Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


REAL HEROES: FIREFIGHTER
 Test von Markus Biering (12.12.2009) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Action-Adventure Publisher:Rondomedia
Termin:01. Dezember 2009 Entwickler:Epicenter Studios

Beginnen wir den Artikel doch mit einem freudigen Zeitgenossen aus unserer Vergangenheit. Wer kennt nicht den knuffigen Drachen Grisu der unbedingt Feuerwehrmann werden wollte? Wenn er heute im Besitz einer Wii wäre, dann sollte er sich Rondomedias Real Heroes: Firefighter mal genauer anschauen. In diesem Spiel geht es nämlich darum, ein richtiger Feuerwehrmann zu werden. Von der Grundausbildung bis zum erfahrenen Brandbekämpfer durchlauft ihr alle Stationen eines echten Helden. Doch Vorsicht – es könnte heiß werden. Wir haben die Uniform angezogen und uns den Flammen entgegen gestellt, mal sehen, ob wir uns verbrannt oder doch einen kleinen Überraschungshit gefunden haben.


Einsatz um Leben und Tod

Feuerwehrmänner setzen bei so gut wie jedem Einsatz ihr Leben aufs Spiel. Mit der Wii-Version von Real Heroes: Firefighter könnt ihr nun in diese Rolle schlüpfen, ohne dass es dabei wirklich gefährlich wird. Doch bevor es direkt losgeht, müsst ihr euch erstmal mit den Aufgaben eines Feuerbekämpfers vertraut machen. Einfach Feuerlöscher hinhalten ist der falsche Weg. Eure beiden, netten Teamkollegen helfen euch bei euren ersten Aufgaben und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Die Wii-Steuerung zeigt schon dort, dass verrückte Sachen mit ihr möglich sind. So fungiert die Fernbedienung mal eben als Funkgerät und sorgt so für besonderen Realismus im Spiel. Durch das Rauschen und Knacken habt ihr das Gefühl, ein echtes Funkgerät bei euch zu haben. Einige werden sich sicher auch dabei erwischen, wie sie dem Kollegen über die Fernbedienung antworten wollen. So weit geht die Steuerung dann aber leider nicht.

In einem präparierten Hochhaus werdet ihr dann auf euer erstes kleines Feuer treffen. Nicht wirklich gefährlich, aber für den ersten Einsatz durchaus ausreichend. Nun geht es darum, die nötigen Werkzeuge zur Feuerbekämpfung kennenzulernen. Am wichtigsten ist aber immer noch der Feuerlöscher bzw. der Löschschlauch. Dieser wird ganz einfach durch Drücken der B-Taste benutzt. Da aber in so einem Behälter nicht viel drin ist, solltet ihr die Augen nach weiteren Löschern im Umfeld offen halten. Beim Löschschlauch dagegen, habt ihr schon ein bisschen mehr Volumen im Tank und dürft ebenfalls mit der B-Taste munter drauf los schießen. Durch Drücken der A-Taste könnt ihr zudem zwischen Voll- und Nebelstrahl wechseln.

Doch nicht nur Feuerlöscher sind bei einem Feuerwehrmann wichtig, sondern auch gewisse andere Werkzeuge. Wenn eine Tür mal nicht so schnell aufgehen will, sollte schon eine Feuerwehraxt parat sein. Mit dieser lassen sich dann schnell versperrte Wege freischlagen. Die Axt wird dabei mit der Steuerung in Real Heroes: Firefighter fast originalgetreu benutzt. Ihr haltet einfach die B-Taste gedrückt und bewegt die Wii-Mote wie eine Axt hoch und runter. Das kommt sehr realistisch rüber und bringt den Puls nach oben. Nur gut, dass die Wii die Wärme die so ein Feuer mit sich bringt, nicht original darstellen kann. Aber vielleicht ist ja schon ein interaktiver Feuerwehranzug von Nintendo in Planung. Doch kommen wir weiter zu unseren Werkzeugen.


Nicht ohne meinen Halligan

Ein echter Held hat auch immer das Halligan-Werkzeug dabei. Hört sich komisch an, hilft aber ungemein. Der Halligan ist eine Art Brechstange mit dem sich Türen aufhebeln lassen, in Deutschland hört er auch eher auf den Namen Spalthammer. Auch hier muss wieder der B-Knopf herhalten. Dann wird die Wii-Mote mit einem Ruck nach vorne bewegt, um einzurasten. Ist alles fest, macht ihr einen Ruck nach links, um die Tür aufzustemmen. Auch das kommt richtig realistisch rüber und sorgt für Atmosphäre. Leider gibt es aber auch die Kehrseite der Medaille. Mit der Rettungssäge sollt ihr euch so schnell wie möglich einen Rettungsweg freisägen. Durch die absolut unkontrollierbare Steuerung werdet ihr aber keine Chance dazu haben. Die Säge sägt zwar was das Zeug hält, aber leider nicht da, wo sie soll. Große Abstimmungsprobleme sorgen hier für Frust, dann ist ein Tritt mit dem Fuß die schnellere Methode.

Auch der hydraulische Spreizer in Real Heroes: Firefighter sorgt für verwirrende Wii-Mote Bewegungen. Seid ihr einmal im richtigen Winkel und das Zielfeld wird grün, ist alles okay. Um dahin zu kommen, dauert es aber schon eine Weile. Hat es aber dann doch noch geklappt kommt wieder der B-Knopf zum Einsatz. Dieser wird wieder gehalten und die Wii-Mote wird nach vorne bewegt, damit der Spreizer einrasten kann. Mit kräftigen auf und ab Bewegungen wird der Spreizer dann geöffnet bzw. wieder geschlossen. Bei einem richtigen Notfall kann dieses Instrument zumindest auf der Wii schwer Leben retten. Dafür klappt es einfach nicht schnell genug. Was bei Löschern und Axt noch richtig gut war, ist bei der Säge und beim Spreizer ein Griff in die heiße Glut. Der Nunchuck spielt in Real Heroes: Firefighter übrigens auch noch eine Rolle und ist für die Bewegung eures Feuerwehrmannes zuständig.


Mensch und Tier wollen gerettet werden

Doch ein Feuerwehrmann muss nicht nur Feuer löschen, sondern dabei auch noch möglichst viele Leben retten. Deswegen ist es im Spiel auch eure Aufgabe, Zivilisten unversehrt aus den brennenden Gebäuden zu bringen. Einige Personen liegen vielleicht schon bewusstlos auf dem Boden und müssen von euch schnellstens wiederbelebt werden, dabei muss allerdings nur der A-Knopf gedrückt werden. Auf richtige Erste-Hilfe-Aktionen braucht ihr nicht zurückzugreifen. Das würde aber auch den Rahmen sprengen. Wenn Zivilisten nicht mehr selber laufen können, könnt ihr sie euch schnell auf die Schulter packen und damit die Feuerwehrleiter runter steigen. Durch die knisternden Geräusche im Hintergrund kommt dort schon richtig Spannung auf. Die Leiter findet aber schnell ihren Bestimmungsort und einer Rettung steht nichts mehr im Wege.

Real Heroes: Firefighter bringt eine richtige packende Story mit sich und die Einsätze werden immer gefährlicher und spannender. Zwar sind einige Sachen eher der Fantasie entsprungen, wurden aber trotzdem gut umgesetzt. Die deutsche Sprachausgabe ist ebenfalls gelungen und die Sprecher machen einen guten Job. Während der Einsätze lernt ihr auch noch verschiedene Dinge über Brände. Nicht nur normale Feuer sondern auch so genannte Fett oder Gasbrände warten auf euch. Habt ihr eure Missionen erfolgreich beendet, dürft ihr euch auch noch über freischaltbare Objekte freuen. Diese sind allerdings alles andere als lohnenswert. So dürft ihr euch mit einer stylischen Axt durch die Türen schlagen. Im Falle der Gefahr, ist es aber alles andere als wichtig, wie eure Axt aussieht.

Die Fälle in Real Heroes: Firefighter spielen in unterschiedlichen Szenarien. Ob Einkaufszentrum, Kino oder Museum, überall brennt es lichterloh. Und nicht nur Menschen brauchen dabei eure Hilfe, bei manchen Situationen sorgt ihr auch dafür, dass Haustiere gesund und munter aus der Flammenhölle entkommen. Wer einmal in die Haut eines Feuerwehrmannes schlüpfen will, sollte sich Real Heroes: Firefighter anschauen.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






Zuerst dachte ich: Wieder mal ein Wii-Game, das durch seine Steuerung besonders sein will. Hatten wir das nicht auch schon x Mal? Ich wurde eines besseren belehrt. Die Epicenter Studios haben sich richtig Mühe gegeben und ein spannendes Spiel abgeliefert. Auch wenn die Steuerung von einigen Werkzeugen nicht flüssig von der Hand geht, ist der Grundgedanke gut umgesetzt. Selten wurde das Leben eines Feuerwehrmannes so realistisch dargestellt. Für mich ist Real Heroes: Firefighter ein echter Überraschungstitel geworden und das zu einem günstigen Preis.
74%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
--


#1 | Gast [05.01. | 20:39] 
Real Heroes: Firefighter
Hallo, ich (15) habe, bzw. meine Eltern haben das Spiel geholt. Habe es heute das erste mal ausprobiert und muss sagen wow! Die Grafik könnte zwar einen Tick besser sein, aber ich finde sie ist mehr wie ausreichend.
Gerade die Explosionen und das sich ausbreitende Feuer, sowie die passende musikalische Untermalung, wenn man in der Kemme sitzt und man auf die Kameraden mit der Drehleiter warten muss, lassen einen wirklich nervös werden.
Jedesmal wenn was expoldiert ist dachte ich nur "sch**** Leute, wie soll ich DAS alleine schaffen".
Damit wäre ich bei einem Punkt indem das Spiel einen offenen Wunsch lässt, nämlich das agieren im Trupp. Jedes Feuerwehrmitglied, wir sich wohl das gleiche denken. Aber auch wenn ein Zweispielermodus realistischer währe glaube ich, dass es einfach zu schwer umsetztbar wäre.
Genial finde ich die Funksprüche und den Sound allgemein.
Alles in allem, zieht mich das Spiel trotz der gewissen Schwierigkeit, in seinen Bann.
Nur eins sollte man unterlassen: Leute, spielt niemals wenn die lieben Kameraden von der echten Feuerwehr bei euch sind. Die wollen einen dann immer nur verbessern und machen einen nervös *lach*.
LG ein Jugendfeuerwehrmitglied und Tochter zweier Feuerwehrleute


 


















Pro:
sehr realistische Darstellung
spannende Missionen
coole Steuerung

Contra:
manche Werkzeuge zu kompliziert
schlichte Grafik


Offizielle Website:
 Real Heroes Firefighters

Weitere Links:
 Trailer



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW