Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


DEAD SPACE 2
 Test von Patrick Schaaf (11.03.2011) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Action Publisher:Visceral Games
Termin:24. Februar 2011 Entwickler:Electronic Arts

Fast einen Monat nach der Veröffentlichung von Dead Space 2 außerhalb Deutschlands könnt ihr nun auch hierzulande in den Horror-Titel von Viscerial Games abtauchen. Aufgrund eines Appelationsverfahrens allerdings mit einem kleinen Abstrich im Multiplayer-Modus. Ob die lange Wartezeit gerechtfertigt war, erfahrt ihr in unserem Test zu Dead Space 2.


Die Stimme in meinem Kopf


Nachdem der Ingenieur und Protagonist von Dead Space 2 im Vorgänger eigentlich nur den Auftrag hatte, die Kommunikationsanlagen der USG Ishimura zu überprüfen und gegebenenfalls zu reparieren, kam alles anders als geplant. Auf dem Bergbau-Raumschiff angekommen, entwickelt sich der übliche Einsatz zu einem Wettlauf um Leben und Tod. Wer an den Ereignissen von »Dead Space nicht selbst teilgenommen hat, sollte dies schnell nachholen, braucht aber trotzdem keine Sorgen machen, dass er die Hintergründe im Nachfolger nicht versteht. Vor dem Spielstart von Dead Space 2 erwartet euch ein fünfminütiges Video, welches kurz und präzise alle wichtigen Fakten erzählt.

Mit Dead Space 2 geht die lebensbedrohliche Geschichte um den Kommunikationstechniker Isaac Clarke nun in die nächste Runde. Aus dem fast dreijährigen Koma auf einer "Krankenstation" der gigantischen Weltraumstadt Sprawl aufgewacht, wird er sofort wieder mit den katastrophalen Erlebnissen auf der USG Ishimura konfrontiert und erfährt zudem, dass er aufgrund des direkten Kontakts mit dem Marker nicht mehr lang zu leben hat. Als ob dies nicht schon schlimm genug wäre, leidet Isaac Clarke seit dem Einsatz unter starken Visionen und Demenz, was ihm allzu oft während des Spielverlaufs zum Verhängnis wird.

Aus Größenwahn hat der Stationschef der Stadt einen neuen Marker bauen lassen, um an die außerirdischen Kräfte zu gelangen, was jedoch mit schwerwiegenden Folgen verbunden war. Denn der Marker reagierte wie eine Art Magnet für die außerirdische Rasse, sodass diese nun in der ganzen Stadt ihr Unwesen treiben.. und ihr seid mittendrin.


Hast du Angst im Dunkeln?

Ausgerüstet mit lediglich einer mickrigen Taschenlampe und der Kinese-Fähigkeit, mit der ihr herumliegende Objekte anheben und gegebenenfalls wegschleudern könnt, ähneln die ersten Spielminuten vielmehr einen Survival-Horror-Titel als der aus Teil 1 bekannten Action. Aus den Fängen der Zwangsjacke befreit, baut ihr euch aus Einzelteilen einen Plasmacutter zusammen, um euch damit gegen die Nekromorphs zur Wehr zu setzen. Wie im ersten Teil könnt ihr neben dem leistungsstarken Plasmacuttern auch auf verschiedene andere Waffen zugreifen, die gegen in den Levels verteilte Energieknoten mit verbesserten Ladezeiten oder mehr Kapazität ausgestattet werden können. Neu ist jedoch, dass ihr die Verbesserungen wieder rückgängig machen und so bereits eingesetzte Knoten noch einmal verwenden könnt.

Nachdem der Aufenthalt im Vorgänger lediglich auf ein Raumschiff beschränkt war, spendieren euch die Entwickler Dead Space 2 die riesige Raumstation Sprawl. Positiv fallen zudem die deutlich flüssiger ineinandergreifenden und abwechslungsreicheren Kapitel auf, so dass oftmals der Eindruck entsteht, dass man sich viel mehr in einem interaktiven Film befindet. Im späteren Verlauf der Geschichte gelangt ihr sogar zurück auf die USG Ishimura, was nicht nur in Isaac schlimme Erinnerungen weckt.

Technisch knüpft Dead Space 2 direkt an den ersten Ableger an und bietet eine ähnlich angsteinflößende Umgebung, die durch den Einsatz von schicken Licht- und Schatteneffekte sowie atmosphärischen Klängen eine furchterregende Stimmung schafft, die euch keine Minute der Erholung gönnt. Neu ist zudem, dass der Protagonist Isaac Clarke nun sein Schweigen gebrochen hat. Wer jetzt jedoch davon ausgeht, dass dieser nur die auferlegten Textzeilen ohne Gewissen herunterbetet, kann beruhigt werden.


Zu acht ist's doch schöner

Der Trend der aktuellen Konsolengeneration, jeden Titel mit einem Multiplayer-Modus auszustatten, geht auch an der Dead Space-Franchise nicht vorbei. Konnte man den Wii-Titel »Dead Space: Extraction bereits mit einem Freund auf der Couch offline durchspielen, erwartet uns in Dead Space 2 ein auf 8 Spieler limitierter Online-Mehrspieler-Modus. Darin übernimmt ein Team die Rolle der Nekromorphs und die anderen Mitspieler mimem die Sprawl-Sicherheitsmitarbeiter. Auf Seiten der Menschen müsst ihr verschiedene vorher festgelegte Missionsziele erfolgreich absolvieren, wobei das Gameplay sehr dem Einzelspieler-Modus ähnelt. In der Haut eines Nekromorphs ist es entscheidend, für welche Rasse ihr euch vor Spielbeginn entschieden habt, denn jede bietet unterschiedliche Aktionsmöglichkeiten - wie beispielsweise die "Pack", die ihre Widersacher anspringen und ihnen mit Hilfe eines kleinen Minispiels das Leben aus dem Körper entziehen.

Mit insgesamt fünf Multiplayer-Maps versucht das Entwicklerteam, Käufer auch langfristig an die Konsole zu binden. Dies gelingt jedoch nur in der Theorie. Der Multiplayer von Dead Space 2 wirkt ähnlich wie der von »Assassin's Creed: Brotherhood zu aufgesetzt und bietet so wohl kaum Langzeitmotivation. Im Gegensatz zur internationalen Fassung müssen Spieler im Mehrspieler-Modus auf die Funktion "friendly fire" verzichten. Daher kann man davon ausgehen, dass hiesige Spieler online unter sich sind.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






Das aktuell beste Horror-Spiel der aktuellen Konsolen-Generation geht in die nächste Runde. Visceral Games ist es gelungen, den nahezu perfekten Vorgänger spürbar mit sinnvollen Veränderungen zu verbessern. So wirkt zum Beispiel die Atmosphäre noch düsterer, auch wenn der Action-Anteil deutlich zugenommen hat. Einziges Manko ist der halbgare und sehr aufgesetzt wirkende Multiplayer, auch wenn die Ansätze einen positiven Eindruck erwecken. Euch erwartet nichtsdestotrotz ein Horror-Paket der Extraklasse, das in keinem Spieleregal fehlen sollte.
92%
So testen wir >>

Dead Space 2 packt euch von der ersten Minute an bei den Eiern und lässt euch so schnell nicht mehr los! EA serviert erwachsenen Gruselfreunden einen Horrorcocktail der intensiven Art. Oscarreife Soundeffekte und ein endlich gesprächiger Hauptcharakter tragen die dichte Atmosphäre des Sci-Fi Actiontitels. Gegen Ende des Spiels kommt Panik zwar nur noch aufgrund der schier endlosen Gegnerhorden auf, Dead Space 2 ist aber dennoch ein unvergleichlicher Horrortrip, den sich Genrefans auf keinen Fall entgehen lassen sollten.
92%

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
90%


#1 | FEARLESSLY [03.04. | 22:18] 



1.364
Dead Space 2
gut gemacht

die gegner nerven zwar aber das macht das spiel wiederrum spannend
Meine Wertung: Sehr Gut (88%)


 










mehr Wallpaper






















Pro:
15 fließend ineinander übergeende Kapitel mit circa 8 Stunden Gesamtspielzeit
unzählige Schockmomente
tiefgründige und gruslige Geschichte
noch unheimlichere Gegner
einzigartige Atmosphäre
verbessertes Upgradesystem

Contra:
kaum Neuerungen
Multiplayer wirkt aufgesetzt
deutlich weniger Bosskämpfe


Offizielle Website:
 deadspace.ea.com

Weitere Links:
 Cheats und Freischaltbares
 Trailer Lichteffekte
 Story Trailer



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW