Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


FINAL FANTASY TACTICS A2: GRIMOIRE OF THE RIFT
 Test von Sven Reisbach (15.07.2008) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Strategie Publisher:Koch Media
Termin:02. Juli 2008 Entwickler:Square Enix

Final Fantasy – nicht immer steht dieser Name für Rollenspiele. Schon einige Male wagte es SquareEnix auch neue Pfade abseits des Rollenspiel-Genres zu betreten. So erschien bereits 1997 mit “Final Fantasy Tactics” ein Strategie-Rollenspiel auf der PlayStation, welchem bislang zwei Teile (auf dem GameBoy Advance und als Remake auf der PlayStation Portable) folgten. Nun wagt SquareEnix den Schritt auf den DS... eine neue Welt, oder doch alles altbekannt?


Ein gefährliches Buch


Luso, so der Name des Hauptcharakters, ist ein ziemlicher Strolch, der der Schule gerne mal fernbleibt und auch ansonsten oft durch Störungen auffällt. Nun sind aber endlich Sommerferien. Denkste! Der Lehrer von Luso entlässt ihn noch nicht in die Ferien, sondern gibt ihm den Auftrag, in der Bibliothek beim Aufräumen zu helfen und dabei über seine Taten nachzudenken. Da die Bibliothek leer ist, schaut sich Luso erstmal um und entdeckt ein Buch, in das er auch sogleich sein Autogramm setzen muss. Ein grosser Fehler – prompt zieht es ihn in eine andere Welt, genauer gesagt nach Ivalice, das Kennern der “Final Fantasy”-Reihe sicherlich bekannt sein sollte.

Klingt ein wenig wie “Die unendliche Geschichte”, was uns SquareEnix da als Story präsentiert. Diese ist zwar wieder mal nicht gerade der Hit, dient in erster Linie aber ohnehin lediglich als Aufhänger für das Gameplay. Und das ist, soviel vorab, wieder mal genial tiefgängig! Aber der Reihe nach...

Nach seiner Landung in Ivalice schliesst sich Luso einem Clan an. Diese führen ihn in unbekannte, neue Welt ein, erklären ihm das Kampfsystem, Shops, Missionen. Eben alles, was wichtig ist.


Viel Feind, viel Ehr'

“FF Tactics A2” bietet über 300 Missionen – also jede Menge Gelegenheit, sich abseits der Story so richtig auszutoben. Missionen werden in den Tavernen der Städte angenommen. Ihr könnt auf einen Blick sehen, welche Voraussetzungen ihr erfüllen musst, um die Mission anzunehmen... und auch beenden zu können. In den Städten könnt ihr auch in Shops einkaufen, oder euch aus gefundenen Materialien neue Items schmieden lassen. Hier kommt dann auch das Job-System zum Tragen: Es gibt 50 unterschiedliche Job-Klassen, jede mit ihren eigenen Fähigkeiten, die sie dem jeweiligen Charakter ermöglichen. Ob die eher auf Nahkampf spezialisierten Krieger und Soldaten, die für den Fernkampf gerüsteten Schützen oder Magierklassen – euch steht eine grosse Anzahl von Spezialisierungen zur Auswahl. Ihr könnt auch immer mal zwischen den Job-Klassen wechseln – einmal gemeisterte Fertigkeiten einer Klasse übernehmt ihr dabei in die andere mit.

Ihr bewegt euch im gesamten Spiel über eine Weltkarte, die nochmals in kleinere Bereiche unterteilt ist. Hier wandert ihr zu den einzelnen Städten oder zu den nächsten Zielen eurer Mission. Kommt es am Zielpunkt zu einem Kampf, wird in den Kampfmodus umgeschaltet. Diese Kämpfe werden rundenbasierend ausgefochten. Ihr solltet aber aufpassen: Am Anfang des Kampfes stellt euer Richter ein Gesetz auf, so kann er zum Beispiel den Einsatz von Feuer-Magie verbieten. Solange ihr diese Regel nicht brecht, könnt ihr einen Vorteil im Kamf nutzen – zum Beispiel stärkere Angriffe. Diesen Vorteil könnt ihr in vorher freigespielten Clan-Prüfungen auswählen. Brecht ihr das aufgestellte Gesetz jedoch, ist der Vorteil für diese Kampfrunde dahin und sobald eure Leute das Leben aushauchen, können sie in diesem Kampf nicht mehr wiederbelebt werden. Die aufgestellten Gesetze sind nicht immer leicht zu erfüllen, oftmals habt ihr keinen Einfluß, ob euch die Einhaltung der Regel gelingt oder nicht. So ist gerade die Regel, bei der man nicht daneben schlagen darf, ziemlich nervig. Ansonsten gilt es noch, die Truppenaufstellung zu beachten – bis zu fünf eurer Mitstreiter aus dem Clan können euch auf dem Schlachtfeld unterstützen. Ihr wählt vor dem Kampf ihre Positionierung aus und bestimmt, wohin sie blicken sollen. Das ist insofern wichtig, als das Angriffe von hinten mehr Schaden verursachen als wenn diese von vorne kommen würden. Im Kampf selbst könnt ihr euch pro Zug nur eine bestimmte Distanz bewegen und noch zusätzlich eine Aktion ausführen, zum Beispiel den Gegner angreifen oder Truppenmitglieder heilen. Die verfügbaren Aktionen hängen davon ab, wie ihr euren Charakter zuvor ausgestattet habt und welche Fähigkeiten er erlernt hat. Danach bestimmt ihr nochmals, in welche Richtung euer Kämpfer blicken soll und der nächste Charakter ist am Zug. Löblich: Auf dem oberen Bildschirm wird euch angezeigt, in welcher Reihenfolge die Kämpfer zum Zuge kommen.

Nicht jede Mission müsst ihr selbst bestreiten – so könnt ihr auch einen Teil eures Clans entsenden, um eine Mission selbstständig zu erledigen. Das geht natürlich nicht bei jeder Mission und hat auch den Nachteil, dass ihr eventuell verborgene Schätze nicht erhaltet – dafür nimmt es euch eine Menge Arbeit ab.


Schicke Schlachten

Für DS-Verhältnisse macht “FFTA2” einen sehr schönen Eindruck. Die liebevoll gezeichneten Charaktere oder auch die Effektgewitter beim Magie-Einsatz gefallen auf Anhieb. Einzig die Landschaften hätten mehr Abwechslung vertragen können. Sprachausgabe gibt es keine. Die westlichen Versionen bekamen noch eine Stylus-Steuerung spendiert, wirklich glücklich gelöst ist diese Steuerungs-Art allerdings nicht. Das zeigt sich vor allem im Kampf: Will man zum Beispiel drei Felder nach oben gehen und tippt dieses Feld an, so geht die jeweilige Figur ein Feld auf diese Position zu, statt direkt zum Ziel. Das heisst also: Dreimal tippen, damit der Charakter am Ziel ankommt. Unpraktisch und man merkt, dass diese Steuerung erst nachträglich integriert wurde. Glücklicherweise ist man darauf nicht angewiesen und kann auch problemlos ohne Stylus spielen.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






Ok, die Story ist wieder mal ziemlich langweilig, dafür wird aber ein sehr gut ausgefeiltes Gameplay geboten, das vor allem durch den Umfang überzeugt. Die verunglückte Stylus-Steuerung ging mir recht schnell gegen den Strich – zum Glück kann man das Spiel auch “konventionell” über die Buttons steuern. So toll “FF Tactics A2” auch ist – mir persönlich hat das wesentlich flottere Gameplay eines “FF XII: Revenant Wings” seinerzeit mehr Spaß gemacht. Taktikfans werden dennoch eine Menge Spaß haben. Und wer die Vorgänger mochte, ohnehin.
86%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
--

Mehr zur "Final Fantasy"-Reihe
Review - Theatrhythm Final Fantasy (3DS)
Review - Final Fantasy XIII-2 (PS3)
Review - Final Fantasy IV: The Complete Collection (PSP)
Review - Final Fantasy XIII (PS3)
Artikel - Best of Final Fantasy-Merchandise (Multi)
Artikel - Die besten Final Fantasy Spiele für DS und PSP (Multi)
Review - Dissidia: Final Fantasy (PSP)
Review - Final Fantasy Crystal Chronicles: Echoes of Time (DS)
Review - Final Fantasy IV (DS)
Review - Final Fantasy Crystal Chronicles: Ring of Fates (DS)
Review - Final Fantasy VII: Crisis Core (PSP)
Review - Final Fantasy III (DS)


Noch keine Kommentare abgegeben.


 










mehr Wallpaper














Pro:
schöne Präsentation
sehr umfangreich

Contra:
magere Stylus-Unterstützung
langweilige Geschichte


Offizielle Website:
 @SquareEnix



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW