Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


GRAN TURISMO PSP
 Test von Jens Bremicker (15.09.2009) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Rennspiel Publisher:Sony Computer Entertainment
Termin:02. Oktober 2009 Entwickler:Polyphony Digital

Gran Turismo ist mittlerweile eine alteingesessene Reihe auf den Sony-Konsolen. Schon damals auf der Playstation One glänzte das Spiel mit einer herausragenden Fahrphysik. Das hat sich auch in den Nachfolgern nicht geändert. Der PSP blieb bisher ein Gran Turismo verwehrt. Doch am 2. Oktober ist es soweit und alle Serien-Fans können auch unterwegs mit zahlreichen Autos auf vielen verschiedenen Strecken um die Pole Position fahren. Doch kann Gran Turismo PSP die hohen Erwartungen erfüllen? Das erfahrt ihr in unserem Test.



Großer Umfang

Gran Turismo war schon immer für seine riesige Anzahl an unterschiedlichen Autos und Strecken bekannt. Das ist auch in dem PSP-Ableger nicht anders. Ganze 800 fahrbare Untersätze und 35 Strecken in 60 Variationen werden euch geboten. Besonders vor dem Hintergrund, dass es sich hier um ein Handheld-Spiel handelt, sind diese Zahlen beachtlich. Doch der komplette Fuhrpark steht euch natürlich nicht von vornherein zur Verfügung. Alle Fahrzeuge wollen einzeln gekauft werde. Das Geld dafür erhaltet ihr für gewonnene Rennen oder eine möglichst hohe Punktzahl in den Drift-Rennen. Und damit hätten wir auch schon zwei der drei Eventtypen genannt: Einmal das Einzelrennen, in dem ihr gegen drei KI-Kontrahenten antretet, und das Drift-Rennen, wo ihr für lange, erfolgreiche Drifts viele Punkte gutgeschrieben bekommt. Als letztes gesellt sich noch das Zeitrennen dazu. Dessen Prinzip brauchen wir wohl nicht näher erläutern, allerdings sei erwähnt, dass ihr hier kein Geld für Autos erwerben könnt. Die einzige Motivation hierbei steckt darin, den eigenen Rekord auf einer Strecke immer wieder zu schlagen. Eure Ghosts könnt ihr dabei auch abspeichern.

Doch irgendwas fehlt hier noch? Genau, ein Karrieremodus. Einen solchen gibt es nämlich nicht. Ihr könnt nur besagte Einzelevents fahren, Geld sammeln und immer mehr Fahrzeuge im Autohaus erstehen. Eine zusammenhängende Kampagne fehlt in Gran Turismo PSP. Und das ist mehr als schade, denn somit mangelt es dem Titel deutlich an Langzeitmotivation.

Immerhin bietet Gran Turismo PSP einen Herausfoderungsmodus, in dem ihr kleine Mini-Aufgaben absolvieren müsst. Das Ganze dient zu Beginn eher als Einführung in die Steuerung des Spiels, später werden die Aufgaben aber immer kniffliger, so dass sich auch Profis diesen Modus ruhig einmal anschauen sollten.

Natürlich gibt es auch einen Multiplayer-Modus, allerdings lässt sich Gran Turismo PSP nur per Ad-Hoc-Verbindung mit Freunden zocken. Einen Online-Modus gibt es nicht, was heutzutage eigentlich eine Schande, aber leider keine Seltenheit auf der PSP ist. Immerhin könnt ihr mit euren Freunden Autos austauschen. Das ist ganz nett, wäre aber mit einer Online-Lobby noch besser gewesen.


Fährt sich gut!

Eine Stärke der Serie ist natürlich der hohe Realismusgrad. Und der ist auch im Handheld-Debüt Gran Turismo PSP vorhanden. Die Autos fahren sich sehr anspruchsvoll und auch durchaus unterschiedlich. Wer hier nicht rechtzeitig bremst, landet schnell im Kiesbett oder knallt gegen die Streckenbegrenzung. Einsteiger können natürlich allerhand Fahrhilfen aktivieren - darunter auch die Einblendung der Ideallinie - und werden so auch Spaß an den Rennen haben. Profis verzichten auf diese und erhalten ein äußerst realitätsnahes Fahrgefühl. Wobei dieses natürlich nicht auf dem Niveau der Heimkonsolen-Teile liegt, aber das haben wir auch gar nicht erwartet. Für ein PSP-Spiel haben die Entwickler von Polyphony Digital hier aber sehr gute Arbeit geleistet.

Das gleiche gilt für das Streckendesign: Kurse aus der realen Welt wurden sehr gut nachgebaut und auch die Fantasie-Strecken sind äußerst gelungen. Sehr schön für alle deutschen Formel-1-Fans: Wieder einmal kann der Nürburgring befahren werden.

Was natürlich wieder einmal fehlt, ist ein Schadensmodell, welches ja bekanntlich erst mit Gran Turimso 5 für die Playstation 3 Einzug in die Serie halten wird. Dafür funktioniert die Steuerung richtig gut. Sowohl mit dem Digitalkreuz, als auch dem - ja doch eher schwammigen - Analogstick der PSP lassen sich die Autos sehr gut und präzise lenken. In unserem Test hatten wir während einer Partie sogar einmal erst nach einigen Minuten gemerkt, dass wir mit dem Analogstick gelenkt haben, obwohl wir sonst immer das Digikreuz verwendet haben. Und gerade dabei zeigte sich, dass es wirklich nur Geschmackssache ist, womit man Gran Turismo PSP nun spielt. Funktionieren tut beides sehr gut. Auch sehr schön ist, dass man die Steuerung komplett frei belegen kann, was man ja nicht bei jedem Konsolen-/Handheldspielen möglich ist.

Ein wenig Raum für Kritik lässt die Gegner-KI. Diese fährt zwar nicht wirklich unintelligent und ist auf den höheren Rängen einer Strecke schon eine Herausforderung. Trotzdem hatten wir den Eindruck, dass sich die anderen Fahrer ein wenig zu sehr an der Ideallinie orientieren. Die Gegner fahren zwar nicht wie eine Kette über die Strecke, aber sie weichen auch selten von der perfekten Fahrlinie ab. Hier büßt Gran Turismo PSP etwas Atmosphäre ein.


Technisch gut

In Sachen Grafik kann man Gran Turismo PSP eigentlich nicht viel vorwerfen. Zwar fehlt es den Strecken mitunter schon an Details, allerdings muss man auch bedenken, dass ein Rennspiel nunmal mitunter auch sehr schnell sein kann. Dabei ist es natürlich wichtig, dass das Ganze flüssig vonstatten geht. Und das tut es! Wir hatten keine Einbrüche in der Bildrate, alles lief zu jeder Zeit sehr geschmeidig. Und die Wagenmodelle können sich wirklich sehen lassn!

Der Sound kann auch überzeugen. Die Musik ist zwar mit ihren elekronischen Klängen nicht jedermanns Sache, allerdings kann man auch eigene MP3s in das Spiel einbinden. Das Wichtigste sind aber natürlich die Motorengeräusche, welche wirklich gut klingen. Und das sogar aus den Lautsprechern der PSP. Atmosphärisch wird in Gran Turismo PSP dennoch zu wenig geboten. Publikum am Streckenrand gibt es nämlich gar nicht. Immerhin kann man in eine Cockpit-Perspektive schalten, allerdings ist diese nicht sonderlich hübsch anzuschauen, da die Autos nicht einmal ein Lenkrad haben. Da bevorzugen wir doch lieber die Verfolger-Ansicht.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






Ich bin begeistert und enttäuscht zugleich. Auf der einen Seite liefert Polyphony Digital eine tolle Basis ab: Eine, für Handheld-Verhältnisse, grandiose Fahrphysik, nette Optik, gute Steuerung, riesiger Umfang und ein tolles Streckendesign. Auf der anderen Seite haben die Entwickler dieses Potential nicht vollständig genutzt. Es gibt weder einen Karriere-, noch einen Onlinemodus. Das ist wirklich schade, denn so geht für mich viel Langzeitmotivation flöten und ich krame das Spiel nur zwischendurch hervor. Für diejenigen, die aber einfach nur auf die Jagd nach immer neuen Autos gehen wollen, ist Gran Turismo PSP genau das richtige Spiel für unterwegs.
82%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
89%

Diskutiert mit uns im Forum über die Gran Turismo-Reihe
Mehr zur "Gran Turismo"-Reihe
Review - Gran Turismo 5 (PS3)
Review - Gran Turismo 5: Prologue (PS3)
Review - Gran Turismo: A-Spec (PS2)


#1 | No.Problem [16.09. | 05:51] 
Gran Turismo PSP
Sacht mal heissen die Entwickler nicht eigentlich Polyphony anstatt Polyphonal

#2 | PhanZero [16.09. | 12:42] 



13.900
Polyphony
Jepp, "Polyphony" ist richtig - keine Ahnung, wie das da reingerutscht ist, ist aber jetzt gefixt. ^^

#3 | DarkRaziel [20.09. | 19:28] 



558
Gran Turismo PSP
Dann aber auch im Test und im Fazit das Entwicklerstudio ändern ;-)

Aber da ich keine PSP mehr habe warte ich auf den großen Bruder auf der PS3.

#4 | PhanZero [20.09. | 22:23] 



13.900
Gran Turismo PSP
Im Fazit war es richtig, aber im Text, das hab ich zugegebenermaßen übersehen beim Fixen. Diesmal aber nicht. ;)

#5 | The Comedian [26.09. | 17:16] 



7.336
Gran Turismo PSP
gut geschriebener test. liest sich gut und schnell. schade ist der punkt mit dem fehlendem karriere modus. früher oder später muss ich mir gran turismo aber zulegen.


 










mehr Wallpaper




















Pro:
tolle Fahrphysik
viele Autos und Strecken
gute Steuerung, konfigurierbar
nette Optik

Contra:
kein Karrieremodus
Multiplayer nur offline
KI hält sich stark an die Ideallinie
atmosphärisch nicht der Brüller


Offizielle Website:
 Gran Turismo PSP

Weitere Links:
 Trailer



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW