Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


TEKKEN 3D: PRIME EDITION
 Test von David Oliver Spanner (11.03.2012) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Beat em Up Publisher:Namco Bandai Games
Termin:17. Februar 2012 Entwickler:Arika, Namco Bandai Games

Prügelspiele auf portablen Konsolen scheinen sich wachsender Beliebtheit zu erfreuen. Schon Street Fighter und Dead Or Alive hatten einen erfolgreichen Einstand auf Nintendos Handheld. Von dem Kuchen möchte Namco Bandai Games natürlich auch ein Stück abhaben, weshalb jezt auch die Tekken-Reihe ihren Einstand auf dem 3DS feiert. Kann Tekken 3D: Prime Edition überzeugen?


Film und Game in einem


Der erste Ableger der Reihe für einen Handheld von Nintendo seit Tekken Advance kommt im Doppelpack daher: Wie »Tekken Hybrid für PS3 enthält es neben dem Spiel den Film Tekken: Blood Vengeance. Dieser befindet sich tatsächlich mit auf der Spielkarte, was sicher bei manchem zur Annahme führt, dass diese extrem voll sein muss. Leider ist dem nicht der Fall - doch dazu später mehr.

Fangen wir mit dem Film an: Trotz nicht vorhandener Erwartungen wurden wir von diesem ziemlich enttäuscht. Er scheint sich zur Aufgabe gemacht zu haben, allen japanischen Klischees zu entsprechen; von Beliebtheitswettbewerben (!) an der Schule über Kämpfe von Superwesen wie in Dragonball, bei denen erst einmal die "Devil-Phase" erreicht werden muss, bis zu einem Kampf gegen ein Riesenmonster. Weniger Dialoge hätten dem Film auf jeden Fall gut getan, da diese einem die Haare zu Berge stehen lassen.

Auch ohne Erwartungen an den Tekken: Blood Vengeance hatte ich mich auf einen 3D-Film auf dem 3DS gefreut, wurde aber auch hier enttäuscht: Wie die meisten im Video-Channel vom 3DS zu sehenden Filmchen ist der zu lang geratene Tekken-Werbespot kaum dreidimensional. Wirklich verwunderlich, da bei Spielen der 3D-Effekt oft sehr gut dargestellt wird, zum Beispiel auch beim Tekken-Hauptspiel selbst. Dieses kann sich auch grafisch wirklich sehen lassen. Es enthält alle 40 Fighter aus Tekken 6 mit all deren Moves, welche sich genau wie auf der PlayStation 3 ausführen lassen.

Wie bei »Super Street Fighter IV: 3D-Edition kommt bei Tekken 3D: Prime Edition auch der Touchscreen mit, wie beim erstgenannten Spiel, vier darauf befindlichen Bedienfeldern beziehungsweise Tasten zum Einsatz. Ihr könnt sie wie alle anderen Tasten frei belegen. Als Standardeinstellung sind sie mit drei eurer Special-Moves sowie einem Wurf konfiguriert.


Tekken Light? Nicht wirklich...

Das Gameplay ist wirklich klasse und läuft butterweich, wenn ihr offline zockt. Das alleine qualifiziert das Game aber noch nicht zum perfekten Spiel. Tekken Light wäre als Bezeichnung für dieses eigentlich fast schon zu viel gesagt. Ihr findet in Tekken 3D: Prime Edition keinen Story- und auch keinen Arcade-Modus. Zumindest ist letztgenannter nicht so bezeichnet, denn unter "Quick Battle" bekämft ihr zehn Gegner und seht dann den Abspann.

Auswahlmöglichkeiten habt ihr also kaum, wenn ihr alleine spielt. Gegen welchen Charakter ihr antretet, könnt ihr eigentlich nur im Practice-Mode gezielt auswählen, wobei ihr dann auf die Trainings-Arena beschränkt seid. Jeder Kämpfer hat zudem nur zwei Kostüme, welche ihr - bis auf die Farbe - diesmal nicht verändern könnt.


Online-Desaster

Per StreetPass könnt ihr Spielekarten mit Bildern der Charaktere freischalten und tauschen. Sie sind eure Belohnung im Survival-Mode, in welchem ihr zuerst gegen fünf Gegner, dann gegen zehn antretet, und so weiter. Spielt ihr einen dieser Modi, regeneriert sich eure Energieleiste immer nur minimal zum nächsten Kampf.

Seid ihr Host eines Online-Matches kann nur euer Gegenspieler die Arena auswählen, von denen es im Handheld-Game diesmal leider nur sechs gibt. Sie fallen - trotz hübscher Grafik - im Vergleich zu Tekken 6 sehr unbelebt aus.

Der Online-Mode bietet zwei besondere Features: Erstens Kämpfe, die in spektakulärem 2D laufen anstatt in 3D und als zweites, dass diese mit einer ungemein niedrigen Bildrate ablaufen. Das ist dann wohl auch das K.O. für Tekken 3D: Prime Edition. Ob das im lokalen Multiplayer auch so läuft können wir euch mangels Mitspieler leider nicht berichten. Wollt ihr diesen Modus angehen, braucht euer Gegenspieler auch ein Spielmodul.

Ausgezeichnet mit den folgenden GameRadio-Awards:






Tekken 3D: Prime Edition bringt die Tekken-Mechanik 1A auf den Handheld. Alle Kämpfer und deren Stil sind toll eingefangen mit einer schicken Grafik und einem guten 3D-Effekt im Offline-Mode. Viel mehr positives gibt es leider nicht zu berichten. Der Film ist furchtbar, bis auf schicke Gesichts- und Bewegungsanimationen. Nicht einmal der 3D-Effekt ist sehenswert bei diesem, da mangelhaft. Das Spiel selbst hat bezüglich der Kampfarenen, eurer Kontrahenten und Modi keine nennenswerten Auswahlmöglichkeiten. Noch nicht einmal der Online-Modus reißt das heraus durch fehlendes 3D und miserabler Bildrate. Greift also lieber zu Street Fighter oder Dead or Alive auf dem 3DS.
71%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
--


Noch keine Kommentare abgegeben.


 

























Pro:
alle 40 Kämpfer aus Tekken 6
sehr schicke Grafik mit gutem 3D
Spielmechanik von Tekken 1:1 auf dem Handheld

Contra:
so gut wie keine Modi, z. B. kein Story-Mode
gegen wen ihr offline kämpfen wollt, könnt ihr nicht bestimmen
Online-Modus in 2D und mit heftigen Rucklern
grauenhafter Film mit mangelhaftem 3D


Offizielle Website:
 @Namco Bandai

Weitere Links:
 Tekken 3D: Prime Edition Testvideo



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW