Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


SAMBA DE AMIGO
 Test von Nico (16.10.2008) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Partyspiel Publisher:SEGA
Termin:26. September 2008 Entwickler:Gearbox Software

Mit einem Preis von 400 D-Mark war "Samba de Amigo" dank der beigelegten Maracas das teuerste Spiel für SEGAs Dreamcast. Acht Jahre nach dem EU-Release legt der mittlerweile nur noch mit Software betraute Publisher "Samba de Amigo" für die Wii neu auf. Ob der Partyknaller der Vergangenheit heute noch Spass macht, erfahrt ihr in unserem Test des Musikspiels.


Lasst es Rasseln

Das Spielprinzip von "Samba de Amigo" ist mit dem des Vorgängers identisch. Rund um euren Protagonisten Amigo sind sechs Kreise angeordnet. Zwei oben, zwei in der Mitte und zwei unten. Aus dem Zentrum dieser Anordnung steuern unaufhaltsam Kugeln auf die sechs Kreise zu. Sobald dieser Kugeln einen Kreis berührt, müsst ihr den Controller in die entsprechende Richtung bewegen und schütteln. Was sich leicht anhört (und auch simpel steuern lässt), wird durch zusätzliche Aufgaben fordernder. So strömen gelegentlich zwei Kugeln gleichzeitig auf zwei unterschiedliche Kreise zu oder ihr müsst für einen bestimmten Zeitraum geforderte Haltungen einnehmen.


Keine Maracas, kein Spass?

Einen markanten Unterschied gegenüber der Vorgängerversion gibt es dennoch: Die mitgelieferten Rasseln, die Maracas, fallen weg und werden wahlweise durch zwei Fernbedienungen oder eine Fernbedienung plus Nunchuck ersetzt. Leider ist die Bewegungserkennung bei der zweiten Variante gerade bei schwierigen Haltungen oftmals zu ungenau. Ausserdem kommt es schnell zum Kabelsalat zwischen WiiMote und Nunchuck. Deshalb solltet ihr lieber zu zwei Fernbedienungen greifen.


Viel Auswahl

Bevor ihr durch die verschiedenen Menupunkte navigiert, empfiehlt sich ein kurzes Training. Hier werden euch in deutscher Sprache die unterschiedlichen Aufgaben sowie die Steuerung erklärt. Seit ihr damit vertraut, könnt ihr euch für eine Spielart entscheiden. Wählt ihr den Einzelspielermodus, so habt ihr sechs verschiedene Spielmodi zur Auswahl, die alle mit dem oben genannten Grundsatz gezockt werden. Für ein Spielchen zwischendurch empfehlen sich "Schnelles Spiel" und "Classic". Hier könnt ihr einen Song, zu dem ihr tanzen wollt sowie einen der vier Schwierigkeitsgrade auswählen. Im darauffolgenden Spiel gilt es dann, so viele Punkte wie möglich zu erzielen. Je besser ihr die Noten trefft, desto mehr Punkte heimst ihr ein. Falls ihr lieber mit einem Computegegner rasselt, wählt ihr den Modus "Hals über Kopf". Hier rasselt ihr gemeinsam mit der KI und müsst die Eingaben möglichst synchron ausführen. Abgerundet wird der Einzelspielermodus durch "Überleben" und acht Minispiele. Letzere sind recht einfach gestrickt und unterhalten wirklich nur wenige Minuten. Eine deutlich größere Herausforderung wartet in der "Karriere" auf euch. Hier nehmt ihr an 16 Wettbewerben teil, bei denen ihr euch nur mit einem C-Rating (A-F) qualifiziert. Zudem hagelt es für besonders genaue Eingaben Bonuspunkte, mit denen ihr Songs, Schwierigkeitsgrade und Modi freischaltet. Charaktere und Standorte werden leider per Zufall ausgewählt.


Duelliert euch zu zweit

Wie bereits erwähnt, entfaltet sich der wahre Spielspass erst im Mutliplayermodus. Hier warten zwar nahezu die gleichen Modi auf euch, diese machen zu zweit jedoch gleich doppelt soviel Spass. Leider kann nur mit einem menschlichen Teilnehmer um die Wette gerasselt werden. Auch die Wi-Fi Connection wird nur für Ranglisten und herunterladbare Songs benutzt. Auf Rasselduelle gegen Musikfreunde vom anderen Ende der Welt müsst ihr also verzichten.


Urlaubsstimmung

Bunt ist das Adjektiv, welches die Optik von "Samba de Amigo" am besten beschreibt. Jeder Schauplatz wartet mit einer sehr farbenfrohen Kulisse auf. Bei einem Tanzspiel wie "Samba de Amigo" ist aber nicht nur die Grafik entscheidend, sondern auch der Sound. Mit den über 40 unterschiedlichen, vornehmlich lateinamerikanischen Musikstücken kommt schnell Urlaubsstimmung auf. Viele davon stehen euch schon von Beginn an zur Verfügung, andere müssen freigeschaltet werden. Schade, dass es sich bei den meisten Tracks nur um Coverversionen handelt. Wem hier auf Dauer die Abwechlsung fehlt, der kann seine Trackliste dank Nintendos Onlineservice per Songpaket aufstocken. Drei Musikstücke schlagen mit 500 WiiPoints zu Buche.





"Samba de Amigo" zu beurteilen war keine einfache Sache. Für den Einzelspielermodus bringt das Spiel zu wenig Langzeitmotivation mit. Die Karriere dürfte recht schnell beendet sein und auch sonst wird leider zu wenig Abwechslung geboten. Steht aber demnächst eine Party an und ihr habt noch nichts passendes zum Spielen gefunden, dann legt unbedingt "Samba de Amigo" ins Laufwerk der Wii ein. Denn im Zweispielermultiplayermodus bleibt garantiert kein Auge trocken! Doch Vorsicht: Der Kabelsalat sorgt immer wieder für kurzzeitige Unterbrechungen.
80%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
--


Noch keine Kommentare abgegeben.


 










mehr Wallpaper






















Pro:
über 40 Songs
zwei verschiedene Steuerungsvarianten
Partyspass garantiert

Contra:
Kabelsalat bei WiiMote+Nunchuck vorprogrammiert
kein Onlinemodus
fehlende Langzeitmotivation im Einzelspieler


Offizielle Website:
 @SEGA

Weitere Links:
 Trailer



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW