Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


PRO EVOLUTION SOCCER 2010
 Test von Markus Biering (17.12.2009) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Sport Publisher:Konami
Termin:08. November 2009 Entwickler:Konami

Fans der Pro Evolution Soccer-Reihe dürfen sich wieder ihre Fußballschuhe anziehen. Mit der 2010er-Ausgabe haben die Entwickler von Konami wieder ein eigenständiges Spiel für Nintendos Wii auf die Beine gestellt. Mit speziellen Spielmodi und vielen neuen Features will man die Gunst der Konsolenkicker wieder für sich gewinnen. Doch kann Pro Evolution Soccer 2010 überzeugen oder verbirgt sich hinter der neuen Jahreszahl nur ein lascher Aufguss des Vorgängers? Wir haben uns PES 2010 für Wii genauer angeschaut.


Zwei Versionen in nur einem Jahr?

Bevor es losgeht, müsst ihr euch erst mal ein passendes Profil erstellen. Dabei solltet ihr euch auch für euer Lieblingsland bzw. Lieblingsverein entscheiden. Danach wählt ihr eine passende Steuerungsmethode. Ob ihr lieber mit Wii-Mote und Nunchuck oder doch mit dem traditionellen Controller Vorlieb nehmt, bleibt euch überlassen. Irgendwie kommt einem das alles seltsam vertraut vor. Das könnte daran liegen, dass »Pro Evolution Soccer 2009 erst Anfang dieses Jahres für die Wii erschienen ist. Einen so schnellen Nachfolger hat es schon lange nicht mehr gegeben. Deutsche Vereinsmannschaften sucht ihr übrigens auch in dieser Pro Evo-Version vergeblich. Dafür ist aber der Champions League Modus wieder dabei. Dieser beinhaltet immerhin die originalen Logos und Soundeffekte.

Wer richtig viel Zeit mitbringt, darf sich über den Editor von Pro Evolution Soccer 2010 freuen. Mit diesem lassen sich alle Mannschaften und Spieler im Spiel bis ins kleinste Detail editieren. Und so dürft ihr dann auch mit eurer eigenen Mannschaft die verschiedensten Pokale gewinnen. Immerhin ist hier die deutsche Nationalmannschaft mit allen Spielern enthalten und wird auch grafisch ansprechend präsentiert. Die Spielmodi haben sich ebenfalls nicht großartig verändert. In der Meister-Liga ist es ebenfalls möglich, die Qualifikation für die Champions League zu erreichen. Im Mein Team Modus wird eine Mannschaft aus Mii-Avataren erstellt. Mit diesen dürft ihr dann online oder im Spiel selber gegen Freunde oder den Computer antreten. Echte Fußballveteranen werden aber auf den offiziellen Modus vertrauen.

Mit der Wi-Fi-Funktion dürfen auch aktuelle Updates und Datensätze heruntergeladen werden. Das solltet ihr auch schon beim Starten des Spiels erledigen, um noch ein paar weitere lizenzierte Mannschaften zu bekommen. Das Online-Spiel funktionierte in unserem Test ebenfalls einwandfrei, auch wenn wir das Ergebnis des Spiels hier lieber verschweigen möchte. Über eine 0:5 Klatsche reden wir nun mal nicht gerne.


Komplexe Steuerung mit ausgiebigem Tutorial

Die Steuerung mit der Wii-Mote und dem Nunchuck erfordert jede Menge Übung. So ist es nicht einfach mit Knöpfchen drücken getan. Dank eines ausgiebigen Tutorials lernt ihr aber schnell die Feinheiten der Steuerung und erzielt schon nach wenigen Minuten ein Traumtor nach dem anderen. Wer davon nicht genug bekommen kann, speichert sein Tor einfach ab und kann es dann später immer wieder genießen. Mit der normalen Steuerung in Pro Evolution Soccer 2010 wird die Wii-Mote seitlich gehalten oder ihr entscheidet euch für den Classic Controller.

Spielerisch ist ein Unterschied zu Pro Evolution Soccer 2009 nicht wirklich zu erkennen. Zwar sollen sich die Freistöße nun deutlich besser anschneiden lassen und können genauer platziert werden, aber ansonsten sucht ihr Neuerungen vergeblich. Grafisch läuft das Spiel eher auf PS2-Niveau, aber etwas anderes haben wir auch nicht erwartet. Die Spieler bewegen sich zwar geschmeidig über den satten grünen Rasen, aber in Vergleich zu den Next-Gen-Versionen sieht Pro Evolution Soccer 2010 immer noch viel zu verwaschen aus. Bei den Wiederholungen ist dieser Effekt besonders deutlich zu erkennen. Die Zuschauer auf den Tribünen sind weiterhin nur lahme Pappkameraden, die lieblos platziert wurden. Auch bei der Stimmung sind sie eher in der zweiten Liga anzusiedeln, denn mehr als ein "Ahh" und "Ohh", oder ein seltener Schlachtruf ist leider nicht heraus zu hören. Immerhin geben sich die Kommentatoren größte Mühe.

Den Spielern in Pro Evolution Soccer 2010 ist nun auch deutlich die Erschöpfung anzumerken, laufen sie zu viel, geht ihnen schnell die Puste aus. Damit wollen die Jungs von Konami ein wenig an der Realitätsschraube drehen. Und wenn ihr am Ende ausgepumpt und auf dem letzten Loch pfeifend das Siegtor erzielt, ist die Freude doch umso größer. Die Torhüter spielen aber leider noch lange nicht in den oberen Tabellenregionen, sondern weiterhin eher im Zirkus Roncalli. Manche Fehler hat selbst seinerzeit "Pannen Olli" Oliver Reck nicht zustande gebracht.


Champions League mit allem Drum und Dran

Trotz alledem hat Konami wieder ein vernünftiges Fußballspiel auf die Beine gestellt, das besonders mit Freunden an der Konsole richtig Spaß macht. Wenn die Grafik ein klein wenig detaillierter und die Stimmung im Stadion besser wäre, hätte Pro Evolution Soccer 2010 sicherlich ein richtiger Hit-Kandidat werden können. Besitzer des Vorgängers sollten sich allerdings genau überlegen, ob sie sich das aktuelle Spiel wirklich zulegen wollen, denn viel Neues gibt es nicht zu entdecken. Der Champions League Modus ist allerdings gut gelungen und sorgt durch viele Details für jede Menge Realismus. Auch die obligatorische Hymne des Wettbewerbs präsentiert sich eindrucksvoll vor dem Turnier. Doch wie schon oben erwähnt, müsst ihr auf deutsche Vertreter komplett verzichten. Dafür dürft ihr aber auf Spitzenmannschaften wie Unirea Urziceni zurückgreifen.

PES 2010 ist keine Neuerfindung des Fußballs sondern eher ein vielseitiges Update von PES 2009. Fans der Reihe werden sich im Spiel sofort zurechtfinden und keine Probleme haben, Neulinge sollten sich erst einmal mit der komplexen Steuerung vertraut machen.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






Seid ihr im Besitz der 2009er-Version ist der Kauf von Pro Evolution Soccer 2010 eigentlich nicht wirklich notwendig. Es sei denn ,ihr steht auf diverse Kleinigkeiten, wie die Verbesserungen bei den Freistößen oder der Spielkontrolle. Wirklich bahnbrechende Neuerungen sind im Spiel mit der Lupe zu suchen - aber trotzdem macht der Titel auf der Wii immer noch großen Spaß. Und auf den Spielspaß soll es ja auch ankommen. Wer mit Freunden um die Krone kicken will, kommt an der PES-Reihe für Wii nicht vorbei. Schade nur, dass der Titel noch immer eine so verwaschene Grafik aufweist. Das sollte im nächsten Teil in jedem Fall verbessert werden.
82%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
73%

Mehr zur "Pro Evolution Soccer"-Reihe
Review - Pro Evolution Soccer 2015 (Multi)
Review - Pro Evolution Soccer 2013 (Xbox 360)
Review - Pro Evolution Soccer 2012 (Xbox 360)
Review - PES 2011 - Pro Evolution Soccer 3D (3DS)
Review - Pro Evolution Soccer 2011 (Xbox 360)
Artikel - PES 2010 Multiplayer-Tipps (Multi)
Review - Pro Evolution Soccer 2010 (PC)
Preview - Pro Evolution Soccer 2010 (PC)
Review - Pro Evolution Soccer 2009 (Wii)
Review - Pro Evolution Soccer 2009 (PSP)
Review - Pro Evolution Soccer 2009 (PC)
Preview - Pro Evolution Soccer 2009 (PC)
Review - Pro Evolution Soccer 2008 (PSP)
Review - Pro Evolution Soccer 2008 (PC)
Review - Pro Evolution Soccer 6 (Xbox 360)
Review - Pro Evolution Soccer 5 (PS2)
Review - Pro Evolution Soccer 3 (PS2)


Noch keine Kommentare abgegeben.


 






















Pro:
Mii-Unterstützung
Champions League Modus
Online-Spielmodi

Contra:
wenig Neuerungen
lahme Zuschauer
wenige Lizenzen


Offizielle Website:
 @Konami

Weitere Links:
 Trailer



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW