Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


PRO EVOLUTION SOCCER 2011
 Test von Markus Biering (30.09.2010) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Sport Publisher:Konami
Termin:30. September 2010 Entwickler:Konami

Was ist das derzeit für eine verrückte Bundesliga Saison. Mainz 05 steht mit sechs Siegen aus sechs Spielen ganz oben in der Tabelle und überrascht damit alle selbsternannten Fussballexperten. Konami will es dem FSV Mainz gleichtun und am liebsten auch wieder an der Spitze stehen. Mit Pro Evolution Soccer 2011 steht das alljährliche Duell gegen den Konkurrenten FIFA kurz vor dem Anstoß. Mit vielen Neuerungen will Konami wieder angreifen und den Klassenprimus gehörig unter Druck setzen. Wir haben uns die Xbox 360-Version von Pro Evolution Soccer 2011 genauer angeschaut und werden feststellen ob es für Konami zum Titel oder doch nur zur Vize-Meisterschaft gereicht hat.


Bayern München und Werder Bremen spielen mit

Wie in jedem Jahr gilt es, der bessere auf dem virtuellen Fußballplatz zu sein. Konami will es mit ganz besonderen Neuerungen schaffen. Mit einem völlig neuartigen Pass-System soll das Kicken in Pro Evolution Soccer 2011 noch realistischer werden. Einfaches Knöpfchen drücken war gestern, jetzt ist Konzentration gefragt. Dabei wird allerdings auch schnell klar, dass die ersten Bälle meistens eher nicht das Ziel erreichen, sondern im Aus oder beim Gegner landen. Eine durchaus sinnvolle Neuerung, die allerdings erstmal in Fleisch und Blut übergehen muss. Hat das dann erst einmal geklappt, gelingen auch geniale Spielzüge. Ein kurzer Pass in die Tiefe und eure Stürmer stehen alleine vor dem gegnerischen Kasten. Doch bis dahin solltet ihr es wie Felix Magath halten und immer trainieren, trainieren und nochmals trainieren. Medizinbälle werdet ihr im Spiel allerdings keine finden.

Doch nicht nur im Pässe spielen, sondern auch im Look gibt es bei Konami einige Veränderungen. Auch das Menü im von Pro Evolution Soccer 2011 bekommt ein Facelifting verpasst und ganz nebenbei sind sogar vernünftige Musik-Tracks im Hintergrund zu hören. Konami hat vieles dazugelernt. Bei den Optionen gibt es allerdings nicht allzu viel Neues zu vermelden. Die voll lizenzierte Champions League ist ebenso wieder dabei, wie die Meisterliga und der Be a Legend-Modus. Wer allerdings gerne im südamerikanischen Fußball weilt, wird sich über die neue Copa Santander Libertadores-Option freuen. Hier darf die südamerikanische Variante der Champions League mit allen offiziellen Logos und Vereinen nachgespielt werden. Bei der europäischen Champions League gibt es zwar auch wieder das Intro und auch alle weiteren bekannten Inhalte, aber auf ein komplettes Teilnehmerfeld wurde verzichtet. Fans von Schalke 04 suchen verzweifelt ihre Mannschaft, wobei Bayern München und Werder Bremen Fans glücklich sein dürften.

Auch die UEFA Euro League sowie der UEFA Supercup sind mit Original-Lizenz in Pro Evolution Soccer 2011 vertreten. Wer flink an der Tastatur ist und genügend Zeit hat, kann sich seine Mannschaften wie immer im mitgelieferten Editor selbst zusammenschustern. Doch kommen wir zurück zum eigentlichen Spiel. Wir haben uns für das Freundschaftsspiel die Truppen von Tottenham Hotspurs und Werder Bremen ausgesucht. Bei Werder spielt übrigens noch ein gewisser Mesut Özil, dieser Fehler wird aber demnächst sicherlich durch ein Update wieder richtig gestellt. Unsere beiden Kommentatoren Wolff Fuss und Hansi Küpper haben nichts von ihrer Nervigkeit verloren und bringen ein ums andere Mal die gleichen Sprüche. Auch hier wäre vielleicht mal ein Wechsel angebracht gewesen. Emotionen zeigen sie, wie schon in den letzten Teilen, so gut wie gar nicht und auch beim Spielverlauf sind sie meistens ganz woanders.


Spielergesichter deutlich verbessert

Nachdem beide Mannschaften feierlich die Arena betreten haben, wird schnell klar, dass besonders die Spielergesichter nochmals verbessert wurden. Auffällig ist das bei Spielern wie Per Mertesacker oder Thorsten Frings. Hier haben die Entwickler wieder ganze Arbeit geleistet. Nachdem der Schiedsrichter die Partie angepfiffen hat, rollt in Pro Evolution Soccer 2011 endlich das runde Leder. Sattes Grün und geschmeidige Bewegungen bei den Spielern sorgen schon zu Anfang für Realismus. Leider wird das bei den Zweikämpfen schon wieder ein wenig verworfen. Die Abwehr steht wie eine Betonwand vor den Stürmern, die Abwehrspieler bleiben stur und lassen dem Stürmer kein Vorbeikommen. Hier sieht alles ein wenig abgehackt aus.

Genauso ist es bei den Tempoläufen der Spieler. Bei manchen sehen die Sprints aus, als wenn sie zwei Holzbeine hätten. Nachdem wir unsere ersten Chancen erarbeitet haben, fallen auch die Torhüter in den Blickpunkt. Diese haben sich stark verbessert und werfen sich jetzt so gut wie in jeden Ball rein. Dabei sehen die Animationen des Keepers richtig gut aus und unterscheiden sich deutlich von anderen hölzernen Mitspielern. Das schöne bei Pro Evolution Soccer ist wirklich das Zufallsprinzip beim Torschuss. Ihr habt das Gefühl, dass jeder Angriff anders ist und so sehr spannende Strafraumszenen entstehen.


Immer neue Spielsituationen

Unser erstes Gegentor fiel übrigens durch so eine Situation. Nachdem wir den Ball zunächst geklärt hatten, holte sich der gegnerische Stürmer plötzlich doch noch das Leder und zimmert einfach auf die Bude. Unser Abwehrspieler stand leider zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort und fälschte den Ball unhaltbar für den Torwart ab. Auch wenn es ärgerlich ist, müssen wir ein Lob an Konami aussprechen. Durch diese Art und Weise wird es immer unterschiedliche Aktionen geben und ein Tor ist jederzeit möglich. So sollten Fußballspiele sein. Wenn die Angriffe wie auf einer Linie stattfinden, hört auch irgendwann der Spaß auf. Die Steuerung in Pro Evolution Soccer 2011 ist allerdings, wie schon oben erwähnt, stark gewöhnungsbedürftig.

Bis ihr einen vernünftigen Torschuss hinbekommt, vergehen schon ein paar Spielminuten. Die ersten Dinger semmelt ihr so weit über die Latte, dass der Ball schon fast aus dem Stadion fliegt. Nach einer Weile habt ihr aber den Dreh raus und wunderschöne Tore sind die Belohnung für eure Mühen. Dabei kommt Pro Evolution Soccer 2011 auch die perfekte Ballphysik entgegen. Das runde Bällchen fliegt und dreht sich genauso mit Effet, wie im richtigen Leben, auch dadurch entstehen im Spiel immer wieder neue Spielsituationen. Im neuen Pass-System ist die richtige Dosierung beim Knöpfe drücken gefragt. Wird der Button länger gedrückt, kommt auch ein fester Pass dabei heraus. Mit dem linken Analogstick wird die Richtung des Passes angegeben. Einfaches Drücken und der Ball kommt an, gibt es also nicht mehr.

Mit den rechten Analogstick führt ihr mit euren Spieler jede Menge neue Tricks aus. Was zunächst ein wenig kompliziert erscheint, klappt dann nach einigen Spielen ganz gut. Und die Palette der Tricks reicht von Übersteiger bis zum Dribbling. Die richtige Taktik ist bei einem Fußballspiel natürlich auch sehr wichtig und Konami spendiert dabei allen Taktik-Füchsen ein ausgefeiltes System, was auf den Namen Dynamischer Taktik Editor hört. So lassen sich Spiele komplett durchplanen und eure Spieler halten sich auf dem Platz strikt an die Vorgaben. Wer allerdings nur auf schnelle Spiele gegeneinander steht, wird sich diese Variante wahrscheinlich nicht zu Gemüte führen.


Neue Online Meister Liga

Der allseits bekannte und beliebte Online-Modus hat ebenfalls eine Neuerung bekommen. So gibt es neben den bekannten Spielmodi nun auch die Online Meister Liga. Hier könnt ihr euren Lieblingsverein ganz nach oben oder unten bringen. Pro Evolution Soccer 2011 ist eine Verbesserung zum letzten Jahr gelungen, aber leider auch nicht der erhoffte Quantensprung geworden. Zu hölzern bewegen sich die Spieler in manchen Situationen. Ein richtiger Spielfluss will einfach nicht aufkommen.

Wer schon immer eher der Konami-Kicker war, wird sich über die taktischen Neuerungen und das wirklich realistische Pass-System freuen. Über die Lizenzen gibt es nicht viel zu sagen – bei Pro Evolution Soccer 2011 sind einfach zu wenig davon vorhanden. Der eine hat damit keine Probleme, der andere wiederum zählt echte Mannschaften zum Must Have. Der mitgelieferte Editor sorgt dafür, dass ihr neben den Mannschaften auch noch die Stadien selbst erstellen dürft. Da steht dem Traumstadion nichts mehr im Weg. Eine eigene Währung im Spiel sorgt dafür, dass es im Shop jede Menge sinnvolle und sinnlose Sachen zu Kaufen gibt. Dabei können neben Spielern und Teams auch Bälle und sonstige Extras erstanden werden.

Der Realismus in Pro Evolution Soccer 2011 hat einen weiten Schritt nach vorne gemacht, doch am Ende fehlt trotzdem immer noch der letzte Biss. Die Zuschauer im Stadion machen sich zwar bemerkbar, aber wirklich große Stimmung kommt nicht auf. Leider passen sich die beiden Kommentatoren dem ganzen auch noch an. Konami ist auf jeden Fall auf dem richtigen Weg und wird bis zur nächsten Version sicher noch das ein oder andere im Spiel verbessern.





Pro Evolution Soccer 2011 hat sich weiter entwickelt. Besonders das neue Pass-System kann überzeugen, auch wenn es ein wenig Übung braucht. Ist es einmal verinnerlicht, kommen auch perfekte Spielzüge zustande. Leider fehlt dem Spiel immer noch der letzte Kick. Die Zuschauer im Stadion gehen immer noch nicht richtig mit und die beiden Kommentatoren nerven schon nach wenigen Minuten. Manche Situationen sehen immer noch zu steif aus. Taktikfreaks werden aber am neuen dynamischen Taktik Editor ihre helle Freude haben. Auf jeden Fall ist Pro Evolution Soccer 2011 einen großen Schritt nach vorne gegangen und rüttelt wieder am Thron von FIFA.
85%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
74%

Mehr zur "Pro Evolution Soccer"-Reihe
Review - Pro Evolution Soccer 2015 (Multi)
Review - Pro Evolution Soccer 2013 (Xbox 360)
Review - Pro Evolution Soccer 2012 (Xbox 360)
Review - PES 2011 - Pro Evolution Soccer 3D (3DS)
Artikel - PES 2010 Multiplayer-Tipps (Multi)
Review - Pro Evolution Soccer 2010 (Wii)
Review - Pro Evolution Soccer 2010 (PC)
Preview - Pro Evolution Soccer 2010 (PC)
Review - Pro Evolution Soccer 2009 (Wii)
Review - Pro Evolution Soccer 2009 (PSP)
Review - Pro Evolution Soccer 2009 (PC)
Preview - Pro Evolution Soccer 2009 (PC)
Review - Pro Evolution Soccer 2008 (PSP)
Review - Pro Evolution Soccer 2008 (PC)
Review - Pro Evolution Soccer 6 (Xbox 360)
Review - Pro Evolution Soccer 5 (PS2)
Review - Pro Evolution Soccer 3 (PS2)


#1 | Helion81 [30.09. | 17:56] 



246
Pro Evolution Soccer 2011
Guter Testbericht, bin ebenfalls der Meinung das PES 2011 sich wieder in die richtige Richtung bewegt und sich nach dem katastrophalen 2010 enorm verbessert hat. An Fifa kommt es zwar noch nicht heran, stellt aber eine gute Alternative dar.
Meine Wertung: Sehr Gut (87%)

#2 | Craine [30.09. | 18:01] 



732
PES 2011
Hab bislang nur die Demo gezockt und war ehrlich gesagt nicht so begeistert. Das neue Passsystem ist zwar nett, aber die Animationen der Spieler wirken teilweise immer noch wie vor 3 Jahren was ich extrem Schade finde. Da muss Konami nochmal nachlegen. Aber angeblich arbeitet man ja an einer Runderneuerung.

Über die Lizenzen braucht man ja nichts mehr zu sagen. Trotzdem schön das Werder Bremen den Weg ins Spiel geschafft hat.

Im übrigen ist Bild 11 die Französische und nicht die Italienische Nationalmannschaft ;-)
Meine Wertung: Sehr Gut (83%)

#3 | The Comedian [01.10. | 14:07] 



7.336
Pro Evolution Soccer 2011
für mich leider keine alternative mehr zu fifa.
Meine Wertung: Sehr Gut (80%)

#4 | Bl4cK_Win9 [06.02. | 21:12] 



621
Pro Evolution Soccer 2011
Ich hasse Pes ich finde ebenfalls das es spieltechnisch mit nichten besser ist als fifa und dazu kommen noch die billige teamauswahl und die falschen spielernamen... ich weiß sie haben die rechte nicht aber dennoch *würg*
Meine Wertung: Trash (40%)


 










mehr Wallpaper




























Pro:
neues Pass-System
Online-Meister Liga
realistische Spielergesichter
Stadion-Editor

Contra:
fehlende Lizenzen
träger Spielaufbau
nervige Kommentatoren


Offizielle Website:
 @Konami

Weitere Links:
 Debüt-Trailer
 Gameplay-Video
 Wii-Trailer



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW