Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


DETEKTIV CONAN: DIE MIRAPOLIS-ERMITTLUNG
 Test von Nico (26.01.2009) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Knobelspiel Publisher:Electronic Arts
Termin:29. Januar 2009 Entwickler:Marvelous Entertainment

Der beliebte Anime rund um den jungen Detektiv Conan Edogawa debütiert nun auch auf der Nintendo Wii. Ob das Videospiel - wie schon der Anime - durch seine gute Qualität hervorsticht, erfahrt ihr in unserem Testbericht.


Das Mirapolis

Der Meisterdetektiv Kogoro Mori wurde zur Eröffnungsfeier des neuen Freizeitparkes Mirapolis eingeladen. Eine solche Einladung lässt sich natürlich nicht ausschlagen, erst recht nicht, wenn es einen lebenslangen Gratiseintritt zu gewinnen gibt. Um die Chancen auf den Gewinn zu vergrössern, nimmt Kogoro auch Conan, Ran und die Detective Boys mit.


Monotones Gameplay

Am Anfang der Geschichte könnt ihr in der Rolle von Conan einige Minispiele in der Spielhalle des riesigen Parkhotels ausprobieren. So dürft ihr beispielsweise Futsal oder auch Curling spielen. Die Steuerung ist dort leider anspruchslos gehalten und so motivieren die Minispiele eher weniger. Habt ihr die erforderliche Anzahl an Minigames bestritten, dürft ihr euch dem ersten kleineren Fall annehmen: Ihr müsst herausfinden, wer das Taschentuch von Kogoro Mori entwendet hat. Dies geschieht, indem ihr die anwesenden Gäste nach Hinweisen befragt. Habt ihr eine bestimmte Anzahl an Indizien erhalten, fordert euch Conan automatisch auf, diese in der "Indizienkette" zu verarbeiten. Dort seht ihr eine Fragestellung, der ihr die passenden Indizien zuordnen müsst. Ist dies geschehen, offenbart sich die Lösung des Rätsels von allein. Dieses monotone Spielprinzip wendet ihr in allen der insgesamt zwölf Aufgaben an. Die Fälle sind leider sehr simpel gehalten und so werden erwachsene Zocker schnell unterfordert. Im späteren Spielverlauf werdet ihr dann, wie auch im Anime, mit einer Mordserie konfrontiert. Kenner des Animes werden wissen, dass Kogoro Mori eher das komplette Gegenteil eines Meisterdetektiven ist. So bleibt die ganze Arbeit mehr oder weniger an Conan hängen.

Conan steuert ihr entweder mit dem Steuerkreuz der Wii-Fernbedienung oder mit dem Analagonstick des Nunchuck durch das Hotelgelände. Die schlechte automatische Kameraführung, könnt ihr nur mangelhaft mit dem B-Knopf nachjustieren. Bei euren Ermittlungen stehen euch die aus der Serie bekannten Gadgets, wie etwa das solarbetriebene Skateboard, mit dem ihr euch schneller bewegt, zur Verfügung.


Schlechte Technik

Optisch erreicht "Detektiv Conan: Die Mirapolis-Ermittlung" leider nur Gamecube-Niveau. Die Texturen sind unscharf und speziell an den Gesichtern der Hauptdarsteller ist die "Treppchen-Bildung" deutlich zu erkennen. Zudem sind die Hintergründe sehr polygonarm und kantig. Ein weiterer Minuspunkt sind die starren Animationen.

Das Spiel ist mit sämtlichen Originaltracks aus dem Anime untermalt, die passend zur jeweiligen Situation erklingen und euch gut in die Atmosphäre hineinversetzen. Ähnlich gut ausgefallen ist die englische Sprachausgabe. Die Synchronsprecher bringen die Spannung authentisch rüber.





Ich habe mir deutlich mehr von "Detektiv Conan: Die Mirapolis-Ermittlung" erhofft. Die Aufgaben sind sehr einfach ausgefallen und auch das Gameplay ist auf Dauer eintönig. Wenigstens begeistert die spannende Geschichte. Durch die leichten Rätsel eignet sich das Spiel am Besten für jüngere Spieler. Fans des Anime rate ich trotzdem zu einem der vielen Bücher. Denn im Grunde ist "Detektiv Conan: Die Miraplis-Ermittlung" nichts weiter als ein interaktives und überteuertes Buch.
54%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
81%


#1 | Kaito 1214 [26.04. | 20:07] 
Endlich mal für Wii
Das Spiel ist zwar nicht der Hammer aber es gibt wenigstens eins für die Wii. Ich hoffe es kommen weitere Games von Conan die alle Makel beseitigen!


 
























Pro:
spannende Story
Soundtrack aus dem Anime

Contra:
nur für jüngere Spieler geeignet
grauenhafte Optik
simple Rätsel


Offizielle Website:
 ConanTheGame

Weitere Links:
 Trailer



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW