Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


GRAND THEFT AUTO 4
 Test von Michael Söldner (26.04.2008) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Action Publisher:Take Two
Termin:29. April 2008 Entwickler:Rockstar Games



Der gerade durch die Verschiebung von Oktober 2007 auf den April 2008 entstandene Hype um den komplett runderneuerten Ableger der GTA-Reihe ist kaum noch auszuhalten. Die Erwartungen der Fans gehen ins Unermessliche. Nun steht der Titel ab 29. April endlich in den Regalen und es wird sich zeigen, ob Rockstar dem Open-World-Genre wirklich neue Impulse verschaffen kann oder nur auf einen schnellen NextGen-Ableger abzielt.


„Farbiger“ Held

Die Entwickler von GTA IV lassen euch dieses Mal in die Haut des Jugoslawen Niko Bellic schlüpfen. Die Zeit als Soldat während der Balkankriege hat ihn innerlich zerrissen. Als er aufgrund großer Versprechungen seines Cousins Roman die Überfahrt nach Amerika antritt, ahnt er noch nicht, wie schnell er in den Sumpf aus Verbrechen, Prostitution und Gewalt gezogen wird. Trotzdem spendiert Rockstar dem neuen Charakter deutlich mehr Tiefe als den wortkargen und stereotypen Helden der bisherigen Serienableger. Nikos gewissenloses Vorgehen, welches aus den Erlebnissen während des Krieges resultiert, beängstigt seine Auftraggeber oftmals sogar. In ruhigen Minuten lässt er die gemachten Erfahrungen als Soldat noch einmal Revue passieren und somit auch die Gründe für sein Handeln deutlich werden. Ab und an habt ihr sogar die Möglichkeit, über Leben und Tot eurer Zielpersonen zu entscheiden. Wollt ihr den Kleinkriminellen, der die Zahlung von Schutzgeld verweigert, vom Haus stoßen oder ermöglicht ihr ihm das Untertauchen und erhaltet so vielleicht im weiteren Spielverlauf einen Vorteil? Es liegt ganz bei euch!


Spiel der unbegrenzten Möglichkeiten

Roman ist zu Beginn euer einziger Ansprechpartner in der an New York angelehnten Stadt Liberty City. Das in E-Mails angepriesene Leben in Saus und Braus entpuppt sich jedoch schnell als heruntergekommener Taxi-Stand - die versprochenen Frauen als geldgierige Bordsteinschwalben. Wie schon in den Vorgängern macht ihr euch durch erfolgreiche Missionen schnell einen Namen in der Stadt und gelangt so an neue Auftraggeber. Zu Beginn sind dies noch simple Taxifahrten für euren Cousin, später macht ihr Bekanntschaft mit zweifelhaft neureich gewordenen Russen, die euch lukrativere, aber auch komplexere Einsätze abverlangen. Ein herrlich überzogen dargestellter jamaikanischer Drogendealer namens Little Jakob schließt euch zudem schnell in sein Herz und lässt euch im Anschluss berauschende Lieferungen zustellen. Soweit nichts Neues.

Deutlich ausgebaut wurde hingegen die soziale Komponente des Spiels: Bereits in den ersten Stunden macht ihr Bekanntschaft mit Michelle, einer zurückhaltenden und auch etwas langweiligen Dame. Ähnlich wie in GTA San Andreas führt ihr sie von Zeit zu Zeit zum Bowlen, Dart spielen oder einfach nur auf einen Drink aus. Natürlich dürft ihr danach wieder auf eine heiße Tasse Kaffee spekulieren. Die Freizeitaktivitäten sorgen für Abwechslung zu den bleihaltigen bzw. Bleifuß-Missionen und werden in Form von Minispielen abgewickelt. Ähnlich wie in Wii Sports oder PlayStation Home räumt ihr Bowling-Pins ab, versenkt Kugeln in den Ecken eines Billard-Tischs oder peilt das Bulls Eye an. Die Freundschaft mit eurem Cousin vertieft ihr hingegen am besten mit einem ausgedehnten Saufgelage. Doch Vorsicht: Niko spürt den übermäßigen Alkoholkonsum am eigenen Leib. Die Heimfahrt könnte sich schwierig gestalten, wenn er sich nur mühsam zum Auto schleppen kann und danach torkelnd auf der Motorhaube zusammenbricht.


Hotline zum Glück

Die Missionen holt ihr euch nach wie vor bei den, als farbige Buchstaben auf eurer Karte dargestellten, Auftraggebern ab. Um die Kommunikation mit eurer Herzensdame oder den zahlreichen Gangstern zu erleichtern, spendieren euch die Entwickler zusätzlich ein Mobiltelefon. Damit könnt ihr jederzeit um ein Date bitten und heikle Missionen per Anruf annehmen oder ausschlagen. Zu Beginn steht euch nur ein Handy der Marke „Uralt“ zur Verfügung, im weiteren Spielverlauf erhaltet ihr jedoch ein State-of-the-art Telefon mit MP3-Player und deutlich mehr Funktionen. Auch das ständige Abspeichern in eurer heruntergekommenen Wohnung gehört mit Teil IV der Vergangenheit an. Habt ihr eine Mission versemmelt, ruft ihr einfach euren Auftraggeber an und setzt damit an gleicher Stelle noch einmal an. Mit dem Besuch eines Internet-Cafés habt ihr zudem die Möglichkeit, in den Weiten des WWW nach neuen Frauen (»www.love-meet.net), Jobs und jeder Menge witziger Anspielungen zu wühlen.


Definitiv NextGen-würdig!

Trotz der unzähligen kleinen Gameplay-Änderungen merkt man Grand Theft Auto IV speziell bei der Optik an, das es sich endlich nicht mehr um eine leicht aufgebohrte Engine handelt. Liberty City kann zweifelsohne als die lebendigste Stadt bezeichnet werden, die je in einem Videospiel abgebildet wurde. Jeder einzelne Stadtteil bietet eine ganz besondere Architektur und Stimmung. Die Fahrzeuge samt aufwändigem Schadensmodell lassen sich genau wie in den Vorgängern ganz unterschiedlich steuern und sind an reale Vorbilder angelehnt. Mit dem Hummer H2 oder dem Chrysler 300 finden sich zudem viele neue fahrbare Untersätze, alte Bekannten wie Banshee oder Stallion dürft ihr natürlich ebenfalls „ausleihen“.

Der deutlich realistischere und in sich immer stimmige Look von GTA IV gibt an einigen Stellen trotzdem Anlass zur Kritik: Die Weitsicht in Liberty City ist zwar enorm, wurde aber durch eine extreme Unschärfe erkauft, die ein weit entferntes Gebäude nur als verschwommenen Umriss erscheinen lässt. Gerade an sonnigen Tagen flimmert die Straße aufgrund der Pixelkanten zudem fast wie auf der guten alten PlayStation 2. Außerdem kommt es ab und an zu Slowdowns, die jedoch keinen Einfluss auf das eigentliche Spielgeschehen haben. Dies im Hinblick auf die gigantische und lebendige Stadt als Mängel anzuführen, gleicht aber schon fast der sprichwörtlichen Suche nach dem Haar in der Suppe.


Die Popkultur auf dem Beifahrersitz

Genau so bunt und vielfältig wie Liberty City ist auch das Angebot an musikalischer Beschallung während eurer ausgedehnten Stadtrundfahrten. Ganze 19 Radiosender, die von HipHop über Reggae, bis hin zu Rock, Retro oder Talkshows reichen, sollten für jeden Geschmack die perfekte Soundkulisse finden lassen. Neulingen weist zudem ein praktisches Navigationssystem mit Sprachbefehlen den Weg durch die anfangs unüberschaubare Stadt. Auch die Soundeffekte haben endlich ihren Comic-Charakter hinter sich gelassen und wirken stets glaubhaft. Die Integration eigener Musikstücke über das Xbox Interface ist uns leider nicht gelungen. Vielleicht könnt ihr unseren Lesern »im Forum einen Tipp geben, wie man die vorhandenen Radiosender mit seinen eigenen Lieblingssongs erweitern kann.


Virtuelle Urbanisierung

Mit dem exzellenten Mehrspieler-Part dürfte sich Rockstar Games endgültig in den Herzen der Fans verewigt haben. Der bei den bisherigen Teilen noch sträflich vernachlässigte und in den PSP-Versionen sehr minimalistisch gehaltene Multiplayer-Modus setzt GTA IV die Krone auf. In 14 Spielmodi dürft ihr euch über Xbox Live mit bis zu 16 Teilnehmern in ganz Liberty City austoben. Dazu zählen neben dem klassischen Deathmatch oder einem Rennen durch die Stadt auch ausgefallene Spielarten wie Hangman’s Nose. Dabei gilt es, einen am Flughafen angekommenen Gangsterboss lebend zu seinem Versteck zu eskortieren. Natürlich müsst ihr genau wie im Story-Modus mit erbittertem Widerstand der Ordnungskräfte rechnen, wenn ihr ballernd in der Innenstadt wütet. Bei den Shoot-Outs kommt das gleiche Kampfsystem zum Einsatz, wie auch im Singleplayer-Part: Ihr könnt Gegner gezielt anvisieren, hinter Fahrzeugen, Ecken oder Müllcontainern in Deckung gehen und mit der LT-Taste zoomt ihr an euer Opfer heran. Der Online-Modus dürfte jeden GTA-Fan nach dem Durchspielen der eigentlichen Geschichte noch unzählige Stunden an den Bildschirm fesseln und vielleicht sogar Call of Duty 4 vom Online-Thron stoßen.

Eure Fragen zum Überlebenskampf in Liberty City könnt ihr gern in »unserem Forum stellen.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






GTA IV kann man zweifelsohne als Rundumsorglos-Paket für JEDEN Spielertyp bezeichnen. Das aus den Vorgängern bekannte Gameplay wurde an einigen Stellen vorsichtig verbessert. Die audiovisuelle Präsentation macht den Sprung auf eine neue Konsolengeneration ebenfalls mehr als deutlich. Es ist kaum möglich, all die genialen Kniffe der Entwickler in Worte zu fassen. Mit jeder Spielminute kommen neue Eindrücke hinzu, die einem die Genialität von GTA IV vor Augen führen. Und selbst wenn der Abspann nach mindestens 40 Stunden über den Bildschirm flimmert, dürft ihr euch noch auf unzählige Stunden im vollwertigen Multiplayer-Modus freuen. Mein Spiel des Jahres 2008!
95%
So testen wir >>

Nach dem fast schon unerträglichen Hype um Rockstars neues Baby, war mir die Lust auf GTA IV eigentlich schon vergangen. Nach einer Stunde Eingewöhnungszeit konnte mich der Titel jedoch schon wieder in seinen Bann ziehen. Auch wenn die Grafik nicht so ganz mit anderen Next-Gen-Vorzeigetiteln mithalten kann, bringen die kleinen Neuerungen wieder frischen Wind ins Sandbox-Gameplay. Schön, dass sich die Entwickler außerdem vom ausgelutschten HipHop-Poser-Image aus GTA SA verabschiedet haben. Mit Antiheld Niko kann ich mich wesentlich besser identifizieren als mit dem prolligen C.J., auch wenn sein Klamotten-Geschmack anfangs eher gewöhnungsbedürftig ist ;)
 

Ohne Wenn und Aber stellt Rockstar Games mit GTA 4 den bisher stärksten GTA-Serienteil in die Regale. Endlich erhielt auch der Realismus Einzug (Physik-System), den ich in den Vorgängern vergeblich suchte. Mit der akuraten Nachbildung New Yorks und einer exzellenten, endlich nicht mehr comichaften Grafik stimmt nebenher auch die Optik auf ganzer Linie. Das neue Deckungssystem bringt überdies deutlich mehr Spannung in die zahlreichen Scharmützel. Allein die immer gleich ablaufenden Missionen und die im Verhältnis kurze Spieldauer von 30 Stunden (inklusive Nebenmissionen) lassen die größeren Möglichkeiten der Vorgänger-Titel vermissen.
92%

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
88%

Mehr zur "Grand Theft Auto"-Reihe
Review - Grand Theft Auto: Chinatown Wars (PSP)
Review - GTA IV: The Ballad of Gay Tony (Xbox 360)
Preview - GTA IV: The Ballad of Gay Tony (Xbox 360)
Preview - GTA: Chinatown Wars (PSP)
Review - Grand Theft Auto: Chinatown Wars (DS)
Review - GTA IV: The Lost and Damned (Xbox 360)
Review - Grand Theft Auto: Vice City Stories (PSP)
Review - GTA San Andreas (PC)
Review - GTA San Andreas (PS2)
Preview - GTA San Andreas (Multi)
Review - GTA: Vice City (PC)
Artikel - Grand Theft Auto (Special)


#1 | big smoke [01.05. | 00:02] 
pccccccccccc
es soll mal endlich für den pc raus kommen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

#2 | Dimitri [06.05. | 05:01] 
...
san andreas war gangster thrash
gta IV is gold

#3 | jestkill [10.05. | 13:23] 
Grand Theft Auto 4
Wegen dem Game kauf ich mir ne PS3 ;-)

#4 | Hans peter paul [27.05. | 22:05] 
video
Macht doch mal eine video Hameradio zu Gta 4 und ich will es für den Pc endlich haben, pc ist besser als die konsolen die bringen ja nichts wie werden die konsolen spiele gemacht, mit dem pc also

#5 | GTA4FAN [31.05. | 19:10] 
Grand Theft Auto 4
rockstar bricht hoffentlich alle rekorde wenn es für den pc rauskommt

#6 | benjo [14.06. | 21:57] 
Grand Theft Auto 4
kann man später auch noch in richtig teuren geschäften klamotten kaufen???
oder nur in dem russischen laden??

#7 | Micha [14.06. | 23:10] 



12.935
Grand Theft Auto 4
Dachte auch anfangs, man müsste sich ewig mit diesen reudigen Trainingsjacken abfinden. Aber auf der zweiten Insel gibt gleich mehrere Geschäfte, mit schicken Anzügen, Jacken, Hosen, Schuhen,...

#8 | Dennis [17.06. | 08:43] 
PS3
Das Game ist der Hammer. Das PC gelabere kannst du dir sparen xD von wegen besser. Auf Xbox 360 hat man ca. 30 prozent weniger Autos am rumfahren und Leute die rumlaufen also von daher ist Blue Ray die Zukunft.

#9 | Gast [06.10. | 20:30] 
^^
YeaH
Gta IV is Hammer qeiLL

#10 | Gast [26.10. | 18:06] 
5656
ich weiß nicht wie man cheats ins mobiel telefon eingibt kann mir jemand helfen?

#11 | Gast [23.11. | 17:47] 
Grand Theft Auto 4
das beste spile was es je gegeben hat bis gta 5 kommt

#12 | B2k [17.12. | 16:58] 
Grand Theft Auto 4
nur wegen gta 4 hab ich mir playstation 3 geholt

#13 | Gast [30.12. | 23:05] 
360
xbox ist das geilst der welt und gta4

#14 | micha sellfish [07.01. | 21:39] 
grand theft auto musik
danke für die besprechung.

das hat hier zwar nicht mit musik zu tun, aber wer auf underground-material steht, bitte schaut euch mal meinen blog an:
http://www.sellfish.de/bmusic

#15 | Unregistriert [14.01. | 19:10] 
gta4
wenn kommt die polizei auf deuche von gta 4 wie im internet gesehn habe bitte um Antwort Danke:

#16 | Gast [03.07. | 20:42] 
Grand Theft Auto 4
das game ist cool nach nehr zeit langweilig es soll das neue gta raus kommen

#17 | Slyver [17.03. | 15:02] 



15
Hm.
So wie ich mal gelesen habe soll das nächste Gta wider in San Andreas spielen was ich persönlich richtig gut finden würde , egal welche art ob Liberty city oder San Andreas freue mich schon sobald das neue rauss kommt

#18 | gTaJunkIe [01.07. | 19:25] 
Gta ist krass oraldingen The ballad of gay tony
gta ist krass gebe ich nie wieder her^^


 










mehr Wallpaper
























Pro:
40-60 Stunden Spielzeit
NextGen-Grafik
gewohntes Gameplay
keine Verschlimm-besserungen
aufwändiger Mehrspieler-Modus

Contra:
leichtes Kantenflimmern
seltene Slowdowns


Offizielle Website:
 Rockstar Games

Fansites:
 GTA-Action
 GTA-Xtreme
 GTA-Scene

Weitere Links:
 Trailer 1
 Trailer 2
 Trailer 3



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW