Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


THE CREEPS
 Test von Tobias Hamers (23.02.2010) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Strategie Publisher:ohne Angabe
Termin:03. Februar 2010 Entwickler:Super Squawk Software

Wer erinnert sich nicht gern an seine Kindheit: 8 Uhr Abends, Zu-Bett-Geh-Zeit. Ein liebevoller Kuss der Mutter - dick eingepackt in eine Decke. Soweit so gut. Doch dann wird das Licht ausgeschaltet. Die Schatten wachsen, eigenartige Geräusche ertönen von drinnen und draußen. Teddybär, Alien-Actionfiguren und Spielzeugsaurier erwachen zum Leben. Sie haben nur ein Ziel: Sie wollen den kleinen Bub und seine Schwester verspeisen.


Kindheitsfantasien

Nun gut, das alles ist nicht real. In den Köpfen der Kinder mag das aber schon wieder ganz anders aussehen. Daher macht ihr euch als „Beschützer des Kinderzimmers“ in The Creeps auf, die angreifenden Spielzeughorden aufzuhalten. Denn in der Dunkelheit erwachen Actionfiguren, Schatten, Alienwaschlappen und Brettspielfiguren zum Leben. Gemäß dem Spieletitel Creeps versteckt sich am Ende eines vorangegebenen Pfades ein Kind in seinem Bett und gruselt mitleidig vor sich hin. Eure Aufgabe ist es nun, alle Angreifer vom Bettchen des kleinen Wurms fern zu halten. Je nach nervenstärke des Kindes, erträgt es bis zu zehn Gruselattacken. Besonders große und fiese Monster allerdings können schon vorzeitig dazu führen, das der arme Tropf schreiend aus seinen Alpträumen aufwacht und nach Mama und Papa ruft.


Wie man einen fiesen Waschlappen aufhält

Was können wir nur gegen die Monster unternehmen? Zahlreich sind sie erschienen und brutale Waffen gehören nicht in Kinderhände - ebenso nicht ins Kinderzimmer. Was also tun, um die armen Kleinen zu schützen? Ganz einfach: Improvisation. Wir haben keine Waffe? Schön, aber wir haben einen Bumerang! In bester Tower Defense-Manier errichten wir teils sehr obskure und lustig anmutende Verteidigungsstellungen. Dabei gehen wir sehr kreativ vor. Neben Bumerang haben wir auch noch eine Spielzeuglaserkanone zur Hand. Zusammen mit dem Plastikwurfstern weisen wir die ersten Angreifer in die Schranken. Doch was ist das? Eine Gruppe Fledermäuse umschifft wieselflink unsere Abwehranlagen. Da kann nur der Papierkleber helfen und siehe da, die gruseligen Flatterviecher verlieren an Geschwindigkeit. Welle um Welle prallt an unserer Verteidigung ab, bis plötzlich ein übergroßer Alienwaschlappen aus der dunklen Ecke gekrochen kommt. Alle bisher errichteten Türme richten wenig gegen das matschig-feuchte Ungetürm aus. Zeit für den Einsatz der Spezialwaffe: Einmal alle paar Minuten können wir ein Alienschiff zur Unterstützung rufen und auf unsere Feinde hetzen. Nach einigen Sekunden vergeht der Waschlappen unter den Angriffen der fliegenden Untertasse. Von diesen besonderen Türmen gibt es einige: Der Tornadoturm beispielsweise wirft alle Angreifer zurück und verschafft euch so weitere Zeit, um die Angreifer zu erledigen. Das Sparschwein hingegen, erwirtschaftet euch in regelmäßigen Abständen einen kleinen Geldbetrag.


Optik hui, Anspruch pfui!

Das erste Kinderzimmer wurde gerettet. Spass hat es ja gemacht, besonders anspruchsvoll war es aber nicht. Anfangs stellt ihr lediglich ein paar Türme auf, rüstet sie nach den ersten Wellen auf und schaut ansonsten blöd auf den Bildschirm. Tatsächlich ist die Rettung der Kinderträume nicht besonders schwierig. Einsteiger könnten sich darüber freuen, wäre denn neben dem anfänglichen Basisbau noch mehr zu tun. Zwar ist es in diesem Genre teils üblich, das mitunter einige Sekunden vergehen können, bis ihr weitere Türme aufstellen und bestehende aufrüsten könnt. In The Creeps hingegen, kann schonmal eine Minute vergehen. Die meiste Zeit seid ihr zum Zusehen verdonnert. Auch im weiteren Spielverlauf ändert sich diese Tatsache nicht. Das liegt daran, das die Upgrades der
Türme bei jeder Stufe teurer werden, der „Lohn“ pro getötetem Monster aber gleich bleibt. An dieser Stelle sollte der Entwickler nochmal nachbessern.

Ähnlich sieht es in den alternativen Spielmodi "Endurance" und "Door Buster" aus. Ersterer unterscheidet sich zum "Standard Survival Modus" nur im puncto Angriffswellen. Der Modus "Door Buster" hingegen bringt etwas Abwechslung. Neben den Angriffswellen müsst ihr die Tür, aus dem die Monster herausstürmen, zerstören. Mittels Fingerzeig werden alle in Reichtweite befindlichen Türme auf die Tür gerichtet und eröffnen das Feuer. Habt ihr genug Schaden angerichtet, gilt die Tür als zerstört und ihr habt das Level gewonnen.



Ich muss zugeben, The Creeps ist sehr schön anzusehen. Doch das ist kein Grund, den Spieler dauerhaft zum Zuschauen zu verdonnern. Geschätzte 80 Prozent der Zeit schaut ihr zu, wie Welle um Welle an den Türmen abprallt. Die Aufrüstung der Türme wird mit jeder Stufe teurer, die Monster selbst aber geben immer die gleiche Menge an Gold. In diesem Punkt sollte Super Squawk Software nochmal nachhaken. Weit ärgerlicher ist für mich die Preispolitik: Das Hauptprogramm ist mit 0,79 Euro sehr günstig. Im Spiel selbst jedoch wird für kostenpflichtige Erweiterungen geworben, die ihr innerhalb von 15 Minuten durchgespielt habt.
78%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
83%


Noch keine Kommentare abgegeben.


 













Pro:
gelungene Optik
günstiger Preis

Contra:
anspruchslos
mehr Zuschauen als Spielen


Offizielle Website:
 @Super Squawk

Weitere Links:
 Gameplay-Video



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW