Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


DIE SIMS 3: REISEABENTEUER
 Test von Patrick Schaaf (28.11.2009) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Simulation Publisher:Electronic Arts
Termin:19. November 2009 Entwickler:Electronic Arts

Mit Reiseabenteuer steht das erste Addon für das erfolgreiche PC-Spiel Die Sims 3 in den Händlerregalen und lässt auch eure Sims Abstand vom täglichen und eintönigen Alltag nehmen. Insgesamt drei Urlaubsziele stehen dafür zu Auswahl und warten nur darauf, von euch bereist und erforscht zu werden. Was Die Sims 3: Reiseabenteuer noch zu bieten hat, erfahrt ihr in unserem Test zum ersten Erweiterungspaket.


Koffer packen und los gehts


In Die Sims 3: Reiseabenteuer begleitet ihr die Sims auf abenteuerlichen Reisen um die ganze Welt. Wobei Schwangere, Babys und Kleinkinder leider zu Hause bleiben müssen. Sobald ihr das nötige Kleingeld für eine mehrtägige Reise zusammen habt, müsst ihr - wie im echten Leben - euer Telefon oder den Computern in Gang setzen und den Urlaub planen. Je nachdem, wie hoch euer Kontostand und Visa-Level ist, könnt ihr drei, fünf, acht, zehn oder zwölf Tage verreisen.

Am Urlaubsort angekommen, ist die erste Anlaufstelle für eure Sims das Basiscamp, der Ort an dem ihr die täglichen Bedürfnisse wie Waschen, Essen und Schlafen befriedigen könnt. Wahlweise kann man in einem Geschäft in der Stadt ein Ein-Mann- oder Zwei-Mann Zelt erwerben. Für die langen Reisen durchs Land genauso wichtig, ist Essen sowie die Einweg-Dusche.


Frankreich, Ägypten oder China?

Zur Auswahl stehen drei Urlaubsorte mit den charakteristischen Merkmalen von Frankreich, China und Ägypten. Shang Simla ähnelt dem ländlichen China und bietet eine Akademie, um eure Fähigkeiten in der Kampfkunst auszuweiten und einen riesigen Gelehrtengarten, um ein wenig vom Alltag abzuschalten. Mit ein wenig Glück bekommt ihr sogar noch ein atemberaubendes Feuerwerk zu sehen.

Al Simhara, ein abgelegener Ort in Ägypten, ist perfekt für die Abenteurer unter euch geeignet. Hier erwarten euch Pyramiden mit unterirdischen Gruften und Geheimgängen, die es zu erkunden gilt. Die Chance, hier einen Schatz zu finden und reich zu werden, ist hier weit größer als bei den anderen Schauplätzen.

Das letzte auswählbare Ziel ist Champs les Sims in Frankreich. Eher ein Ausflugsziel für die gehobene Klasse, könnt ihr in der Stadt ein Kunsthandwerk oder die Herstellung von Nektar erlernen.


Erlebt unglaubliche Abenteuer

Bei jedem Reiseziel gibt es verschiedene Abenteuer, um das besuchte Land genauer kennen zu lernen. Im Gegenzug erhaltet ihr neben verschiedenen Beträgen von Simoleons noch sogenannte Visa-Punkte, um das Visa-Level zu erhöhen. Je mehr Punkte ihr in dem jeweiligen Land erhaltet, desto länger könnt ihr an dem Ort „Urlaub“ machen, bekommt Zugang zu speziellen Abenteuerbelohnungen oder könnt euch sogar mit dem nötigen Kleingeld ein Ferienhaus kaufen.

Im Abenteuer-Tagebuch von Die Sims 3: Reiseabenteuer habt ihr einen Überblick und erhaltet Informationen zu den aktivierten Aufgaben im Land, könnt die Relikte-Sammlung bestaunen sowie nähere Details zum Reiseland erfahren. Die Abenteuer-Missionen ähneln einen Point & Click-Adventure und beginnen meist damit, dass ihr zu einer Person in der Umgebung gehen müsst, um von ihr wichtige Infos über das gestartete Abenteuer zu erhalten. Danach geht es in unterirdische Gruften, Katakomben oder andere Stätten, in denen ihr sehr einfache Rätsel lösen müsst. Hier gilt es beispielsweise, einen Stein zu verschieben, um die nächste Tür zu öffnen oder in den Besitz eines notwendigen Schlüsselstein zu kommen. Dabei findet ihr auf eurem Weg in Schatztruhen, Tauchbrunnen oder Löchern in Wänden Schätze oder antike Relikte, die ihr wiederum gegen Bares eintauschen oder als Erinnerung behalten könnt.


Dinge für den Alltag

Auch abseits der Reiseziele von Die Sims 3: Reiseabenteuer, kommen neue Features ins Spiel, so könnt ihr nun bis zu vier Kelleretagen unter euer Heim zu bauen, womit ihr auf unglaubliche neun Stockwerke zum selbst gestalten kommt. Des Weiteren gibt es drei neue Persönlichkeitsmerkmale wie den Abenteuerlustigen, wodurch das Visa-Level schneller erhöht wird oder ihr bei langwierigen Reisen nicht so schnell erschöpft wirkt. Nummer zwei ist der Disziplinierte, der durch erlernen der chinesischen Kampfkunst eine größere Ausdauer sowie Entschlossenheit an den Tag legt. Der letzte im Bunde ist der Fotografenblick, der es liebt, andere Sims in verschiedenen Positionen mit der Kamera zu fotografieren.

Erhaltene Lebenszeit-Punkte können zudem gegen zehn neue Lebenszeitbelohnungen eingetauscht werden. Hinzugekommen sind beispielsweise „Keine Rechnung“ mit der ihr niemals mehr eine Rechnung begleichen müsst, „Geschmacksveränderung“ wodurch ihr eure Favoriten neu festlegen könnt oder „Tranceartiger Schlaf“ mit dem sich die Schlafstunden deutlich verringern.


Gewohntes Niveau

Aus technischer Sicht erwartet euch Die Sims 3: Reiseabenteuer die klassische »Sims 3-Grafik, wobei die Ausflugsorte charakteristische Merkmale aufweisen und detailreich gestaltet sind, womit sie zum Urlaub einladen. Für die musikalische Untermalung hat Electronic Arts wieder keine Kosten und Mühen gescheut und Künstler wie Stefanie Heinzmann oder Nelly Furtado ins Boot geholt.





Mit dem Kauf des ersten Erweiterungspacks für Die Sims 3, erhaltet ihr drei Urlaubsziele in Frankreich, China und Ägypten sowie neue Fähigkeiten, Belohnungen und Wünsche, um euren Alltag zu gestalten. Jeder der einzelnen Schauplätze ist etwa so groß wie die Heimatstadt Sunset Valley und wurde liebevoll mit unzähligen charakteristischen Merkmalen versehen. Sie bieten einiges an aufregenden und sehenswerten Erlebnissen für euch und eure Sims. Die zu erledigenden Missionen erwecken anfangs Abenteuerstimmung, werden jedoch aufgrund der zu einfachen Mechanik schon nach kurzer Zeit zu eintönig.
83%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
--

Über "Die Sims 3: Reiseabenteuer" im Forum diskutieren
Mehr zur "Sims"-Reihe
Review - Die Sims 3: Einfach tierisch (PS3)
Review - Die Sims 3: Lebensfreude (PC)
Review - Die Sims: Mittelalter (PC)
Review - Die Sims 3 (PS3)
Review - Die Sims 3: Traumkarrieren (PC)
Review - Die Sims 3: Luxus Accessoires (PC)
Review - My Sims Agents (Wii)
Review - MySims Racing (DS)
Review - Die Sims 3 (PC)
Review - My Sims Kingdom (DS)
Review - Die Sims 2: Apartment Leben (PC)
Review - Die Sims 2: Apartment-Tiere (DS)
Review - Die Sims 2 (PC)


Noch keine Kommentare abgegeben.


 










mehr Wallpaper




















Pro:
3 gut inszenierte Reiseziele
aufregende Abenteuer
neue Fähigkeiten, Wünsche, Belohnungen
viel zu entdecken
Bauen eines vierstöckigen Kellers
Fotografie und Kampfkunst erlernbar

Contra:
deutlich längere Ladezeiten
zu lange Laufwege
bei größeren Familien schnell unübersichtlich
Rätsel kaum fordernd


Offizielle Website:
 thesims3.com

Weitere Links:
 Trailer I
 Trailer II
 China-Trailer
 Debüt-Trailer



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW