Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


C64 - DIE SPIELE: 1990
 Special von Sebastian Hamers (20.09.2010) Artikel-Feed (RSS) abonnieren

Nach acht fetten Jahren wird für den C64 langsam die Lüft ziemlich dünn. Technisch ist die Konkurrenz längst am kleinen Brotkasten vorbeigezogen. Doch auch preislich werden Amiga und Atari ST immer attraktiver. Hinzu kommen die weite Verbreitung des VGA-Grafikstandards und die Einführung des Soundblasters am PC. Dank zeitgemäßer Grafik und pompösen Sounds wird das Spielen am Arbeitsplatzrechner immer salonfähiger. Zwar bringen immer noch viele Anbieter neue C64-Software auf den Markt, diese kommt jedoch hauptsächlich aus dem Free- und Sharewarebereich. GameRadio hat sich ins Jahr 1990 begeben, um den C64 noch mal bei seinem letzten großen Auftritt zu begleiten. Die Highlights des Jahres 1990 lernt ihr in unserem letzten Teil der C64-Reihe kennen.


Bundesliga Manager (Software 2000, Wirtschaftssimulation)

Mit dem Bundesliga Manager gelang es den beiden Entwicklern Werner Krahe und Jens Onnen, ein ganzen Spielegenre neu zu erschaffen. Während klassische Fußballspiele wie Kick Off oder Sensible Soccer weit verbreitet waren, suchte man Spiele, in denen man in die Rolle des Managers schlüpft, bislang vergebens. Das Konzept kam bestens bei den Videospielern an, obwohl die Möglichkeiten des Managers noch stark beschränkt waren. Im Vergleich zu aktuellen Fußballmanagern, gab es im Spiel von Software 2000 noch nicht allzu viel zu tun. Spielertransfers, ein wenig Taktik hier, ein wenig Stationausbau dort, Trainingscamp zur Steigerung der Spielerwerte - das war es eigentlich auch schon. Trotzdem strahlte der Bundesliga Manager eine große Faszination auf die Sportfans aus. Ich selbst verbrachte etliche Stunden damit, meinen Verein an die Spitze des deutschen Fußballs zu führen. Grafisch – sofern man das Wort Grafik überhaupt im Zusammenhang mit dem Bundesliga Manager nennen darf – war das Spiel äußerst schlicht gehalten. Vor dem Spieltag klickte man sich durch Text- und Zahlenwüsten und auch während des Spieltags wurde es nicht viel besser. Ein weißer Punkt bewegte sich auf dem skizzierten Spielfeld hin und her. Darstellung der Fußballspieler? Fehlanzeige! Dennoch erwies sich das Spiel als voller Erfolg und fand bis 2001 zahlreiche Nachfolger, bis Software 2000 letztlich den Weg in die Insolvenz antreten musste.


Der Preis ist heiß (GameTek, Quiz)

Stellvertretend für andere Spielshows, die Anfang der 90er extrem populär waren, sei hier die Versoftung von Der Preis ist heiß genannt. Der Ablauf der Spiels orientiert sich stark an der Fernsehshow. Die begrenzten technischen Möglichkeiten des C64 sorgten jedoch leider dafür, dass echtes TV-Feeling nie richtig aufkommen wollte. Vielleicht fehlten auch die schwungvollen Stimmen der beiden Moderatoren Harry Wijnvoord und Walter Freiwald. In simplen Minispielen drehte sich alles darum, den richtigen Preis für ein beworbenes Produkt zu erraten. Der Spieler, der mit seinem Tipp am nächsten an den echten Preis herankam, erhielt den Punkt. "Aber nicht überbieten!" war eine beliebte Phrase der Moderators, die bedeuten sollte, dass alle Tipps, die über dem echten Produktpreis lagen, automatisch zur Disqualifikation führten. Immerhin ließ sich die Spielshow auch mit mehreren Freunden am C64 spielen, so dass Der Preis ist heiß doch immer mal wieder in mein Diskettenlaufwerk wanderte.


Elvira: Mistress Of The Dark (Horrorsoft, Action-Adventure)

Die Meinungen über Horrorsofts Gruseladventure Elvira: Mistress Of The Dark gingen seinerzeit in der Fachpresse weit auseinander. Während der Amiga Joker satte 94 Prozent vergab, strafte die PowerPlay das Spiel mit mickrigen 42 Punkten ab. Während die einen die Kampfsequenzen heftig kritisierten, lobten die anderen wiederum die stimmige (wenn auch etwas trashige) Atmosphäre des Spiels. Dem Spiel lag ein Kochbuch der Horrorqueen bei, mit dessen Hilfe man im Spiel die diversen Tränke zubereiten konnte. Die benötigten Zutaten waren jedoch nicht immer ganz so leicht zu finden. Leider wurden einige der Tränke zwingend zur Lösung des Spiels benötigt, so dass eine langatmige Expedition nach Kräutern beinahe unumgänglich war. Zudem zeichnete sich Elvira: Mistress Of The Dark durch einige nicht ganz so jungendgerechte Bilder aus. Neben der Freizügigkeit der Queen, gab es einige recht derbe Todessequenzen, die manch pubertierendem Teenager Albträume eingeflößt haben mögen.


Final Fight (Capcom, Beat'em Up)

Zum Ende der C64-Ära portiert der japanische Publisher Capcom eines seiner erfolgreichsten Side Scrolling Beat'em Ups auf den kleinen 8 Bit-Computer. Wie so viele Spiele des Genres hat auch Final Fight seinen Ursprung in der Spielhalle. Die Story ist ebenso simpel wie banal. Der fiese Obermöppes entführt die Tochter des Bürgermeisters. Dieser beschießt kurzerhand das Gesetz in die eigenen Hände zu nehmen und prügelt sich quer durch finstere Seitenstraßen, nächtliche Parkanlagen und U-Bahn-Züge. Dabei nietet er alles um, was sich ihm in den Weg stellt. Glücklicherweise muss er seine Mission nicht alleine bestreiten. Wahlweise stellen sich ihm Cody, der Freund seiner Tochter, oder Guy, ein weiterer Freund der holden Schönheit, zur Seite. Die Unterschiede zwischen den drei Kämpfern sind marginal. Zwar wurden ihre Angriffe anders animiert, alle bieten im Wesentlichen aber die gleichen Funktionen. Die Charaktere Cody und Guy tauchten Jahre später auch in den Spielen der Street Fighter-Serie auf. Zuletzt wurden sie in »Super Street Fighter IV gesichtet.


Rainbow Island (Taito, Jump'n'Run)

Endlich erhielt Taitos Bubble Bobble einen (inoffiziellen) Nachfolger. Zwar haben es die beiden süßen Drachen Bub und Bob nicht ins Spiel geschafft, dafür blieb die kunterbunte Optik in Rainbow Island erhalten. Wie schon beim Vorgänger handelt es sich bei Taitos neuem Projekt um einen klassischen Plattformer. Diesmal haben sich die Macher aber auf die Verwendung des Scrolling von unten nach oben geeinigt. In Bubble Bobble mussten die beiden Drachen noch jedes Bild einzeln abarbeiten. Damit der Protagonist von einer Plattform auf die nächste gelangte, schoss dieser mit Regenbogenstrahlen. Diese dienten als Brücken zwischen zwei Plattformen. Gleichzeitig konnte der Spieler damit die knuffigen Gegner außer Gefecht setzen. Rainbow Island zeichnete sich durch ein intelligentes Leveldesign und viele witzige Ideen aus. Der Schwierigkeitsgrad stieg langsam aber sicher an und stellte den Spieler vor immer neue Herausforderungen. Die C64-Version ist insgesamt aber deutlich schlechter geraten als die 16 Bit-Varianten. Neben der mauen Optik fällt besonders der Wegfall von drei Inseln auf. Dennoch darf sich Rainbow Island zu den interessantesten Spielen des Jahres 1990 zählen.


Turrican (Rainbow Arts, Action)

So banal die Story von Turrican auch sein mag, so genial ist das Gameplay des klassischen Run & Guns. Das Spiel zeichnet sich neben der abwechslungsreichen Gestaltung der einzelnen Levels insbesondere durch die Vielseitigkeit der Spielfigur aus. Ganz wie beim großen Vorbild Metroid, kann sich auch Turrican in eine kleine unzerstörbare Kugel verwandeln und so auch durch die engsten Gänge krabbeln. Springen oder gar schießen kann Turrican in Kugelform allerdings nicht. In aufrechter Position steht ihm jedoch ein großes Arsenal an Waffen zur Verfügung. Mit der durchschlagkräftigen Laserkanone kann er etwa gleich mehrere Gegner mit einem Schuss in den Orbit pusten. Der Streuschuss ist zwar weniger effektiv, verteilt seine Kraft aber dafür in einem gefächerten Dreierschuss. Weitere nette Gimmicks sind die Mine, die an einer ausgesuchten Stelle eine zerstörerische Detonation verursacht und die Powerline, welche links und rechts von der Spielfigur eine bildschirmfüllende Energielinie erscheinen lässt. Insgesamt erschienen drei Teile der Serie, davon jedoch nur die ersten beiden auch auf dem Brotkasten.





Da geht sie zu Ende, die große C64-Reihe von GameRadio. Ein wenig wehmütig schließe ich den Rückblick auf den von mir heiß geliebten Brotkasten mit diesem Artikel ab. Zwar erschienen in der Folgezeit auch noch einige Titel, die qualitativ jedoch absacken. Mit Beginn der 90er ist die Zeit des C64 definitiv Geschichte. Lediglich einige (schlechte) Portierungen erhalten den 8-Bitter noch am Leben. Adé C64! Es war eine schöne Zeit mit dir. Ich werde deine tollen Spiele auf ewig in Erinnerung behalten. Widmen wir uns aber nun dem aktuellen Tagesgeschäft: LOAD"GAMERADIO.DE",8,1 ... RUN
 
So testen wir >>


Über "C64 - Die Spiele: 1990" im Forum diskutieren
Mehr zur C64-Special-Reihe
Artikel - Volkscomputer - Interview mit Winnie Forster (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1989 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1988 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1987 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1986 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1984 - 1985 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1982 - 1983 (Special)
Artikel - C64 - Teil 1: Geschichte und Technik (Special)


#1 | DeStorch [20.09. | 17:49] 



95
C64 - Die Spiele: 1990
ich hatte immer sehr viel spass mit persian golf inferno... kennt das noch jemand?

#2 | Amiga 4ever [20.09. | 18:24] 
C64 - Die Spiele: 1990
Ja, aber nur die Amiga Version und es heisst The Persian Gulf Inferno: http://www.youtube.com/watch?v=vQgqCtIEsjk

#3 | TaPuLaToR [20.09. | 21:53] 



1.710
C64 - Die Spiele: 1990
Persian Gulf Inferno war echt unterhaltsam. Hervorzuheben ist das Gejaule der Terroristen. ^^

Hut ab für diesen sehr umfangreichen Rückblick auf die C64-Spiele-Geschichte.


 


















Fansites:
 VICE: C64 Emulation
 Frodo: C64 Emulation



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW