Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


MYSIMS RACING
 Test von Peter Schopf (02.07.2009) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Rennspiel Publisher:Electronic Arts
Termin:18. Juni 2009 Entwickler:Electronic Arts

Electronic Arts hat mit den Sims-, Need for Speed- oder FIFA-Reihen viele ertragreiche Franchises im Programm. Das liegt nachweißlich auch daran, dass sich der Publisher nicht scheut, mit einer aggressiven Vermarktungsstrategie seiner Konkurrenz zuzusetzen. Allerdings liegt die Krone im Bereich Jump’n’Run und Fun Racing schon länger bei Nintendo. Zu lange für den Geschmack von Electronic Arts. Deshalb versucht man nun mit MySims Racing auch hier konkurrenzfähig zu werden. Ob das schon auf Anhieb gelungen ist, habe ich im wahrsten Sinne des Wortes für euch erfahren.


Gentlemen, start your Engines

Auf Platz 2 und damit als stärkster Mario Kart-Verfolger habe ich immer das heimliche Sony-Maskottchen Crash Bandicoot gesehen. Wieso man jetzt allerdings die kleinen putzigen Sims-Männchen an den Start bringt, macht nicht auf den ersten Blick Sinn. Auf den zweiten allerdings schon und zwar wenn dieser Blick den Verkaufszahlen von Sims 3 gilt. Doch wo soll sich da die Alltagssimulation mit ihren vielen Personalisierungsfunktionen einbringen können? Hier hat man daran in Form eines Charakter- und Fahrzeugeditors gedacht, so dass sich die Raserei nicht allzu weit von der Serie und damit der eingefleischten Fan-Gemeinde entfernt. Das Ganze wirkt trotzdem sehr gekünstelt, denn schließlich macht sich Tiger Woods doch nicht so gut als Publikumsmagnet hinter dem Steuer von kleinen putzigen Karts und spricht deutlich für die eingangs angesprochene Vermarktungspolitik des Branchenriesen.


Flügeltüren vs. Hasenohren

Neben Mario Kart DS gibt es nicht viele gute Rasereien für Nintendos Kleinsten. Mit diesem Bewusstsein landen wir also in dem kleinen Städtchen Speedville mit Nichts als dem Wunsch, beseelt auf diesem Fleckchen Erde der beste Rennfahrer zu werden. Zusammen mit dem Mechaniker Gabby machen wir uns daran, nach den ersten gewonnenen Rennen an unserem Boliden so lange zu feilen, bis wir konkurrenzlos an die Spitze fahren können. Und hier geschieht ein kleines Wunder, denn die zahlreichen Verbesserungen an eurem Kart sind tatsächlich spürbar. Auch optisch kann man an seinem Gefährt herumschrauben, allerdings muss man hier auf Spoiler und Flügeltüren weitestgehend verzichten. Es geht hier eher um die lustige Verschönerung des eigenen Renners mittels Hasenohren etc.


Bananenschale oder Turbo-Pilz?

Ansonsten präsentiert sich auch alles ganz wie beim Konkurrenten Mario. Wir sammeln Extras ein, platzieren diese auf der Strecke oder bewerfen unsere Feinde direkt damit und hoffen dadurch auf Platz 1 der Gesamtrangliste zu landen. Natürlich sammeln die anderen Fahrer auch massig Extras auf und haben genau das Gleiche im Sinn. So ergibt sich mitunter ein kleines Durcheinander auf der Strecke, was den Reiz solcher Kart-Rasereien ausmacht. Hier gibt sich MySims Racing allerdings etwas ruhiger im Vergleich zur Konkurrenz, punktet allerdings mit ausgefallenem Strecken-Design.


Test Drive Langweilig

Einen Hauch Test Drive Unlimited hat man dem Spiel fernab der Rennstrecke auch beigegeben. So gibt euch Schrauberkumpane Gabby auch mal den Auftrag, eine Angelegenheit von A nach B zu bringen. Leider ist Genosse Gabby bei der Auftragsvergabe nicht besonders kreativ, wodurch sich die Missionen schnell wiederholen.





Technisch gibt sich "MySims Racing" keine Blöße. Die Grafik ist hübsch anzusehen, der Sound klingt unterhaltsam und Probleme wie Clipping bleiben überwiegend aus. Legt man noch die Anforderungen des jungen Publikums zu Grunde, dann ist "MySims Racing" neben "Mario Kart" auf dem zweiten Platz der DS-Raser gelandet. Bis man allerdings den Klempner vom Thron stoßen kann, wird es wohl noch lange dauern. Denn schließlich haben Traditions-Charaktere wie Yoshi und Luigi mehr Charisma als die Retorten-Racer aus Electronic Arts Ableger-Fabrik. Allerdings ist den Entwicklern hierbei ein guter Teil gelungen.
78%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
--

Mehr zur "Sims"-Reihe
Review - Die Sims 3: Einfach tierisch (PS3)
Review - Die Sims 3: Lebensfreude (PC)
Review - Die Sims: Mittelalter (PC)
Review - Die Sims 3 (PS3)
Review - Die Sims 3: Traumkarrieren (PC)
Review - Die Sims 3: Luxus Accessoires (PC)
Review - Die Sims 3: Reiseabenteuer (PC)
Review - My Sims Agents (Wii)
Review - Die Sims 3 (PC)
Review - My Sims Kingdom (DS)
Review - Die Sims 2: Apartment Leben (PC)
Review - Die Sims 2: Apartment-Tiere (DS)
Review - Die Sims 2 (PC)


Noch keine Kommentare abgegeben.


 










mehr Wallpaper














Pro:
editierbare Fahrzeuge und Charaktere
gute Grafik und Sound

Contra:
Sims-Setting wirkt aufgesetzt


Offizielle Website:
 My Sims Racing



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW