Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


CALL OF DUTY 2
 Test von Christoph Kirchner (25.11.2005) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Ego-Shooter Publisher:Activision
Termin:03. November 2005 Entwickler:Infinity Ward

Im Jahre 2003 gelang dem kleinen Entwicklerstudio Infinity Ward mit Call of Duty ein echter Überraschungshit. Das Spiel verkaufte sich trotz zahlreicher Konkurrenten wie Medal of Honor oder Battlefield millionenfach und wurde mit zahlreichen Preisen überhäuft. Knapp zwei Jahre später bringen die ehrgeizigen Entwickler das Sequel heraus: mit größeren Levels, neuer Grafik, mehr Inhalt und neuen Multiplayermodi. Überzeugt der Titel trotz des ausgelutschten Szenarios? Wir sorgen für Klarheit ...


Vom Regen in die Traufe


Call of Duty 2 bietet dem Spieler im Vergleich zum Vorgänger nicht zwei, sondern drei Kampagnen. Zu Anfang befreien wir auf russischer Seite Stalingrad, bevor es unter britischem Kommando ins heiße Afrika geht. Ein kleines De ja vu beschert uns die amerikanische Kampagne, in der wir wie im ersten Teil durch Europa hetzen. Durch eine Story verknüpfen die Entwickler die Kampagnen und einzelnen Missionen auch im Sequel nicht - gewollt, wie es heißt. Jede Mission erzählt eine eigene kleine, aber intensive Geschichte. Als Band of Brothers verwöhnter Geschichtsfan hätte ein bisschen mehr Story der Atmosphäre gut getan, aber was soll's - Call of Duty 2 weiß trotz der eigentlich wenigen Neuerungen noch mehr zu fesseln als sein Vorgänger.

Geradeliniges "Gegner-Ummähen" ist es nämlich nicht: In der russichen Kampagne schalten wir beispielsweise feindliche Schergen aus einer Art Pipelinesystem aus, auf britischer Seite klemmen wir uns schonmal hinter das Geschütz eines Panzers, der Sturm auf die Küste der Normandie in der amerikanischen Kampagne ist schon fast auf dem Niveau eines guten Kriegsfilmes. Das abwechslungsreiche Leveldesign und die gewitzen Ideen der Entwickler (in der russichen Kampagne müssen wir beispielsweise das Kabel einer Leitung reparieren) lässt bis zum Ende keine Langeweile aufkommen. Gut gemacht Intinity Ward!


Das Gleiche nochmal bitte

Kenner des Vorgängers werden sich schnell heimisch fühlen. Call of Duty 2 spielt sich nämlich nahezu genauso wie sein Vorgänger, mit kleinen Neuerungen angereichert versteht sich. Zum einen hätten wir hier die deutlich größeren Levels, die das ein oder andere mal sogar verschiedene Lösungswege bieten. Eine Freiheit wie in GTA oder Deus Ex darf man freilich nicht erwarten. Letzlich bietet aber auch das Sequel an einem roten Faden, sodass man den Begriff "Freiheit" in Zusammenhang mit dem Spiel vorsichtig genießen sollte.

Des Weiteren fällt eines auf: Das Gesundheitssystem. Die Frage: "Wo sind die Medipacks?" wird sich zu Anfang wohl mehr als ein Spieler stellen. Vielmehr haben die Entwickler die kleinen grünen Kästchen komplett aus dem Spiel verbannt und ein neues interessantes, wie gewöhnungsbedürftiges Healthsystem eingebaut. Unser alter Ego kann eine gewisse Anzahl an Treffern einstecken - ist ein kritischer Punkt erreicht, warnt uns das Programm. Bekommen wir dann eine Kugel ab, ist das Spiel gelaufen. Diese kritische Gesundheitsphase hält jedoch nur eine gewisse Zeit an, dannach regenerieren wir uns wieder. Eine Gesundheitsanzeige findet sich somit nicht im HUD.

Ähnlich verläuft es mit dem Speichersystem: Quicksave ist nämlich nicht mehr! Das Programm speichert selbstständig an gewissen Punkten. Das permanente Drücken der F5-Taste bleibt bei Call of Duty 2 also wirkungslos.


Vladimir, du hast so schöne Augen ...

Call of Duty 2 präsentiert sich erhaben. Zwar erinnert das Ganze stilistisch deutlich an den Voränger, wirkt dank aufgebohrter Grafikengine trotzdem up to date. Dank zahlreichen Bumpmapping- und Shadereffekten sieht das Spiel trotz der teils etwas detailarmen Levels zum Anbeissen gut aus. Hinzu kommt die geniale Partikelengine, die wunderhübsche Rauch- und Wettereffekte auf den heimischen Bildschirm zaubert. Vorallem beim Ansturm auf die Küste der Normandie wird man optisch an den Film "Der Soldat James Ryan" erinnert.

Zur einer ordentlichen Präsentation gehört freilich auch die richtige Akustik - und die ist, wie erwartet, vorbildlich. Knackige Umgebungs- und Waffensounds ergeben mit der orchestralen Musikuntermalung und den mitreisenden Dialogen eine perfekte Symbiose. Lediglich die sich ständig wiederholenden Dialogzeilen wie "Vorsicht! Granate!" trüben das Gesamtbild ein wenig.


Spiel mit mir

Einen Überraschungserfolg konnte vorallem der Mehrspielerpart des ersten Teils verbuchen. Entwarnung vorneweg: Auch der Multiplayerteil von Call of Duty 2 ist rundum gelungen. Zu den bisher bekannten Modi wie (Team)Deathmatch und Capture the Flag, gesellen sich nun auch die Varianten "Headquarters" und "Search and Destroy". Müsst ihr in ersterem Kontrollpunkte einnehmen, erinnert "Search and Destroy" angenehm an Counter Strike. Hier gilt es nämlich, Bomben an festgelegten Punkten zu platzieren. Fahrzeuge könnt ihr auch im zweiten Teil nicht selbst steuern. Kleiner Kritikpunkt: Der Mehrspielerteil ist cheatanfällig - Punkbuster-Support fehlt vollends, soll jedoch in einem baldig erscheinenden Patch nachgereicht werden.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






Call of Duty 2 erfüllt meine Erwartungen voll und ganz. Dank der tollen Grafik und der genialen Soundkulisse baut Infinity Ward eine Atmosphäre auf, die man in Konkurrenzprodukten vergeblich sucht. Zwar wirkt das anspruchslose Geballer auf Dauer ein wenig eintönig, denn Strategie-Elemente á la Brothers in Arms gibt es nicht. Dafür entschädigen die abwechslungsreichen Missionen und das gelungene Leveldesign. Ob ich mich jedoch über einen etwaigen dritten Teil des Sequels freuen soll, sei dahingestellt - Die WWII Thematik fängt nämlich langsam an, mich anzuöden.
 
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
80%

Mehr zur "Call of Duty"-Reihe
Review - Call of Duty: Ghosts (Multi)
Preview - Call of Duty: Black Ops 2 (Multi)
Artikel - Modern Warfare 3 - Die besten Klassen und Waffen (Multi)
Artikel - Modern Warfare 3 - Tipps, Tricks, Extras, Klassen (Multi)
Review - Call of Duty: Modern Warfare 3 (Xbox 360)
Artikel - Call of Duty History - Die Geschichte eines Shooter-Phänomens (Multi)
Preview - Call of Duty: Modern Warfare 3 (Multi)
Review - Call of Duty: Black Ops Annihilation Map Pack (Xbox 360)
Review - Call of Duty: Black Ops Escalation Map Pack (Xbox 360)
Review - Call of Duty: Black Ops First Strike Map Pack (Xbox 360)
Artikel - CoD: Black Ops - Tipps, Tricks, Extras, Klassen (Multi)
Review - Call of Duty: Black Ops (dt.) (Xbox 360)
Preview - Call of Duty: Black Ops (Multi)
Preview - Call of Duty: Black Ops (Multi)
Review - Call of Duty: Modern Warfare Mobilized (DS)
Review - Call of Duty: Modern Warfare 2 (Xbox 360)
Preview - Modern Warfare 2 (Multi)
Review - Call of Duty: World at War (PC)
Review - Call of Duty 4: Modern Warfare (Xbox 360)
Review - Call of Duty 3 (Wii)
Review - Call Of Duty 2 (Xbox 360)
Preview - Call Of Duty 2 (Xbox 360)
Review - Call of Duty (PC)


Noch keine Kommentare abgegeben.


 










mehr Wallpaper






















Pro:
Präsentation vom feinsten
geniale Atmosphäre
Missionen frei wählbar
Multiplayer rockt
Waffenfeeling

Contra:
wenig Neues
keine zusammen-hängende Story
Dialoge wiederholen sich
Keine Physik / Ragdolleffekte
gewöhnungs-bedürftiges Health / Speichersystem


Offizielle Website:
 callofduty.com

Fansites:
 @justgamers
 codnation.de

Weitere Links:
 Demo
 Trailer
 InGame



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW