Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


GAMESCOM 2011 - UNSER FAZIT
 Special von Sven Reisbach (22.08.2011) Artikel-Feed (RSS) abonnieren

Vom 17. bis zum 21. August 2011 öffnete in Köln erneut die Videospielmesse gamescom ihre Pforten. Natürlich hatte auch GameRadio einige Redakteure auf die Veranstaltung geschickt. Wie diese die Messe fanden, erfahrt ihr in unserem Team-Rückblick. Was waren die Highlights, was waren die Flops - was gefiel und was nervte?


Welchen Eindruck hattet ihr von der gamescom 2011? Eure Einschätzung könnt ihr gern in den Comments loswerden.



Nett war sie ja, die gamescom 2011. Und vor allem war sie eines: Sehr gut besucht. Das sollte den Veranstalter veranlassen, in Zukunft mehr Platz anzubieten und die Aussteller durch geringere Mieten dazu motivieren, mehr Anspielstationen aufzustellen. Das dürfte dann auch die ewiglangen Wartezeiten reduzieren. Inhaltlich sollten die Aussteller schauen, dass sie mehr Neues bieten - Dinge, die man noch nicht zuvor gesehen hat. Meine Highlights? Uncharted 3, Sly Cooper und das Nintendo-Lineup (besonders Starfox und Super Mario 3D Land). Und Flops? Habe ich geflissentlich verdrängt - an solche Dinge will ich mich nicht erinnern.
 
So testen wir >>

Im Gegensatz zu meinen werten Kollegen war ich "nur" als Besucher auf der gamescom und konnte die Messeatmosphäre hautnah miterleben - mit allen Vorzügen und eben auch Nachteilen. Für die langen Schlangen an den Ständen muss man sehr viel Geduld mitbringen. Auf der anderen Seite kann man sich mit zahlreichen Gleichgesinnten treffen und austauschen. Ich hatte viel Spaß mit 3DS-Titeln wie Kid Icarus, die dem 3DS-Lineup zum Jahresende gehörig einheizen werden. Mich freut es besonders, dass die gamescom immer mehr an Bedeutung in der Spieleindustrie gewinnt, was auch die gestiegenen Besucherzahlen unter Beweis stellen.
 

Drei Tage waren bei mir vollgepackt mit Videospielen. Eine schöne Zeit! Positiv fiel auf, dass die Messe wieder mehr für neue Ankündigungen genutzt wurde. Im letzten Jahr war die gamescom mehr ein Auffahren des E3-Lineups. In den Hallen gab es wieder sehr interessante Stände, auch wenn sich diese kaum von den letzten Jahren unterschieden haben. Betrachet man die hohen Kosten ist das aber sicherlich nachvollziehbar. Ein wenig nachgelassen hat allerdings das ganze Brimborium drumherum. Weniger Shows, weniger Messebabes, weniger Goodies. Dafür gab es aber ein ganzes Stück mehr an Publikumsverkehr. Besucherrekord. Herzlichen Glückwunsch, gamescom!
 

Köln schlägt Los Angeles. Auch an das dritte Jahr der gamescom werde ich mich wohlwollend zurück erinnern. Viel habe ich gesehen. Liveacts, Bühnenshows, Neuankündigungen und vor allem: Viele äußerst interessante Videospiele. Die Schattenseiten: Stau auf den Autobahnen rund um Köln, Schließung der Eingangstore schon kurz nach Eröffnung der Messe und stundenlange Wartezeiten. Ich bin mir ziemlich sicher, dass man nicht mit einem so massiven Ansturm gerechnet hat. Wollen wir hoffen, dass die Veranstalter aus ihren Fehlern lernen und im kommenden Jahr die gesamte Messefläche öffnen. Mehr Fläche, mehr Besucher, mehr Spass bei der gamescom 2012.
 

Fortsetzungen, wohin das Auge blickt - wirkliche Innovation war schwer zu finden, was mich an der diesjährigen gamescom leider etwas enttäuscht hat. Nur wenige Spiele haben es geschafft, mein Interesse zu wecken. Bombastisch hingegen war der Andrang, der die Eingänge regelrecht zum Platzen gebracht hat. Der Besucherrekord war bereits am Donnerstag sicher. Da es dann aber teilweise doch etwas sehr eng wurde, hoffe ich genau wie Tobias, dass es im Jahre 2012 noch mehr Platz gibt, damit dem Vergnügen nichts im Wege steht. Alles in allem war die gamescom 2011 ein voller Erfolg und auch wenn es viele Fortsetzungen gibt, erwartet uns mit ihnen bestimmt ein heiden Spielspaß!
 



Du bist nicht eingeloggt. Dein Kommentar ist somit keinem Benutzerkonto zugeordnet. Du kannst dich oben auf der Seite bequem einloggen oder dich hier registrieren.
 Username
 Kommentartitel


#1 | TaPuLaToR [22.08. | 19:27] 



1.710
gamescom 2011 - Unser Fazit
Die gamescom hat mir gefallen.

Die massiven Besucherzahlen merkte man vor allem in den Warteschlangen des Eingangsbereichs und den Ständen großer Publisher. Ansonsten war der Aufenthalt sehr angenehm.

Die meiste Zeit habe ich mich in Halle 8 aufgehalten, um den Vorträgen im Making Games-Forum zu lauschen. Angespielt habe ich wenig, darunter war nichts Berauschendes. Das hätte ich vielleicht bei Blizzard und Bethesda geboten bekommen, aber Wartezeiten von mehreren Stunden schreckten mich ab.

Die wird es bestimmt auch nächstes Jahr geben. Mir egal, ich bin dabei!


 





















Offizielle Website:
 gamescom.de



GameRadio@Facebook | GameRadio@Twitter | GameRadio@YouTube | GTA-Xtreme | PrinceofPersia-Game | Nintendo-Online

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW