Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


NHL 11
 Test von Markus Biering (23.09.2010) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Sport Publisher:EA Sports
Termin:16. September 2010 Entwickler:EA Sports

Wir nähern uns wieder dem Ende des Jahres. Zwar noch gemächlich, aber doch konstant. Mit dem Erscheinen der neuen Ausgaben der EA Sports-Reihe wird quasi der Herbst eingeläutet. Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen neuen Ableger der NHL-Serie. Auch wenn viele schon meinten, dass ein simples Update genügen würde, sorgt EA Sports jedes Jahr für einen Grund, sich doch für den neuesten Ableger zu entscheiden. Ob das diesmal auch geklappt hat oder ob NHL 11 einfach nur ein sprödes Update von NHL 10 geworden ist, erfahrt ihr in unserem Testbericht zur Xbox 360-Version.


Eishockey-Fieber in Deutschland

Was war das für eine Eishockey WM in Deutschland. Die deutsche Nationalmannschaft begeisterte das Publikum mit unglaublichen Spielen gegen die USA, Russland und Schweden. Gegen die Amerikaner gab es zum Auftakt sogar einen 2:1 Sieg vor über 77.000 Zuschauer in der Veltins Arena in Gelsenkirchen – Weltrekord. Am Ende sprang für die Truppe von Uwe Krupp ein sensationeller 4. Platz beim Turnier heraus und ganz Deutschland war im Eishockey-Fieber. Auf diese Faszination setzt seit langem die Spieleschmiede EA Sports. Ihre NHL-Ableger sind seit Jahren der Renner in den Verkaufsregalen und das trotz der Tatsache, dass einige Teile nicht wirklich überzeugen konnten. Bei NHL 11 soll nun wieder das Beste aus den Schlittschuhen geholt werden. Helfen soll dabei der brandneue Hockey Ultimate Team Modus. Hier könnt ihr euch ein individuelles Team aus über 4000 Sammelkarten zusammenbauen. Die Auswahl fällt sicher nicht leicht, da Spieler aus insgesamt zehn Ligen enthalten sind. Nebenbei gibt es auch noch Trikots und Trainingskarten.

Doch nicht nur der Ultimate Modus von NHL 11 sorgt für frischen Wind. Das Spiel bietet über 200 weitere Neuerungen. Dazu gehört auch ein nagelneues Bully System. Wie ihr merkt, legt EA Sports immer noch eine Schüppe nach, wenn es um Realismus pur geht. Auch die Schläger können im Spiel zerstört werden. Entweder holt ihr euch dann einen neuen oder ihr spielt einfach ohne weiter. Doch wir widmen uns erstmal dem schnellen Spiel, um direkt auf das Eis zu flitzen. Schließlich wollen wir gleich selber beim ersten Blick testen, ob es Veränderungen zum Vorgänger gibt. Da auch die DEL Vereine wieder dabei sind, veranstalten wir doch gleich mal ein rassiges Rhein-Derby und lassen die Kölner Haie gegen die DEG Metro Stars antreten. Und schon beim ersten Blick ins Stadion wird klar – EA Sports sorgt in NHL 11 tatsächlich für noch mehr Realismus.

Die Stimmung in der Halle brodelt und Zuschauer sowie Spieler haben eine verbesserte Mimik erhalten. Man merkt den Cracks förmlich die Derby-Stimmung an und auch wir wollen endlich loslegen. Bei der Steuerung gibt es keine großartigen Veränderungen zum Vorgänger. Wer es lieber lockerer angeht, dem sei die NHL 94-Steuerung ans Herz gelegt. Hier gibt es nur zwei Buttons, die im Spiel wichtig sind: Passen und Schiessen, der Rest erklärt sich von alleine. Nachdem der Schiri den Puck endlich freigegeben hat, kann es auch schon losgehen. Und wir merken schnell – hier hat sich etwas geändert. Habt ihr in NHL 10 schnell die Hütten gemacht, wird es nun erstmal schwer, an der Defensive vorbeizukommen. Nicht nur ein stärkerer Torwart, sondern auch ein komplett neues Passsystem warten auf euch.

Vorbei die Zeiten der Torfestivals. Habt ihr dies allerdings nach einiger Zeit in den Griff bekommen, fallen auch wieder die Tore. Es dauert halt diesmal nur ein wenig länger als sonst. Ist es aber dann endlich soweit, geht es in der Halle wieder richtig ab. Die Zuschauer springen von den Sitzen und lassen ihrer Begeisterung freien Lauf. Auch der Orgelspieler spielt sich in NHL 11 die Finger wund. In Sachen Stimmung bzw. Zuschauer wurde alles richtig gemacht. Auf deutsche Kommentatoren muss man wie üblich leider verzichten. Schade eigentlich, denn wer bei der Eishockey WM mitgefiebert hat, der weiß dass es auch in Deutschland viele gute Sprecher für den Eishockey-Sport gibt.

Doch kommen wir zurück zu unserem rheinischen Derby. Nachdem wir als Kölner Haie mehrere Torchancen hatten, gehen plötzlich die anderen in Führung. So schnell kann es gehen, einmal hinten nicht aufgepasst und die Düsseldorfer nutzen die Gunst der Stunde zum Führungstreffer. Ein paar Fans freuen sich, der Großteil ist eher enttäuscht. Durch das neue Passsystem enden einige Pässe leider zu oft beim Gegner als beim Mitspieler. Und die Zeit rennt unaufhörlich davon. Nach einem guten Angriff treffen wir die Latte und das Publikum raunt. Ist da noch etwas möglich? Leider nein. Im letzten Drittel nehmen wir 40 Sekunden vor Schluss den Keeper raus und erhalten postwendend das 0:2. Na toll, das war ja kein guter Einstand. Egal, die nächsten Siege kommen bestimmt.


Alles was das Eishockey Herz begehrt

NHL 11 sprudelt nur so vor unterschiedlichen Spielmodi. Und wer zum ersten Mal dabei ist, wird fast schon erschlagen von der ganzen Auswahl. Neben dem brandneuen Ultimate Team Modus gibt es noch weitere Spielarten, die für stundenlangen Spielspaß sorgen sollen. Im Kampf um den Pokal Modus geht es um den berühmt berüchtigten Stanley Cup. Wer das Ganze noch ein wenig intensiver erleben will, sollte sich den Playoff Modus zu Gemüte führen. Wer allerdings richtig viel Zeit hat und Eishockey Sport liebt, sollte sich den Saison Modus genauer anschauen. Hier darf eine komplette Saison der NHL, AHL, CHL oder einer von Europas Ligen gespielt werden. Und wem das alles noch nicht reicht, der wagt sich an den Be a Pro oder Be a GM Modus heran.

Im Be a Pro Modus übernehmt ihr die Karriere eines echten NHL Spielers. Da diese Prozedur sehr aufwendig ist, sollte schon ein wenig Fachwissen vorhanden sein. Ansonsten dürften einige Spieler damit sicher überfordert werden. Dasselbe gilt für den Be a GM Modus. Hier übernehmt ihr die Rolle des General Managers, des Trainers und die der Spieler. Also drei Dinge auf einmal. Insgesamt warten dabei satte 25 Saisons auf euch. Das wird also ein hartes Stück Arbeit für euch und eure Finger. Schnappt euch einen Titel nach dem anderen und überzeugt den Eigentümer des Vereins davon, dass ihr der Beste sein. Der GM Modus ist so aufwändig gestaltet, dass wirklich alle Realismusfans auf ihre Kostem kommen dürften. Anfänger sollten sich hingegen erstmal langsam eingewöhnen.

Der Turnier Modus von NHL 11 lässt euch die letzte WM so gut wie möglich nachspielen. Bis zu 16 Nationen spielen um den EA Sports Weltmeistertitel. Doch es müssen nicht immer Länder sein. Beim Memorial Cup geht es darum, den Meistertitel der CHL (Canadian Hockey League) zu gewinnen. Im Trainingsmodus könnt ihr euch erstmal in aller Ruhe an die Neuerungen gewöhnen. Dieser Modus erscheint übrigens auch beim ersten Starten des Spieles, kann aber jederzeit abgebrochen werden. Neben dem Schusstraining darf hier auch der Torhüter oder das ganze Team ausgiebig trainiert werden. Der Shootout Modus sorgt hingegen für spannende Penalty Duelle.


Online nur mit gültigen Online-Pass

Natürlich darf auch bei NHL 11 der Online Modus nicht fehlen. Dieser darf allerdings nur mit einem gültigen Online-Pass genutzt werden. Dieser Code ist nur einmalig gültig. Solltet ihr euer Spiel also irgendwann mal verkaufen wollen, muss sich der neue Besitzer einen neuen Online-Pass für das Spiel kaufen. Im Online-Modus findet ihr ebenfalls viele Spielmodi wieder. Dabei ist die EA Sports Hockey League das Kernstück. Hier spielt ihr online um den EASHL Meistertitel, inklusive Playoffs, Trainingsmodus und jeder Menge weiterer Extras. Sind mal keine Mitspieler online, gibt es sogenannte Zwischendurch-Spiele. In diesen Spielen kann euer Spieler immer weiter aufsteigen und damit besser werden.

Natürlich gibt es auch die üblichen schnellen Online Spiele und den Playoff Modus. Bei letzterem müsst ihr vier Spiele hintereinander gewinnen, um den begehrten Cup zu gewinnen. In der Rubrik Vereinsgeschichte und Ligageschichte werden eure Taten nochmals ganz genau analysiert und sind jederzeit einsehbar. Wie schon bei all den anderen Teilen ist der Online Modus absolut gelungen und sorgt immer für besondere Motivation. Die Online-Pass Entscheidung kommt sicherlich nicht bei jedem gut an, aber so ist nun mal die Philosophie von EA Sports. NHL 11 ist wieder ein wenig besser geworden und schafft es, NHL 10 zu übertrumpfen. Dank vieler kleinen Neuerungen sowie dem Ultimate Team Modus ist für langen Spielspaß gesorgt. Wer nicht soviel Eishockey spielt, ist aber auch mit dem letzten Teil der Serie mehr als gut bedient.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






Schlittschuhe an und ab auf das Eis! NHL 11 macht wieder richtig viel Laune. Der Ultimate Team Modus sowie die vielen, kleinen Neuerungen erfreuen jeden Eishockey-Fan. Zerbrochene Schläger und brodelnde Stimmung in der Halle sorgen für Realismus pur. Auch wenn das Toreschiessen ein wenig schwerer geworden ist, fällt die Motivation keinen Deut geringer aus. Die umfangreichen Spielmodi sorgen für stundenlangen Spielspaß. Und nach dieser tollen Eishockey WM passt dieses Spiel doch perfekt. Einzig und allein der Online-Pass trügt ein wenig die Stimmung. Es ging früher doch auch ohne.
85%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
80%

Mehr zur NHL-Reihe
Review - NHL 15 ()
Review - NHL 14 (Xbox 360)
Review - NHL 09 (PS3)
Review - NHL 2003 (PS2)


#1 | The Comedian [25.09. | 22:42] 



7.336
NHL 11
nicht wirklich mein sport, aber zwischendurch machts schon mal spass.
Meine Wertung: Sehr Gut (80%)


 
























Pro:
umfangreiche Spielmodi
Ultimate Team Modus
jede Menge Realismus

Contra:
Online Pass
für Anfänger zu komplex


Offizielle Website:
 NHL 11



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW