Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


PAC-MAN & GALAGA DIMENSIONS
 Test von Sebastian Hamers (04.09.2011) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Geschicklichkeit Publisher:Namco Bandai
Termin:26. August 2011 Entwickler:Namco Bandai

Eine neue Konsole, ein neues Pac-Man! Dieses ungeschriebene Gesetz möchte der japanische Publisher Namco Bandai auch auf dem Nintendo 3DS nicht brechen. Wenige Monate nach dem Launch des neuen Handhelds schlägt der sympathische Pillenfresser und Geisterjäger auch auf diesem Gerät auf. Im Gepäck hat er gleich ein anderes altehrwürdiges Franchise von Namco. Die Liaison von Pac-Man und Galaga bringt dem interessierten Retrospieler jeweils drei Spiele aus jeder Reihe. Wie mein freudiger Ausflug in eine Welt voll Nostalgie geworden ist, erfahrt ihr in meinem Erlebnisbericht.


Eines sollte ich vielleicht vorweg sagen: Ich liebe Pac-Man! Die immerhungrige Ikone der Videospielwelt war nicht nur der Superstar meines allerersten Videospiels, sondern begleitete mich auf nahezu sämtlichen Konsolen- und Heimcomputergenerationen. Die letztlich erschienene Episode Pacman Championship Edition DX zocke ich auch heute noch regelmäßig und möchte sie jedem Leser ans Herz legen. Gute Aussichten also für ein "must have"? Mitnichten…


30 years in the making

Pac-Man & Galaga Dimensions fährt ein sechsteiliges Programm auf. Beginnen wir zunächst mit den Spielen aus der Pac-Man-Reihe. Das Spielprinzip dürfte wohl jedem Gamer geläufig sein. Noch immer düst der kleine Pillenfresser durch ein Labyrinth und flieht vor den vier Geistern. Als erstes Spiel hat Namco eine orginalgetreue Automatenversion des Ur-Pacman auf dem Modul untergebracht. Das Spielgeschehen wird auf dem oberen Screen dargestellt. Als nettes Gimmick wird das Spielfeld mit einem 3D-Automatenrahmen verziert. Durch den großzügigen Rahmen wird aber auch leider das Spielfeld derart verkleinert, dass sich ein längeres Spielen als etwas anstrengend herausstellt. Insgesamt fällt die Darstellung der Geister und der Hauptfigur einfach viel zu klein aus. Den schicken 3D-Rahmen empfand ich ansonsten eher als ablenkend, schick sieht er aber schon aus. Im Vergleich zur Steuerung mit den Gamepads von PlayStation und Xbox 360 lenkt sich die 3DS-Variante zudem etwas träge. Daran muss man sich erst einmal gewöhnen. Ansonsten bietet Pac-Man auch in der Uraltvariante natürlich immer noch ein tolles Spiel, das auch langfristig motiviert.


Pac-Man im modernen Gewand

Vielen Spielern bekannt ist möglicherweise schon die Pac-Man Championship Edition. Zum Start der neuen Konsolengeneration sorgte das Spiel auf den Downloadmarktplätzen zu Recht für gute Abverkäufe. Das Grundgerüst des ursprünglichen Spiels bleibt natürlich auch in der Championship Edition erhalten. Allerdings erhält der Titel eine etwas modernere Optik. Mit flashigen, psychedelischen Farben steuert ihr den Videospielhelden abermals durch die Labyrinthe. In diesen werden aber nur einige Punkte verteilt, die Pac-Man mampfen muss. Habt ihr diese Aufgabe absolviert, verändert sich die Form des Labyrinths und neue Punkte tauchen auf. Das Spielgeschehen ist dadurch dezent schneller als das Original. Auch wenn die vorliegende Variante nicht ganz an die DX-Version heranreicht, ist sie doch eine solide und sinnvolle Verbesserung des Originals.


Ein Pac-Man geht um die Welt

Zu guter Letzt hat Namco Bandai aber auch noch ein völlig neues Spiel der Sammlung beigefügt. Bei Pac-Man Tilt handelt es sich um ein 2D-Jump'n'Run mit 3D-Features. Überhaupt macht das Spiel regen Gebrauch von den Möglichkeiten des Nintendo 3DS. Wirklich sinnvoll integriert sind diese allerdings leider nicht. Sie wirken vielmehr behäbig und stören den Spielfluss. So können etwa Objekte wie hängende Plattformen durch die Neigung des Handhelds bewegt werden. Schwenkt ihr den 3DS also nach rechts, tut es ihm die schwebende Plattform gleich. Dass bei der ganzen Rumfuchtelei der 3D-Effekt flöten geht, ist ja noch verschmerzbar. Jedoch passen die Passagen, die den Einsatz des Neigungssensors erfordern, nicht so ganz zum Spielablauf. Immer wieder wird der Spielfluss mit den ziemlich krampfigen Schwenkeinlagen unterbrochen. Ebenfalls ein wenig ungelenk ist die Verwendung der Schultertasten. Diese werden benötigt um Pac-Man mit einigen mechanischen Vorrichtungen wie Flipperarme oder Sprungfedern nach oben zu katapultieren. Die interessant klingenden Ideen wirken insgesamt leider nicht richtig durchdacht und stellen eher eine Verschlimmbesserung dar.


Ballerei nach alter Schule

Kennt ihr noch Galaga? Die Oldschool-Ballerei kommt aus der gleichen Generation wie Pac-Man und sorgte in den Spielhallen für so manche verzockte Mark. Falls es da draußen wirklich jemanden gibt, dem das Spielkonzept nicht geläufig ist, folgt hier die Kurzfassung. Ihr steuert einen kleinen Raumgleiter, der sich am unteren Bildschirmrand nur auf einer Linie bewegen kann. In immer neuen Formationen düsen Feindesschwadronen ins Spielfeld, die sich wiederum am oberen Bildschirm festsetzen. Eure Aufgabe ist es, die Feinde mit eurer Bordkanone zu vernichten. Die feindlichen Aliens setzen wiederum ihrerseits zum Angriff an und fliegen auf euch zu. Während ihr also auf der Linie klebt, dürfen sich die Feinde auch im Raum bewegen.

Wie schon bei Pac-Man handelt es sich hier um das Abbild der Arcadeversion. Wie gehabt hat Namco auch diesmal das Spielfeld mit einem schicken 3D-Rahmen verschönert. Und auch bei Galaga ist diese Ansicht dermaßen klein geraten, dass ein Spielen auf Dauer zum echten Stresstest wird.


Galaga in Neu

Bei Galaga Legions setzt Namco abermals auf die Zweitverwertung eines erfolgreichen Spiels. Schon auf Xbox Live Arcade und im Playstation Network wusste der Titel zu überzeugen. Mit bunten Farben und zwei zusätzlichen schießenden Satelliten, die ihr auf dem Feld verteilen dürft, hat Namco den Oldie gut auf die aktuelle Konsolengeneration gebracht. Da bei Galaga Legions wesentlich mehr los ist als beim Urgestein, werden vor den Angriffen der Aliens immer die genauen Flugwege eingezeichnet. Wer schnell genug ist, kann somit sich selbst und seine beiden Satelliten taktisch gut platzieren. Allerdings leidet das Spiel auf dem Handheld unter dem kleineren Bildschirm. Es ist zudem weniger effektlastig als das Konsolenvorbild und verliert damit auch einen Teil des optischen Reizes. Auch die Steuerung wirkt ein wenig spröder als auf den Heimkonsolen.


Galaga in noch Neuer

Galaga 3D Impact hat nicht viel mehr als den Namen mit seinen großen Vorbildern gemein. Das Geschehen ist komplett in die dritte Dimension gewandert. Der Raumgleiter ist einem Fadenkreuz gewichen, mit dem ihr erneut Jagd auf Aliens macht, die immer wieder auf euch zukommen. Das Fadenkreuz kann entweder mit dem Schiebepad (die bessere Wahl!) oder durch die Bewegungssensoren gesteuert werden. Beim Bewegen des Handhelds besteht natürlich wiederum das Problem, dass der 3D-Effekt nahezu verschwindet. Insgesamt ist Galaga 3D Impact ein Spiel ohne große Höhepunkte und Abwechselung. Am ehesten können noch die Bossgegner überzeugen, die teilweise recht knackig sind. Mit insgesamt vier Leveln und einer Gesamtspieldauer von unter einer Stunde fällt der Umfang jedoch recht gering aus. Eine nette Beigabe, mehr jedoch nicht.


Galaga, Pac-Man und mehr

Löblich ist wiederum, dass Namco die Onlinefeatures des Nintendo 3DS konsequent einsetzt. Obwohl sich die Spiele eigentlich nicht sonderlich anbieten, um das Handheld ins Internet zu schicken, bietet Pac-Man & Galaga Dimensions immerhin Online-Ranglisten. Mit diesen könnt ihr eure Highscores mit Spielern auf der ganzen Welt vergleichen. Erwähnt werden sollte auch noch der Kurzfilm mit Pac-Man, natürlich in 3D.





Auch im September ist die Auswahl an guten Titeln für das Nintendo 3DS noch recht gering. Wer seine Spielebibliothek für das Handheld erweitern möchte, sollte vielleicht mal einen Blick auf diese Sammlung werfen. Auch wenn längst nicht alles Gold ist, was glänzt, erwartet euch doch eine gute Sammlung mit einigen Highlights. Zu diesen zählt inbesondere die Pac-Man Championship Edition, die auch nach vielen Spielstunden noch motivieren kann. Auch Galaga Legions lädt immer wieder zu einer Jagd nach dem Highscore ein. Retrofreunde und Pac-Man-Fans dürfen also ob der Schwächen gerne ein Auge zudrücken und ein paar Münzen in den 3DS einwerfen.
70%
So testen wir >>

Du bist nicht eingeloggt. Dies ist Voraussetzung, um ein Spiel hier bewerten zu können. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
70%

Über "Pac-Man & Galaga Dimensions" im Forum diskutieren

Du bist nicht eingeloggt. Dein Kommentar ist somit keinem Benutzerkonto zugeordnet. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
 Username
 Kommentartitel


#1 | Gast [06.01. | 19:02] 
80 Games
Ach die online Spiele sind viel zu schwer . Pac Man und Galaga sowie auch Phönix , waren die Automaten viel besser als das Online gedrisst. Und ich schwöre euch , ich war ein leidenschafter zocker in diesen games.Leider bekommt ja das ganze sagmal fast nichts für den Pc.
Mfg. Sonja


 






















Pro:
sechs Spiele auf einem Modul
gut geeignet für ein schnelles Spiel unterwegs
Retrofeeling
gute Darstellung in 3D
Online-Ranglisten

Contra:
Steuerung nicht immer optimal
keine DX-Versionen auf dem Modul
Originale mit zu kleiner Darstellung
3DS-Features wirken oft aufgezwungen


Offizielle Website:
 @Namco Bandai



GameRadio@Facebook | GameRadio@Twitter | GameRadio@YouTube | GTA-Xtreme | PrinceofPersia-Game | Nintendo-Online

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW