Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


PRINZESSIN MONONOKE
Anime  Test von Mario Zollitsch (13.07.2005) Artikel-Feed (RSS) abonnieren

Prinzessin Mononoke von Hayao Miyazaki kam am 12. Februar 1998 erstmals in die Deutschen Kinos und ganze fünf Jahre später, lief der japanische Animationsfilm im Fernsehen. Produziert wurde dieser hochwertige Anime, wie auch schon Chihiros Reise ins Zauberland, von Studio Ghibli, welches von Miyazaki selbst im Jahre 1995 gegründet wurde. Prinzessin Mononoke spielt in einer Welt, in der Menschen, Dämonen und Götter zusammenleben. Ob das gut ausgehen kann, erfahrt ihr in unserem Review.


Menschen gegen Götter

„In vergangenen Zeiten war das Land von Wäldern bedeckt. In dieser vergangenen Zeit lebten die Geister der Götter. Menschen und Tiere lebten zusammen in Harmonie. Doch als die Zeit vorbei war, wurden die meisten Wälder zerstört. Die, die zurückblieben, wurden beherrscht von riesigen Tieren, und sie alle gehörten zum Großen Waldgeist. Seit diesem Tag war es die Zeit der Götter und Dämonen.“

Zu Beginn des Films tötet der junge Prinz Ashitaka einen riesigen Dämonen-Eber, der sein Dorf angreift. Das wilde Ungeheuer belegt den Prinzen daraufhin mit einem grausamen Fluch, der für Ashitaka den sicheren Tod bedeutet, wenn er nicht den Waldgott dazu bringen kann, ihm zu helfen. So macht sich Ashitaka auf den Weg und trifft an einem Fluss das erste Mal auf San die Wolfsprinzessin, ihre Mutter Moro und deren Söhne. Nach dieser etwas unfreundlichen Begegnung, macht sich der Prinz auf in die Eisenhütte. Dort angekommen wird er freudig von den Bewohnern und der „Herrin“ Eboshi empfangen. Ashitaka erfährt, dass der wütende Eber, von Madame Eboshis Eisenkugeln schwer verletzt wurde und aus diesem Grund sein Dorf angegriffen hat. Am Abend stürmt Wolfskind San die Eisenhütte und versucht Madame Eboshi zu töten, jedoch stellt sich ihr Ashitaka in den Weg und schlägt beide bewusstlos. Als San im Wald wieder zu sich kommt, kann sie den Prinzen gerade noch vor ihren angriffslustigen Brüdern beschützen und bringt den verletzten Jungen zum Waldgott. Aufgrund seiner schweren Wunden bleibt Ashitaka einige Zeit bei San und die beiden kommen sich näher. Doch der Frieden währt nicht lange, denn dem Stamm der Wildschweine ist die Ermordung ihres Bruders ein Dorn im Auge. Sie dürsten nach Rache und greifen die Menschen an. Ein erbitterter Krieg bricht aus. Die Menschen versuchen indem sie die Ermordung des Waldgottes planen, die Tiergeister endgültig aus den Wäldern zu vertreiben. Ein Vorhaben mit verheerenden Folgen, denn ohne den Geist des Waldes erlischt alles Leben darin. Ein Kampf um Leben und Tod beginnt.


Die Götter der Animation

Wer Prinzessin Mononoke oder andere Filme von Hayao Miyazaki bereits gesehen hat, welch hohe Produktionsqualität dabei an den Tag gelegt wird. Bei diesem Film übernahm Miyazaki die Regie, schrieb das Drehbuch und zeichnete den Großteil der Bilder selbst. „Mononoke Hime“, wie der Anime im Japanischen heißt, ist noch heute ein Meilenstein der Animationskunst. Besonders die detaillierte Darstellung der Umgebung erinnert den Zuschauer nur zu oft an ein Stillleben. Die Hauptfiguren entsprechen zwar teilweise dem typischen Märchen-Klischee, doch man schließt sie aufgrund der gelungenen Darstellung und Charakterentwicklung schnell in sein Herz. Und schon bald findet man sich völlig mitgerissen mit einer Träne im Augenwinkel wieder. Besonders zart besaitete Gemüter dürfen sich auf eine emotionale Achterbahnfahrt der Extraklasse freuen.


Stimmen des Waldes

Die klassische Musikuntermalung des Films trägt ebenfalls zur gelungenen Atmosphäre bei und hinterlegt die gezeigten Szenen perfekt. Die Synchronsprecher wurden sorgfältig ausgewählt und verleihen den Charakteren die nötige Glaubhaftigkeit. Ashitaka wird im deutschen von Alexander Brem, bekannt aus Scream und Blade, synchronisiert. San spricht Stefanie Beba, deren Stimme einige vielleicht noch als Sailer Merkur aus Sailer Moon oder als Laura Harris aus Faculty kennen.





Prinzessin Mononoke ist ein klasse Märchen- Anime, der schon zahlreiche Preise erhalten hat, die er meiner Meinung nach auch verdient. Im Kampf zwischen Menschen und Göttern, wird ein immer aktuelles Thema versinnbildlicht. Der Anime bleibt ständig spannend und die Bilder faszinieren nahezu jeden Zuschauer. Die Landschaften wirken äußerst authentisch und echt. Auch die Darstellung von Dämonen und Göttern ist sehr beeindruckend. Wer diesen Anime noch nicht kennt, dem kann ich nur einen Rat geben: Kauft ihn euch oder leiht euch dieses Meisterwerk der Animationskunst aus. Viel Spaß beim Anschauen.
 
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
82%


#1 | Drazzar [15.07. | 13:21] 
Sehr enttäuschender Film
Ich selber war sehr enttäuscht von diesem Film. Die Animationen sind zwar wirklich klasse, aber die Charaktere zu blass und die Aktionen der Charaktere zu zusammenhangslos. Ab der Mitte des Films kann man eigentlich schon vorraussagen was als nächstes passieren wird. Da finde ich Chihiros Reise ins Zauberland eine wesentlich gelungenere Alternative.

#2 | Danh Lan Chong [07.08. | 21:15] 
Bezaubernde Animation
Ich selber bin der Meinung, dass der film sehr gelungen ist.Die Story, die Charaktere und die Animation sind toll angepasst, dass andere Animationsfilmen nicht mithalten können. Den Kommentar von Drazzar kann ich mir durchaus vorstellen, jedoch würde kein Animationsgucker so von sich geben. Einen spitzen Film!!!!!!!!!!

#3 | Danh Lan Chong [07.08. | 21:15] 
Bezaubernde Animation
Ich selber bin der Meinung, dass der film sehr gelungen ist.Die Story, die Charaktere und die Animation sind toll angepasst, dass andere Animationsfilmen nicht mithalten können. Den Kommentar von Drazzar kann ich mir durchaus vorstellen, jedoch würde kein Animationsgucker so von sich geben. Einen spitzen Film!!!!!!!!!!

#4 | Chris [19.08. | 16:44] 
Der Beste Film der Welt
Ich finde den Film einfach atemberaubend. Der beste DVD Kauf meines Lebens. Vor allem die Musik ist eine klasse für sich. Es gibt keinen Titel der Filmmusikgeschichte, der mit dem Endtitel von \"Prinzessin Mononoke\" mithalten kann. Sogar der Titanic Titel ist nichts im Vergleich zur Musik von Mononoke... Wer den Film nicht kennt hat wirklich eine Bildungslücke

#5 | Craine [12.03. | 01:09] 
Einer der ersten?
Also ich kann mich erstmal nur den meisten meiner vorschreiber rechtgeben! Prinzessin Monoke ist wirklich ein sehr guter Anime wegen der oben bereits genannten gründen! Aber mal ganz kurz zu Marios Beschreibung auf der Vorseite. Er schreibt "Eines der ersten Werke aus dem Studio Ghibli" Also Monoke ist eines der jüngeren Werke des Studio Ghibli, dass es jetzt seit 1986 gibt!

#6 | cherry kizZ [16.09. | 21:45] 
Sau geiler Film!!!
Also ich kann ja nciht mehr viel dazu sagen abba ich fand den Film supa geil!!! Er ist gut gemacht und die Story is auch toll!!! Mich hat er fasziniert nua was ich persöhnlich scheiße finde is das Ende... also ich dachte dauernd zu das c
die beiden zusammen kommen abba gut man kann sich teuschen. Ansonsten is er geil!!! xD

#7 | fan1 [10.06. | 16:45] 
Bester Film aller Zeiten
Ich finde den Film echt hammer mega geil!!!

#8 | The Comedian [09.09. | 03:33] 



7.336
Prinzessin Mononoke
klasse anime! tolle animationen und musik.


 










mehr Wallpaper






















Pro:
sehr gute Zeichnungen
spannende Story
interessante Charaktere

Contra:
teils doch sehr rührselig


Offizielle Website:
 @Ghibli

Fansites:
 MononokeFans



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW