Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


SIMANIMALS
 Test von Kevin Kunze (18.02.2009) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Simulation Publisher:Electronic Arts
Termin:29. Januar 2009 Entwickler:Electronic Arts

Was passiert wenn die Sims einmal tierisch ausflippen? Das konnte man in unzähligen Simsspielen samt Addons inzwischen zur Genüge erfahren. Was aber, wenn es wirklich tierisch wird? Dann entsteht "SimAnimals", eine Mischung aus "»Viva Pinata" und eben den "Sims". Nachdem wir der »Wii-Version bereits auf den Zahn gefühlt haben, widmen wir uns nun der kunterbunten Tierpflege für Unterwegs, um genauer zu sein der Nintendo DS-Fassung. Dass das Spiel in erster Linie etwas für Kinder ist, sollte eigentlich jedem klar sein, doch warum es Kindern viel Freude bereiten dürfte und ob vielleicht doch der ein oder andere Erwachsene Spaß daran haben wird, das erfahrt ihr in den nächsten Zeilen.


Leben in perfekter Harmonie

Das Spiel startet in einem kleinen Waldgebiet, welches von Eichhörnchen bewohnt wird. Diese Nager wiederrum erweisen sich als die erste Herausforderung im Spiel, wenn man es denn so nennen kann. Denn wirklich schwer ist "SimAnimas" nicht, was sich auch in den Grundlagen zeigt, die nun Stück für Stück erklärt werden. Per Stylus führt ihr die verschiedenen Interaktionen aus, jedoch kommen auch das Steuerkreuz und das Mikrofon zum Einsatz. Viel Abwechslung bietet das Spiel auch dann noch nicht, jedoch sind es die vielen knuffigen Tierchen, die Kindern die nötige Langzeitmotivation bescheren dürften. Denn die ganzen Tiere verlangen viel Aufmerksamkeit von euch, sie wollen gefüttert und gestreichelt werden und zudem hängt der Levelfortschritt davon ab, wie zufrieden die Waldbewohner sind.

Fühlt sich ein Tier dann erstmal wohl, bewohnt es einen Fleck in unserem kleinen Waldgrundstück. Beim Eichhörnchen fällt die Wohnortwahl z.B. auf einen ausgewachsenen Baum, während Waschbären eher einen hohlen Baumstumpf als Behausung wählen. Unklarheiten kommen dabei eigentlich nie auf, da jederzeit eine Erklärung für die derzeitige Situation abrufbar ist.


Playing God

Nein, wir schwenken jetzt nicht zu "Black&White" um, sondern beleuchten nun einmal das Gameplay des Hosentaschenwaldes. Die meisten Aktionen werden über den Stylus betätigt, damit könnt ihr Tiere streicheln, füttern und aufheben, um sie entweder in eurer Tasche zu verstauen oder irgendwo anders auf der Karte abzusetzen. Ebenso wird damit mit der Vegetation interagiert, schüttelt ihr kurz, lassen sie Früchte und Ähnliches fallen, womit Tiere gefüttert werden können. Oder aber ihr pflanzt die fallengelassenen Früchte, Eicheln usw. ein, um damit neue Bäume oder Sträucher spriesen zu lassen.

Natürlich braucht ein gesunder Wald auch Wasser, dazu klickt ihr mit eurem Stylus einfach auf einen Bach in der Nähe, um eine Regenwolke erscheinen zu lassen. Je länger ihr klickt, desto größer wird die Wolke. Ist der Regenmacher erstmal gefüllt, zieht ihr ihn einfach über die Pflanze eurer Wahl, um diese zu wässern. Oder aber ihr verstaut die Regenwolke erstmal in eurer Tasche.

Das wars dann auch schon, denn damit schliesst sich der Kreislauf, den "SimAnimals" von Jung und Alt fordert, um das Ziel des Spiels zu erreichen: Ein gesunder und vielfältiger Wald sorgt dafür, dass die Tiere zufrieden sind und wenn die Tiere zufrieden sind, füllt sich der aktuelle Balken des Levels Schritt für Schritt auf, was dann schliesslich den Abschnitt erfolgreich beendet und euch in den nächsten führt.


Oooooh sind die süß!

Meiner Meinung nach leider nicht: Die Knuddelgrafik mag Kinder vielleicht amüsieren, aber es ist unverständlich, warum heutzutage immer noch Spiele in Gameboy Advance-Grafik auf den Markt geworfen werden. Spiele wie "Zelda: Phantom Hourglass", "»New Super Mario Bros." und zuletzt auch "»Dragonball Origins" haben schon oft genug gezeigt, wozu der Nintendo Handheld fähig ist.

Wenigstens die akustische Untermalung überzeugt, denn harmonische Melodien und niedliche Tierlaute sorgen für eine wundervolle und friedliche Atmosphäre. So entsteht auch bei ganz durstigen Pflanzen keine Hektik.

So bleibt nur zu sagen, dass "SimAnimals" auf dem Nintendo DS für Kinder genau das Richtige ist, die ältere Generation aber kaum bis gar nicht angesprochen wird. Als Geschenk eignet es sich daher bestens, denn Kinder werden fair gefordert und das ganz ohne Action und Gewalt. Da aber selbst das heutige Kinderprogramm mit Explosionen nicht geizt, dürfte ein vollständiges Kurieren der actionliebenden Kiddys wohl eher unwahrscheinlich sein.





"SimAnimals" bietet eine kinderfreundliche Steuerung, kindgerechte Atmosphäre und eine ebensolche Handlung. Was gemerkt? Ja, es ist für Kinder und als Geschenk auch voll und ganz zu empfehlen. Für erwachsene Spieler ist das Ganze aber wegen der geringen Abwechslung nicht zu empfehlen. Da sollten Hobbytierpfleger der älteren Generation eher zu "Viva Pinata" greifen. Ansonsten ein sehr solider Titel was die Präsentation betrifft, lediglich die Grafik trifft meinen Geschmack überhaupt nicht. Auf dem GBA hätte sich auch jeder über ein Spiel beschwert, dass technisch gerade einmal den Gameboy Color ausgereizt hätte.
69%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
--


Noch keine Kommentare abgegeben.


 




















Pro:
einsteigerfreundlich
kunterbunte, kinderfreundliche Atmosphäre
frustloses Gameplay...

Contra:
...dass aber auch schnell lustlos werden kann
GBA-Grafik
zu wenig Abwechslung für Erwachsene


Offizielle Website:
 SimAnimals



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW