Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


RATCHET & CLANK: SIZE MATTERS
 Test von Sven Reisbach (06.01.2008) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Action-Adventure Publisher:Sony
Termin:15. Mai 2007 Entwickler:High Impact Games

Nach vier Abenteuern auf der PS2 treibt es den Lombax Ratchet und seinen Robo-Kumpel Clank nun zu neuen Taten – diesmal auf der PSP. Und dabei sollte es doch nur ein gemütlicher Heldenurlaub, nach all den überstandenen Abenteuern, werden. Ob Ratchet & Clank auch auf der kleinen PSP Spaß machen, oder ob doch nur die Größe zählt, erfahrt Ihr in unserem Classic-Test.


Strandurlaub? Schön wär's!


Nach all ihren Abenteuern auf der Playstation 2 haben sich Ratchet & Clank, das dynamische Duo, einen Urlaub gegönnt. Sonne, Strand und Ruhe – soweit der Plan. Kaum am Strand angekommen, wird erstmal Position (und Liege) bezogen. Doch natürlich kommt es anders: Ein kleines Mädchen, offensichtlich Fan der Heldentaten von Ratchet & Clank, bittet die beiden um ein paar Fotos. Welcher Held kann da schon „Nein!“ sagen? Ratchet jedenfalls nicht, und so macht er sich auf den Weg, für die Aufnahmen ein paar Roboter zu zerschlagen.

Kaum sind die ersten Schnappschüsse gemacht, passiert, was passieren muss: Luna, so heisst das kleine Mädchen, wird von Robotern entführt. Klar, dass Ratchet & Clank da nicht einfach nur tatenlos zusehen, sondern direkt die Verfolgung aufnehmen. Und sie werden mehr finden, als nur Luna, nämlich eine intergalaktische Verschwörung von kleinen Erfinderwesen, den sogenannten Technomiten. Aber welche Rolle spielt das kleine Mädchen in dieser Verschwörung?


Tob dich aus!

Anfangs nur mit seinem bewährten Schraubenschlüssel und dem Zermalmer, einer einfachen Kanone, bewaffnet, können sehr bald neue Waffen an den Waffenverkaufsautomaten von Gadgetron erworben werden. Hierzu braucht man Bolts. Diese bekommt man, indem man Gegner und Kisten zerlegt. Genug Bolts vorausgesetzt, verfügt man recht bald über ein umfangreiches Waffenarsenal, unter anderem mit einer Saug-Kanone und einem Bienen-Minenwerfer. Auch die „Agenten des Grauens“ sind wieder verfügbar. Die Waffen verbessern sich, wenn man sie öfter einsetzt, bis zu einem gewissen Level, so kann man mit ihnen noch mehr Schaden anrichten. Auch Ratchet verbessert sich – hat er anfangs noch recht wenig Lebensenergie, so steigt diese durch das Zerlegen der Feinde immer mal wieder an. Nach einem Bildschirmtod von Ratchet behält man die erlangten Punkte, was einem die Möglichkeit gibt, Ratchet leicht aufzupowern, um auch schwierigere Stellen meistern zu können. Generell ist der Schwierigkeitsgrad recht moderat gehalten, wirkliche Probleme sollte man nicht haben, obwohl gegen Ende die Schwierigkeit leicht angehoben wird. Das Spiel motiviert aber genug, um eben doch weiterzumachen.

Auch diverse Gegenstände finden sich im Laufe des Spieles in Ratchets Arsenal wieder. Da ist zum einen der Schrumpfstrahler, mit dem Ihr euch verkleinert in elektronische Schlösser hineinsetzt und dort eine Rutschpartie auf Schienen vollführt, um das Schloss zu öffnen, und zum anderen Tools wie der Greifhaken, um über Abgründe zu schwingen.

Waffen und Gegenstände lassen sich im Menü auf die Schnellauswahl legen, so habt Ihr im Spiel durch Drücken der Dreieck-Taste bequem Zugriff auf jeweils acht eurer Werkzeuge. Clank lässt sich von Ratchet auf dem Rücken tragen, so kann Ratchet die Propeller von Clank nutzen, um langsam zu Boden zu gleiten oder höhere Sprünge auszuführen.

Für Abwechslung ist natürlich gesorgt: Ob Ihr mit Ratchet über Schienen gleitet, mit Clank eine Roboter-Armee befehligt oder als Riesen-Clank im All eine Shoot'em'Up-Sequenz bestreitet oder an diversen Rennen und Arena-Kämpfen teilnehmt, so schnell werdet Ihr euch nicht langweilen. Wirkliche Rätsel werdet ihr im Spielverlauf eigentlich nie vorfinden, Ihr bahnt euch euren Weg recht geradlinig durch die Level. Ihr könnt euchnoch, wenn Ihr wollt, auf die Suche nach Titan-Bolts machen oder diverse Klamotten für Ratchet suchen, die euren Verteidigungswert erhöhen.


"Das kenn ich doch!"

Wer die Vorgänger auf der Playstation 2 gezockt hat, wird jetzt sagen: Das kenne ich doch alles schon. Richtig – „Ratchet & Clank: Size Matters“ bietet inhaltlich nichts anderes als gewohnte R&C-Kost. Abgesehen von der Storyline gibt es NICHTS, was es nicht schon in den PS2-Vorgängern gegeben hat. Das ist auch eigentlich der größte Kritikpunkt am Spiel, neben der Tatsache, dass es doch recht schnell durchgespielt ist. Ansonsten: Optik für PSP-Verhältnisse ordentlich, reicht aber nicht ganz an „Daxter“ heran. Ratchet & Clank lassen sich problemlos durch die abwechslungsreichen Areale lenken. Dazu die Nebenmissionen und der Multiplayer-Modus – damit hat man mindestens für ein Wochenende eigentlich gut zu tun.





Auf der PS2 habe ich jeden Teil der Saga um Ratchet & Clank geliebt – die abgedrehten Ideen, die unkomplizierte Steuerbarkeit. Das alles bietet mir auch „Size Matters“, und doch hinterlässt das Spiel einen faden Nachgeschmack. Ja, es macht Spaß. Ja, es ist witzig. Aber auch: Ja, es ist nichts Neues. Und genau da liegt das Problem, es ist einfach alles schon innerhalb der Reihe gemacht worden, und „Size Matters“ wagt leider keine Experimente. Dennoch: Als Platinum-Version für unterwegs sicher ein sehr gutes Jump'n'Run, das über den gesamten Spielverlauf motivieren und begeistern kann.
85%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
79%

Mehr zur "Ratchet & Clank"-Reihe
Review - Ratchet & Clank: Nexus (PS3)
Review - Ratchet & Clank: All 4 One (PS3)
Review - Ratchet & Clank: A Crack in Time (PS3)
Review - Ratchet & Clank: Quest for Booty (PS3)
Review - Secret Agent Clank (PSP)
Review - Ratchet & Clank: Size Matters (PS2)
Review - Ratchet & Clank: Tools of Destruction (PS3)


Noch keine Kommentare abgegeben.


 










mehr Wallpaper


















Pro:
witzige Zwischenszenen
viel Abwechslung...

Contra:
...aber nichts Neues
recht schnell durchgespielt


Offizielle Website:
 @sony



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW