Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


VIVA PINATA DS
 Test von Sven Reisbach (15.09.2008) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Sonstiges Publisher:THQ
Termin:05. September 2008 Entwickler:Rare

Pünktlich zum Erscheinung der Fortsetzung auf der Xbox 360 bringt THQ „Viva Piñata“ auch auf den DS. Den Spieler soll das gewohnte Gameplay der grossen Fassung geboten werden, optimiert an Nintendos Handheld. So ist es wieder eure Aufgabe, einen Garten zu erschaffen, in dem sich Piñatas wohlfühlen und vermehren können. Ein Piñata-Paradies... aber auch ein Paradies für den Spieler?


Mein eigener Garten


Piñatas, das sind bunt gestaltete Figuren aus Pappmaché, die für Kindergeburtstage und andere Feierlichkeiten in Lateinamerika, Mexiko und auch Spanien mit Süßigkeiten (früher: Früchte) gefüllt werden. In einer Art Topfschlagen müssen die Kinder mit einem Stock und verbundenen Augen auf diese einprügeln, bis die Piñatas ihren süßen Inhalt preisgeben. Der Videospiel-Entwickler Rare nahm sich der niedlichen Tierchen im Jahr 2006 an und erschuf mit „Viva Piñata“ ein Xbox 360-exklusives Spiel, in dem es Aufgabe des Spielers ist, einen Garten zu pflegen, Piñatas anzulocken und diese zu züchten, um sie zu Partys zu schicken. Passend zum Nachfolger bringt Rare auch gleich einen Ableger der Reihe für Nintendos DS.

Dieser orientiert sich stark am grossen Vorbild: Ihr kommt nach Piñata Island und nehmt einen Garten in Besitz. Dieser ist völlig verwahrlost und bedarf dringend eurer Pflege, wenn hier später zuckersüße Piñatas glücklich leben sollen. Anhand von kurzen Episoden (durch die ihr von den aus der TV-Serie bekannten Piñatas geführt werdet) bekommt ihr die Grundlagen erklärt. Das Gelernte könnt ihr dann direkt in eurem eigenen Garten zum Einsatz bringen – Schutt aus dem Weg räumen, Rasen anlegen, Pflanzen säen. Schon bald darauf erscheinen die ersten Piñatas am Rand eures Gartens.


Vorlieben und Abneigung

Die meisten Piñata-Arten durchlaufen mehrere Stadien: Zunächst sind sie nur Erscheinungen am Rande eures Gartens, dann Besucher, später Bewohner. Eure Tiere können sich später sogar fortpflanzen („Techtelmechtel“) oder sich in eine andere Variante der gleichen Art verwandeln lassen. Jede Veränderung setzt aber voraus, dass ihr eine oder mehrere Bedingungen erfüllt: Sei es, eine bestimmte Frucht zum Fressen anzubieten oder andere Piñata-Arten im Garten zu haben. Aber Vorsicht: Nicht alle Piñatas vertragen sich miteinander – hier helfen nur Zäune, um verfeindete Arten voneinander getrennt zu halten. Pflanzen wollen gegossen werden, Behausungen für eure Piñatas gebaut werden, usw.

Durch Erfolge beim Anlocken und die Paarung der Piñatas steigt eure Gärtnerstufe. Dadurch erhaltet ihr z.B. eine größere Gartenfläche, besseres Werkzeug oder neue Piñata-Arten. Insgesamt könnt ihr 67 verschiedene Piñatas zähmen, 60 davon waren aber bereits in der Xbox 360-Fassung enthalten. Es gibt also einiges zu tun, bevor ihr alle niedlichen Papp-Tierchen eingesackt habt.


Präsentation mit Macken

Wie auf der Xbox 360 präsentiert sich „Viva Piñata“ auch auf dem DS kunterbunt. Euren Garten seht ihr dabei aus der Vogelperspektive, allerdings ist die Kamera doch recht nah am Geschehen. Dazu kommt eine recht langsame Scrollgeschwindigkeit, die es euch mitunter schwer macht, schnell ein bestimmtes Piñata in eurem Garten ausfindig zu machen, oft hilft dann nur der Blick in die Liste der Bewohner.

Klanglich wird euch beim virtuellen Gang durch euren Garten wenig geboten, von den Lauten der Piñatas einmal abgesehen. Diese schaffen jedoch eine sehr lebendige Atmosphäre.





Rare hat es geschafft, das beliebte „Viva Piñata“-Gameplay auf den kleinen DS zu bringen. Klar muss man hier und da Abstriche machen, aber das Grundprinzip des Spieles hat die Portierung auf Nintendos Handheld wunderbar überstanden. Von kleinen Macken abgesehen wurde die Steuerung sehr gut an den DS angepasst. Wer allerdings bereits auf der Xbox 360 Piñatas gezüchtet hat, sollte nicht damit rechnen, viel Neues zu sehen. Alle anderen erhalten hier einen wunderbaren Ableger eines einzigartigen Spieles.
84%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
63%


#1 | Stevii [22.05. | 15:10] 
FRAGE !!
Hallo, habe das Viva Pinata bei nem freund gezockt, finde es genial. Wo kann ich es für M3 DS Real Downloaden ?? will einfach nur 'nen link wo ich auf download klicken muss & fertig Danke im vorraus

#2 | PhanZero [22.05. | 15:17] 



13.900
Viva Pinata DS
Kommerzielles Spiel downloaden = illegal.

Also: In einen Laden gehen wo es Videospiele gibt, dem guten Mann hinter dem Tresen Geld geben und das Spiel mitnehmen. Tipps für illegale Aktionen wirst du hier nicht kriegen/finden.

#3 | Gast [23.10. | 16:52] 
viva pinata ds
wie komme ich auf stufe 999


 














Pro:
67 verschiedene Piñatas sorgen für Abwechslung
einzigartiges Gameplay
Tutorials

Contra:
wenige Neuerungen gegenüber Xbox 360-Version
langsames Scrolltempo


Offizielle Website:
 @THQ



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW