Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


FIFA 14 (XBOX ONE)
 Test von Jan (02.12.2013) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Sport Publisher:EA
Termin:22. November 2013 Entwickler:EA Sports

Nachdem die Current-Gen-Fassung von »FIFA 14 einige Probleme mit sich brachte (nachzulesen bei uns im »Test), erscheint zum Start der Xbox One nun die Next-Gen-Fassung der Fußball-Simulation. Konnten die Schwächen ausgemerzt werden und wie stark ist der grafische Fortschritt?


Spielerische Entwicklung

Während viele Start-Titel der Xbox One auf eine 1:1 Konvertierung setzen und sich diese lediglich grafisch aufgehübscht präsentieren, geht Entwickler EA Sports mit FIFA 14 einen anderen Weg. So sieht FIFA 14 nicht nur nach Next-Gen aus, es spielt sich auch durch die brandneue Ignite Engine anders als die Current-Gen-Fassungen. Die Zweikampfmechanik wurde noch einmal spürbar aufgewertet und spielt sich dank Stoßen und Zerren nun deutlich dynamischer. Dazu hat EA den Kickern noch eine wesentlich größere Palette an Animationen spendiert. Auch das von uns kritisierte, viel zu häuftig zu Toren führende Kopfballspiel, führt nun nicht mehr so oft zum Torjubel. Das trifft ebenso auf angeschnitte Schüsse zu. Wir hatten beim Testen das Gefühl einen neuen FIFA-Teil zu spielen, so spürbar anders spielt sich FIFA 14. Dies gelingt den wenigsten Release-Titeln und verdient deshalb einer extra Erwähnung. Auch zahlreiche Bugs kommen nun, dem Fußball-Gott sei Dank, nicht mehr vor. Unser Spiel stürzte während der Testphase nicht ein einziges mal ab und auch der Ingame-Katalog funktionierte reibungslos.


Grafischer Fortschritt

Natürlich bietet FIFA 14 auf der Xbox One mehr als nur eine reine Verbesserung der Gameplay-Mechanik. Endlich haben die Zuschauer ein 3D-Modell spendiert bekommen und die Pappzuschauer der Vorgänger gehören der Vergangenheit an. Durch neue Kamerawinkel, die beispielsweise vor dem Spiel das Stadion in Szene setzen, bekommt FIFA 14 auch Pluspunkte in Sachen Präsentation. Das Highlight sind aber zweifelsohne die realistischen Spielergesichter, die selbst Hautirritationen sichtbar machen. Selbst der Rasen gewinnt an optischer Brillianz und statt einem grünen Grasteppich, sieht man nun sogar die einzelnen Grashalme. Beim Sound gibt es keinerlei Änderungen. Die Stadionatmosphäre ist gewohnt gelungen, die Kommentatoren gewohnt schwach.

Leider müssen Fans der virtuellen Bundesliga auf eben jenen Modus verzichten. Dafür gibt es nun im Ultimate Team-Modus Legenden-Packs die Fußballlegenden wie Pelé oder Matthäus enthalten. Ansonsten bleibt bei der Modi-Auswahl alles wie gehabt. Alles in allem ist FIFA 14 auf der Xbox One ein deutlicher Sprung nach vorne geworden. Bugs wurden ausgemerzt, die Spielmechanik spürbar verbessert und der grafische Fortschritt zeigt sofort die Power der Next-Gen-Konsole.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






FIFA 14 ist auf der Xbox One nicht nur ein grafisches Update, sondern ein deutlicher Fortschritt. Die Schwächen, die ich noch im Current-Gen-Test angemäkelt hatte, wurden allesamt ausgebessert. Kopfbälle führen nicht mehr so oft zu Toren, die Zweikampfmechanik fühlt sich besser an und ich hatte nicht einen einzigen Absturz während des Tests. Das Fehlen der virtuellen Bundesliga halte ich im Angesicht der zahlreichen Verbesserungen für verkraftbar. Grafisch zeigt sich FIFA 14 von seiner schönsten Seite. Endlich gehören Pixelzuschauer der Vergangenheit an und selbst der Rasen sieht nun deutlich realistischer aus.
90%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
90%

Mehr zur "FIFA"-Reihe
Review - FIFA 15 (Multi)
Review - FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014 (Multi)
Review - FIFA 14 (Multi)
Review - UEFA EURO 2012 (Multi)
Review - FIFA Street (PS3)
Review - FIFA 12 (Xbox 360)
Review - FIFA 11 (Xbox 360)
Preview - FIFA 11 (Multi)
Review - FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 (PS3)
Review - Fifa 10 (Xbox 360)
Review - FIFA 09 (PC)
Review - FIFA Street 3 (Xbox 360)
Review - FIFA 08 (PC)
Review - FIFA 07 (DS)
Preview - FIFA 07 (PC)
Review - FIFA WM 2006 (PC)


Noch keine Kommentare abgegeben.


 






mehr Wallpaper
















Pro:
Legenden-Modus
Ignite Engine
verbesserte Zweikämpfe
Besseres Kopfballspiel
Deutlich aufgehübscht

Contra:
Schwache Kommentatoren
Fehlende virtuelle Bundesliga


Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW