Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


FIFA FUSSBALL-WELTMEISTERSCHAFT SÜDAFRIKA 2010
 Test von Jens Bremicker (09.05.2010) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Sport Publisher:Electronic Arts
Termin:30. April 2010 Entwickler:EA Sports

Am 11. Juni geht es wieder los: Die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft in Südafrika findet statt und es stellt sich wieder die Frage: Wer wird Weltmeister? Spanien? Italien? Brasilien? England? Oder vielleicht sogar Deutschland? Die Emotionen werden vermutlich wieder hochkochen, Deutschland-Fahnen dürften das Straßenbild prägen und Electronic Arts bringt wieder das passende Videospiel auf den Markt. Mit FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 könnt ihr euch bereits jetzt das WM-Feeling in eure vier Wände holen und das Turnier schonmal im Voraus für unsere Nationalelf entscheiden. Ob das ganze jedoch mehr ist, als nur ein Vollpreis-Add-On zu »FIFA 10, erfahrt ihr in unserem Test.


"54, 74, 90, 2010"

Die FIFA-Serie gilt schon seit vielen Jahren als ein absolutes Lizenz-Monster. Das setzt sich auch mit dem Spiel zur WM 2010 fort: Ganze 199 Nationalteams mit original Kadern, Trikots, Wappen und Trainern stehen zur Verfügung, womit im Grunde fast die gesamte Welt abgedeckt ist. Neben den üblichen Mannschaften wie Deutschland, England, Brasilien oder Italien gibt es also auch Exoten wie zum Beispiel Vietnam, die Malediven oder die Cayman-Inseln. Hier hat sich EA Sports also ganz schön ins Zeug gelegt.

Bei den Spielmodi erwartet den Fussball-Fan in FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 eher Altbekanntes. Im Zentrum steht natürlich der WM-Modus, in dem ihr entweder nur die Endrunde des Turniers spielt oder euch glatt noch durch die ganze Qualifikation kämpft - entweder mit Originalgruppen und -spielplan oder ihr lasst die Begegnungen zufällig generieren. Alternativ könnt ihr euch noch im Modus "Mannschaftskapitän" beweisen, welcher das Pendant zum "Be a Pro"-Modus aus FIFA 10 darstellt. Außerdem gibt es, wie auch schon im offiziellen Spiel zur Weltmeisterschaft 2006, einen Herausforderungs-Modus, in dem ihr bestimmte Ereignisse der Qualifikation nachspielen könnt. Dazu gehört zum Beispiel das Spiel Finnland gegen Deutschland, bei dem die Finnen in der 33. Minute mit 1:0 in Führung gegangen sind und ihr mit unserer Nationalelf nun in der restlichen Spielzeit den Ausgleich erzielen müsst. Derzeit gibt es insgesamt 45 solcher Herausforderungen, allerdings kann man sich noch für erspielte Punkte Bonus-Szenarios der WM 2006 freischalten. Zudem sollen während der Weltmeisterschaft in Südafrika weitere Herausforderungen zum Download bereitgestellt werden.

Für den Online-Modus hat sich EA Sports etwas besonderes einfallen lassen. So könnt ihr in FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 erstmals in einem Fussballspiel online eine ganze WM ausfechten. Das hört sich jedoch spektakulärer an, als es eigentlich ist. Ihr spielt natürlich nicht ein Turnier mit 32 anderen Spielern, sondern schlagt euch quasi durch eure eigene WM, spielt dabei aber in den einzelnen Partien gegen zufällig ausgewählte Spieler. Spaß macht es trotzdem, denn für jede gewonnene Partie sammelt ihr Punkte für euer Land, dass ihr beim ersten Start ausgewählt habt. Diese Punkte fließen dann in den sogenannten "Kampf der Nationen" ein. Die Nation, die am 12. Juli die meisten Punkte hat, gewinnt den Wettbewerb, das Spiel um Platz 1 geht danach aber noch weiter.

Zusätzlich könnt ihr natürlich noch einzelne Ranglisten-Matches austragen. Und auch hier hat sich EA etwas einfallen lassen. Neben der gewöhnlichen weltweiten Rangliste gibt es auch noch 10 Ligen, in denen ihr mit erfolgreichem Foranschreiten weiter aufsteigt. Das ist äußerst motivierend und da die Spiele gegen menschliche Gegner meistens ganz flüssig ablaufen, macht der Online-Modus auch eine Menge Spaß. Bei den Offline-Modi hingegen hätten wir uns auch ruhig mal was neues gewünscht. Eine Art Manager-Modus, in dem man nicht nur die WM 2010, sondern auch die darauf folgenden Turniere spielt und wo man stets neue, junge Nachwuchsspieler für seinen Kader erhält, wäre sehr schön, für EA aber wohl jedoch zu aufwendig für so einen "Lückenfüller" zwischen zwei richtigen FIFA-Teilen.


"Schießt ein Tor!"

Das Wichtigste bei einem Fussballspiel ist natürlich das Geschehen auf dem Platz. Und erstaunlicherweise hat sich hier spielerisch sogar etwas getan. So nehmen die Spieler in FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 den Ball flotter an, als noch in FIFA 10, was zu einem flüssigeren Spielverlauf führt. Außerdem haben die Entwickler neue Animationen eingebaut, insbesondere für die Zweikämpfe, was diese nochmal deutlich spannender macht.

Die wohl größte Neuerung ist aber das komplett überarbeitete Elfmeterschießen. Während ihr in den letzten Serienteilen immer nur durch Gedrückthalten der Schuss-Taste die Schusskraft und mit dem Analogstick die Schussrichtung bestimmt habt, wird euch in FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 deutlich mehr abverlangt. So habt ihr zum einen am linken unteren Bildschirmrand einen Balken, auf dem sich ein Strich hin und her bewegt. Nun müsst ihr im richtigen Moment, nämlich dann, wenn der Strich in der Mitte ist, die Schuss-Taste drücken, um einen möglichst genauen Schuss zu landen. Allerdings kommt noch dazu, dass ihr dann die Schuss-Taste auch noch gedrückt halten müsst, um die Kraft zu bestimmen, und zeitgleich anhand eines Kreises auf dem Bildschirm die Richtung per Analogstick bestimmen müsst. Diese neue Art der Strafstöße erweist sich jedoch anfangs als sehr gewöhnungsbedürftig. Es braucht schon seine Zeit, bis ihr perfekte Elfmeter schießen könnt. Wir empfehlen euch deshalb, das ganze erstmal im Trainingsmodus zu üben, bevor ihr euch ins WM-Getümmel werft.

Ansonsten bleibt die Steuerung jedoch beim alten. Natürlich könnt ihr euch die Buttons des Gamepads nach wie vor so belegen, wie ihr es gerne haben wollt. Hier bietet das Spiel jeglichen Komfort. So könnt ihr auch wieder wählen, ob euch das Spiel bei Pässen, Flanken oder Torschüssen unter die Arme greifen und Richtung bzw. Kraft nachkorigieren soll, oder ob ihr auf diese Hilfen verzichten und FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 als reinrassige Simulation spielen wollt, was euch einiges abverlangen dürfte. Somit werden serientypisch sowohl Neueinsteiger, als auch Profis sehr gut bedient, was nicht zuletzt auch an den fünf sehr gut ausbalancierten Schwierigkeitsgraden liegt. Die KI der Gegner macht dabei, zumindest in den höheren Stufen, nach wie vor eine sehr gute Figur und spielt durchaus taktisch.


"Deutschland", bumm bumm bumm, "Deutschland"

Ein absolutes Highlight des Spiels ist die Atmosphäre. Natürlich war die FIFA-Reihe schon immer dafür bekannt, Fussballspiele sehr gut in Szene zu setzen. Doch mit dem neuesten Ableger haben sich EA Sports nochmals übertroffen. Das Programm beinhaltet alle zehn Stadien der WM, hinzu kommen noch einige andere Arenen aus der restlichen Welt, in denen die Qualifikationsspiele ausgetragen werden, darunter natürlich auch das Berliner Olympiastadion. Serientypisch sind diese sehr detailgetreu nachmodelliert. Das Besondere an FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 ist jedoch, dass diesmal nicht nur Spieler und Schiedsrichter auf dem Platz zu sehen sind, sondern dass auch die Trainer der Mannschaften am Feldrand stehen. Diese ähneln dabei ihren realen Vorbildern sehr stark. So trägt zum Beispiel ein Diego Maradona auch im Spiel seinen Ohrring. Außerdem blendet das Spiel hin und wieder auch die Fans der jeweiligen Nation ein, mit typischen Gesichtsbemalungen und Accessoires versteht sich. Das ganze sorgt für eine unglaublich tolle Atmosphäre, wobei sich die Vielfalt der Sequenzen schon in Grenzen hält. Wer darauf keine Lust hat, kann diese im Optionsmenü auch deaktivieren.

Ebenfalls sehr gut zur Stimmung tragen die Fangesänge und die traditionellen Vuvuzela-Klänge bei. Überhaupt kann man, wie man es von der Reihe gewohnt ist, kaum über die Klangkulisse klagen. Zu jedem Land gibt es im Spiel auch die passende Nationalhymne, wobei vor den Begegnungen leider nur eine kurz angespielt wird. Die beiden Kommentatoren Sebastian Hellmann und Tom Bayer machen ihren Job wieder mal sehr gut, wobei es aber leider nur wenig neue Sprüche gibt und besonders im Bezug auf Ecken immer noch falsche Kommentare abgespielt werden - es kommt zur Ecke, aber Tom Bayer kündigt erst einmal einen Einwurf an. Überhaupt ist auch FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 nicht ganz bugfrei. So ist das Spiel einmal bei uns hängen geblieben und manchmal kann es sein, dass beim ersten Spielstart nach dem Anschalten der Konsole die 3D-Szenen komplett orange gefärbt sind. In diesem Fall hilft dann nur ein Neustart des Spiels. Sehr ärgerlich! Hier besteht also noch Patch-Bedarf. Immerhin: EA hält die Kader dank ständiger Updates immer auf dem neuesten Stand.

Zum Schluss noch ein paar Worte zur Grafik. Die sieht gewohnt hübsch aus und hat sich sogar im Vergleich zu FIFA 10 leicht verbessert. Das merkt man besonders den Spielergesichtern an, die nochmal eine ganze Ecke detaillierter und damit realitätsnäher aussehen. Zudem hat man nun auch Spielern wie Mesut Özil endlich ein von Hand gefertigtes Gesicht verpasst und nicht eines, was aus dem Editorbaukasten stammt. Die Animationen der Spieler sind nach wie vor äußerst geschmeidig und weit über dem Niveau eines »Pro Evolution Soccer 2010. Einzig die Zuschauer können immer noch nicht so sehr begeistern, wie die Pendants in »NBA Live 10 oder NHL 10. Aber dort sitzen ja auch nicht mehrere zehntausend Menschen in den Reihen, weshalb sich die grafischen Abstriche verschmerzen lassen.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






Ich bin wirklich begeistert vom offiziellen Spiel zur WM 2010. Atmosphärisch ist der Titel genial und auch spielerisch kann man ihm nichts großartig ankreiden. Die Elfmeter sind zwar etwas gewöhnungsbedürftig, gehen aber nach einer gewissen Zeit gut von der Hand. Vor allem, dass man auch endlich mal die Trainer zu Gesicht bekommt, ist für mich ein wahres Highlight, wenn man bedenkt, was für einen Stellenwert diese im modernen Fussball haben, vor allem in den Medien. Für micht steht fest: Wenn EA bei FIFA 11 genau so viel verbessert wie jetzt, dann freu ich mich schonmal auf den Herbst. Und bis dahin genieße ich das WM-Feeling. Ein Pflichtkauf für alle Fussball-Fans!
89%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
87%

Mehr zur "FIFA"-Reihe
Review - FIFA 15 (Multi)
Review - FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014 (Multi)
Review - FIFA 14 (Xbox One) ()
Review - FIFA 14 (Multi)
Review - UEFA EURO 2012 (Multi)
Review - FIFA Street (PS3)
Review - FIFA 12 (Xbox 360)
Review - FIFA 11 (Xbox 360)
Preview - FIFA 11 (Multi)
Review - Fifa 10 (Xbox 360)
Review - FIFA 09 (PC)
Review - FIFA Street 3 (Xbox 360)
Review - FIFA 08 (PC)
Review - FIFA 07 (DS)
Preview - FIFA 07 (PC)
Review - FIFA WM 2006 (PC)


#1 | The Comedian [09.05. | 20:09] 



7.336
FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010
kann ich nur zustimmen!
Meine Wertung: Sehr Gut (89%)

#2 | Craine [10.05. | 23:22] 



732
kader aktualisieren?
was mich gerade interessiert, wo ich mir die screenshots anschaue und namen wie rolfes und adler im deutschen trikot sehe, die ja beide leider nicht dabei sein können, werden die Kader noch aktualisierbar sein, so dass man mit dem tatsäclichen deutschen WM Aufgebot spielen kann?

#3 | The Comedian [01.09. | 02:47] 



7.336
FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010
späte antwort: jap die kader werden/bzw. wurden aktualisiert.
Meine Wertung: Sehr Gut (89%)

#4 | Gast [27.08. | 17:51] 
FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010
Das Spiel ist super Daumen hoch :D


 










mehr Wallpaper




















Pro:
tolle WM-Atmosphäre
199 Nationalteams
motivierende Online-Modi
Detailverbesserungen sorgen für noch besseres Gameplay

Contra:
Elfmeter etwas gewöhnungsbedürftig
noch ein paar wenige Bugs


Offizielle Website:
 FIFA WM 2010

Weitere Links:
 FIFA WM Cheats



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW