Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


DEPPERL TEST
 Test von Tobias Hamers (05.02.2010) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Knobelspiel Publisher:ohne Angabe
Termin:02. Februar 2010 Entwickler:Soneso

Es gibt sie auf dem iPhone so zahlreich wie Landwirtschaftssimulatoren auf dem PC: Idiotentests. In der Regel sind sie wenig komisch, durchweg albern, einfallslos und sie werden nicht immer ganz freiwillig durchgeführt. Soneso möchte der unliebsamen Klausur ein neues Image verschaffen und poliert selbiges mit Depperl Test gehörig auf. Was sich dahinter verbirgt und ob der Test auch alltagstauglich ist, könnt ihr in unserem Review nachlesen.


Gar nicht so schwer

Das mag sich der Großteil der Spielerschaft denken, wenn er den Depperl Test zum ersten mal startet. „Drücke den roten Knopf um das Spiel zu starten“. Mit diesen Worten werdet ihr nach einer angenehm kurzen Ladezeit im Spiel begrüßt. So weit, so einfach. Es stehen aktuell vier verschiedene Tests zur Verfügung. Sehr bald, so verspricht es zumindest der Entwickler, werden zahlreiche weitere folgen. Das ist auch wünschenswert, denn mit dem aktuellen Inhalt werdet ihr nur eine gute Stunde beschäftigt sein. Nun aber zum wesentlichen: Den Fragen. Diese sind zu Anfang tatsächlich sehr einfach und sollten auch von den größten „Deppen“ gelöst werden können. Aufgabe Nummer 2: „Drücke den blauen Knopf und dann den roten“. Nun, eine leichte Steigerung des Schwierigkeitsgrades ist zu erkennen. Mit jeder gelösten Aufgabe entfernt ihr euch vom Status des „Deppen“ etwas mehr. In regelmäßigen Abständen lobt das Spiel eure Auffassungsgabe. Wobei das Wort „Lob“ etwas fehl am Platze wirkt. „Der Affenkönig ist der Meinung, dass du nicht total bescheuert bist“ kann man nur schwerlich als Kompliment auffassen. Gleichzeitig dienen diese Einblendungen auch als eine Art Speicherpunkt. Solltet ihr einmal die falsche Antwort wählen, dürft ihr an diesem Punkt neu anfangen. Freilich habt ihr nur drei Versuche; schließlich handelt es sich um einen Test.


Ganz schön kompliziert

…werden die Aufgaben im weiteren Spielverlauf. „Drücke rot, blau, zwei mal grün, nicht rot am Anfang, schwarz an zweiter Stelle“. Mit fast jeder Aufgabe versucht euch das Programm zu verwirren. Teils mit sehr einfallsreichen Fragen. So gilt es neben Merkrätseln, Bildersuchrätseln und Matheaufgaben auch Aufgaben unter Zeitdruck zu lösen. „Drücke schnell den roten Knopf“. Wer der Aufforderung nicht innerhalb von zwei Sekunden nachkommt, verliert. Besonders gemein: In der folgenden Aufgabe müsst ihr den roten Knopf schnell fünf Mal hintereinander drücken. Nach dem dritten Knopfdruck wechselt jedoch die Farbe des Knopfs für einige Sekunden auf grün. Allzu beherzte Spieler werden an diesem Test mit großer Wahrscheinlichkeit scheitern. An anderer Stelle müsst ihr einen Kompass in die richtige Richtung drehen und gleichzeitig die vorherige Ausrichtung des Gerätes behalten. Letzteres verrät euch das Spiel gemeinerweise erst nachdem ihr alle Einstellungen vorgenommen habt.


Ganz schön witzig

Gut, die gerade beschriebene Aufgabe wird bei einigen eher ein gequältes Stöhnen als ein herzhaftes Lachen auslösen. Weit lustiger sind da schon die Töne, die das Spiel zeitweise von sich gibt. Durch witzige Geräusche versucht euch Depperl Test noch weiter zu verwirren. In Tierrätseln beispielsweise muht der Frosch ein eigenartiges Lied, während der Papagei merkwürdig winselnde Laute von sich gibt. Das Ganze wird begleitet durch eine zum schreien komische Musikschleife, die auch nach mehrmaligem Anhören nicht störend auffällt. Zusammen mit den einfallsreichen und witzigen Aufgabenstellungen werden in diesem Programm auch notorische Nicht-Lacher das eine oder andere Schmunzeln nicht verbergen können.



Zugegeben, das Spiel ist größtenteils sehr albern, die Rätsel hat es alle schonmal gegeben und umfangreich ist das Programm auch nicht. Dennoch hatte ich sehr viel Freude damit. Das liegt vor allem an der witzigen Präsentation. Vor allem auf Parties sorgt der Depperl Test immer wieder für herzhafte Lacher. Wenn Soneso nun noch wie versprochen weiteren Inhalt für das Spiel liefert, kann ich den Titel durchweg allen "Deppen" empfehlen.
82%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
--


Noch keine Kommentare abgegeben.


 













Pro:
lustige Präsentation
einfallsreiche Aufgaben
günstiger Preis

Contra:
allein eher langweilig
sehr kurz


Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW