Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


GR ZEITMASCHINE: IM FEBRUAR VOR 6 JAHREN
 Special von Sebastian Hamers (17.02.2011) Artikel-Feed (RSS) abonnieren

Das Jahr 2011 schreitet unaufhaltsam voran. Langsam, aber sicher trudeln die ersten Highlights in der GameRadio Redaktion ein. Stop! Bevor sich die Ereignisse in der Spielebranche wieder einmal überschlagen, möchten wir auch in diesem Monat wieder innezuhalten und den Blick in die Vergangenheit schweifen lassen. Wieder einmal haben wir die redaktionsinterne Zeitmaschine angewofen und sind in die Vergangenheit gereist. Der Weg zum Ziel ist diesmal nicht ganz so weit. Destination: February 2005! Bereit für einen Retrotrip? Alles einsteigen, bitte!


Obwohl das Jahr 2005 im Vergleich zu unserer letzten Zeitreise noch nicht ganz so lange zurück liegt, sind meine eigenen Erinnerungen an das Jahr reichlich trüb. Was war gleich nochmal vor sechs Jahren? George W. Bush machte sich auf, das Amt des mächtigsten Mannes der Welt für eine zweite Periode zu bekleiden. Schiedsrichter Robert Hoyzer erschütterte die Bundesliga durch den Bestechungsskandal und Deutschland wird Papst. Natürlich weiß auch die Unterhaltungsindustrie mit einigen Überraschungen auf sich aufmerksam zu machen. In der kalten Febuarzeit stürmt Schnappi, das kleine Krokodil, die Hitparaden und lässt etablierte Größe wie Eminem (Like Toy Soldies) oder Green Day (Boulevard Of Broken Dreams) weit hinter sich. In den Kinos hingegen triumphiert „Harry Potter und der Feuerkelch“ über die dritte Star Wars Episode. Peter Jackson landet mit King Kong einen Achtungserfolg, kann an die Erfolge der „Herr der Ringe“ Trilogie aber nicht anknüpfen.


Und die Spiele?

Soweit die wichtigsten Ereignisse in aller Kürze. Doch was gab es im Videospielsektor noch gleich an attraktiven Neuheiten? Von der NextGen in Form der Xbox 360 ist noch nichts zu sehen. Die Playstation 2 dominiert den Markt der Heimkonsolen und verweist die Konkurrenten GameCube und Xbox auf die Plätze. Die Entwickler haben sich schon längst an die altbekannte Hardware gewöhnt und reizen die Konsolen bis zum Letzten aus. Während die Xbox aufgrund der aktuelleren Hardware echte Grafikbretter wie »The Chronicles of Riddick hervorbringt, bietet die Playstation 2 die umfangreichste Spieleauswahl. Viele Titel erscheinen exklusiv für die Sony Konsole. Für Nintendos GameCube sieht es etwas weniger rosig aus. Trotzdem erfreuen sich Fans von Big N an den hochwertigen Exklusiventwicklungen von Nintendo selbst.


Die Nachwehen des Weihnachtsgeschäfts

Das Weihnachtsgeld haben die meisten Videospieler längst verbraten. Doch in welche Spieleperlen haben die Konsoleros ihre Euronen investiert? Schwer angesagt war zu dieser Zeit sicherlich EA Racer »Need For Speed Underground 2, das inbesondere Tuningfans lange vor die Glotze fesselte. Playstation 2-Besitzer frönten dem Gangsterepos »Grand Theft Auto: San Andreas. Das Open World Spiel zählt auch heute noch für viele Fans zu den besten der Serie. Für Xbox-User hingegen ist der Masterchied die heilige Kuh. »Halo 2 setzte insbesondere im Bereich Multiplayershooter neue Maßstäbe und gilt für viele als der beste Shooter der Generation. Auch Peter Molyneuxs Fable schlägt sich beachtlich und bringt einen weiteren heißen Exklusivtitel auf die Microsoft Konsole. Nintendojünger erfreuen sich an den üblichen Verdächtigen. Die hauseigenen Franchises bescheren GameCube Liebhabern ein tolles Weihnachtsgeschäft. Mit »Metroid Prime 2: Echoes, Paper Mario und »Donkey Konga können sich auch Fans von Nintendo nicht über Spielenachschub beschweren.


Neuheiten im Februar

Megakonzern Microsoft will mit aller Macht einen Fuß in den Konsolenmarkt bekommen. Mit einem irren Geldaufwand schieben sich die Redmonder in den Markt, der zuvor von japanischen Firmen dominiert wurde. Da Konsolen auch im Jahre 2005 über gute Spiele verkauft werden, sind Exklusiventwicklungen besonders wichtig. Zu diesen zählt etwa Mech Assault 2: Lone Wolf. Die bombastische Grafik ließ manchen Konsolero mit der Zunge schnalzen. Das eigentliche Highlight des Spiels war jedoch die vorbildliche Onlineunterstützung. Bis zu 12 Spielern konnten sich gleichzeitig ins Getümmel stürzen und sich heiße Schlachten liefern. Mit Xbox Live hatte Microsoft ein ganz heißes Eisen im Feuer.

Trotz alledem ließ sich die Marktherrschaft von Sony nicht wegdiskutieren. Die immense Verbreitung der Playstation 2 ließ etliche Entwickler auf den Sony-Zug aufspringen. Die Zahl der Exklusivtitel für die PS2 ist gigantisch. Auch im Februar 2005 gesellten sich einige interessante Spiel zu diesen hinzu. Nenneswert ist da etwa Ace Combat: Squadron Leader. Mit 50 steuerbaren Jets sorgte der Actiontitel für Jubel im Playstationlager. Trotz fehlendem LAN- bzw. Internetfeature machte es richtig Laune, seine KI-Teammitglieder zum Erfolg zu dirigieren.

Viele traditionsreiche Serien erlebten ihre Fortsetzung ebenfalls exklusiv auf der PS2. SNK Playmores Vorzeige Beat’em Up King of Fighters brachte im Ableger Maximum Impact die 3D-Technik in die Serie. Mission erfolgreich abgeschlossen! Nicht ganz so glorreich verlief hingegen das Comeback von Suikoden. Im vierten Teil der Serie gelang es Konami nicht an den Erfolg der Vorgänger fortzusetzen. Zu altbacken und angestaubt, so das Fazit der Videospieler.

Auf niedere Instinkte setzte »Rumble Roses. Sex sells, dachten sich die Wrestlingexperten von Yuke's, die bis heute auch für die Wrestlingreihe »WWE Smackdown vs. Raw verantwortlich sind. Grafisch über jeden Zweifel erhaben, machte der Titel jedoch auch spielerisch eine gute Figur. Die freizügigen Wrestlingdamen wissen nicht nur optisch zu gefallen, sondern überzeugen auch durch eine sehr gute Spielbarkeit. Der NextGen Nachfolger Rumble Roses XX konnte diese Qualität einige Jahre später leider nicht mehr bestätigen. Finger weg!

Und Nintendo? Leider unterstützen nur wenig Spielhersteller den Würfel von Big N. Lediglich Electronic Arts hielt mit seiner Multiplattformstrategie die Fahne hoch. Mit den beiden Sportspielen UEFA Championsleage 2004-2005 und NBA Street V3 dürfen sich Besitzer aller drei Konsolen über die virtuelle Umsetzung ihrer Lieblingssportarten freuen. Dennoch gab es im Februar 2005 einige Kracher für den GameCube zu vermelden. Diese stammen natürlich von Nintendo selbst. So sorgt das grandiose »Mario Power Tennis für launige Videospielparties. Der Vier-Spieler Modus erwies sich als echte Spielspaßgranate. Für Solospieler hingegen wusste »Donkey Kong: Jungle Beat zu gefallen. Das Jump’n’Run war zwar leider recht kurz, konnte jedoch mit eine interessanten Steuerung via Bongo-Controller auftrumpfen.

Aus dem fernen Japan kündigte sich auch die Veröffentlichung von »Resident Evil 4 an. Der Horrorschocker zeigte sich deutlich actionlastiger als seine Vorgänger und traf damit den Trend der Zeit. Der vierte Teil der Resident Evil-Serie erschien zunächst für den GameCube, wurde einige Monate später jedoch auch für die Playstation 2 veröffentlicht. Für nicht wenige Videospieler gilt Resident Evil 4 als das beste Spiel der letzten Konsolengeneration.


Neuer Stern am Handheld Himmel?

Für den europäischen Handheldmarkt kündigt Sony zudem die Playstation Portable an. Angespornt vom riesigen Erfolg der Playstation 2, möchten die Japaner jetzt auch im mobilen Spielesektor Erfolge feiern. Die hohen Erwartungen konnte das Gerät letztlich nie ganz erfüllen. Trotz respektabler Verkaufszahlen, blieb der große Softwarenachschub einige Jahre später fasst vollkommen aus. Auch als transportables Mediengerät konnte sich die PSP nicht durchsetzen. Gab es zum Launch des Handhelds noch haufenweise (überteuerte) Videofilme auf UMD zu kaufen, verschwanden diese schon recht bald aus den Regalen der Händler. Niemand wollte 10€ für einen Film auf UMD lockermachen. Das Angebot der Spiele zum Start konnte sich jedoch sehen lassen. Spitzentitel wie Grand Theft Auto, Wipeout Pure oder FIFA Soccer ließ die Branche aufhorchen. Lediglich an die kleinen Minispielchen für Zwischendurch hat Sony kaum gedacht. Außer dem Knobelspiel Lumines gab es auf der PSP kaum Spiele, mit denen man sich die Wartezeit auf den Bus verkürzen konnte. Diesbezüglich waren Nintendo DS und der weit verbreitete und kostengünstige GBA deutlich besser aufgestellt.





War nicht früher alles besser? Für Videospieler gilt dies nur bedingt, wenn man die heutigen Möglichkeiten der Konsolen betrachtet. Doch auch die letzte Konsolengeneration hatte einiges auf dem Kasten, was die angesprochenen Titel belegen. Gerade die genannten Nintendo Exklusivtitel Mario Power Tennis und Donkey Kong: Jungle Beat sind mir in bester Erinnerung geblieben. Dank der Abwärtskompatibilität der Wii sind beide Spiele auch heute noch einen Blick wert. Wer also noch die nötige Zahl an Controllern auf dem Dachboden verstauben lässt, sollte bei Ebay & Co. nochmal stöbern gehen.
 
So testen wir >>


Über "GR Zeitmaschine: Im Februar vor 6 Jahren" im Forum diskutieren
Mehr zur "GR Zeitreise"-Serie
Artikel - GR-Zeitmaschine: Im April vor 20 Jahren (Special)
Artikel - GR Zeitmaschine: Im März vor 10 Jahren (Special)
Artikel - GR Zeitmaschine: Im Januar vor 21 Jahren (Special)


Noch keine Kommentare abgegeben.


 
























Dominanz der PS2
Brillianz der Xbox
Varianz des GameCube
Exklusivtitel für alle Konsolen
Vorschau auf PSP Launch


Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW