Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


C64 - DIE SPIELE: 1989
 Special von Sebastian Hamers (06.08.2010) Artikel-Feed (RSS) abonnieren

Die 80er Jahre neigen sich dem Ende entgegen. Gleiches gilt für die Lebenszeit des C64. Doch auch im Spätherbst seiner Zeit als populärer Heimcomputer bringen die Entwickler noch einige wirklich interessante Spiele für Commodores Brotkasten auf den Markt. Grund genug für uns, einen genauen Blick auf das Computerspieljahr 1989 zu werfen. Wir haben die Perlen für euch herausgepickt. Viel Spaß bei unserer kleinen Reise ins Jahr 1989!


Cabal (Ocean, Action)

Sicherlich hat Ocean das Rad mit Cabal nicht neu erfunden. Sämtliche Gameplay-Elemente haben wir woanders schon einmal gesehen. Cabal hat seine Ideen in der gesamten 8 Bit-Historie zusammengeklaut, hat sich dabei jedoch als Meisterdieb erwiesen. Denn unter dem Strich kommt dabei ein hervorragendes Spiel heraus, das insbesondere im Multiplayermodus auftrumpft. Zunächst erinnert Cabal an einen der zahlreichen Lightgunshooter, wie wir sie so oft gesehen haben in den 80er Jahren. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines einsamen Soldaten, der sich durch wahre Horden von Gegnern ballern muss. Dazu verwendet er ein Fadenkreuz, mit dem er seine Gegner von der Bildfläche pustet. Der Spieler selbst wird am unteren Bildschirmrand dargestellt und muss seinerseits dem Kugelhagel des Gegners ausweichen. Dafür stehen ihm einige Barrikaden zur Verfügung, hinter denen er sich verschanzen kann. Ganz wie bei Space Invaders können diese aber nach und nach von den feindlichen Soldaten zerstört werden. Habt ihr alle Soldaten vernichtet, beginnt das nächste Level.


Curse Of The Azure Bonds (Rollenspiel, SSI)

Nach dem großen Erfolg von Pool Of Radiance präsentiert Entwickler Westwood das nächste Spiel aus der AD&D-Reihe. Erneut ist das Spiel in den Forgotten Realms angesiedelt, die auch Vorlage für spätere Rollenspielhits wie Baldur's Gate bilden. Am Konzept hat sich wenig geändert. Immer noch ist der Spieler in einer 6er-Gruppe unterwegs, die sich in 3D-Ansicht durch Dungeons und Städte bewegt. Steht ein Kampf an, schaltet das Spiel in eine isometrische Perspektive um. Dann ist taktische Vorgehensweise angesagt. Umgebungselemente wie Bäume oder Mauern können strategisch eingesetzt werden und auch die Platzierung eurer Partymitglieder ist von entscheidender Bedeutung. Wer stets blindlings mit seinem Magus nach vorne prescht, dürfte den Abspann von Curse Of The Azure Bonds wohl kaum zu Gesicht bekommen, obwohl der Schwierigkeitsgrad deutlich entschärft wurde. SSI führt die Heldengruppe in viele interessante Orte, die D&D-Fans sicherlich bekannt sein dürften: Tilverton, Hap, Zenthil Keep, Yulash und Myth Drannor. Dank der interessanten Geschichte und der dichten AD&D-Atmosphäre, ist Curse Of The Azure Bonds ein echter Anspieltipp für Rollenspieler.


Kick Off (Fußball, Anco)

Bis heute sind die Meinungen zu Ancos Superhit Kick Off gespalten. Während die einen die äußerst unhandliche Steuerung kritisierten, lobten die anderen das actionreiche Geschehen auf dem Platz. Kick Off zeichnete sich insbesondere dadurch aus, dass der Ball – im Gegensatz zu anderen Fußballspielen – nicht am Fuß des Spielers klebte. Mit jeder Ballberührung wurde der Ball ein kleines Stückchen vorgelegt. So bedurfte es schon einige Zeit, um mit Ancos Fußballsimulation warm zu werden. Das erste Tor wird damit zum euphorischen Erfolgserlebnis. Zudem brachte Kick Off auch das Foulspiel und somit auch gelbe und rote Karten ins Spiel. Bei vielen Konkurrenten wie Microprose Soccer war es schlichtweg nicht möglich, ein Foulspiel zu begehen. In Kick Off war es ein wesentliches Spielelement. Rüde Blutgrätschen wurden meist (aber nicht immer) mit dem roten Karton bestraft und führten von Zeit zu Zeit auch zu Verletzungen des Gegenspielers. Mir selbst hat die Kick Off-Reihe viel Spaß bereitet, auch wenn sie nicht den Tiefgang bietet wie einige der hochklassigen Konkurrenten.


Oil Imperium (Wirtschaftssimulation, reLine)

Das Spiel von reLine Software ist im Gegensatz zu manch anderem Klassiker gut gealtert und auch heute durchaus noch eine Runde wert. In Anlehnung an die TV-Serie Dallas bekämpfen sich in Oil Imperium vier finanzstarke Öllieferanten mit allen Mitteln. So mancher Bohrturmbrand geht sicher auf das Konto eines Gegenspielers. Hier helfen oftmals die angeheuerten Detektive, um sich vor so einem Anschlag zu schützen. In erster Linie geht es aber darum, sich möglichst viele Bohrlizenzen und eine möglichst große Tankkapazität zu sichern. Wie im echten Leben, bestimmt auch hier die Nachfrage den Preis. Verkauft ihr in einer Region eine geraume Zeit kein Rohöl, schnellen die Preise rasch nach oben. Abwechslung bietet das Spiel unter anderem auch durch seine zahlreichen Minispiele, die etwa bei den Bohrungen oder bei Verlegungen von Pipelines eine Rolle spielen.


Rick Dangerous (Plattformer, Core Design)

Indiana Jones goes C64. Die kleine Pixelfigur wuselt sich auf der Suche nach Schätzen durch Höhlenschächte, ganz wie sein beliebtes Filmvorbild. Auch die Höhlengänge sind mit ähnlich vielen Fallen gespickt. An nahezu jeder Ecke lauern ein Hinterhalt, scharfe Speerspitzen, eine Falltür oder ein automatisch ausgelöster Bogenpfeil. Zehntausend Tode warten auf den Spieler, denn die meisten Fallen sind auf den ersten Blick kaum zu erkennen. So war für den ehrgeizigen Spieler oft "trial and error" angesagt. Für viele Spieler mag Rick Dangerous der pixelgewordene Frust gewesen sein. Der Schwierigkeitsgrad lag an einige Stellen hart an der Grenze zur Unmöglichkeit. Aber in den 80er Jahren waren die Zocker wohl eben noch frustresistenter und ließen sich auch durch tausendfaches Ableben nicht vom Weiterspielen abhalten. Aufgrund dessen kann Rick Dangerous als eines der besten C64-Spiele in die Historie eingehen.


Sim City (Maxis, Wirtschaftssimulation)

Jeder Gamer hat wohl schon irgendwann einmal eine Version von Sim City angespielt. Auf nahezu jeder erdenklichen Plattform ist die Aufbausimulation zuhause. Und es lohnt sich noch heute, denn im Gegensatz zu vielen anderen Spielen, ist Sim City gut gealtert. Grafisch war es schon in Jahre 1989 eher schlicht. Was sich jedoch hinter der mauen Optik verbarg, war richtungsweisend. Mit einem kleinen Budget muss der Spieler seine eigene Stadt aufbauen. Durch attraktive Wohn- und Einkaufsmöglichkeiten macht er seine Stadt für neue Einwohner attraktiv, was wiederum Steuergelder in seine Kasse spült. Mit dem Wachstum der Stadt ergeben sich aber auch schnell neue Probleme: Die Parkmöglichkeiten werden immer begrenzter, die Kriminalität steigt, in Downtown ist ein Brand entstanden, die Umweltverschmutzung nimmt zu und auch Naturkatastrophen machen dem Spieler immer wieder zu schaffen. Obwohl es in Sim City kein echtes Ende gibt, schafft es das Spiel immer wieder aufs Neue zu motivieren. Der Titel schlug bei den Spielern dermaßen gut ein, dass bis heute immer wieder neue Versionen erstellt werden. Zuletzt erschien Sim City Creator für Nintendo DS und Nintendo Wii. Verantwortlich für das Original zeichnete sich übrigens Entwicklerlegende Will Wright, der in der jüngeren Vergangenheit Spiele wie »Die Sims oder »Spore entwickelte.





Auch wenn dem Brotkasten auf der Endgeraden langsam die Puste ausgeht, wird der C64 von den Entwicklern noch mit reichlich guter Software versorgt. Die Umsetzung aufwändig programmierter Spiele gestaltet sich auf dem 8 Bit-Rechner aber häufig als kompliziert. Oft ist mit abgespeckten Versionen zu rechnen. Wer sich im Jahre 1989 aber keinen teuren 16 Bit-Rechner leisten konnte, darf trotzdem auf eine große Auswahl hochwertiger Spiele zurückgreifen. Dank der großen Verbreitung der Hardware haben sich Umsetzungen offenbar doch noch gelohnt. Der C64-Fan wird es dankend zur Kenntnis genommen haben.
 
So testen wir >>


Über "C64 - Die Spiele: 1989" im Forum diskutieren
Mehr zur C64-Special-Reihe
Artikel - Volkscomputer - Interview mit Winnie Forster (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1990 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1988 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1987 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1986 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1984 - 1985 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1982 - 1983 (Special)
Artikel - C64 - Teil 1: Geschichte und Technik (Special)


Noch keine Kommentare abgegeben.


 


















Fansites:
 VICE: C64 Emulation
 Frodo: C64 Emulation



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW