Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


HEAVY RAIN: MOVE EDITION
 Test von Patrick Schaaf (11.10.2010) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Adventure Publisher:Sony
Termin:08. Oktober 2010 Entwickler:Quantic Dream

Im Februar diesen Jahres bescherte uns das Entwicklerstudio Quantic Dream ein Videospiel exklusiv für die PlayStation 3-Konsole, welches in dieser Form seinesgleichen sucht und vielmehr einen interaktiven Film als ein Spiel darstellt. In Heavy Rain übernehmt ihr die Rollen von vier Protagonisten. Nachdem die Spieleschmiede nach dem Release dazu verdonnert wurde, sich ausschließlich um den Support der Bewegungssteuerung PlayStation Move zu kümmern, steht nun seit Anfang Oktober die erweiterte Fassung in den Händlerregalen. Wir haben uns erneut auf die Jagd nach dem Origami-Killer gemacht, und uns den Support der Bewegungssteuerung PlayStation Move näher angeschaut. Ob die neuen Eingaben einen Mehrwert darstellen, erfahrt ihr im Test zur Heavy Rain: Move Edition.


Für Neulinge und Fans


Nachdem Quantic Dream bereits im Jahre 2006 mit den Arbeiten an »Heavy Rain begann, veröffentlichte man nur spärlich Informationen zum Adventure. Es war lediglich bekannt, dass es sich um eine Art Nachfolger des für die PlayStation 2 veröffentlichten Titels »Fahrenheit handelt. Ein Titel, der zu diesem Zeitpunkt ein neues Genre schuf und ausschließlich auf so genannte Quick Time Events aufbaute.

Jahr für Jahr wurden weitere Informationen zum Spiel bekannt, bis dann der Release von Heavy Rain anstand und die kritische Fachpresse sowie die verwöhnte Spielergemeinschaft beeindruckte. Während der Electronic Entertainment Expo – kurz E3 – 2010 zeigte Publisher Sony bei einer Präsentation erstmals die PlayStation Move-Technologie im Einsatz und verkündete, dass Heavy Rain nachträglich mit der alternativen Eingabemöglichkeit ausgestattet wird. Zum einen als kostenloser Patch oder alternativ in Form der Heavy Rain: Move Edition, die neben der Vollversion auch zahlreiche Zusatzinhalte bereit hält. Dazu zählen der DLC Der Tierpräperator, zwei dymanische XMB-Designs, der komplette Soundtrack sowie Artworks und Making-of-Videos, in denen ihr alternative Szenen zu Gesicht bekommt.


"Wie würdest du gehen?"

Was Heavy Rain zu einem Referenztitel der Videospielgeschichte macht, ist neben der unglaublich detaillierten Darstellung auch die dramatische Handlung um vier Personen, die alle mit dem Origami-Killer in Kontakt kommen. Im Jahr 2011 sorgt eine Mordserie in einer fiktiven amerikanischen Großstadt für Angst und Schrecken unten den Bürgern. Innerhalb von zwei Jahren verschwinden immer zur Herbstzeit mehrere kleine Jungen, die dann wenige Tage später tot aufgefunden werden, daneben eine Orchidee und eine Origami-Figur.


Bin ich drin?!

Sobald ihr den aktuellsten Patch heruntergeladen oder die Blu-ray der Heavy Rain: Move Edition ins Laufwerk eurer PlayStation 3 bugsiert und das Spiel gestartet habt, gelangt ihr in das für PlayStation Move optimierte Menü von Heavy Rain, was die Navigation mit dem Motion Controller deutlich erleichtert. Alternativ könnt ihr hier auch auf den klassischen Controller umschalten. Ein weiteres Update bekommt der Schwierigkeitsgrad, der jetzt nur noch die Auswahlmöglichkeiten „Einfach“ oder „Schwer“ enthält.

Da Jens in der Review zu »Heavy Rain bereits ausführlich auf die Steuerung mit dem klassischen Controller eingegangen ist, werde ich hier den Einsatz des PlayStation Move- und Navigation-Controllers näher beleuchten. Die im Gegensatz zur »Resident Evil 5: Gold Move Edition und dem nachträglichen Support der Bewegungssteuerung, nicht so sehr aufgesetzt wirkt, sondern vielmehr erst durch die alternative Steuerung den Spieler deutlich mehr ins wirkliche Geschehnis mit einbezieht. Sind es bei Resident Evil im Schnitt fünf verschiedene Aktionsmöglichkeiten, erwarten euch in Heavy Rain mehr als 20.

Das macht bereits die erste „Mission“ – der Prolog – deutlich, in dem euch die Steuerung ausführlich erklärt wird. Dazu schlüpft ihr in die Rolle eines der vier Hauptcharaktere von Heavy Rain – Ethan Mars – und durchlebt mit ihm einen ganz normalen Morgen, vom aufstehen, duschen, Zähnen putzen, rasieren bis hin zum anziehen und zeichnen liegt alles wortwörtlich in eurer Hand.

Dabei werden die angezeigten Aktionen hauptsächlich mit dem Motion-Controller ausgeführt, lediglich die L1- oder L2-Taste müssen hin und wieder gedrückt werden. Der Navigation-Controller dient insgesamt größtenteils dazu, die Protagonisten durch die Levelabschnitte zu führen, alternativ könnt ihr natürlich auch den normalen PlayStation 3-Controller zur Hand nehmen. Sobald nun eine Aktion auf dem Bildschirm erscheint, müsst ihr die Trigger-Taste am Motion-Controller gedrückt halten und dann die Ausrichtung des dargestellten Symbols durchführen. Um euch zu signalisieren, wie lange ihr die Aktion halten müsst, ändert sich die Farbe der Kugel. Wollt ihr beispielsweise eine Schranktür öffnen, müsst ihr wie im richtigen Leben den Arm erst zur Schranktür hin und dann wieder weg bewegen. So wurde dies dann auch in Heavy Rain umgesetzt, wie eigentlich jede Aktion, sodass man sich unzählige Male fühlt, als wäre man richtig im Spiel.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






Mit Heavy Rain gelang dem Entwicklerstudio Quantic Dream der Versuch, den Spieler durch eigentlich stupides Drücken der angezeigten Tasten mit Hilfe einer nervenaufreibenden und dramatischen Geschichte so zu Fesseln, dass ein Aufhören nicht in Frage kommt. Mit PlayStation Move blüht der interaktive Film aber erst so richtig auf und bringt so ein komplett neues Spielerlebnis mit. Man fühlt sich mit Einsatz der Bewegungssteuerung viel mehr den Protagonisten verbunden und im Spielgeschehen integriert. Wer bisher noch nicht Heavy Rain sein eigen nennt, sollte spätestens jetzt bei der preiswerten Move-Edition zuschlagen.
92%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
91%

Über "Heavy Rain: Move Edition" im Forum diskutieren
Mehr zur "Move"-Peripherie
Review - Wonderbook: Im Reich der Giganten & Das Buch der Zaubertränke (PS3)
Review - Privatdetektiv Diggs (PS3)
Review - DanceStar Party Hits (PS3)
Review - Sports Champions 2 (PS3)
Review - Wonderbook: Das Buch der Zaubersprüche (PS3)
Review - EyePet & Friends & LittleBigPlanet 2: Move Pack (PS3)
Review - Start The Party: Save the World & Puma After Hours Athletes (PS3)
Review - Medieval Moves & Carnival Island (PS3)
Review - Time Crisis: Razing Storm (PS3)
Review - The Fight: Lights Out (PS3)
Review - The Shoot (PS3)
Review - Resident Evil 5: Gold (Move Edition) (PS3)
Review - Eye Pet Move Edition (PS3)
Review - Kung Fu Rider (PS3)
Review - Sports Champions (PS3)
Review - Start the Party (PS3)


#1 | Bl4cK_Win9 [22.10. | 16:45] 



621
Heavy Rain: Move Edition
Die Move Edition war schon echt n sauberes ding habs nur ne halbe stunde bei meinem kolegen gespielt aber sah gut aus :D
Meine Wertung: Ausgezeichnet (94%)

#2 | daftpunk [27.11. | 11:28] 



130
Heavy Rain: Move Edition
Hab jetzt auch mir endlich mal den Move Patch geladen, was ja dann quasi der Heavy Rain Move Edition entspricht. Und ich kann mich nur anschließen, dass die Move Steuerung einfach das ganze Konzept noch was runder gemacht hat und ich hab wieder Spaß bekommen das Spiel erneut durchzuspielen.
Meine Wertung: Ausgezeichnet (92%)


 




















Pro:
Steuerung wie zugeschnitten…
… Spielerlebnis dadurch noch intensiver
unzählige Zusatzinhalte
mehr als 20 verschiedene Aktionsmöglichkeiten

Contra:
PlayStation Move muss vor Spielbeginn meist selbst neukalibriert werden


Offizielle Website:
 Heavy Rain

Weitere Links:
 Gameplay Trailer



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW