Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


FLIGHT CONTROL
 Test von Tobias Hamers (20.06.2012) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Geschicklichkeit Publisher:ohne Angabe
Termin:ohne Angabe Entwickler:Namco Networks

Der Job eines Fluglotsen ist kein leichter. Insbesondere dann nicht, wenn es darum geht allein alle eingehenden Objekte eines vielbeflogenen Flughafens sicher und reibungslos abzuarbeiten. Mit dem Mobilspiel Flight Control bekommt ihr einen überaus unterhaltsamen Einblick in die Tücken des Lotsenalltags. Entspannende Musik, liebevolles Ambiente und ein leicht erlernbares Spielprinzip locken vor allem Anfänger und stressabgeneigte Spieler in den Bereich des Luftverkehrs. Wir haben einen Blick auf das Kleinod geworfen und verraten euch alle nennenswerten Details zur wohl meistverkauften Mobil-Software aus dem Hause Namco Networks.


Erfolgstitel


Allein im Android Market hat sich das Geschicklichkeitsspiel mehr als 100.000 Mal verkauft und ist, wie alle nahezu erfolgreichen Mobilspiele, auch in Apples AppStore erhältlich. Für eine kostenpflichtige Software sehr beeindruckend. Beeindruckend genug, um einen näheren Blick auf das potentielle Kleinod zu werfen. Tatsächlich kann Flight Control halten, was es verspricht. "It only takes a minute to learn, but you won't be able to put it down" – kurz und frei übersetzt: Leicht zu lernen und trotzdem süchtigmachend. Auch das Spielziel ist denkbar einfach: Lande so viele Flugzeuge wie möglich... ohne einen Crash zu verursachen. Krachen zwei Fluggeräte zusammen, gilt das Spiel als verloren.


Wer die Übersicht behält...

Ähnlich simpel verhält es sich mit der Steuerung. Per Fingerzeig zeichnet ihr die Flugroute des Flugzeugs auf den Bildschirm. Eine dünne Linie folgt euren Bewegungen und zeigt fortan die geplante Flugrichtung an. Das ist auch bitter nötig, denn schon nach wenigen Minuten Spielzeit – sofern ihr diese unfallfrei verstreichen lassen könnt – sind dermaßen viele Vehikel in der Luft, dass ihr ansonsten rasch den Überblick verlieren würdet. Ein ebenfalls sehr nützliches Hilfsmittel ist der Alarm. Nähern sich zwei Flugzeuge, werden diese farbig hervorgehoben und ein penetrantes Geräusch ertönt. Nun bleibt euch nur noch wenig Zeit um die Katastrophe und damit das Spielende zu verhindern.

Obgleich es nicht besonders komplex klingen mag, ankommende Flugzeuge passenden Landebahnen zuzuweise, handelt es sich dabei um ein äußerst herausforderndes Unterfangen. Das ist durch die schiere Anzahl an Fluggeräten einerseits - schon nach den ersten zwei Minuten sind zahllose von ihnen unterwegs - andererseits durch die unterschiedliche Fortbewegungsgeschwindigkeit bedingt. Je nach Flugzeugtyp schwankt diese stark. Während Hubschrauber in der Regel schneckengleich über den Bildschirm schleichen, jagen kleinere Privatjets mit einem vergleichsweise atemberaubenden Tempo daher – die Koordination erschwert sich dadurch enorm. Letztendlich ist alles eine Frage der Übersicht.


Probier's mal mit Gemütlichkeit

Obwohl sich die Beschreibung von Flight Control zunächst anhören mag, als handle es sich dabei um ein stressiges Spiel, verhält es sich in Wahrheit ganz anders. So anspruchsvoll der Job auch sein mag, entspannen lässt es sich als Fluglotse jedoch famos. Grund dafür ist die liebevoll entspannende Präsentation. Der Charme der 50er Jahre ist sehr schön eingefangen worden, sowohl bei der musikalischen Untermalung als auch bei der Optik. Schade nur, dass die entspannende Retromusik bei längeren Partien aussetzt. Nach einigen Minuten ist außer vereinzelten Soundeffekten nichts mehr zu hören.



Das Leben des Fluglotsen ist bei Flight Control Entspannung pur. Vor allem jetzt zur Feriensaison lässt mich die Arbeit am Flughafen sehnsüchtig an den vergangenen Urlaub zurück denken. Schade nur, dass die liebevoll-entspannende Musik nach wenigen Minuten ausläuft. Auch die mangelnde Abwechslung schlägt auf's Gemüt. Nichtsdestoweniger ist Flight Control ideal für das schnelle Spiel zwischendurch geeignet. Schnell gestartet, schnell gespielt, aber wohl auch schnell wieder vergessen. Die 79 Cent sind hier dennoch sehr gut angelegt.
81%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
--


Noch keine Kommentare abgegeben.


 











Pro:
einfaches, aber forderndes Spielkonzept
stimmige Präsentation

Contra:
geringer Spielumfang
auf Dauer eintönig


Offizielle Website:
 @Firemint



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW