Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


UNCHARTED 2: AMONG THIEVES
 Test von Sven Reisbach (14.10.2009) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Action Publisher:Sony
Termin:16. Oktober 2009 Entwickler:Naughty Dog

»Uncharted: Drakes Schicksal konnte vor etwa anderthalb Jahren glatte 92% bei uns absahnen. Nun steht der Nachfolger in den Startlöchern und wieder gehen wir mit Nathan Drake auf Abenteuerreise. Ob die Entwickler nochmal einiges zugelegt haben oder euch nur ein lauer Aufguss erwartet, haben wir uns angesehen. Hier ist unser Reisebericht.


Marco. Polo.


Für gewöhnlich sind Abenteurer erst am Ende ihrer Reise dreckig und KO. Anders bei Nathan "Nate" Drake und seiner neuesten Unternehmung in Uncharted 2: Among Thieves: Direkt zu Beginn des Spieles erwacht er mit jeder Menge verlorenem Blut in einem entgleisten Zug, der zu allem Unglück auch noch über einer eisigen Klippe hängt und abzustürzen droht. Wie es dazu gekommen ist, erfahrt ihr zunächst nicht. Dieser Storystrang wird erst später wieder aufgegriffen. Stattdessen erlebt ihr in Rückblenden, während ihr aus dem Wrack klettert, wie harmlos das Abenteuer doch begann, das hier so jäh sein Ende genommen zu haben scheint. Nate lässt sich von seinem Bekannten Harry Flynn überreden, mit ihm und seiner Partnerin Chloe Frazer eine Öllampe aus einem Museum in Istanbul zu stehlen. Diese soll eine Spur zur verlorenen Flotte von Marco Polo enthalten. Dieser startete im Jahre 1295 mit 14 Schiffen von China, kehrte jedoch mit nur einem einzigen zurück. Was mit den anderen Pötten geschah, hat er nie verraten. Hat er wirklich den "wunsch-erfüllenden" Cintamani-Stein gefunden? In Shambhala, auch bekannt als Shangri-La? Der Schlüssel zur Lösung dieses Rätsels ist diese alte Öllampe...

Die Flucht aus dem Zugwrack und der Einbruch in das Museum dienen als Tutorial und vermitteln euch die Steuerung von Nate. Wer bereits den ersten Teil gespielt hat, wird sich nicht groß umstellen müssen - es ist alles wie gehabt. Aus der Verfolgersicht lasst ihr Nate den den Abgrund herabhängenden Zug erklettern und schleicht euch durch das Museum. Letzteres erweist sich hier als etwas frustig: Werdet ihr oder eine der von euch ausgeschalteten Wachen entdeckt, endet euer Ausflug. Sobald ihr aber einmal wisst, wie ihr durchkommt, ist das Problem schnell gelöst. Im späteren Verlauf von Uncharted 2: Among Thieves gibt es keine weiteren Stellen, an denen ihr unentdeckt bleiben müsst - Schleichen ist hier dann optional, um Feinde unbemerkt auszuschalten, bevor es zu Feuergefechten kommt.


Feuer frei!

Trotz aller Schleicherei: Direkte Konfrontation mit dem Feind lässt sich nicht immer vermeiden. Und dann packt Nate die Schießprügel aus: Von der Pistole über Maschinen- und Schrotgewehre bis hin zu Granatwerfern findet ihr genug Möglichkeiten, euch eurer Feinde zu erwehren. Neu hinzugekommen ist unter anderem eine Armbrust. Sollte all das mal nicht ausreichen, werft ihr einfach eine Handgranate zwischen eure Feinde. Anders als bei Uncharted: Drakes Schicksal bestimmt ihr die Wurfrichtung nicht mehr durch Neigen des Controllers, sondern mit dem Analogstick. Das ist eine der vielen Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger, die Entwickler Naughty Dog in das Spiel eingebaut hat. Eine weitere findet sich im Nahkampf: Im Erstling konnte Nate mit seinen Nahkampfskills nicht viel reißen, das sieht nun anders aus. Die Brachial-Kombo wurde gestrichen, Nate schlägt nun nur noch mit der Viereck-Taste zu. Die Dreieck-Taste wird benutzt, um während der Konfrontation einem Griff oder Schlag des Gegners auszuweichen... mit der Chance, ihm direkt einen saftigen Schlag hinterher zu geben. In Verbindung mit dem Schleichsystem habt ihr nun zudem die Möglichkeit, die Gegner mit einem Stealthkill schnell und leise auszuschalten. Auch kann Nate - während er an einer Kante hängt - einen über ihn befindlichen Feind greifen und in den Abgrund ziehen.

Ein weiteres gewichtiges Element des Vorgängers waren die Kletterpassagen. Und diese sind natürlich auch in Uncharted 2: Among Thieves enthalten - und diesmal geht es wirklich ans Eingemachte! Nate erforscht Höhlen, Ruinen und Tempelanlagen, die seit Jahrhunderten von keinem Menschen mehr betreten wurden. Wo sich früher Brücken befanden, ist plötzlich eben nichts mehr. Griffpunkte zerbröseln unter euren Händen. Alte Anlagen stürzen zusammen und blockieren euren Weg. Dann hilft nur noch, sich selber einen Weg zu suchen. Uncharted 2 unterstützt euch dabei recht aktiv: Die Kamera wird meist so positioniert, dass ihr genau sehen könnt, wo es weitergeht. Nur selten leistet sich dieses System mal Schwächen, Blindsprünge sind also eher eine Seltenheit. Die Kameraführung wird aber auch gerne mal benutzt, um euch aufzuzeigen, wie brenzlich die Lage für Nate gerade ist. Ein kurzer Wechsel zu einer Perspektive, aus der ihr den unter euch gähnenden Abgrund sehen könnt, wirkt einfach Wunder und lässt euch das Pad nochmal ein Stückchen fester greifen. Ab und an führen eure Klettereien zu Rätseln, die ihr lösen müsst, um Durchgänge zu öffnen. Hier kommt euch Nates Tagebuch zu Hilfe: Über die SELECT-Taste könnt ihr auf dieses zugreifen und darin blättern. Neben einigen lustigen Skizzen finden sich auch manche Hinweise zu den Rätseln, die Nate so zusammengetragen hat. Damit sind die Kopfnuss dann meist auch ohne größere Hirnakrobatik lösbar.

Ihr könnt die 25 Kapitel (plus das Finale) in fünf verschiedenen Schwierigkeitsgraden angehen. Je nach gewählter Einstellung bekommt ihr es mit stärkeren Feinden zu tun. Lassen sich diese im niedrigsten Schwierigkeitsgrad oft einfach im Nahkampf besiegen, müsst ihr auf höheren Stufen schon ordentlich aufpassen, dass ihr bei einem Feuergefecht nicht plötzlich von allen Seiten unter Beschuß steht. Auch wird das Kampfsystem erst ab dem zweiten Schwierigkeitsgrad um das Element des Ausweichens erweitert - beim einfachsten Modus ist dies nicht erforderlich. Zudem verfügt der leichteste Modus über eine Zielhilfe.


Spiel mit mir

Anders als im ersten Uncharted-Teil gibt es nun sogar einen Multiplayer-Modus. Und der ist mehr als nur Deathmatch - euch erwarten verschiedene Spielvarianten, die ihr so sicher noch nicht gespielt habt. So müsst ihr beim "Plündern" Schätze bergen und in eure Truhe bringen, um zu punkten. Klar, dass das gegnerische Team dies ebenfalls versucht. Zudem gibt es einen kooperativen Modus, bei dem ihr mit einem Freund gemeinsam Karten, die Abschnitten aus der Singleplayer-Kampagne nachempfunden sind, absolvieren müsst. Dabei bekommt ihr es mit weit mehr Gegnern zu tun als im eigentlichen Spiel. Es besteht übrigens die Möglichkeit, Spielszenen aufzuzeichnen und im Kino später immer wieder zu betrachten. Alle Multiplayer-Varianten funktionieren leider nur online - einen Offline-Mehrspieler-Modus, beispielsweise im Splitscreen, gibt es nicht.

Die Engine, welche bereits Uncharted: Drakes Schicksal auf die Bildschirme brachte, wurde für den jüngsten Teil nochmal einer kompletten Frischzellenkur unterzogen. So wurde der Grafikprozessor entlastet, indem viele Aufgaben auf die SPUs der PlayStation 3 ausgelagert wurden. Das ermöglichte es den Entwicklern, die Welt um Nate und sein Gefolge mit jeder Menge zusätzlicher Details auszustatten und so noch ein ganzes Stück lebendiger und glaubwürdiger zu gestalten. Dank Animation-Blending wirken die Bewegungen der Charaktere noch flüssiger und glaubwürdiger. Für die Zerstörungseffekte kam zudem die Havok-Physikengine zum Einsatz, nicht mehr das für den Erstling von Naughty Dog selbst entwickelte Programmgerüst. Das Ergebnis spricht für sich - Uncharted 2 fährt jede Menge Explosionen und Zerstörung auf und könnte so manchem Hollywood-Film Konkurrenz machen. Das gilt auch für den Ton: Die Sounds klingen bei entsprechendem Equipment wuchtiger und krachender als im Erstling.

Die deutsche Synchronisation ist wieder mal gelungen, Fans werden wohl dennoch die englische Sprachfassung bevorzugen. Und das ist kein Problem: Die Jungs von Naughty Dog haben den Platz der Blu-ray wirklich vorbildlich genutzt - nicht nur das komplette Spiel ist darauf enthalten, sondern sogar fünf Sprachversionen (Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch und Italienisch). Diese sind einzeln auswählbar für Text, Untertitel und Sprachausgabe. Zudem gibt es einiges Bonusmaterial freizukaufen, wie Einblicke in die Entstehungsgeschichte von Uncharted 2, spezielle Grafik-Filter und Effekte (unendlich Munition, deaktivierte Schwerkraft, usw). Um diese zu erwerben, müsst ihr im Spiel durch spezielle Fortschritte (finden von versteckten Schätzen beispielsweise) Geld sammeln. Auch durch das Spielen des Multiplayer-Modus kommt ihr in den Besitz der notwendigen Kohle.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






Auch Uncharted 2 bedient sich recht schamlos bei verschiedenen Spielen - und bei seinem eigenen Vorgänger. Das tut es jedoch so gut, dass ich es dem Spiel nicht ankreiden kann. Die Entwickler haben den Erstling gekonnt erweitert und verbessert und Nate eine neue, epische Abenteuergeschichte auf den Leib geschneidert. Anlass zur Kritik gibt es dabei kaum - hier passt einfach (fast) alles! Der Multiplayer-Modus ist zudem mehr als nur billiges Deathmatch mit Uncharted-Charakteren, sondern bietet interessante Spielvarianten, die zum Setting passen. Ein absoluter Pflichttitel, den sich kein PS3-Besitzer entgehen lassen sollte!
97%
So testen wir >>

Sony zieht mit der noch jungen Marke Uncharted sogar Videspiel-Urgesteinen wie Lara Croft oder Indiana Jones den heiligen Gral aus der Tasche! Wer auf Abenteuer-Filme oder -Spiele steht, bekommt hier ein Rundum-Sorglos-Paket: Eine Fahrt im historischen Zug, eine Höhlenerkundung mit Fackel, Schatzsuche im Urwald, ein Tagebuch - eben das komplette Programm der Action-Archäologie. Die Vermischung der klassischen Tomb Raider-Tugenden mit den Feuergefechten aus Gears of War samt Deckungs-System begeistert auch in der Fortsetzung. Und während LucasArts dem ollen Indy nur ein Klötzchen-Abenteuer nach dem nächsten gönnt, suche ich eben mit Nate nach verlorenen Schätzen.
95%

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
93%

Ob Einzelspieler-Kampagne oder Multiplayer-Herausforderung - diskutiert mit uns im Forum über Drakes neuestes Abenteuer!
Mehr zur "Uncharted"-Reihe
Review - Uncharted: Golden Abyss (PS Vita)
Review - Uncharted 3: Drake's Deception (PS3)
Preview - Uncharted 3: Drake's Deception (PS3)
Preview - Uncharted 3: Drake's Deception (PS3)
Preview - Uncharted 2: Among Thieves (PS3)
Review - Uncharted: Drakes Schicksal (PS3)


#1 | Kenny83x [15.10. | 01:11] 



963
Uncharted 2: Among Thieves
Tolle Review zu einem noch viel tolleren Spiel! Verdammt, ich freu mich wie ein Schnitzel darauf! ^^
Das wird wohl die absolute PS3-Referenz werden, bis Mafia 2 erscheint.
Meine Wertung: Ausgezeichnet (100%)

#2 | Hotte [15.10. | 14:10] 



509
Uncharted 2: Among Thieves
Dieses Spiel muss der absolute Hammer sein! Kann es kaum erwarten es zu spielen.

#3 | DarkRaziel [18.10. | 15:00] 



558
Uncharted 2: Among Thieves
Ich finde 97% zwar etwas Übertrieben, denn so wäre es zwar fast das perfekte Spiel. Wie 90 bis 95% wären so meine Einschätzung. Denn es sind kleine Macken die ich gerne noch hätte. So zB. Warum hat er kein Messer oder anderen Gegenstand bei sich um sich zu verteidigen. Immer nur Ballern & Schlagen. Aber naja es ist trotzdem ein geiles Spiel mit Sprüchen wo man schmunzeln muss.

-Ich Schwitze wie eine Nonne im Freibad
Was mach sie denn da
-Sich Sonnen.

Man man man die Sprüche und die geniale Grafik sind einfach der Hammer und in 7.1 PCM einfach noch ein Traum für die Ohren.
Bin gerate in Borneo und da wird man regelrecht erschlagen von Wasser, Licht und Schatteneffekten.
Danke Naughty Dog für diesen Spielerischen Orgasmus.
Ihr habt den ersten teil Topen können und spielt mit der PS3 als wäre sie schon 5 Jahre auf dem Markt.
Da fragt man sich warum andere Entwickler nicht solch eine Grafikaterlarie auf einen abfeuern. Sind sie nur auf schnelles Geld aus oder wollen sie Games für Gamer machen die ihnen eine gute Story, Grafik und guten Sound bieten, denn das alles bekommt man hier bei diesem Spiel.

#4 | PhanZero [18.10. | 15:18] 



13.900
Uncharted 2: Among Thieves
@DarkRaziel
Naja, 100% hiesse ja nicht, dass das Spiel perfekt ist. Sicher liesse sich das Spiel - beispielsweise mit einem Messer - noch erweitern und verbessern. Der Wertungsrahmen geht aber bis zu 100%, und ich sehe keinen Grund, den nicht auszunutzen. 97% bedeutet für mich, dass das Spiel so, wie es ist, nicht 100% perfekt, aber grandios und nahe dran ist. Sicher wird auf absehbare Zeit ein Spiel kommen, das wieder mit U2 den Boden aufwischt - aber die Wertung muss man dann auch wieder für die Zeit, für das Genre und für die Plattform betrachten. Eine Wertung ist eine Momentaufnahme, die ja keinen ewiglichen Bestand hat. Nur diese künstliche Begrenzung auf ~95% (mehr vergeben deutsche Magazine in der Regel nicht mehr) halte ich für falsch - wenn ein Spiel zur jetzigen Zeit auf dieser Plattform alles richtig macht, dann ist es 100% Spielspaß. Und wenn nicht, dann eben entsprechend weniger.

Darum habe ich diese hohe Wertung vergeben. Und mal ehrlich: Ob 95% oder 97%... das macht keinen relevanten Unterschied. ;)

#5 | Gast [24.10. | 22:53] 
@ DarkRaziel
Nen Messer?o_O Nate schlägt die typen mit ner vielzahl an ziemlich schmerzhaften kombos zu boden und du willst nen langweiliges messer? xD und naja also naughtydog hat 2 jahre entwicklungszeit gehabt. da is so ziemlich die standartzeit also haben die die es nicht so hinkriegen einfach keinen skill ^^

#6 | The Comedian [03.11. | 16:44] 



7.336
Uncharted 2: Among Thieves
meine fresse 97% ^ ^ und das von phan....
das spiel muss verdammt gut sein. nur schade das ich keine ps3 hab. mit einer portierung werde ich wohl nicht rechnen dürfen oder?!

#7 | PhanZero [03.11. | 16:54] 



13.900
Uncharted 2: Among Thieves
Umsetzung? Für Xbox 360? *g* Nein, sehr unwahrscheinlich. Das Spiel ist rundum auf die PS3 zugeschnitten - da würde wohl locker die Entwicklungszeit eines kompletten Spieles für eine Portierung draufgehen. Zumal Naughty Dog eben auch zu Sony gehört (meine ich zumindest), jedenfalls immer schon nur für Sony-Konsolen entwickelt hat. Also: Kein Nathan Drake auf der 360.

#8 | The Comedian [22.11. | 19:29] 



7.336
Uncharted 2: Among Thieves
verflucht seien die system seller!

#9 | Gast [09.01. | 23:24] 
Unscharted 2: Among Thieves
Es gibt kein Spiel was dieses jahr besser ist als Unscharted 2, deswegen sind 97% gerecht.

#10 | Gast [21.02. | 16:59] 
Uncharted 2: Among Thieves
Brauche hilfe bei UNCHarTED 2 kann mir jemat helfen danke im voraus

#11 | Gast [21.03. | 11:07] 
hde94
ich brauch hilfe bei unchardet2 among thieves bei den dre teilen im alten kloster


 










mehr Wallpaper




























Pro:
gelungener Genre-Mix
eindrucksvolle Grafikengine
abwechslungsreiche Schauplätze
jede Menge Bonusmaterial
spannender Multiplayer-Modus

Contra:
wenig neue Spielelemente gegenüber dem Vorgänger
Schleichtutorial ziemlich nervig


Offizielle Website:
 unchartedthegame

Weitere Links:
 Trailer E3 09
 Trailer GC 09
 TV-Spot (jap)



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW