Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


MINECRAFT
 Test von Tobias Hamers (26.04.2011) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Aufbauspiel Publisher:Mojang AB
Termin:11. November 2011 Entwickler:Markus Persson

...hier ein weißer Stein, dort noch ein Fenster in die Lücke, der letzte Ziegel wird auf's Dach gesetzt und Voila, fertig ist das Traumhaus. Mit Sicherheit wird der eine oder andere schon etwas Ähnliches zusammengebastelt haben. Nicht aus echten Holz und Zement freilich, sondern aus Lego-Steinen oder Holzbauklötzen. Vor allem in jungen Jahren lassen sich sowohl Mädchen als auch Jungen von den farbigen Plastikwürfeln begeistern - und manch einer träumt dabei davon was er werden möchte, wenn er mal groß ist. All jene, die nun in freudigen Erinnerungen schwelgen oder sich schlicht für Spiele erwärmen können, in denen man seine eigene Kreativität vollends ausleben kann, sollten einen Blick auf Minecraft werfen.


Bezahlen für die Beta-Phase?

Obwohl sich Minecraft noch immer in der Entwicklung befindet und voraussichtlich erst ab November diesen Jahres als Vollversion auf den Markt kommen wird, wurde das Spiel bereits weit über eine Million Mal verkauft. Moment, verkauft? Jawohl! Bereits jetzt könnt ihr euch das Werk des schwedischen Programmierers Markus Perrson für rund 15 Euro vorbestellen und so schon vorab in die viereckige Welt, die sich aktuell in der Betaphase befindet, abtauchen. Selbstredend erhaltet ihr neben einen Beta-Account auch die Vollversion bei Release. Wenn ihr ohne Geldinvestition einen Blick auf Minecraft riskieren wollt, solltet ihr euch die »kostenlose Classic-Version des Spiels herunterladen. Auch wenn diese Ausgabe nur einen Bruchteil des Umfangs des Hauptprogramms beinhaltet, wird euch hier ein ausführlicher Einblick geboten und die Kaufentscheidung so erheblich erleichtern.


Baukastenwelt

Viele von euch werden den Begriff bereits kennen, sich aber dennoch die Frage stellen: Was ist Minecraft eigentlich? Am einfachsten lässt sich das Spiel als interaktiver Lego-Baukasten beschreiben. Die eigens für euch generierte Welt setzt sich ausschließlich aus viereckigen Klötzchen zusammen. Was genau ihr mit dieser Welt anstellen wollt, bleibt euch überlassen. Die euch gegebenen Möglichkeiten sind vielfältig: Egal, ob ihr euer Traumhaus zusammenbauen, ein Bauernhofleben simulieren, die Welt nach eurem Gutdünken verändern oder schlicht und einfach im Survival-Modus auf Monsterjagd gehen wollt - in Minecraft habt ihr die Chance, eurer Kreativität freien Lauf zu lassen. Die größte Stärke des Spiels, neben der riesigen und offenen Welt natürlich, ist die kinderleichte Steuerung. Per Linksklick könnt ihr den vor euch liegenden Klotz abbauen. Lauft ihr auf den nun spawnenden Klotz zu, wird dieser eingesammelt. Mit der rechten Maustaste könnt ihr ihn an der gewünschte Stelle platzieren.


Eine neue Welt

Startet ihr ein neues Spiel, werdet ihr mit leeren Taschen und ohne festes Ziel in die unerforschte Welt entlassen. Diese ist tatsächlich grenzenlos. Lauft ihr permanent in eine bestimmte Richtung, wird die Weltkarte automatisch erweitert. Habt ihr nicht den Schwierigkeitsgrad, der standardmäßig auf "normal" eingestellt ist, "friedlich" gewählt, solltet ihr eure Entdeckungstour jedoch anfangs nicht all zu sehr in die Länge ziehen. Bei Tag ist die Umgebung, abgesehen von tiefen Schluchten und Erdlöchern, völlig gefahrlos. Kühe, Hühner, Schweine, Hunde und Ähnliches bevölkern die Welt von Minecraft. Zumindest im Einzelplayer-Modus werdet ihr keine anderen Menschen antreffen. Bricht jedoch die Nacht herein, solltet ihr auf der Hut sein. Allerlei zwielichtiges Gesocks treibt sich schon kurz nach Einbruch der Dämmerung auf der Oberfläche herum. Unbewaffnet und ohne Rüstung habt ihr wenig Aussicht, eine Begegnung mit einem der Monster zu überleben. Daher sollte zunächst der Bau eines sicheren Unterschlupfs eure oberste Prämisse darstellen.


Trautes Heim...

...Glück allein. Bevor ihr jedoch ein gemütliches Plätzchen euer Eigen nennen dürft, gibt es viel zu erledigen. Egal, ob ihr eure erste Nacht in einer Bretterbude, einem Erdloch oder einer Höhle verbringen wollt, anfangs gilt es stets eine Menge an Baumaterialen zu sammeln. Die für die Holzhütte benötigten Bretter beispielsweise könnt ihr, wer hätte es gedacht, aus Holzklötzen gewinnen. Diese müssen zu Beginn, in Ermangelung eines passenden Werkzeugs, mit der bloßen Hand geschlagen werden - Chuck Norris könnte das nicht besser. Aus jeweils einem Holzklotz könnt ihr vier baufertige Bretter schreinern. Aus zwei Brettern wiederum erhaltet ihr vier Holzstäbe. Diese werden zum Beispiel zur Fertigung eures ersten Werkzeugs benötigt. Minecraft weist eine Vielzahl dieser Rezepte auf. Neben elementaren Baumaterialen könnt ihr auch Werkzeuge, Waffen, Rüstungen, Beleuchtung, Einrichtungsgegenstände oder gar einen künstlichen Wasserfall erschaffen. Experimentierfreudige Spieler suchen am Werktisch nach neuen Rezepten. Solltet ihr dem wenig abgewinnen können, findet ihr im inzwischen sehr umfangreichen »Minecraft-Wiki alles Nötigte.


Grenzen der Kreativität

Minecraft selbst möchte den Spieler nicht durch ein fest definiertes Ziel einzuschränken. Tatsächlich bleibt es völlig euch überlassen, was ihr mit der euch gegebenen Welt anfangt. Dementsprechend ist das Machwerk von Markus Persson, alias Notch, vorrangig an Anhänger des Open-World-Szenarios gerichtet. Wer sich lieber von einer fesselnden Geschichte oder hochkarätiger Action berieseln lassen möchte, wird hier nicht bedient. Gleich verhält es sich mit der Grafik. Solltet ihr großen Wert darauf legen, wird euch Minecraft mit seiner Pixel-Optik wenig Freude bereiten. Kreative Denkanstöße finden sich in eigens dafür eingerichteten Youtube-Channels zuhauf - teils gar als mehrmonatiges Videotagebuch.



"Man sieht das garstig aus", meine ersten Eindrücke waren nicht besonders rosig. Mit leeren Taschen und ohne Ziel vor Augen fällt es einem etwas schwer, mit dem Spiel warm zu werden. Solltet ihr mit dem Begriff Minecraft noch nichts anfangen können, empfehle ich euch, einen Blick in eines der zahlreichen YouTube Videos zu werfen. Zumindest bei mir hat eben das die Leidenschaft für Markus Perrsons Werk geweckt. Wenn ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen wollt, seid ihr bei Minecraft genau richtig. Durch die sehr aktive Fangemeinde wird das Spiel zudem laufend ausgebaut. Der Preis von 15 Euro ist durch den großen Umfang definitiv gerechtfertigt.
 
So testen wir >>

Ich hab Minecraft einige Wochen lang als "digitales Lego" verspottet. Und dabei lag ich sogar vollkommen richtig: Minecraft ist wie die digitale Version von Lego. Aufgrund des Minen- und Craftingsystems allerdings komplexer. Dennoch erzeugt es eine nicht erklärbare Suchtspirale, denn man will sein Haus immer weiter ausbauen und neue Materialien suchen. Minecraft hat kein Ziel, sondern beruht einzig und allein auf der eigenen Fantasie. Und solange die groß genug ist, wird man mit Minecraft eine Menge Spaß haben und wahnsinnig viel Zeit investieren.
 

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
87%


Du bist nicht eingeloggt. Dein Kommentar ist somit keinem Benutzerkonto zugeordnet. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
 Username
 Kommentartitel


#1 | XTheGamerX [27.04. | 15:16] 



103
Miserable Grafik
Naja für die Grafik gibt es ja genug Texturen Packs :)

#2 | thamers [27.04. | 22:41] 



822
Minecraft
Das stimmt. Mit einem HD Texturen Pack schaut Minecraft sehr ansehnlich aus. Entsprechend hoch ist dann aber auch der Hardwarehunger.

#3 | Kyto [01.05. | 10:04] 



143
Minecraft
Also ich weis echt nicht wieso das Game so ein Erfolg hat. Aber ich habs mir gerade selber gekauft weil jeder es einfach Spielt. Und ich glaub nun weis ich es, für ab und zu wenn man gerade auf nichts anderes lust hast. Ist das einfach ein Nettes Game wo man einfach die Sachen machen kann wo man gerade zu lust hat. Ich denke echt das ist der Erfolg vom ganzen Game.
Meine Wertung: Sehr Gut (80%)

#4 | Gast [04.05. | 13:03] 
Minecraft
junge!!!
Ist geil! Bamm!

#5 | Gast [14.05. | 17:47] 
Achtung!
Da läuft ein RIESEN missverständniss! Wer die Beta version kauft bekommt KEINE vollversion und muss für die vollversion nachbezahlen. Nicht so wie diejenigen die Alpha version gekauft haben. Dies ist nachzulesen auf notchs blog "The word of notch"

#6 | Gast [10.06. | 18:36] 
wtf?
Ich hab das Spiel in der Beta Phase gekauft und bekomme fast 2-3 wöchentliche Updates mit neuen Items...von wegen Vollversion nachbezahlen ...

#7 | Gast [06.07. | 19:31] 
Minecraft
minecraft zeigt mal wieder das die grafik das spiel nich ausmacht.Für die meisten zumidest.

#8 | Gast [18.12. | 21:35] 
cool
habs noch nicht gespielt aber mein Bruder finds cool

#9 | Gast [16.08. | 16:11] 
habe frage
wann kommt minecraft für wii raus oder kommt es überhaupt raus?

#10 | The Comedian [18.09. | 17:51] 



6.903
Minecraft
für die wii kommt es nicht raus.
Meine Wertung: Ausgezeichnet (90%)


 







mehr Wallpaper
















Pro:
endlose Spielwelt
sehr aktive Modder Gemeinde
großer Umfang

Contra:
miserable Grafik
man liebt oder hasst es


Offizielle Website:
 Seite des Entwicklers

Weitere Links:
 Client Download
 Classic Version



GameRadio@Facebook | GameRadio@Twitter | GameRadio@YouTube | GTA-Xtreme | PrinceofPersia-Game | Nintendo-Online

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW