Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


BATTLEFIELD 3
 Test von Sören Wetterau (12.11.2011) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Shooter Publisher:Electronic Arts
Termin:27. Oktober 2011 Entwickler:DICE

Nachdem wir schon die Konsolenversion von Battlefield 3 getestet haben (»GameRadio.de-Wertung: 87%), widmen wir uns in den folgenden Zeilen der PC-Version des Ego-Shooters. Wir wollen jedoch nicht das Gameplay noch einmal auseinandernehmen, sondern gehen explizit auf die Unterschiede ein und verraten, warum Battlefield 3 auf dem PC die Chance zur neuen Grafikreferenz hat.


Wenn wir Battlefield 3 auf dem PC starten, wird direkt unser Internetbrowser aufgerufen. Anders als seine Vorgänger setzt der Ego-Shooter nämlich auf das sogenannte Battlelog. Das ist im Grunde eine Art soziales Netzwerk für Battlefield-Spieler - mit allen Statistiken zu Waffen, Fahrzeugen und dergleichen. Aber das Battelog ist zugleich auch unser Hauptmenü, denn über den Browser rufen wir die Kampagne oder den Mehrspielermodus auf. Das klappt an sich ziemlich problemlos, zudem auch der Serverbrowser weitestgehend ordentlich läuft. Wollen wir mit Freunden auf einen Server, dann können wir eine Gruppe bilden und zusammen auf dem ausgewählten Server beitreten. Obendrein gibt es dann noch einen optionalen integrierten Sprachchat. An sich ist das Battlelog ordentlich umgesetzt, könnte aber noch etwas besser sein. Grafik- und Steuerungseinstellungen können wir nämlich nur im Spiel selbst umstellen, außerhalb funktioniert das nicht.

Weiterer Unterschied zu den Konsolen: Im Mehrspielermodus dürfen wir mit bis zu 63 weiteren Spielern das Schlachtfeld betreten. Auf den Konsolen ist es gerade einmal die Hälfte. Und das ist, zumindest aus unserer Sicht, ein wichtiger Vorteil des PCs. Wenn wir im Spielmodus Eroberung über das Feld rennen und über und neben uns weitere 31 Leute gegen 32 Gegner kämpfen, dann ist das einfach nur spaßig. Es kommt öfters auf den weitläufigen Karten zu Bodenkämpfen und zugleich hagelt es im Luftraum Kugeln. Auf den meisten Maps sorgen die 64 Spieler für das bessere Spielgefühl, allerdings bildet ausgerechnet Operation Metro, die in der Beta verwendete Karte, die unrühmliche Ausnahme. Hier sorgt der enge Tunnel für viele Spawn-Rushs, wodurch Frust und Enttäuschung entsteht.


Grafisch: Enorm beeindruckend

Sowohl im Single-, als auch im Multiplayer-Modus bietet Battlefield 3 auf dem PC die grafisch stärkste Leistung. Die Lichteffekte suchen aktuell ihresgleichen – selten haben wir in einem Spiel so eine realistische Beleuchtung gesehen. Bei Beschuss bewegen sich die Bäume im Wind, die Explosionen wirken umwerfend und hinzu kommt das grandiose Design der Karten und Missionen. Dank der sehr guten Animationen lässt DICE mit Battlefield 3 tatsächlich die Muskeln im grafischen Bereich spielen. Hier hat die Frostbite 2 Engine tatsächlich die Chance, zur neuen Grafikreferenz noch vor der CryEngine 3 aufzusteigen. Die Texturen sind fast immer knackscharf, obwohl es wie immer ein paar Ausnahmen gibt.

In die grafische Stärke fließt auch das Zerstörungssystem mit ein. In der Kampagne spielt das zwar eine untergeordnete Rolle, aber im Mehrspieler-Modus gleicht das System dem von »Bad Company 2. Noch immer lässt sich vieles zerstören und das sieht nun auch noch hübscher aus. Wenn der Balkon eines Hauses über einem einstürzt, dann hat man definitiv Angst, im nächsten Moment erschlagen zu werden. Und als wäre das noch nicht genug gibt es noch diese atemberaubende Soundkulisse. Wer dachte, dass Bad Company 2 das Höchste der Gefühle ist, der hat sich gewaltig getäuscht, Battlefield 3 legt die Messlatte nochmal höher. Zu jederzeit fühlt man sich mittendrin im Geschehen, vor allem wenn man mit einem 5.1-Soundsystem spielt.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






Zu Battlefield 3 lässt sich eines sagen: Großartig. Klar, die Mannen von DICE wagen keine Innovationssprünge, aber das wird auch der größte Konkurrent nicht machen. Die Kampagne ist sehr solide, aber erst der Mehrspieler-Modus zeigt die richtigen Stärken. Dieser reicht an den Mehrspieler-Modus von Battlefield 2 heran, was auch an der hervorragenden Atmosphäre liegt. Der Sound bringt mein Soundsystem zum Erschüttern und die grafische Leistung sorgt dafür, dass meine Rechnerleistung endlich richtig angesprochen wird. Ohne Zweifel: Battlefield 3 ist auf dem PC für mich schon jetzt der Ego-Shooter des Jahres.
92%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
88%

Mehr zur "Battlefield"-Reihe
Review - Battlefield 4 (Xbox One) ()
Review - Battlefield 4 (Xbox 360)
Review - Battlefield 3 (Xbox 360)
Preview - Battlefield 3 (PC)
Review - Battlefield: Bad Company 2 (PS3)
Review - Battlefield: Bad Company (PS3)
Review - Battlefield 2142 (PC)
Review - Battlefield 2: Armored Fury (PC)
Preview - Battlefield 2142 (PC)
Review - Battlefield 2 (PC)
Review - Battlefield Vietnam (PC)
Preview - Battlefield Vietnam (PC)
Review - Battlefield: Road to Rome (PC)


#1 | TaPuLaToR [04.12. | 20:59] 



1.710
Battlefield 3
Eigentlich bin ich ja gegenüber Militär-Shootern allergisch, bei Battlefield 3 sollte ich vielleicht eine Ausnahme machen. Eine Solo-Kampagne ohne Supersoldat-Dasein klingt interessant. Und Mehrspieler-Schießereien gehen ja immer.


 


















Pro:
Teamplay-Fokus
überragende Grafik
großartiger Sound
motivierendes Ränge erkämpfen
64 Spieler auf dem PC
funktionierendes Battlelog...

Contra:
... mit Schönheitsfehlern
kleinere Balancing-Probleme im Mehrspieler-Modus


Offizielle Website:
 battlefield.com



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW