Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


30 JAHRE TETRIS
 Special von Sebastian Hamers (16.06.2014) Artikel-Feed (RSS) abonnieren

Es gibt nur wenige Marken, die ihre Popularität über 30 Jahre hinweg aufrecht erhalten konnten. Das Puzzlespiel Tetris gehört aber in jedem Fall dazu. In diesem Jahr feiert der Klassiker seinen dreißigsten Geburtstag. Grund genug den Blick noch einmal in die Vergangenheit schweifen zu lassen. Wir haben uns sowohl das Original als auch die wichtigsten Trittbrettfahrer noch einmal genauer angesehen.


Das Spielprinzip von Tetris muss an diese Stelle sicher nicht mehr erläutert werden. Es dürfte nur noch wenige Menschen auf diesem Erdball geben, die nicht mit dem Konzept des Spiels vertraut sind. Die Erfolgsgeschichte begann im Jahre 1984 als der russische Programmierer Alexei Paschitnow auf einen Elektronika-60-Computer fertigstellte. Dabei fand Tetris zunächst nur wenig Beachtung. Erst als der Geschäftsmann Robert Stein auf das Spiel aufmerksam wurde, begann der Siegeszug von Tetris.

Da Tetris nicht viel Bedeutung zugemessen wurde, gelang es Stein die Rechte am Spiel zu erwerben. Dabei wurde es ihm zum Verhängnis, dass es keinen hieb- und stichfesten Kaufvertrag gab, sondern lediglich ein formloses Schreiben. Letztlich war Stein nur im Besitz der Recht für PCs und Heimcomputer. Das weitere Schicksal des Spiels lag nun in der Hand von Nikolai Belikow, der die Lizenzen im Auftrag der russischen Regierung vergeben konnte.

Die heiß begehrten Rechte für Handhelds gingen schließlich an Henk Rogers, der sie wiederum an Nintendo abtrat, damit die Japaner das Spiel für ihr neues Handheld GameBoy vertreiben konnten. Der Rest ist Geschichte. Tetris verkaufte sich auf dem GameBoy mehr als 30 Millionen mal. In der Zukunft wanderte das Spiel auf so ziemlich jede erdenkliche Plattform. Vor allem auf den Smartphones und Tablets erlebte das Spiel eine Renaissance. In diesem Jahr wird es jedoch auch eine Neuauflage für Xbox One und PlayStation 4 geben.


Die Erben von Tetris

Der Erfolg von Tetris blieb natürlich auch der Konkurrenz nicht verborgen. So war es kein Wunder, dass sich viele Entwickler dazu aufmachten, ihr eigenes Puzzlespiel zu entwerfen. Als einer der stärksten Konkurrenten von Nintendo galt Ende der 80er Jahre der amerikanische Konzern Atari. Mit dem Lynx trat Atari in direkte Konkurrenz zum GameBoy. Die Idee, ein Puzzlespiel im Stile von Tetris nachzuschieben lag auf der Hand. Herausgekommen ist dabei der Titel Klax. Atari muss man dabei zugute halten, dass es sich um einen weniger dreisten Klone von Tetris handelt, sondern in der Tat ziemlich eigenständig ist. Auf einem Fließband laufen farbige Pakete auf euch zu. Am Ende des Bandes bewegt der Spieler einen kleinen Auffangbehälter. Auf diesem können bis zu fünf Pakete zwischengelagert werden. Vor dem Fließband befinden sich fünf Ablagestapel. Hier werden die Pakete am besten so gelagert, dass sie farbige Stapel, Reihen oder Diagonalen bilden und dann aufgelöst werden. Da der Erfolg des Atari Lynx ausblieb, wurde Klax auch für viele andere Plattformen umgesetzt. So war das Puzzlespiel das offiziell letzte Spiel für das legendäre Atari VCS 2600.

Wenn Atari und Nintendo mit einem Puzzlespiel daher kommen, durfte natürlich auch der dritte Konsolenhersteller im Bunde nicht fehlen. SEGA setzte seinerzeit auf den Titel Columns, der sich auf den ersten Blick sehr an Tetris orientierte. Statt diverser geometrischer Formen regnete es in Columns jedoch immer nur Reihen, die aus drei verschiedenfarbigen Elemente bestanden. Das Ziel war es, gleichfarbige Verbindungen zu erstellen, die sich dann wiederum auflösten. Schnell entstanden dadurch Kombos, die den Punktestand nach oben katapultierten. Spielenswert war auch der Zweispieler-Modus, den SEGA in den meisten Versionen des Spiels unterbrachte.

Durch die immense Beliebtheit der Puzzlespiele wurde der Markt zunehmend mit weiteren Genrevertretern überschwemmt. Für die Entwickler wurde es jedoch zunehmend schwieriger, neue innovative Konzepte zu erarbeiten. Was macht man also? Man garniert das Spiel mit einer Prise Erotik. So entstand Ende der 80er Jahre im Hause Taito das Spiel Puzznic. Hier gab es kleine Quadrate mit geometrischen Figuren darin. Identrische Figuren müssen im Bild zusammengeschoben werden, um sie aufzulösen. Nach und nach wird dann der Blick frei auf eine leicht bekleidete asiatische Schönheit. Zunächst erschien Puzznic als Automat in der Spielhalle, wurde später aber für etliche Plattformen wie Amiga, C64 oder auch den GameBoy umgesetzt.


Erfinder klont bei sich selbst

Selbst Tetris-Erfinder Alexei Paschitnow bastelte an diversen Klonen. So wurde das Spiel in die dritte Dimension verlegt oder die klassischen Steine durch Hüte ersetzt. An den Erfolg des Originals konnten die neuen Spiele von Paschitnow allerdings nie anknüpfen. Der Einfluß von Tetris ist jedoch bis heute spürbar. Gerade auf den Smartphones und Tablets gibt es eine ganze Schwemme von Spielen, die dem Konzept des Klassikers nicht ganz unähnlich sind. Besonders angesagt sind Titel nach dem “Match 3”-Prinzip wie etwa Bejeweled. Einige Entwickler haben um das Spielprinzip ganze Geschichten gestrickt und Rollenspiel-Elemente hinzugefügt. Download-Hits wie Puzzle Quest erscheinen bis heute auf zahlreichen Plattformen.

Gerade in der vergleichsweise noch jungen Historie der Videospiele nimmt Tetris eine wichtige Position ein. Seit 2007 listet Game Kanon das Spiel in seiner Liste der Videospiel-Meilensteine. Erfinder Paschitnow wurde in Deutschland mit dem LARA-Award für sein Schaffen ausgezeichnet. Auch Google verbeugte sich zum 25. Jubiläum mit einer Anpassung des eigenen Logos vor dem Videospiel-Hit. Doch keine dieser Auszeichnungen ist so viel wert wie der Zuspruch der Spieler selbst. Mehr als 100 Millionen verkaufte Spiele sprechen eine deutliche Sprache: Wir lieben Tetris!





Meine erste Berührung mit Tetris war nicht auf dem GameBoy. Ich entdeckte das Spiel während eine Italien-Urlaubs in der Spielhalle. Die Faszination und das Tetris-Fieber packte mich dann allerdings wirklich erst mit dem Erscheinen der GameBoy-Version. Gerade der fulminante Zweispieler-Modus, damals noch mit dem Link-Kabel, sorgte dafür, dass das Modul immer wieder in den Schacht des GameBoys wanderte. Trotz vieler toller Titel für Nintendos Handheld, habe ich kein Spiel so oft gezockt wie den Klassiker Tetris. Herzlichen Glückwunsch, Tetris!
 
So testen wir >>


Mehr zur "Resident Evil"-Reihe
Review - Resident Evil 6 (Xbox 360)
Preview - Resident Evil 6 (Multi)
Review - Resident Evil: Operation Raccoon City (Xbox 360)
Review - Resident Evil: Revelations (3DS)
Review - Resident Evil: The Mercenaries 3D (3DS)
Preview - Resident Evil: Operation Raccoon City (Multi)
Review - Resident Evil 5: Gold Edition (PS3)
Review - Resident Evil: The Darkside Chronicles (Wii)
Review - Resident Evil 5 (PC)
Preview - Resident Evil 5 (PC) (PC)
Artikel - Die besten Zombie-Filme, Teil 2 (Film)
Artikel - Der Zombie (Special)
Artikel - Die besten Zombie-Filme, Teil 1 (Film)
Artikel - Resident Evil Movie History (Film)
Artikel - Resident Evil History (Special)
Review - Resident Evil 5 (PS3)
Preview - Resident Evil 5 (Xbox 360)
Preview - Resident Evil 5 (Xbox 360)
Review - Resident Evil 4 (PS2)
Review - Resident Evil 4 (Gamecube)
Preview - Resident Evil 4 (Gamecube)
Review - Resident Evil (Gamecube)


Noch keine Kommentare abgegeben.


 




















über 100 Millionen verkaufte Spiele
Meilenstein der Videospiel-Geschichte
auf so ziemlich jeder Plattform erhältlich
neue Versionen für Xbox One und PS4 geplant


Offizielle Website:
 @tetris.com



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW