Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


FUSSBALL MANAGER 10
 Test von Markus Biering (02.11.2009) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Manager Publisher:EA Sports
Termin:28. Oktober 2009 Entwickler:EA Sports

Wie hart muss das Leben eines Bundesliga-Trainers bzw. -Managers sein? Nach Erfolgen will jeder gratulieren und man wird in den Himmel gelobt, bei Niederlagen ist man allerdings ganz schnell unten durch. Markus Babbel vom VFB Stuttgart kann da ein Lied von singen. Im neuen Fußball Manager 10 könnt auch ihr diese Berg- und Talfahrt hautnah miterleben. Mit noch mehr Optionen und einem ganz neuen Online-Modus will EA Sports wieder alle Manager-Träume erfüllen. Als Pate für die Verpackung konnte man sich Hoffenheims Coach Ralf Rangnick angeln, der besonders für Taktik und Strategie steht. Ein besseres Aushängeschild hätte man auch nicht finden können. Ob das Spiel ein Volltreffer ist oder doch eher im Abseits steht, soll unser Test klären.


Einstellungen ohne Ende

Wer den Fussball Manager von EA Sports kennt, der weiß, dass es unzählige Einstellungsmöglichkeiten gibt. Alle erdenklichen Kleinigkeiten dürfen hier verändert werden. Ob es nun die Auslosung der Pokalspiele, die Jugendarbeit oder der eigene Schreibtisch ist. Dieser darf nun nach eigenen Wünschen voll gepackt werden, auch hier soll es ja möglichst aussehen wie im richtigen Leben. Und wo das Chaos herrscht, ist am Ende doch immer die größte Ordnung. Unübersichtlich wird es aber nie im Spiel da alle Menüpunkte frei verteilt werden dürfen. Selbst die Umkleidekabinen, die Fahrt zum Stadion und die Fan-Zeitschrift liegen in eurer Hand. Natürlich darf man das Ganze auch den Assistenten überlassen, aber richtige Vollblut-Manager haben hier immer selber das letzte Wort. Die Fachzeitschrift Kicker ist ebenfalls wieder mit von der Partie und präsentiert im Spiel eine Saison-Sonderausgabe, damit ihr über alle Transfers und weitere Veränderungen in der Liga Bescheid wisst.

Auch im Fussball Manager 10 habt ihr die Qual der Wahl bei der Auswahl eures Lieblingsvereins. Die deutschen Ligen sind bis zur Regionalliga hin vertreten und bieten selbstverständlich auch Original-Spielernamen. Doch nicht nur in Deutschland glänzt das Spiel mit Lizenzen, auch bei all den anderen vielen Vereinen, um genau zu sein bei 3.900. Insgesamt wuseln 37.000 Spieler auf dem Platz, eine beachtliche Zahl.

Wer dann noch Lust und Laune hat, darf sich noch an dem mitgelieferten Editor auslassen. Schließlich dürft ihr euch ja auch euren eigenen Lieblingsclub zusammenbasteln. Neugründer erhalten eine schicke Urkunde und fangen ganz unten in der Kreisliga A an. Mit dem eigenen Wappen auf der Brust kommt man der Realität schon ein ganzes Stück näher und endlich darf man seine Hobbytruppe zu Ruhm und Reichtum führen. Wer sich aber das ganze Geklicke durch die unzähligen Menüs sparen will, sollte sich doch eher um einen Co-Trainer bemühen. Dieser kümmert sich dann um Training, Jugend oder Spielertransfers. Auch das Privatleben spielt wie immer eine große Rolle und so muss man sich des Öfteren mal für oder gegen die Partnerin entscheiden. Das Ganze lockert das Spielgeschehen ein bisschen auf und sorgt für ein wenig Abwechslung im harten Manager Leben.

Wer die Manager-Reihe schon seit Jahren kennt, wird sich auch im Fussball Manager 10 schnell zurechtfinden und wieder in das Geschehen einsteigen können. Neulinge werden von der Flut an Einstellmöglichkeiten sicherlich zunächst fast erschlagen.


FIFA 09 Engine in der 3D-Darstellung

Auch die allseits bekannte Kicker-Stecktabelle hat wieder den Weg ins Spiel gefunden. Hier dürft ihr vor der Saison wieder euren Tipp abgeben und zeigen, ob ihr richtig liegt. Bei der Spieldarstellung darf man natürlich auch wieder selbst Hand anlegen und die Rolle eines Spielers auf dem Platz übernehmen. Dabei greift man im 3D Modus auf die FIFA 09-Engine zurück – das sieht ganz nett aus, auch wenn manche Spieler nicht den Ansatz einer Ähnlichkeit zur realen Person haben. Habt ihr euch für die 3D-Darstellung entschieden, solltet ihr auf jeden Fall eine Menge Zeit mitbringen. Solche Spiele ziehen sich schon mal in die Länge. Ohne Geduld seid ihr hier eher schlecht aufgehoben. Für schnelle Finger gibt es aber noch den Videotext und den Textmodus. Wer überhaupt keine Zeit hat und mal eben schnell seinen Verein in die Champions League bringen will, macht das per Sofortberechnung. Für uns im Test war aber der Videotext immer noch die spannendste Alternative.

Beim Textmodus kommt aber wenigstens der Humor nicht zu kurz und so werden gewisse Aktionen wie „Hochzeitsantrag im Stadion“ durchaus lustig kommentiert. In der 3D-Ansicht von Fussball Manager 10 darf man sich durch verschiedene Kameras klicken und seine Spieler von der Seitenlinie motivieren. Per Tastendruck ruft ihr ins Spiel hinein und seid so der Dirigent an der Linie. Sehr erfreulich sind im diesjährigen Manager-Ableger die Ladezeiten, große Wartezeiten gibt es nicht und es geht zügig voran.

Per Kalender sollten natürlich vor und während der Saison Freundschaftsspiele, Turniere oder andere Aktivitäten der Mannschaft geplant werden. Wenn man eine Saisoneröffnung oder eine Weihnachtsfeier vergisst, kann es schnell Kritik geben. Beim Stadionausbau kommt ihr nun ebenfalls viel schneller voran als in früheren Teilen. Mit kurzen Klicks ist die Veltins-Arena auf Schalke mal eben um 10.000 Plätze gewachsen, wenn das nötige Kleingeld dafür vorhanden ist. Ohne Moos ist auch hier nix los – das merkt man im Manager Leben auch ganz schnell. Ihr solltet also jede Menge Geschick bei Verhandlungen mit eventuellen Sponsoren mitbringen. Aber ihr dürft euch dort auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, sonst steht ihr am Ende mit leeren Händen da. Die Reporter reagieren bei Niederlagen und Siegen und löchern auch mit Interviewfragen. Hier solltet ihr aber keine Neuerungen erwarten, das Ganze ist seit Jahren gleich geblieben und kommt immer noch mit den gleichen Fragen und Antworten daher.


Auktionen wie auf dem Basar

Ganz neu im Fussball Manager 10 ist der Online-Modus. Hier dürft ihr nun auch weltweit eure Manager-Kenntnisse austauschen. Wer über keine Internet-Verbindung verfügt, kann auch selbst ein Spiel erstellen. Doch erwartet hier keine aufwendigen Manager-Spiele mit unzähligen Möglichkeiten. Der Online-Modus ist eine abgespeckte Manager-Variante die mit vier Menüs auskommt. Management, Training, Stadion und Finanzen. Der Vorteil der ganzen Sache: Es geht relativ fix zur Sache. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Transfermodus. Hier darf man untereinander an Auktionen teilnehmen. Wer am Ende das beste Gebot abgibt, erhält den Zuschlag. Bei mehreren Teilnehmern in der Liga sicherlich ein spannender Aspekt.

Während der Saison dürft ihr auch mit den anderen Teilnehmern chatten und Freundeseinladungen annehmen. Bis zu sieben Freunde können online an einer Saison teilnehmen. Die Idee an sich ist gut umgesetzt worden und sorgt für Abwechslung in der textlastigen Managerwelt. Trotzdem ist die Online-Option noch durchaus ausbaufähig und sollte noch ein wenig Feinschliff bekommen.


Unrealistische Transfers

Habt ihr einige Spielzeiten hinter euch, werdet ihr schnell merken, dass es bei den Spielertransfers ziemlich seltsame Ausführungen gibt. Zwar fühlt sich der Rest des Fussball Manager 10 ziemlich realistisch an, aber wenn ein Arjen Robben plötzlich für den FSV Mainz 05 auf Torjagd geht, ist man schon erstaunt. Das hat jetzt nichts direkt mit dem FSV zu tun, aber das ist nicht mehr wirklich realistisch. Auch manche Ergebnisse sind alles andere als normal. Wir hoffen, dass EA noch einen Patch nachlegt und das Problem beseitigt. Gerade bei einem Manager-Spiel will man keine Fantasie-Namen und Ergebnisse sehen.


Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

Nach und nach werdet ihr im Spiel kleinere Gegenstände erhalten. Diese dürft ihr dann beliebig auf eurem Schreibtisch platzieren. Euer E-Mail Postfach wird euch zusätzlich an alle anderen Termine erinnern. So vergisst man keine Vertragsverhandlung und keine Verletzung oder Sperre eines Spielers. Wer im Besitz eines größeren Monitors ist, darf sich ebenfalls freuen. Der Fussball Manager 10 unterstützt erstmals Auflösungen bis zu 1920 x 1200 Punkte. Alle anderen müssen sich weiterhin mit Scrollen begnügen. Optisch kann der Manager überzeugen und fällt besonders durch kleine Details auf. Auch wenn der größte Teil des Spiels nur aus Texten besteht, passt sich der Hintergrund dem Spiel gut an. Bestimmte Aktionen werden auch noch grafisch aufbereitet und sorgen so für Abwechslung. Beim Sound dürft ihr euch eure eigenen MP3s als Hintergrundsongs verwenden. Da verzichtet man gerne auf die schnöden und langweiligen mitgelieferten Tracks.

Nun liegt es also an euch, es besser zu machen als Markus Babbel beim VFB Stuttgart. Und ruht euch nicht auf euren Lorbeeren aus, der Schuss kann ganz schnell nach hinten los gehen. Fans von Manager-Spielen dürfen beim Fussball Manager 10 bedenkenlos zugreifen und werden stundenlang gut unterhalten.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






Fussball Manager 10 kann auch dieses Jahr wieder überzeugen. Viele kleine Neuerungen haben den Weg ins Spiel gefunden, wobei der Online-Modus sicherlich das wichtigste Feature ist. Die Idee mit den Auktionen ist gut gelungen und sorgt für Spannung. Ausbaufähig ist das Spiel aber trotzdem. Mit noch mehr Ligen als vorher und unzähligen Kleinigkeiten kommt man dem Manager-Leben näher als man glaubt. Wenn man schon immer mal Felix Magath oder Ralf Rangnick sein wollte, hat mit Fussball Manager 10 die Chance dazu. Wer dieses Genre liebt, wird stundenlang gefesselt sein und seinen Verein ganz nach oben führen. Doch Vorsicht: Der Vorstand schaut genau hin!
85%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
88%


#1 | Gast [02.11. | 18:25] 
kassem
das fifa 10 ist das beste aber gleiche grafik wie 098

#2 | Craine [02.11. | 19:43] 



732
frage
ich hab mal ne kurze frage ... ich hab mir grad die screenshots angeschaut und mir sist aufgefallen, dass bei der mannschaftsaufstellung von werder bremen einige spieler im kader stehen die nicht mehr im team sind (sanogo, carlos alberto) ist das ein alter screenshot, oder sind die teams nicht auf dem aktuelsten stand?

#3 | Hotte [03.11. | 15:58] 



509
@craine
Gut aufgepasst. Da hat sich wirklich ein alter Screenshot reingeschlichen. Sorry nochmal. Haben wir rausgenommen. Die beiden sind bei Werder wirklich schon Vergangenheit :) !


 




















Pro:
neuer Online-Modus
noch mehr Ligen und Spieler
unzählige Einstellungen
individuelle Benutzeroberfläche

Contra:
3D-Darstellung dauert zu lange
lahme Hintergrundmusik
seltsame Transfers/Ergebnisse


Offizielle Website:
 FM10,de

Weitere Links:
 Demo



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW