Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


DRAGON BALL Z: INFINITE WORLD
 Test von Sven Reisbach (16.01.2009) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Beat em Up Publisher:Atari
Termin:05. Dezember 2008 Entwickler:Namco Bandai

Die Geschichten aus dem Dragonball-Universum dürfte kaum jemand nicht kennen. Und im Laufe der Jahre ist dieses Serien-Geflecht immer weiter angewachsen: Dragonball, Dragonball GT, Dragonball Z und mehrere Verfilmungen waren das Ergebnis. Doch auch in der Spiele-Welt hat Dragonball bei den Fans schon lange einen hohen Stellenwert. Ob auch der neue Teil alle Anhänger begeistern kann, erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest...


Kampf ohne Ende


Ganz so schlimm wie in der Überschrift angedeutet, ist es natürlich nicht. Trotzdem bekommt ihr einiges an Spiel geboten. Im Kern beschäftigt sich "Infinite World" natürlich mit der Storyline aus "Dragonball Z", aber auch die "Dragonball GT"-Ereignisse werden aufgegriffen und ihr trefft manches Mal auf bekannte Gesichter aus den Verfilmungen.

Auf mehreren Karten bekommt ihr so im Spielverlauf die Gelegenheit, die Geschichte der Dragonball-Reihe nachzuspielen. Natürlich werdet ihr dabei immer wieder auf die bekannten Bösewichte treffen und gegen diese antreten, immerhin 40 Kämpfer haben es in das fertige Spiel geschafft. Hier ist "Infinite World" ein reinrassiges Beat'em Up. Leider ist die Steuerung alles andere als eingängig - ihr solltet also einige Trainingseinheiten gegen einen CPU-Gegner auf euch nehmen, bevor ihr euch richtig in die Kämpfe stürzt. Und die sind zumeist auch alles andere als leicht - hier sind wirklich Nerven gefordert!

Im Spielverlauf reist ihr auf der Karte durch die Welt der Dragonballs, um immer mehr Schauplätze und Kämpfer freizuschalten. Ein Sieg über eure Gegner bringt euch "Zenis" ein, mit denen ihr im Shop Son-Goku (den ihr spielt) ordentlich aufrüsten dürft. Ein höhrer Schadenswert oder mehr Lebensenergie erleichtern euch praktischerweise auch die späteren Kämpfe. Manchmal warten auch kleinere Minispiele auf euch, die sich thematisch natürlich ebenfalls an der Anime-Serie orientieren. Diese sind allerdings sehr simpel gestrickt.


Animewürdige Präsentation

"DBZ: Infinite World" holt nochmal einiges aus der doch betagten PlayStation 2 heraus: Der schicke Look, der direkt aus der Serie entsprungen sein könnte, wirkt einfach unglaublich passend und authentisch. Das ist zwar nicht das Maximum dessen, was die PS2 leisten kann, das Gebotene ist aber hier vollkommen ausreichend. Doch vor allem die Musik wird Fans begeistern können. Die Songs von Hironobu Kageyama reichen von rockig bis poppig und bieten einige echte Perlen. Die Soundeffekte sind dagegen eher belanglos - nicht schlecht, aber auch nicht herausragend.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






"DBZ: Infinite World" sieht wirklich aus, als würde man die Serie schauen. Der Look ist einfach stimmig umgesetzt. Der Soundtrack tut da sein Übriges. Aber auch das Gameplay macht Laune, im Vergleich zu anderen Teilen der Reihe fehlt es jedoch ein wenig an Abwechslung. Dennoch bekommt man hier als Fan gute, und vor allem umfangreiche Prügel-Kost im DBZ-Universum für die PS2. Das Kampfsystem erscheint mir nicht sonderlich tiefgängig, bietet jedoch gerade durch das Aufrüsten des Charakters einige Attraktionen. Vor allem mangelt es aber an Abwechslung - die Kämpfe allein motivieren nicht so lange. Dennoch, als Fan macht man hier wenig falsch!
76%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
--

Mehr zur "Dragonball"-Reihe
Review - Dragon Ball Z: Ultimate Tenkaichi (Xbox 360)
Review - Dragon Ball Z Tenkaichi Tag Team (PSP)
Review - Dragon Ball: Raging Blast 2 (PS3)
Review - Dragon Ball: Raging Blast (PS3)
Review - Dragonball Z: Attack Of The Saiyans (DS)
Review - Dragonball Origins (DS)
Review - Dragon Ball Z: Burst Limit (Xbox 360)
Review - Dragonball Z Budokai Tenkaichi 3 (Wii)
Review - Dragon Blade: Wrath of Fire (Wii)
Review - Dragonball Z Budokai Tenkaichi 2 (Wii)


#1 | eugen 123 [16.01. | 19:47] 
pes 2009
lool das spiel nur mit gut bewertet ich kenn da so ne geschichte darüber

#2 | PhanZero [16.01. | 20:36] 



13.900
@eugen 123
"Nur" mit Gut bewertet? Das entspricht etwa 70-79%. Schau dir mal die Wertungstendenzen an:
metacritics.com: 48% (Durchschnitt aus 15 Wertungen)
grdb.de: 73.6% (Durchschnitt aus 5 Wertungen)

Intern hat es übrigens 76% bei uns bekommen.

Aber würde mich mal interessieren, was du für eine Geschichte darüber kennst - ich kenne keine. Und was ich auch nicht verstehe - warum lautet die Betreffzeile deines Kommentars "pes 2009"? Was hat das denn mit DBZ zu tun?


 




















Pro:
schicke Grafik
ordentlicher Umfang

Contra:
Schwierigkeitsgrad hoch angesetzt
Steuerung recht schwerfällig


Offizielle Website:
 @ Atari



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW