Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


RESIDENT EVIL 5: GOLD (MOVE EDITION)
 Test von Patrick Schaaf (01.10.2010) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Action Publisher:Capcom
Termin:15. September 2010 Entwickler:Capcom

Mit dem Launch von Sonys Bewegungssteuerung PlayStation Move im September wurde der aktuelle Ableger der Resident Evil-Videospielserie um die Eingabemöglichkeiten des Zusatz-Controllers erweitert. Wie sich die Resident Evil 5 Gold Move Edition schlägt, erfahrt ihr in unserem Testbericht.


Unverhofft kommt oft


Fast ein Jahr nach Veröffentlichung von »Resident Evil 5 auf den NextGen-Konsolen Xbox 360 und PlayStation 3 erschien eine Art Game of the Year-Ableger in Form der »Resident Evil 5: Gold Edition, der alle bis dato veröffentlichten Download Contents enthielt. So sind neben der Vollversion noch die zwei erschienenen Zusatzinhalte „In Alpträumen verloren“ sowie „Verzweifelte Flucht“, einige Kostüme und der bisher nicht in Deutschland veröffentlichte Söldner-Modus auf der Blu-ray enthalten.

Während einer Pressekonferenz von Publisher Sony auf der alljährlich in Japan stattfindenden Tokyo Games Show 2009 wurde weiterhin angekündigt, dass das Entwicklerteam von Capcom aktuell mit Hochdruck an einem Update arbeite, welches nachträglich auch den Einsatz von PlayStation Move erlauben soll. Dabei wurde betont wurde, dass das Feature aufgrund von technischen Differenzen ausschließlich für Käufer der Gold Edition zur Verfügung stehen wird. Entweder in Form eines nachträglichen Patches oder durch den Kauf der Resident Evil 5: Gold Move Edition.


Auf nach Afrika

Die Handlung von Resident Evil 5 führt den im Auftrag der BSAA – Bio Terrorism Security Assessment Alliance – stehenden Chris Redfield in ein fiktives afrikanisches Dorf. Seine Mission lautet, den dort ansässigen Waffenhändler Ricardo Irving festzunageln. An dem merkwürdigen Örtchen angekommen, trifft der Protagonist auf Sheva Alomar, die ebenfalls unter der Befehlsgewalt der BSAA steht, nachdem ihre Eltern bei einem schrecklichen Vorfall in den Laboren der Umbrella Corporation zu Tode gekommen sind.


Aller Anfang ist schwer

Dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist und sich mit Veränderungen schwer tut, merkt man schnell bei den anfänglichen Schwierigkeiten beim erstmaligen Einsatz der Bewegungssteuerung. Wer seinem Hobby bisher ausschließlich mit dem normalen Pad nachgegangen ist, wird in den ersten Minuten mit Sicherheit Probleme haben, sich an die alternative Steuerung mit PlayStation Move zu gewöhnen. Gleiches gilt selbst für Resident Evil 5-Erfahrene, da die Belegung aufgrund der fehlenden rechten Schultertasten ein wenig umstrukturiert wurde.


Bewegung ist die Devise

Kommen wir nun zum praktischen und interessantesten Teil, der euch einen Einblick zum Einsatz des Move- und Navigation-Controllers in der Resident Evil 5: Gold Move Edition geben soll. Dabei beginnen wir mit dem Motion Controller, der neben Zielen und Schießen auch die üblichen vier Aktionstasten zur Verfügung stellt. Sobald ihr die T-Taste gedrückt haltet, erscheint am Bildschirm das Fadenkreuz, durch Bewegen des Motion Controllers manövriert ihr dieses dann über den Bildschirm und könnt mit der Move-Taste abdrücken. Was hierbei auffällig ist: das Fadenkreuz springt nach Drücken der T-Taste immer in die Mitte des TV-Gerätes zurück. Dies lässt darauf schließen, dass die PlayStation Eye Kamera den Move Controller nicht direkt erkennt.

Die Tage, an denen ihr mit dem handelsüblichen Controller die auf dem Bildschirm angezeigten Tasten drücken musstet, sind vorbei. Diese Aktionen werden nun gänzlich vom Move Controller übernommen und fordern körperlichen Einsatz von euch – so gehören beispielsweise hektische Kreisbewegungen zur Tagesordnung. Dabei erkennt der Motion Controller jegliche „Eingabe“ von euch sehr präzise und setzt diese ohne Verzögerung um. Dies bringt allerdings auch einen kleinen Nachteil mit sich, denn bei einer zu unruhigen Hand könnt ihr Probleme mit sehr kleinen Zielen bekommen, da dass Fadenkreuz dann auch sehr unruhig ist.

Zur Navigation durch die furchterregenden Levelabschnitte stehen euch in der Resident Evil 5: Gold Move Edition zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Entweder ihr nutzt den normalen PlayStation 3-Controller, was aber nach längerer Spielzeit kaum noch eine Alternative darstellt, da das Pad einfach zu unhandlich und schwer wird – für Linkshänder fällt diese Möglichkeit generell weg, außer ihr seid wahre Handakrobaten. Um allen Ärgernissen von vornherein aus dem Weg zu gehen, solltet ihr lieber gleich auf den Navigation Controller zurückgreifen, der mit dem typischen Steuerkreuz, einem Analog-Stick, zwei Schultertasten sowie mit der X- und Kreis-Taste ausgestattet ist.

Was ihr übrigens immer im Hinterkopf behalten solltet: Resident Evil 5 wurde nicht speziell für die Bewegungssteuerung entwickelt, wie beispielsweise »Resident Evil: The Darkside Chronicles für Nintendo Wii. Diese Eingabemöglichkeit wurde vielmehr nachträglich ins Spiel implementiert. Dadurch kommt man in einigen Stellen zu der Erkenntnis, dass der Einsatz von PlayStation Move und die Vielfalt den Controller einzusetzen, nicht unbedingt optimal umgesetzt wurde. Hier hätte man die Möglichkeiten des Motion Controllers deutlich besser ausnutzen können.





Es brauch wohl nicht mehr erwähnt zu werden, dass mit Resident Evil 5 im März 2009 ein absoluter Kracher veröffentlicht wurde, der von Fans und Fachpresse entweder geliebt oder verachtet wurde. Mit dem Release der Gold Move Edition bzw. dem Bereitstellen des Patches, darf man Chris und Sheva mit Hilfe von PlayStation Move durch ihr Abenteuer begleiten. Ein komplett neues Spielerlebnis dürft ihr euch davon aber nicht erwarten. Vielmehr wird der Action-Titel um eine Alternative zur „altmodischen“ Controller-Steuerung bereichert und das auf einem durchweg hohem Niveau. Dabei stechen vor allem Präzision und verzögerungsfreie Reaktion des Move-Controllers hervor.
90%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
86%

Über "Resident Evil 5: Gold (Move Edition)" im Forum diskutieren
Mehr zur "Move"-Peripherie
Review - Wonderbook: Im Reich der Giganten & Das Buch der Zaubertränke (PS3)
Review - Privatdetektiv Diggs (PS3)
Review - DanceStar Party Hits (PS3)
Review - Sports Champions 2 (PS3)
Review - Wonderbook: Das Buch der Zaubersprüche (PS3)
Review - EyePet & Friends & LittleBigPlanet 2: Move Pack (PS3)
Review - Start The Party: Save the World & Puma After Hours Athletes (PS3)
Review - Medieval Moves & Carnival Island (PS3)
Review - Time Crisis: Razing Storm (PS3)
Review - The Fight: Lights Out (PS3)
Review - The Shoot (PS3)
Review - Heavy Rain: Move Edition (PS3)
Review - Eye Pet Move Edition (PS3)
Review - Kung Fu Rider (PS3)
Review - Sports Champions (PS3)
Review - Start the Party (PS3)


#1 | Bl4cK_Win9 [27.10. | 20:51] 



621
Resident Evil 5: Gold (Move Edition)
KLingt doch supper spannend ^^
Meine Wertung: Sehr Gut (80%)


 


















Pro:
höhere Präzession gegenüber Controller
Nachladen, Messer- und Schlagangriff durch Schütteln

Contra:
PlayStation Eye wird nicht direkt verwendet


Offizielle Website:
 Resident Evil 5

Weitere Links:
 Move Trailer



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW