Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


PLANTS VS. ZOMBIES
 Test von Tobias Hamers (27.02.2010) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Strategie Publisher:ohne Angabe
Termin:20. Januar 2010 Entwickler:PopCap Games INC.

Ein liebevoll gestalteter Garten ist etwas Feines. Vor allem in der Stadt - bietet er doch eine ansehnliche Grünfläche, die zum Entspannen und Relaxen einlädt - und das direkt vor der Haustür. Doch was macht man, wenn einfallende Zombiehorden das heimische Idyll zerstören wollen? Ganz klar! Man setzt die liebevoll gepflegte Botanik als Verteidigung ein. Klingt unlogisch? Zugegeben! Aber unterhaltsam ist es allemal.


Hausverteidigung

Es ist ein eigenartiges Szenario: Zombies stürmen in Plants vs. Zombies in großer Zahl auf den heimischen Rasen und haben nur ein Ziel: Das Haus zu demolieren…. Und wie soll es anders sein „Braaaaains“. Doch wie verteidigt man sich gegen lebende Leichen? Ganz klar! Wir setzen die liebevoll gepflegte Gartenlandschaft gegen die Ghule ein. Der Rasen bietet mehr als genug Platz, um aggressive Primeln zu züchten. Anfangs stehen uns dazu nur wenige Pflanzentypen zur Verfügung, doch dazu später mehr. Denn was brauchen Pflanzen zum wachsen? Genau! Sonnenlicht. Nun mag der Biologe beide Augenbrauen hochziehen, denn es gibt natürlich auch Gewächse, die ohne Sonnenlicht auskommen. Diese Tatsache ist auch den Entwickler bekannt. Im weiteren Spielverlauf erhaltet ihr zudem auch Zugriff auf verschiedene Pilzarten, für deren „Aufzucht“ nur wenig beziehungsweise gar keine Sonnenengerie bezahlt werden muss.

Bezahlen? Jawohl! Denn Sonnenenergie ist eine der beiden „Währungen“, mit denen ihr es in Plants vs. Zombies zu tun haben werdet. Wie im echten Leben ist Sonnenlicht nicht unbedingt ein knappes Gut. Es fällt buchstäblich vom Himmel. Ihr müsst also nichts weiter tun als die Energie einzusammeln. Ein Fingerzeig auf das herunterfallende Sonnensymbol reicht aus und euer Konto steigt langsam aber stetig an. Das zweite Zahlungsmittel ist der Dollar. Mit dem schnöden Mammon könnt ihr beim verrückten Nachbarn (und ja er ist wirklich total durchgeknallt) neue und besonders mächtige Einheiten, sprich Samen, kaufen. Zudem bietet er eigenartig anmutende Fallen, wie beispielsweise die Mistgabel, gegen horrende Summen an. Das Repertoire an Pflanzen kann sich sehen lassen. Kaktus, Sonnenblume, Seerose, Walnuss, Eisblumen, Kartoffeln und Dornengewächs sind nur einige der vielen Verteidigungsmöglichkeiten. Die „Türme“ haben allesamt Stärken und Schwächen und ergänzen sich durch die unterschiedlichen Fähigkeiten hervorragend, lassen sich zum Teil sogar kombinieren.


Von allen Seiten…

…versuchen die Untoten in Plants vs. Zombies in das traute Heim zu gelangen. Zunächst nur über den Garten an der Haustür, später jedoch auch über den Hinterhof und selbst das Hausdach ist nicht sicher vor den nach Hirn lechzenden Horden. Den Hausherren mag das schockieren, das Spielerherz hingegen macht einen Freudensprung. Denn die unterschiedlichen Schauplätze sehen nicht nur schick aus, sondern bieten auch neue taktische Komponenten. Durch den Schwimmingpool auf der Rückseite des Hauses ist ein schmaler Streifen ohne Schutz. Denn auf dem Wasser lassen sich nicht so ohne Weiteres Blumen anbauen. Dazu müssen zunächst Seerosen angepflanzt werden, auf denen ihr dann wiederum Verteidigungsgrünzeug züchten könnt. Auf dem schrägen Dach ist der Höhenunterschied das größte Problem, denn hier ist besonderes (schräg um sich ballerndes) Grün gefragt.


Mit allen Mitteln…

…versuchen die lebenden Toten ihr Ziel zu erreichen. Anfangs stürmen sie nur stupide drauf los. Aber schon nach wenigen Angriffswellen kommt der Einfallsreichstum der Hirnfresser zum Vorschein. Mit Helmen, Pogostöcken, Schwimmreif und Rasenmäher bewaffnet stürmen sie voran und stellen eine ernst zunehmende Gefahr dar. Vor allem der Micheal Jackson Zombie, der kurzerhand einen auf „Thriller“ macht, kann die Verteidigungsanlage im Schnelldurchlauf einnehmen. Aber auch gepanzerte Artgenossen, die einiges an Treffern wegstecken können, sollte man nicht unterschätzen. Von Zeit zu Zeit schicken sie – mit unzähligen Rechtsschreibfehlern versehene – Briefe zum Hausherren, in dem sie neben Provokationen freundlicherweise auch ihre nächste Taktik offen legen.


Von Zombiebowling und Keramikvasen

Neben dem Storymodus von Plants vs. Zombies könnt ihr noch weitere, sehr gelungene Varianten der Tower Defense freischalten. Beim Zombiebowling beispielsweise geht es darum, die Hirnfresser per Walnuss erneut ins Nirwana zu schicken. Diese werden auch auf einer Art Fließband zur Verfügung gestellt - Ressourcen werden hier also nicht gebraucht. Eine weitere sehr lustige Variante ist der Kampf gegen die Vasen. In diesen könnt ihr neben Pflanzen und Münzen auch Zombies antreffen, die es schnell zu erledigen gilt. Ihr müsst also mit Bedacht vorgehen. Wer blind alle Vasen auf einmal zertrümmert, sieht sich plötzlich mit einer wahren Zombiehorde konfrontiert.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:




Endlich wieder ein richtig gutes Tower Defense-Spiel für das iPhone. PopCap macht mit Plants vs. Zombies fast alles richtig. Der Storymodus kann durch neue und taktisch fordernde Schauplätze, sowie die witzigen Einwürfe der Zombies punkten. Die gelungene Grafik tut ihr übriges dazu. Besonders hervorzuheben wäre die erstklassige Präsentation. Selten habe ich in einem iPhone Spiel so oft schmunzeln müssem. Einziger Wehrmutstropfen ist der relativ geringe Schwierigkeitsgrad. Erfahrene Spieler werden sich schnell unterfordert fühlen. Dennoch kann ich das Spiel jedem Strategiefan nur empfehlen. Daumen Hoch!
93%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
92%


#1 | Micha [15.08. | 17:21] 



12.935
Plants VS. Zombies
Absolut grandioses Spiel! Nach jedem Levelabschluss wird man mit einer neuen Pflanze belohnt, der Anspruch steigt gegen Ende ordentlich an. Das bisher beste Spiel für iPod und iPhone, das ich mir angeschaut habe.
Meine Wertung: Ausgezeichnet (94%)

#2 | adojica [11.10. | 20:19] 



582
Plants VS. Zombies
finde das Spiel wirklich genial.macht einfach süchtig
Meine Wertung: Sehr Gut (89%)


 













Pro:
Umfang
gelungene Präsentation
verschiedene Spielmodi
einsteigerfreundlich

Contra:
geringer Schwierigkeitsgrad
daher für Gerne-Erfahrene zu leicht


Offizielle Website:
 Seite des Entwicklers



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW