Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


TTESPORTS CHALLENGER GAMING KEYBOARD
 Hardware-Test von Tobias Hamers (10.01.2011) Artikel-Feed (RSS) abonnieren

Tastaturen gibt es wie Sand am Meer. Hersteller dieser Hardware-Kategorie haben sich als sehr einfallsreich erwiesen, wenn es darum geht, sich von der Konkurrenz abzusetzen. TTeSports versucht nun, mit einem ganz speziellen Feature von sich Reden zu machen: Ein in der Tastatur eingebauter Lüfter soll dem Spieler bei langanhaltenden und hitzigen Sessions einen kühlen Kopf bzw. kühle Hände bescheren. Ob sich dieses Gimmick als sinnvoll erweist und welche weiteren Stärken und Schwächen das Challenger Gaming Keyboard aufweist, erfahrt ihr in unserem Test.


Der erste Eindruck

TTeSports ist eine Marke des etablierten Hardwareherstellers Thermaltake, der vorrangig für qualitativ hochwertige Gehäuse und Kühltechnik bekannt ist. In ihrer Selbstdarstellung sieht sich TTeSports als Hersteller für Computerperipherie, welche gezielt auf die professionellen Spielerschaft abgestimmt ist. Bereits beim Betrachten der Verpackung - Stahlplatte im Hintergrund und "dominate like no others" als Slogan - möchte man dem Hersteller glauben, dass diese Tastatur speziell für durchzockte Nächte und Dauerbelastung ausgelegt ist. Das Produkt an sich enttäuscht im ersten Moment. Das schmale Design und das Fehlen von Zusatztasten lassen die Hardware anfangs sehr billig verarbeitet erscheinen.

Optisch hingegen kann sich das Challenger Gaming Keyboard sehen lassen. Zugegeben, über Geschmack lässt sich streiten. Die Form der Tastatur jedoch ist durchaus gelungen. Elegant geschwungene Ecken und die knallroten Zierleisten, welche an den Seiten des Geräts angebracht sind, lassen den ersten (etwas billigen) Eindruck vergessen. Das Firmenlogo prangt, beleuchtet von zwei roten LEDs, auf der Handablage und auch die Standard LEDs am rechten oberen Teil der Tastatur werden rot beleuchtet. Weniger eindrucksvoll sind hingegen die schwarzen Plastiknoppen, die sich am oberen Rand befinden.


Ausstattung

Eben jener Eindruck setzt sich bei näherer Betrachtung fort. Zunächst fällt die magere Ausstattung auf - zusätzliche Tasten zur Multimediasteuerung sucht ihr vergeblich. Für Peripherie, die in erster Linie auf Spieler abzielt, ist das nicht unbedingt ein kleines Manko. Die Lautstärke, Regelung der Musik und anderer Medien werden - wie es auch bei den meisten Notebooks der all Fall ist - über eine doppelte Tastenbelegung ermöglicht. Mit einem Druck auf die "FN"-Taste werden die sekundären Befehle ausgeführt. Pluspunkte sammelt das TTeSports Challenger Gaming Keyboard durch die Möglichkeit, die Windowstaste per Knopfdruck zu deaktivieren, wenngleich diese Option bei den meisten Geräten dieser Art zu finden ist.

Als besonderes Gimmick hat sich TTeSports etwas Ungewöhnliches einfallen lassen. Der "Hand Cooling Fan" soll bei langanhaltenden Gefechten für eine angenehme Kühlung der Hände sorgen. Mit zwei einfachen Handgriffen wird er wahlweise auf der linken oder rechten Seite der Tastatur eingehakt. Die Ausrichtung zu den Seiten, sowie nach oben und unten funktioniert einwandfrei. Optisch macht der Lüfter einen mäßigen Eindruck. Vor allem die sehr wackelige Halterung schaut wenig beeindruckend aus.


Software

Wie bereits beschrieben, bietet das TTeSports Challenger Gaming Keyboard lediglich die Standardtasten. Dennoch könnt ihr während des Spielens auch auf komplexere Makros per Tastendruck zugreifen. Diese müsst ihr in der mitgelieferten Software zuvor einstellen. Dank Aufnahmefunktion und ausführlichen Tutorial funktioniert das problemlos und ist auch für Laien gut verständlich. Selbstredend könnt ihr auch hier auf allgemeine Standardmakros zurückgreifen. Basisoperationen wie Kopieren, Einfügen oder Ersetzen sind bereits vorprogrammiert. Per Importfunktion könnt ihr zudem aus dem Internet heruntergeladene Makros komfortabel in euer Repertoire aufnehmen.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






Das Challenger Gaming Keyboard ist nicht unbedingt die Krone der Schöpfung. Die Verarbeitung ist solide, jedoch nicht perfekt; der "hand-cooling-fan" ein netter Gag, wurde aber nur halbherzig umgesetzt. Einzig der Tastenanschlag kann als sehr gut bezeichnet werden. Durch den relativ geringen Preis kann ich die Tastatur dennoch empfehlen. Nur Spieler, für die dieses Gerät eigentlich ausgelegt sein sollte, werden mit der Challenger wenig Freude haben. Die Makrounterstützung ist bei der Konkurrenz deutlich besser gelöst.
 
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
--


Noch keine Kommentare abgegeben.


 


Artikel bei
CaseKing.de
bestellen















Pro:
guter Anschlag
programmierbare Makros
USB Port

Contra:
Mediasteuerung über doppelte Tastenbelegung
mäßige Verarbeitung
lauter Lüfter


Offizielle Website:
 @CaseKing



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW