Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


COOLERMASTER INFINITE EVO COOLING-PAD
 Hardware-Test von Sebastian Hamers (12.10.2011) Artikel-Feed (RSS) abonnieren

Es gab mal eine Zeit – an die können sich einige von euch möglicherweise nicht mehr erinnern – da waren mobile Computer ausschließlich für die Nutzung dröger Office-Anwendungen vorgesehen. Gespielt wurde, wenn überhaupt, zu Hause. Sowohl Rechenleistung, Grafikpower als auch das Durchhaltevermögen des Akkus waren schlichtweg nicht in der Lage, moderne Spiele ruckelfrei auf den Bildschirm zu zaubern. Heute, im Jahr 2011, haben sich die Dinge ein wenig verändert, das mobile Spielen ist salonfähig geworden. Dafür sorgen nicht nur moderne Smartphones und Mobilkonsolen aus dem Hause Nintendo und Sony, sondern auch mit Hightech versehene Gaming-Notebooks. Genau jene hat Hardwarehersteller Coolermaster ins Visier genommen. Mit dem Infinite Evo Notebook Cooling-Pad hat die Firma ein interessantes Zubehör ins Programm genommen.


"Infinite Evo Notebook was"? Das waren meine ersten Gedanken, als ich das Paket mit der neuen Hardware öffnete. Auf den ersten Blick sieht das Teil wie eine Waage mit einem Loch in der Mitte aus. Ob dieses Gerät wirklich in der Praxis einen Mehrwert bietet? Ein wenig Skepsis darf da schon angebracht sein.


Die Luft zirkuliert und das Notebook freut sich

Manch User mag sich an dieser Stelle die Frage stellen, wozu man dieses Infinite Evo Notebook Cooling-Pad überhaupt braucht. Die modernen Notebooks entwickeln dank der leistungsfähigen Komponenten zwar gehörig Wärme, besitzen allerdings auch die entsprechenden Lüfter und Kühlsysteme. Warum sollte man sich also noch einen zusätzlichen Klotz unter sein geliebtes Notebook schrauben?

Genau jener Frage bin ich auf den Grund gegangen. Die Idee hinter dem Cooling-Pad ist, die warme Luft von der Hardware wegzutransportieren und sie gleichzeitig mit kalter Luft zu versorgen. Der "Airflow", wie es neudeutsch so schön heißt, wird also verbessert. Der Vorteil für den Anwender besteht darin, dass der notebookeigene Lüfter durch die Verwendung des Cooling-Pads entlastet wird. Das Infinite Evo verfügt über zwei regelbare Lüfter, die sich ganz nach Bedarf anpassen lassen.


Der Praxistest

Nach dem Auspacken habe ich die Coolermaster-Hardware dann natürlich auch gleich mal unter mein altes Notebook gespannt. Das Gespann aus Notebook und Cooling-Pad sieht zwar auf den ersten Blick ein wenig klobig aus, würde sich aber vermutlich besser machen, wenn die beiden Geräte farblich besser aufeinander abgestimmt wären. Naja, das sind letztlich nur Details. Was zählt ist der Erfolg im Einsatz. Trotz aller Skepsis kann das Infinite Evo an dieser Stelle punkten. Die beiden eingebauten Lüfter sind mit 23 dBA wirklich angenehm leise und der nervige Notebook-Lüfter muss sich deutlich langsamer drehen. Ergebnis: Das Notebook entwickelt weniger Geräusche. Gerade bei etwas älteren Geräten kann dies eine echte Wohltat sein.


Technik-Talk

Das Ergebnis im Praxistest ist also durchaus zufriedenstellend. Doch gucken wir uns das Gerät doch noch mal ein wenig ausführlicher an. Erwähnt wurden bereits die beiden Lüfter, die sich nach Bedarf regeln lassen. Mit einer Geräuschentwicklung von 23 dBA hält sich die Lärmbelästigung gering - in jedem Fall geringer als die Lüfter, die in so manchem Notebook verbaut sind. Insgesamt bringen es die Lüfter auf eine Umdrehungszahl zwischen 750 und 1400 U/min, je nach eingestellter Leistung. An der Seite des Geräts befinden sich drei USB-Steckplätze, die den Einsatz eines USB-Hubs unnötig machen. Speichersticks, externe Festplatten und alle anderen USB-Geräte lassen sich bequem an das Cooling-Pad anschließen. Vom Design her macht das Infinite Evo eine gute Figur. Natürlich macht es das Notebook ein gutes Stück voluminöser, liegt aber dafür auch auf den Knien gut auf. Das Gehäuse selbst ist in schlichtem Silber gehalten und ist eine Mixtur aus Plastik und Aluminium.


Für wen ist das Infinite Evo geeignet?

Dennoch stellt sich letztlich die Frage, für wen das Cooling-Pad nun tatsächlich geeignet ist. Wer sein Notebook tatsächlich unterwegs benutzen möchte, sollte sich den Kauf vielleicht noch mal überlegen. Das Cooling-Pad ist in seinen Ausmaßen nicht gerade klein, das Maßband zeigt Abmessungen von 410x310x17mm an. Da braucht es schon genügend Platz in der Notebook-Tasche. Wer seinen mobilen Rechner jedoch vorwiegend zu Hause als Desktop-Ersatz verwendet, darf mit einer Anschaffung liebäugeln. Geeignet ist das Infinite Evo Cooling-Pad für alle Notebooks von einer Größe bis 17".

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






Die Skepsis war groß als ich das Infinite Evo Cooling-Pad von Coolermaster auspackte. Jetzt steht das Gerät fest installiert auf meinem Schreibtisch, wo ich bei Bedarf mein Notebook einklemme. Das reduzierte Geräusch des Notebook-Lüfters ist eine echte Wohltat und auch die drei zusätzlichen USB-Steckplätze kann man immer mal gebrauchen. Unterwegs werde ich das Infinite Evo aber wohl kaum mitnehmen. Dafür ist das Cooling-Pad einfach viel zu sperrig. Für den mobilen Einsatz nehme ich mein Notebook dann einfach mit einem einfachen Handgriff aus dem Pad heraus. Genauso schnell lässt es sich auch wieder aufmontieren.
80%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
--


Noch keine Kommentare abgegeben.


 
















Pro:
23 dBA
zwei regelbare Lüfter
drei USB-Steckplätze integriert
Entlastung des Notebooklüfters
verbesserter Airflow

Contra:
für mobilen Einsatz nur sehr bedingt geeignet


Offizielle Website:
 @Coolermaster.de



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW