Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


FINAL FANTASY VII: CRISIS CORE
 Test von Sven Reisbach (02.04.2008) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Rollenspiel Publisher:Koch
Termin:20. Juni 2008 Entwickler:Square Enix



10 Jahre nach dem Erscheinen von “Final Fantasy VII” für die PlayStation 1 holt Square Enix zum multimedialen Rundumschlag aus – zuerst “Advent Children” (CG-Film), dann “Dirge of Cerberus” (PlayStation 2)... und jetzt “Crisis Core” auf der PlayStation Portable. Wir haben uns die US-Version zum Test besorgt und sind – soviel sei verraten - begeistert!


SOLDIER 2nd Class Zack, on the job!


“Crisis Core” beginnt 7 Jahre vor “Final Fantasy VII” und endet dort, wo dieses beginnt. Dazwischen erfährt man mehr über das "Project G", über Sephiroth und den Nibelheimvorfall und natürlich Zack Fair. Zack ist der Hauptcharakter, einziger spielbarer Charakter und ein SOLDIER 2nd Class. SOLDIER ist eine Spezial-Einheit der Shin-Ra Company, welche die Sicherheit der Firma sicherstellt und deren Interessen notfalls mit Waffengewalt durchsetzt. Zack möchte nicht nur in der Hirarchie aufsteigen und wie sein Mentor Angeal ein SOLDIER 1st Class werden, sondern gleich ein Held. Ein hohes Ziel also, dass einiges an Training verlangt. Und genau da setzt die Geschichte von “Crisis Core” ein – beim Training. Hier habt Ihr auch erstmals Gelegenheit, Euch mit dem Kampfsystem vertraut zu machen.

Kaum ist das Training beendet, ruft auch schon wieder die Pflicht: Während eines Kampfeinsatzes in Wutai verschwindet Genesis, ein SOLDIER 1st Class. Und mit ihm noch weitere Mitglieder der Spezial-Einheit. Um dieses mysteriöse Verschwinden aufzuklären und den Krieg zu beenden, werden Angeal und Zack zusammen mit Sephiroth, SOLDIER 1st Class und als legendärer Held berühmt, nach Wutai geschickt.


Übersichtliches Menü

In einem übersichtlichen, mit Dreieck-Taste aufrufbarem Menü kann man sich über Zacks aktuellen Gesundheitsstatus informieren, ihn ausrüsten, eingegangene Mails lesen und vieles mehr. Hier werden sich Serien-Veteranen schnell heimisch fühlen, das gesamte Interface fühlt sich wieder typisch “Final Fantasy” an. Auch die Ausrüstung sollte den Kennern vertraut sein: Potions, Elixire, Phönixfedern... und natürlich die für “Final Fantasy VII” typischen Materia. Materia sind Elementsteine, die den Träger mit bestimmten Fähigkeiten ausstatten oder es ihm ermöglichen, eine Bestie im Kampf zur Unterstützung zu rufen. Diese sogenannten Summons greifen mit übermächtigen Attacken in das Kampfgeschehen ein. Andere Fähigkeiten, die Materia verleiht, ist die Möglichkeit, Feuer oder Eis zu beschwören, Blitze auf den Gegner zu schleudern oder den Charakter zu heilen. Zu Beginn des Abenteuers stehen Zack vier Ausrüstungs-Slots für Materia zur Verfügung, im späteren Verlauf können noch zwei weitere hinzukommen. Nur ausgerüstete Materia kann im Kampf eingesetzt werden. Auch Gegenstände, die Zack z.B. vor Feuerschäden schützen, können in Slots (hiervon stehen zu Beginn zwei zur Verfügung, später bis zu vier) angebracht werden. Etwas ungewöhnlich: Es gibt im ganzen Spiel keine Shops, um Items zu kaufen – dies ist zu jeder Zeit über das Menü möglich.


Auf in den Kampf!

Kommen wir noch einmal zu dem Kampfsystem. Anders als in “Final Fantasy VII”, wo die Kämpfe rundenbasiert ausgefochten wurden, kommt bei “Crisis Core” ein direkteres System zum Einsatz. Gegner sind, wie bei allen früheren “Final Fantasy”-Teilen, nicht direkt sichtbar. Allerdings wird hier nicht in einen Kampfbildschirm gewechselt, sondern nur in den Kampfmodus umgeschaltet, der Kampf findet also genau dort statt, wo er initiiert wurde. Zack ist während des Kampfes in einem gewissen Areal frei beweglich, kann also wie bei "Final Fantasy XII" um die Gegner rumrennen. Über die Schultertasten wird am rechten unteren Bildschirmrand die Angriffsart festgelegt. So könnt Ihr auswählen, ob Ihr mit dem Schwert oder einer ausgerüsteten Materia angreifen wollt bzw. eines der eingesammelten Items verwenden. Während dieser Entscheidung läuft der Kampf weiter. Ist die gewünschte Aktion ausgewählt, genügt ein Druck auf die Kreuz-Taste der PSP, um diese auszuführen. Bei Attacken werden die Gegner automatisch angewählt, was Fluch und Segen zugleich ist: Segen, weil man sich selbst nicht mehr darum kümmern muss; Fluch, weil es gerade bei mehreren Gegnern schwierig ist, sich so hinzustellen, dass man einen bestimmten Gegner anvisiert hat. Da die Kämpfe sich stets direkt steuern lassen ist es ein leichtes, den Attacken der Gegner auszuweichen. Notfalls kann Zack sich mit einem Tastendruck auch vor dem gegnerischen Angriff schützen oder einen Ausweichsprung hinlegen.


Ich dreh' am Rad...

Eine absolute Neuerung ist die DMW, die Digital Mind Wave, welche direkt an Zacks Emotionen und Erinnerungen gekoppelt ist. Hierbei handelt es sich im Prinzip um einen “einarmigen Banditen” mit drei Rollen in der linken Bildschirmecke. Hier rattern immer wieder Gesichter von Charakteren durch, die in das DMW aufgenommen wurden. Das können Leute sein, die man getroffen hat oder Summons wie Ifrit und Odin, die man allerdings erstmal gefunden haben muss. Erscheint während eines Kampfes auf den beiden äusseren Rollen der gleiche Charakter, wird das Spiel angehalten und die DMW gross eingeblendet. Passt auch das Bild auf der mittleren Rolle, folgt eine zum Charakter passende Attacke, die dem Gegner (oder auch mehreren) ordentlich einheizt. Zusätzlich finden sich links neben den Gesichtern noch Zahlen. Erscheint hier eine Zahl von 1-6, so wird das jeweils in diesem Slot befindliche Materia aufgelevelt, während die 7 Zack selbst aufsteigen lässt. Hierdurch erhöhen sich maximale Gesundheit (HP) sowie die maximale Anzahl der Angriffs- und Magiepunkte (AP bzw MP), die Ihr für die Materia-Nutzung benötigt.


SOLDIER sein ist hart...

Die Story ist einmal mehr grossartig inszeniert – vorgerenderte Sequenzen, die qualitativ dem CG-Film “Advent Children” in nichts nachstehen, wechseln sich mit Cutscenes in Spielgrafik ab. Grafik, Musik, Soundeffekte... alles ist auf gewohnt hohem “Final Fantasy”-Niveau. Wer sich nur auf die Story konzentriert, dürfte in etwa 14-16 Stunden den Abspann zu Gesicht kriegen. Dann habt Ihr aber auch einiges verpasst, was sich abseits der Story so tut – und das wäre schade, denn es gibt einiges zu entdecken. Zwar hat man als Spieler nicht die Freiheit, die Umgebung über eine Art Oberwelt zu bereisen, an Savepoints im Menü könnt Ihr dafür kleinere Missionen annehmen. Diese folgen immer dem gleichen Prinzip: Ihr bekommt einen Auftrag, werdet in ein kleineres Gebiet versetzt und müsst Euch dort bis zu einem auf dem Weg sichtbaren Gegner durchkämpfen, diesen bekämpfen und schon ist die Mission erfüllt. Abwechslung sucht man hier selbst mit der Lupe vergebens. Dafür ist die Suche nach Extras in diesen Missionen nie umsonst. Viele der Gesichter für das DMW, vor allem die Summons, lassen sich hier aufspüren. Zudem eignen sich die Zusatzmissionen perfekt zum Aufleveln. Bei der Auswahl der Aufträge wird anhand von Zacks Charakterlevel angezeigt, ob die Mission leicht oder schwer wird. Diese Nebenquests machen einen sehr grossen Teil des gesamten Spiels aus, ich würde fast von 2/3 des Gesamtumfangs sprechen.

Die US-Version (und aller Voraussicht nach auch die deutsche Version) verfügt anders als die japanische Version über einen zusätzlichen Schwierigkeitsgrad. Keine schlechte Entscheidung, da Ihr im Spiel wohl eher selten auf grosse Probleme stossen werdet. Laut den Entwicklern soll dies es jedem Spieler ermöglichen, die Story erleben zu können. Der höhere Schwierigkeitsgrad empfiehlt sich jedoch erst für einen zweiten oder dritten Durchlauf, da er doch recht fordernd ist, weil die Gegner hier fast dreimal so viel Energie und Stärke haben als im normalen Spiel.


Update zur deutschen Fassung:
Endlich konnten wir auch einen Blick auf die deutsche Version werfen und euch verraten, was sich im Vergleich zur hier getesteten Version getan hat. Sämtliche Bildschirmtexte sind ins Deutsche übersetzt worden, und das sogar ziemlich gut. Wirkliche Patzer sind keine erkennbar. "Materia" darf auch hier wieder "Materia" sein, es wurde nicht auf die deutsche Übersetzung "Substanz" aus Final Fantasy VII zurückgegriffen. Die Sätze sind sinnvoll übersetzt, und es wurde vermieden, das Ganze zu holprig klingen zu lassen - man kann also von einer gelungenen Übersetzung sprechen. Einige Ungereimtheiten finden sich jedoch dennoch: Warum hat man "Octaslash" mit "Achtstreich" übersetzt? Mag zwar korrekt sein, klingt aber doch arg unbeholfen. Eine deutsche Sprachausgabe sucht ihr allerdings vergebens - hier ertönt nach wie vor die US-Synchro. Das ist allerdings angesichts derer Qualität kein Manko.

Ansonsten ist auch der schwere Modus, wie in der US-Version, enthalten. Nach wie vor sollte man sich dem jedoch erst nach erfolgreichem Durchspielen widmen - die Gegner hier sind dreimal so stark wie im normalen Modus!

Somit ist die deutsche Version, bis auf die Übersetzung, mit der hier getesteten US-Version identisch. Die Wertung kann also für die deutsche Version übernommen werden.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






Square Enix will Spielern mit “Crisis Core” nicht nur die Vorgeschichte zu FF VII liefern, sondern auch aufzeigen, wie es ist, ein SOLDIER zu sein. Mission accomplished! Die Story beantwortet einige Fragen, die bei FF VII offen geblieben sind, kann aber auch für sich allein überzeugen. Die technische Präsentation ist gewohnt sehr gut, einzig die mangelnde Abwechslung in den Missionen, der Zufallsfaktor beim DMW und die Tatsache, dass sich die Cutscenes nicht abbrechen lassen, trüben den Gesamteindruck ein wenig. Fans werden dennoch nicht enttäuscht, sondern begeistert sein. Und selbst mich als Nicht-FF7-Fan konnte das Spiel begeistern.
84%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
96%

Mehr zur "Final Fantasy"-Reihe
Review - Theatrhythm Final Fantasy (3DS)
Review - Final Fantasy XIII-2 (PS3)
Review - Final Fantasy IV: The Complete Collection (PSP)
Review - Final Fantasy XIII (PS3)
Artikel - Best of Final Fantasy-Merchandise (Multi)
Artikel - Die besten Final Fantasy Spiele für DS und PSP (Multi)
Review - Dissidia: Final Fantasy (PSP)
Review - Final Fantasy Crystal Chronicles: Echoes of Time (DS)
Review - Final Fantasy IV (DS)
Review - Final Fantasy Tactics A2: Grimoire of the Rift (DS)
Review - Final Fantasy Crystal Chronicles: Ring of Fates (DS)
Review - Final Fantasy III (DS)


#1 | Griever von FF-INT [10.04. | 13:09] 
FFVII:CC Review Kommentar
Ich habe das Spiel schon längst durchgespielt und kann sagen das alles hier passt, und es ist eine sehr gute Review.

Die Pro und Contras sind stimmen voll und ganz. Obwohl, der Zufallsfaktor is nicht so eine schlechte sache, weil es verhindert nur "X" tippen (wie zum Beispiel FFX-2) weil man versucht die "No AP cost", "No MP cost", "Invincible", etc. auszunutzen und das macht jedes kampf etwas mehr interessant.
Also, es kann frustrierend sein das meist der sache nur ein Teil des Zufallsfaktor ist, aber es macht die Random Battles mehr spannend in vergleich mit andere FF Teile.

Ach ja, Genesis ist der FFs blödeste Charakter. (Meinermeinung9) :)

MFG,
Griever

#2 | PhanZero [11.04. | 21:51] 



13.900
Zufallsfaktor
@Griever
Gut, sagen wir es anders - einigen Spielertypen, zu denen ich mich auch zähle, ist es zuviel Zufallsfaktor. ;)

Im Ernst: Das Kampfsystem ist schon wirklich gut gemacht, aber ich vermisse einfach die Kontrolle über die Limits und vor allem die Summons bzw. G.F. (wie sie in FF VIII ja hiessen). Ich will die rufen können, wann ICH es für nötig befinde, nicht wenn der Zufall es will - diese taktische Komponente fehlt vollständig. Ein Beinbruch ist es aber sicherlich nicht.

Was Genesis betrifft - "blöd" würde ich ihn nicht nennen, aber "nervig"! Spätestens beim dritten Mal zitieren aus "Loveless" fängt er doch an, arg zu nerven... *g* Aber gerade Zack, der MIR persönlich weit lieber als Hauptcharakter ist wie Cloud, gleicht das eigentlich ganz gut wieder aus. ^^

#3 | Griever [12.04. | 11:03] 
Crisis Core
Ach, ja, wegen den Summons (G.F. ist FFVIII) ist es ziemlich schlecht. Ich habe Odin das erste mal in fast der 30-ste Stunde bekommen durch DMW und das im zweiten Spielgang. Also, ich hatte fast 25 Stunden gewartet und konnte sein Video nicht sehen wegen den Zufallsfaktor.

Ganau das meien ich was sich Genesis betrifft. Alles indem man nur mit Zack spielt und wo Cloud ist ist es super und macht spaß, aber woimmer Genesis und Angeal vorkommen... das mag ich weniger.

MFG,

#4 | PhanZero [12.04. | 12:25] 



13.900
G.F.
Sag ich ja: G.F. - wie sie in FF VIII hiessen. ;) Ich bin eher ein Fan des achten Teils, darum habe ich mich auch so sehr an den Begriff "G.F." gewöhnt, dass Odin, Ifrit & Co bei mir eigentlich IMMER G.F.s sind - egal, wie sie im jeweiligen Teil genannt werden. ^^

Angeal hat ja sogar noch einige gute Auftritte ("You're more important than my sword... but just a little."), aber gerade Genesis nervt mit der Zitirerei irgendwann dann doch ein wenig.

#5 | Kaddi [12.04. | 18:39] 
Deutsche Synchro
Sorry, falls die frage vielleicht schonmal aufgetreten sein sollte, aber wisst ihr, ob die deutsche Fassung von Crisdés Core auch deutsche Synchronisation enthält. *_*
Oder wird es so sein, wie bei Dirge of Cerberus mit den amerikanischen synchros? o-O
Danke im Voraus <3

#6 | PhanZero [12.04. | 19:01] 



13.900
Final Fantasy VII: Crisis Core
@Kaddi
So wie es aussieht, wird es keine deutsche Sprachausgabe geben, wohl aber deutsche Untertitel. Ist auch eigentlich ganz begrüßenswert, die US-Synchro ist eigentlich sehr gut gelungen.

#7 | Kaddi [12.04. | 19:51] 
Crisis Core - dt. synchro
@Sven:
Vielen Dank, dass du mir meine Frage beantworten konntest. ^_^
Aber schade an sich.
Ich vertraue dir mal, dass die amerikanische gut ist.
Wobei, wenn es die selben sind (was ich stark annehme) wie in FF7AC dann finde ich es eher schlecht. =_=
Aber egal! XDDD Vielleicht sind die Stimmen JETZT besser getroffen, als im Film. <3
Auf jeden fall danke x3

#8 | Griever [12.04. | 20:55] 
CC7
Ich bin auch ein Fan von FFVIII, eingendlich FFVII (der Originaltitel) und FFVIII sind meine Top FFs, das bedeutet auch beste Videospiele überhaupt. Bester Ifrit und Bahamut was sich dem Design betrifft sind in FFVIII, Diablos is einer meiner lieblings Summons/G.F.s/Eidolons/Aeons überhaupt, aber Odin... na ja, in Crisis Core war die Sequenz einfach phänomenal.

Advent Children war einfach perferkt wenn wir über die Synchronisation sprechen. Die beste die ich je gesehen (gehört im diesen Fall) habe. Die Japaner geben sich darum so viel mühe. Und jeder Character hatte seine perfekte Stimme, auserhalb Red XIII/Nanaki, aber sie haben gesagt das sie nicht die richtige Stimme für ihn gefunden haben, deswegen spricht er so wenig im Film (Ich persönlich habe eine jüngere Stimme erwartet). Nachdem ich so oft den Film gesehen habe (auf Japansich mit Untertiteln) war ich zeimlich enteuscht von der Englischen Synchronisation.

Also, was mich am meisten freuen würde, wäre Japansich Audio und Englische/Deutsche (wasauchimmer) Untertitel. So kann man richtig das Spiel fühlen. Crisis Core hat eine fast sehr gute Synchro (ja, besser als im Film), alber was nutzt dir das wenn es auf Japanisch ist wieder perfekt ist!?!

@Kaddi: Warum hast du "Crisdés Core" geschrieben? Ein bestimmter Grund? Es klingt lustig.

MFG

#9 | PhanZero [12.04. | 21:08] 



13.900
Synchronisationen
Naja, eines muss man ganz klar sagen: Bei japanischen Spielen ist die japanische Synchro auch immer meistens die beste Wahl! Sie ist eben 100% so, wie die Macher sie haben wollten. Bei amerikanischen Spielen ist dafür die US-Synchro die beste Wahl. Aber zurück zu FF:CC - ich habe es nicht auf japanisch gespielt, wohl aber einige Clips mit der japanischen Sprachausgabe gesehen. Ist für mich einfach zu ungewohnt, das auf japanisch zu sehen, da ich es nicht kann. Da ist mir einfach englisch weit lieber - das kann ich auch ohne Untertitel verstehen.

Nichts desto trotz ist auch die US-Synchro recht gut gelungen. Die Emotionen kommen sehr gut rüber, die Sprecher passen an sich recht gut. Eine deutsche Synchro wäre vermutlich weit grausamer... *g*

#10 | Kaddi [14.04. | 23:26] 
"Crisdés Core"
@ CC7:

ähem...XD!" Also lass es mich dir dass so erklären, dass es ein schreibfehler war weil ich zu shcnell in die tasta haue XDDDD"
Ich lese meine einträge nie vorher nach, doch als ich abgeshcickt hab is es mir ins auge gestochen und eigentlich hab ich nur darauf gewartet, dass es jemandem auffällt, der mich dann darauf anspricht XDDDD
Also eigentlich sollte es ja Crisis core heißen XDDD Hatte also keinen grund ^_^
Aber recht haste; Lustig klingts XDDD
Und noch was, ich finde die japaner haben natürlich bei FF7AC mächtig aufn putz gehauen mit der synchro *_* *schmacht* Aber bei der englichen war ich ziemlich enttäuscht..=_= Die charas , zb. Rufus, kommen ganz anders rüber...=_= Und genau aus dem grund mag ich die englische/amerikanische synchro nicht. Zumindest beim film hatte ich da sgefühl, dass es den amerikanern wirklich nicht wichtig war, wie genau und gut es rüberkommen soll...v.v
Schade an sich.
Dafür ham sie es in DoC wiederum richtig gut getroffen..*_*

@ sven: Bist du sicher, die deutsche synchro wäre grausam? o-O Ich finde grade die stimmen aus ff7ac genial *_*
Aber wie gesagt, ich vertraue dir ma X3

#11 | PhanZero [14.04. | 23:41] 



13.900
Deutsche Synchros sind meistens mies
Ich kann natürlich auch nur raten, wie eine deutsche Synchro ausfallen würde (da es meines Wissens nach keine geben wird, sondern nur deutsche Untertitel, wird das wohl auch auf ewig nur eine These sein)... nichts desto trotz sind bei den meisten Spielen die deutschen Synchros schlecht! Sorry, kann man leider nicht anders sagen. Es gibt Ausnahmen (gerade Sony ist da recht gut bei!), aber die sind eben Ausnahmen. Die Regel ist: Deutsche Synchro = grausam.

#12 | Griever [15.04. | 11:44] 
Kommentar - Synchronisationen
Schreibfehler sind meistens 1 oder 2 Fehler und das kann ich erkennen, aber das war etwas anderes. Ich habe gedacht, dass dieses "Crisdés" so eine Übersetzung von einer Fremde Sprache ist... so mehr Östlich. Haha

@Sven: Das letzte kling mehr Allgemein. Meinst du das die Deutsche Synchronisation generell schlecht ist? Im diesen Fall stimme ich nicht zu. Ich denke, dass nach den Japaner und Amerikaner, die Deutsche geben sich am meisten die Mühe über die Synchro. Manche Sachen können viel besser klingen als der original (z.B. SpongeBob Schwamkopf kling viel besser als die Englische Originalversion). Du hast nicht leider viele andere Synchros außer DE, EN und JP gehört. In Tschechien ist ein Mensch verantwortlich für die ganze Synchro, also er gibt die Stimme für jeden Character und sagt immer was da los ist, also auch ein Narrator. Stell dir mal vor wie das klingt.
Es kann sein das die Deutsche nicht so weit sind bei den Videospielen, und nehmen es nicht so ernst, also sind die Stimmen immer Top-Professionell, aber es ist sicher nicht so grausam wie du es denkst.

MFG,

#13 | PhanZero [15.04. | 11:58] 



13.900
@Griever
Richtig, das mit den Synchros war eher allgemein gemeint. Du hast natürlich recht, dass sich bei anderen Ländern oftmals noch weniger Mühe gegeben wird, was die Synchro betrifft. Es gibt in DE jede Menge positive Gegenbeispiele, wo die Synchro gut gelungen ist, dennoch hat der deutsche Markt für viele Hersteller noch nicht die Bedeutung, die er aufgrund seiner Größe haben könnte. Also gibt es selten überhaupt welche, die sich die Mühe mit einer deutschen Synchro machen. Die gehen dann zwar oft auch in Ordnung (Disney, Sony, ...), reichen aber selten bis garnicht an die US und JP ran.

Nur darauf wollte ich hinaus - das es immer noch eine Stufe grausamer geht steht dabei völlig ausser Frage. ;)

#14 | bitch [18.05. | 15:03] 
griever
hey griever, kommst du nicht aus deutschland oder hasste noch nicht die 4te klasse besucht, dein Deutsch und deine Grammatik ist furchtbar >.<

#15 | PhanZero [18.05. | 15:17] 



13.900
@bitch
Nunja, bei dir sehe ich da auch einige Defizite:
1. Gross- und Kleinschrift
2. Umgangssprache im geschriebenen Satz ("hasste")
3. Plural: "Deutsch und Grammatik sind furchtbar", nicht "ist".
4. Benehmen mangelhaft bis ungenügend.

Denke, du solltest erstmal vor der eigenen Türe kehren, bevor du hier versuchst, Leser zu provozieren. Im Übrigen: In Relation zur Länge des Textes produzierst DU weit mehr Fehler als Griever. Bezeichnend, findest du nicht?

#16 | Odin [23.05. | 02:53] 
lol
Rechtschreibung, Grammatik, Satzstellung, Beistrichsetzung und Ausdrucksweise sind auf dieser Seite sowieso auf einem eher niedrigen Stand. ;)

Wenigstens habt ihr mit FF7CC einen guten Titel getestet.
Mit dem "zu leicht" kann ich mich jedoch nicht sonderlich anfreunden, da ich in den Missionen bereits öfters auf schwierge Stellen gestoßen bin. Das Ganze kann aber natürlich auch daran liegen, dass ich die Missionen sofort spiele, nachdem sie verfügbar geworden sind.

#17 | PhanZero [23.05. | 13:00] 



13.900
Schwierigkeitsgrad
Das "relativ leicht" bezieht sich auf die eigentlichen Story-Missionen. Diese sind, wie im Text beschrieben, bewusst von den Spiel-Designern leicht gehalten, um jedem zu ermöglichen, die Story komplett zu erspielen, ohne sich da grossartig Frust aufzuladen. Die Nebenmissionen sind teilweise allerdings wirklich nicht ohne, in der Tat.

#18 | KwonGirl [26.05. | 21:51] 
Demo
Hiii wollte mall fragen ob es eine Demo von Final Fantasy Crisis Core gibt ???

#19 | PhanZero [26.05. | 22:15] 



13.900
Keine Demo
Sorry, bislang gibt es keine Demo. Ich würde mir auch keine allzu grossen Hoffnungen machen. Es gab für Japan keine, es gab für US keine... die Chance, dass SquareEnix jetzt extra für Europa eine Demo strickt, ist wohl gleich Null.

#20 | lola [13.02. | 16:20] 
crisis core
ich habe mir extra eine psp gekauft, nur um crisis core zuspielen
ich habs nich bereut
ich kannte den charakter zack anfangs nur aus dem film und dachte er war nur son freund von cloud aber nach einer weile ist er mir ans herz gewachsen.
ich habe das spiel schon längst durch gezockt aber ab und zu spiele ich noch ein paar extra missionen.
naja... ich wusste das Zack am ende sterben würde...aber das es so traurig werden würde hätte ich nich gedacht
trotzdem bereue ich es nicht fast 200 euro für konsole und spiel ausgegeben zu haben.
ich glaube das alle die FF7 crisis core gespielt haben oder noch spielen mir zustimmen das das spiel einfach perfekt ist
noch viel spaß beim crisis core zocken;-)

#21 | __CaT_DeLuxX__ [11.04. | 18:00] 



1
Final Fantasy VII: Crisis Core
DEs spieL ISt DEr HAmMER ich LieBe eS <3

#22 | lola [16.04. | 14:23] 
Final Fantasy 7 das Remake
Ich bin so happy vor einem Monat oder auch zwei habe ich den ersten Trailer zu dem remake von FF 7 gesehen.Es soll 2010 rauskommen aber leider hab ich kein plan ob in japan oder deutschland auf jedenfall fange ich schon ma an für ne Playstation zu sparen.das wird der hammer.außerdem habe ich gehört das bis 2017 noch mehr nachfolger das hammer spiels rauskommen sollen.:-)

#23 | Gast [18.05. | 16:03] 
Final Fantasy VII: Crisis Core
ne alle sind cool auser sephiroth wieso der aufeinmal böse wird oO son shit aber das spiel is echt das geilste ff spiel :D ich hoffe es gibt ne erweiterung die mit 4cds für ps1 nur halt auf psp :D ich hoffe es

#24 | CCFF7 [21.08. | 15:11] 
Sephirot "aufeinmal" Böse
Stell dir vor du erfährst das du ausn reagenzglas kommst, und du erfährst das spät ich wär auch sauer ^^

#25 | Gast [23.11. | 20:01] 
CC
Zack Fair

#26 | Bl4cK_Win9 [10.10. | 13:05] 



621
Final Fantasy VII: Crisis Core
Das geilste FF das je rauskamm und ich meine das erenst zusammen mit dem haupt spiel ff 7 hat crisis core die spitze der FF titel und ich meine es ist einfach nur klasse grafik kampfsystem und co alles einfach nur top
Meine Wertung: Ausgezeichnet (100%)


 













mehr Wallpaper






















Pro:
schicke Rendersequenzen
viel zu entdecken
ansprechendes Kampfsystem

Contra:
zuviel Zufallsfaktor (DMW)
relativ leicht
Cutscenes nicht überspringbar
Missions-Recycling


Offizielle Website:
 crisiscoregame.de

Fansites:
 CetraConnection
 crisis-core.net
 FF International
 Squareport
 Tifas FF Anthology

Weitere Links:
 @Square Enix



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW