Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


ICE AGE 3 - DAWN OF THE DINOSAURS
 Test von Tobias Hamers (09.12.2009) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Jump 'n' Run Publisher:ohne Angabe
Termin:14. November 2009 Entwickler:Chillingo Ltd.

Ice Age 3 ist einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Man mag es sich kaum vorstellen, aber Manni, Diego, Cid und Co haben es immerhin auf den 15. Platz der einträglichsten Kinofilme aller Zeiten gebracht. Kein Wunder also, das der Markt für Merchandise ebenfalls gut von den Helden der Eiszeit abgedeckt ist. Nun treiben die eiszeitlichen Helden, allen voran Scratch, auch auf dem iPhone ihr Unwesen. Allgemeinhin haben Spielumsetzungen von Film und Fernsehen einen- in der Regel zu Recht- schlechten Ruf. Ob das auch auf Ice Age 3 – Dawn of the Dinosaurs zutrifft, könnt ihr in unserem Review nachlesen.


Nahrungssuche

Das unschöne an der Eiszeit ist, neben der Affenkälte natürlich, das es schwer ist an essbares heran zu kommen. Urzeitprominenz Nummer 1, der T-Rex, mag weniger Probleme damit haben etwas zu beißen zu bekommen - kleinere Pflanzenfresser hingegen tun sich da schon etwas schwerer. Besonders heikel wird es, wenn man vor allem auf eine Nahrungsquelle angewiesen ist: Eicheln. Ja nun werden Fans der Serie aufjubeln. Scratch, das allseits beliebte vorzeitliche Eichhörnchen, ist der Held dieses Abenteuers. Wie auch in den Filmen hat der kleine Kerl auch hier nur ein Ziel im Leben: Das Sammeln von Eicheln. Wacker schlägt sich die tollpatschige Pelzkugel durch die gefrorene Landschaft von Level zu Level. Die Aufgabe ist stets die gleiche. Sammle so viele Eicheln wie möglich ein und versuche am Leben zu bleiben. Keine einfache Angelegenheit, denn an jeder Ecke warten Abgründe, bösartige Artgenossen und Schlammgruben. Eure Aufgabe ist es nun Scratch sicher durch die Gefahrenzone zu führen. Dabei könnt ihr auf verschiedene „Sonderfertigkeiten“ zurückgreifen. Zum einen kann er mittels Aufstampfen des Fußes kleinere Gerölllawinen und Stalaktiten lostreten. Sehr praktisch, denn schafft ihr es den Feind unter dem Gestein zu begraben, gilt er als besiegt und ihr könnt gefahrlos passieren. Dabei ist Vorsicht geboten, denn ihr könnt auch selbst unter dem Schutt begraben werden. Eine weitere sehr nützliche Fähigkeit ist die Teerblase. Fällt Scratch in eine Teergrube, kehrt er in einer kleinen Blase gefangen zurück. Dadurch kann er kurzzeitig in der Luft schweben und so Abgründe und Gegner überfliegen. Zu guter Letzt scheint das schmächtige Fellbündel mehr Kraft zu haben als es zunächst den Anschein hat. Auch größere Felsbrocken kann er problemlos bei Seite schieben oder ziehen. Mit Hilfe dieser Fähigkeiten gilt es verschiedene Rätsel zu lösen. Mal müsst ihr Steine zu einer Art Rampe zusammenbauen, um die Eichel an einem höher gelegenen Felsvorsprung zu erreichen, mal gilt es einen gähnenden Abgrund mittels Teerblase zu überfliegen und müsst zugleich Gegnern sowie Felsbrocken ausweichen. Zeitweise kommt ihr nur durch Kombination mehrerer dieser Fähigkeiten voran. Trotzdem bleibt das Niveau des Spiels eher im unteren Schwierigkeitsgrad, was vor allem Kinder und Gerne Unerfahrene freuen wird.

Winterwonderland

Die Umgebung von Ice Age ist stets die gleiche. Weiß so weit das Auge reicht. Dann und wann ist ein verschneiter Baum am Horizont zu erkennen und manch ein Hügel oder Berg bringt etwas Abwechslung. Immerhin ist der Hintergrund durchgehend gut gerendert, auch wenn sich dieser nach einigen Metern wiederholt. Nostalgiker werden sich dabei an die alten Hanna Barbera Zeichentrickfilme zurückerinnert fühlen. Zwischenzeitlich tauchen schön animierte Dinos im Hintergrund auf, die stimmungsvoll deutlich machen sollen, dass die weiße Welt da draußen nicht ganz so leblos ist wie man anfangs vermuten möchte. Habt ihr die ersten Level hinter euch gelassen, geht es in neue Welten. Mal gilt es eine vereiste Höhle zu erforschen, mal müsst ihr euch durch einen dichten Dschungel schlagen. Alles in allen die Optik recht gelungen, wenngleich etwas mehr
Abwechslung sehr angenehm gewesen wäre. Gut gelungen ist den Entwicklern hingegen die Animation des Helden selbst. Scratch zeigt sich - wie im Film auch – von seiner tollpatschigen und lustigen Seite. Egal ob beim schieben von Felsen, beim Herunterfallen von einem Abgrund oder gefangen in einer Teerblase, stets macht der kleine Fellball einen gewohnt lustigen und leicht jämmerlichen Eindruck. Auch die übliche Geräuschkulisse darf nicht fehlen. Die Schreie und das Gefiepe von Scratch sind allesamt aus dem Film entnommen und zaubern somit immer mal wieder ein schmunzeln in euer Gesicht.



Als Fan der Ice Age Filme hat das Spiel einen grundsoliden Eindruck bei mir hinterlassen. Die Abenteuer von Scratch ließen mich des Öfteren schmunzeln. Das liegt vor allem an der gelungenen Animation und der „Originalstimme“ aus dem Film. Denn wie auch im Kino zeigt sich das Pelzknäuel von seiner schusselig- lustigen Seite. Leider sind die Rätsel selbst etwas zu einfach geraten, da hatte Entwickler Chillingo etwas mehr liefern können. Daher kann ich den Titeln vor allem Kinder ans Herz legen. Aber auch Fans der Serie werden voll auf ihre Kosten kommen. Alle anderen sollten zunächst die Lite Version anspielen. Laut Entwickler soll diese noch vor Weihachten verfügbar sein.
83%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
--


Noch keine Kommentare abgegeben.


 







mehr Wallpaper














Pro:
stimmiger Grafikstil
gute Animationen
lange Spielzeit

Contra:
geringer Schwierigkeitsgrad
hoher Preis (3,99 Euro)


Offizielle Website:
 www.chillingo.com

Weitere Links:
 Trailer



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW