Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


NBA 2K9
 Test von Jens Bremicker (31.10.2008) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Sport Publisher:2K Sports
Termin:17. Oktober 2008 Entwickler:2K Sports

Basketball-Fans, deren Lieblings-Videospielsystem der PC ist, mussten dieses Jahr vorerst in die Röhere schauen, als Electronic Arts bekannt gab, dass "»NBA Live 09" nicht für den Heimcomputer erscheinen würde. Doch im September kam im Gegenzug die frohe Botschaft, dass 2K Sports ihre erfolgreiche Basketball-Reihe, die bisher exklusiv für die Next-Gen-Konsolen entwickelt wurde, 2008 erstmals auch auf dem PC veröffentlichen würden. Nun ist "NBA 2K9" da und zeigt, wie eine Basketball-Simulation heutzutage ausszusehen hat. Wir haben uns das gute Stück geschnappt, eine paar Körbe geworfen und verraten euch, wieso wohl niemand "NBA Live 09" auf dem PC vermissen wird.


Großer Umfang!

Wenn man nicht gerade ein Core-Gamer ist und einfach mal so in einem x-beliebigen Elektronik-Fachgeschäft die PC-Spiele-Regale mustert, dürfte einem beim Preis von "NBA 2K9" schnell der Gedanke kommen, dass es sich dabei doch nur um ein Mittelklasse-Spiel mit wenig Inhalt handelt. Gerade einmal 30 Euro muss man als PC'ler für die Basketball-Simulation hinblättern. Diese bietet dafür jedoch einiges an Umfang: Da wäre zum einen der Karriere-Modus - "The Association" -der euch zum Manager eines Teams eurer Wahl macht. Ihr kümmert euch unter anderem um die Finanzen des Vereins und könnt auf dem Transfermarkt Spieler kaufen und verkaufen. Und natürlich müsst ihr eurer Mannschaft zum Meistertitel verhelfen.

Neben dem Karriere-Moduss könnt ihr aber auch noch einfach eine Saison spielen oder die Playoffs bestreiten. Zudem bietet 2K Games mit dem Blacktop-Modus einige Spielarten für zwischendurch, wie zum Beispiel einen Slam-Dunk-Contest oder Street-Basketball-Partien. Insgesamt gibt es also viel zu tun. Langeweile sollte dabei nicht aufkommen.

Einzig und allein bei der Anzahl der Teams ist noch Nachholbedarf. So bietet euch das Spiel sämtliche Vereine der 1. amerikanischen Liga, alle komplett lizensiert. Die Ligen anderer Länder oder gar Nationalmannschaften fehlen gänzlich. Lediglich noch einige All-Star-Teams sind enthalten. Hier hätte "NBA Live 09" die Nase vorn, wenn es denn für den PC erscheinen würde. Somit sollte dieser Punkt bei der Kaufentscheidung nur für Konsolenspieler von Bedeutung sein.


Realistisches Körbewerfen!

In Sachen Gameplay hat "NBA 2K9" jedoch klar die Nase vorn und darf sich durchaus als das "Pro Evolution Soccer" der Basketball-Simulationen bezeichnen. Die Ballphysik ist unglaublich gut gelungen und die KI ein reines Kunstwerk. Die Computergegner reagieren sowohl in der Offensive, als auch in der Defensive immer sehr gut und nachvollziebar. Das liegt an der adaptiven KI des Spiels, die sich immer schön auf die Taktik des Spielers einstellt. Dadurch seid ihr manchmal auch dazu gezwungen, eure Taktik während eines Spiels zu ändern. Zudem sind die Zweikämpfe, besonders die vor den Körben, unheimlich spannend, da auch die Physikberechnung der Kollisionen der Spieler sehr genau ist, was oft für Fouls sorgt.

Durch das realistische Gameplay ist der Titel jedoch eine (zu) große Herausforderung für Einsteiger. Sogar auf dem niedrigsten Schwierigkeitsgrad sind die Partien kein Zuckerschlecken. Dazu kommt noch, dass die Steuerung relativ komplex ist und einiges an Einarbeitungszeit benötigt. Profis freuen sich darüber und werden sich wie im Paradies fühlen. Besonders die Möglichkeit, den Ball nicht per Knopfdruck, sondern mit Hilfe des rechten Analogsticks eines Gamepads zu werfen, sollte viel Zuspruch von erfahrenen Spielern erhalten. Denn so hat man einfach nochmal mehr Kontrolle über Wurfstärke und -richtung. Jedoch braucht es natürlich ein wenig, bis man weiß, wie man dieses Ferature richtig nutzt. Wer es jedoch beherrscht, dürfte einen leichten Vorteil gegenüber anderen haben.
Einsteiger werden wohl aber beim einfachen Knopfdrücken bleiben. Für diese gibt es ein interaktives Turtorial, in dem die grundlegende Steuerung gut erklärt wird. Dennoch: Wer vorher noch nie ein Basketballspiel auf PC oder Konsole gespielt hat, wird zu Beginn noch einige Probleme haben.

Ansonsten ist jedoch nichts gegen die Bedienung einzuwenden, abgesehen von den Menüs. Diese sind nämlich sehr konsolenartig gehalten und etwas umständlich zu bedienen. Aber selbst für eine Konsole ist das Design einfach nur schlecht. Dies ist angesichts der restlichen Qualitäten des Spiels definitiv Meckern auf hohem Niveau, aber dennoch: So ein Menü muss einfach nicht sein!


Hübscher Sport!

EA hat bisher immer gesagt, man könne bei "FIFA", "NBA" und Co. niemals die Xbox-360- oder Playstation-3-Versionen für den PC umsetzen. Das wäre auf Grund der aufwendigen Grafik und der komplexen KI technisch nicht machbar und würde auf keinem handelsüblichen Computer laufen. Mit "NBA 2K9" beweist 2K Games nun das Gegenteil. Die PC-Version ist nämlich eine direkte Portierung der Konsolen-Versionen. Und das merkt man: Die Grafik gehört zum Besten, was man derzeit im Bereich der Sportspiele auf dem Heimcomputer zu sehen bekommt. Die Spielermodelle sehen bis auf wenige Ausnahmen ihren realen Vorbildern zum Verwechseln ähnlich und tragen sogar Schweißperlen auf der Stirn. Die Texturen sind gestochen scharf, das Publikum ist komplett in 3D, am Spielfeldrand tanzen Cheerleader und Maskottchen und die Animationen sind unglaublich geschmeidig. Trotzdem halten sich die Hardware-Anforderungen noch in Grenzen, was angesichts dieser optischen Pracht einem Wunder gleicht.

Dazu kommt eine fantastische Soundkulisse, die mit viel Jubel der Zuschauer und großartigen englischen Kommentatoren die Atmosphäre in Zusammenarbeit mit der Optik in fast unerreichbare Höhen treibt. So atmosphärisch war bisher noch kein Sportspiel! Außerdem werden Hip-Hop-Fans bei dem Soundtrack voll auf ihre Kosten kommen. Rockmusik wäre bei dieser Sportart wohl auch irgendwie fehl am Platz.


Riesen Fauxpas!

Eigentlich wäre "NBA 2K9" das perfekte Spiel, sieht man mal von dem unschönen Menüdesign und der geringen Einsteigerfreundlichkeit ab. Jedoch leistet sich der Titel, zumindest auf dem PC, einen großen Fehler, den man einfach nicht verzeihen kann: Es gibt keinen Online-Modus! Für ein Spiel diesen Kalibers ist das eine Schande und die Entwickler gehören dafür georhfeigt, wenn wir mal so harsch sein dürfen. Dazu kommt noch, dass der Titel dennoch einen Internetanschluss benötigt, denn das Ganze läuft nur über Valves Steam. Eine Frechheit, dann den Spielern keine heißen Online-Matches zu bieten, gerade weil doch der Rest so großartig ist. Zwar bietet das Spiel viel Spaß für Einzelspieler und man kann auch alle Spielmodi im Hotseat-Modus mit mehreren Freunden zocken. Aber irgendwann macht das Spiel alleine halt doch nicht mehr so viel Spaß und die Kumpels sind auch nicht immer zur Stelle. Sollte "NBA 2K10" auch für den PC entwickelt werden, sollten die Entwickler daher dringendst das Spielen übers Internet ermöglichen.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:







Ganz ehrlich, EA: So eine Grafik und KI sollen auf dem PC nicht umsetzbar sein? Alles faule Ausreden! "NBA 2K9" zeigt, wie ein Spiel heute auszusehen hat und frisst dabei nur wenig Hardware-Power. Dazu kommt das brilliante Gameplay und eine tolle Steuerung. Beides dürfte Einsteigern zwar anfangs Schwierigkeiten bereiten, aber irgendwann werden auch diese mit dem Spiel zurecht kommen. Jedoch kann ich nicht die Höchstwertung geben, auch wenn diese grundsätzlich verdient gewesen wäre. Denn das Fehlen eines Online-Modus ist ein Verbrechen und gehört bestraft. Wer aber Basketball-Fan ist und keine Next-Gen-Konsole besitzt, muss zugreifen. Vor allem bei dem Preis!
87%
So testen wir >>

Was EA nicht schafft, meistert 2K Games. Schade, dass die Entwickler nicht auch ihre Eishockey-Simulation auf den PC portiert haben, denn die zeigt einmal mehr auf, was EA nicht zu leisten vermag: Eine PC-Version, die mit den Konsolen-Varianten gleichwertig ist, technisch wie spielerisch. NBA 2K fährt all das auf, was NBA-Liebhaber suchen: ultra-realistisches Gameplay, eine geniale Optik, eine klasse Bedienung und nicht zuletzt eine Vielzahl an Spielmodi. Deswegen zählt NBA 2K zu den Top-Spielen des Jahres. Ein Wort zum Schluss an EA Sports: Jetzt sollte mit Ausreden schluss sein, denn 2K Games hat gezeigt, dass und wie es geht.
 

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
90%


#1 | Gast [09.11. | 19:58] 
Nicht gut ...
Mit den Awards wird ja nicht gegeizt für so ein zweitklassiges Spiel, was ich mir wegen den großen Tönen in diesem Artikel beschafft hatte - Enttäuschend!

#2 | Jens [09.11. | 20:03] 



1.083
Nun gut,...
....ich verstehe zwar nicht, was an diesem Spiel zweitklassig sein soll, aber jeder soll sich seine eigene Meinung bilden. Und es gefällt ja auch nich jedem jedes Spiel. In unserem Test ist einfach nichts aufgefallen, was gegen einen der Awards sprechen würde.

#3 | Marv [19.12. | 12:29] 
Überragend
Das beste Basketballspiel, das ich jemals gespielt habe. Dank 2K9 muss ich endlich nicht mehr jedes Jahr aufs neue auf die Verschlimmbesserungen von EA warten. Ich steige um von NBA live auf NBA 2K. Es lohnt sich. Für den Kommentar von Gast am 09.11.2008 habe ich kein Verständnis, zumal er auch nicht argumentiert.


 








mehr Wallpaper






















Pro:
brilliantes Gameplay
ausgezeichnete Präsentation
großer Umfang
niedriger Preis (30 €)
tolle Steuerung,...

Contra:
...für Einsteiger aber zu komplex
kein Online-Modus
nur amerikanische Teams


Offizielle Website:
 @2K Sports

Weitere Links:
 Trailer



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW