Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


C64 - DIE SPIELE: 1987
 Special von Sebastian Hamers (15.07.2010) Artikel-Feed (RSS) abonnieren

Unsere Reise in der Geschichte des C64 bewegt sich nun in kleineren Etappen nach vorne. Aufgrund des quantitativ und qualitativ gestiegenen Spieleangebots, schauen wir diesmal nur ein Jahr nach vorne und verharren einen nostalgisch wertvollen Moment im Jahr 1987. Ein Jahr, vollgestopft mit Innovationen, Technik-Highlights und schönen Erinnerungen.


Bubble Bobble (Taito, Plattformspiel)

Bei Bubble Bobble handelt es sich um eine Portierung aus der Spielhalle. In 100 Levels, die jeweils immer nur aus einem einzigen Bildschirm bestehen, müssen die beiden Drachen Bub und Bob sämtliche Gegner vom Feld räumen. Da die beiden Drachen keine feuerspeienden Wesen sind, setzen sie dazu ihre Seifenblasen ein, die sie auf Knopfdruck ausstoßen können. Sind die Gegner einmal von einer Seifenblase umschlossen, genügt eine sanfte Berührung und der Widersacher verwandelt sich in leckeres Obst oder eine Süßigkeit, die uns Bonuspunkte bescheren. Es war gerade der tolle Zweispielermodus, der Bubble Bobble in den Kreis meiner Alltime Favourites erhob.


California Games (Epyx, Sportspiel)

Ein neues Jahr, ein neues Sportspiel von Epyx. Dennoch zeigten sich beim Gameplay keine Abnutzungserscheinungen. Auch in der neuen Auflage der Games-Serie gelang es Epyx wieder ein tolles Spiel auf die Beine zu stellen. Diesmal hatte sich der Entwickler die typisch kalifornischen Sportarten herausgepickt. Eine gute Entscheidung, wie sich herausstellte, denn die neuen Disziplinen hoben sich wohltuend von den anderen Sportarten der alten Serienteile ab. Insgesamt verfügte California Games über sechs unterschiedliche Disziplinen: Skateboarden, Footbag (einen kleinen Ball möglichst oft in die Luft kicken und dabei Tricks vollführen), Surfen, Rollschuhlaufen, BMX und Frisbeewerfen. 1990 erschien California Games in einer zweiten Auflage. Der C64 wurde als Plattform allerdings nicht mehr berücksichtigt.


Defender Of The Crown (Cinemaware, Strategie)

1987 erschien mit Defender Of The Crown eine waschechte Rittersimulation. Dieses Spiel lässt sich nicht ohne weiteres einem Genre zuordnen, verbindet es doch in den unterschiedlichen Minispielen viele Gameplay-Aspekte miteinander. Das Setting ist zur Zeit der Kreuzzüge angesiedelt und spielt in England. König Richard ist einem Attentat zum Opfer gefallen, so dass nun insgesamt sechs Parteien um die Krone kämpfen. Der Spieler selbst schlüpft in die Rolle eines solchen Lords. Neben dem Erobern von Landstrichen, müsst ihr Ritterturniere gewinnen, Festungen erobern und Jungfrauen befreien. Gerade die zahlreichen Möglichkeiten von Defender Of The Crown machten das Spiel zu einem besonderen Erlebnis.


The Last Ninja (System3, Action)

Insgesamt erschienen drei Teile in der The Last Ninja-Serie. Ein vierter Teil wurde zwar angekündigt, ist aber niemals veröffentlicht worden. Der erste Teil der Serie erschien 1987 und erfreute sich bei den C64-Fans auf Anhieb großer Beliebtheit. Aus einer Schräg-Oben-Ansicht steuert ihr den Archetypen des Ninjas durch eine – für damalige Verhältnisse – riesige Welt. Dies machte allerdings auch zwischenzeitliche Ladezeiten nötig, da das Spiel nicht komplett in den Speicher des C64 passte. Damit sich unser Ninja auch wehren kann, sammelt er unterwegs verschiedenste Waffen auf, wie etwa Schwert, Schlagstock oder Wurfsterne. The Last Ninja ist jedoch kein reinrassiges Actionspiel, sondern kombiniert das Gameplay mit einigen interessanten Rätseleinlagen, was seinerzeit noch recht ungewöhnlich war. Die tolle Grafik und der stimmige Sound trösteten über manche Steuerungsschwäche hinweg. Diese war häufig etwas unpräzise, was dem Ninja so manches Leben kostete.


The Great Giana Sisters (Rainbow Arts, Jump'n'Run)

Sicher, The Great Giana Sisters ist nicht mehr und nicht weniger als eine oberdreiste Kopie von Nintendos Super Mario Bros. Die Kopie war sogar so dreist, dass Nintendo vor Gericht die weitere Verbreitung des Spiels stoppte. Zu diesem Zeitpunkt war es aber schon längst zu spät. Auf den Schulhöfen dieser Welt wurde die Kopie des Spiels weitergereicht, so dass letztlich nahezu jeder eine Version des Spiels besaß. Das Original wiederum ist bis heute in der Tat recht rar. Unvergessen bleibt der tolle Soundtrack des deutschen Soundmagiers Chris Hülsbeck, der so mancher 8- und 16 Bit-Perle seinen musikalischen Stempel aufdrückte. Doch auch in Sachen Gameplay und Steuerung gab sich das Spiel keine Blöße. Kein Wunder, zeigte sich doch Manfred "Turrican" Trenz für die Programmierung zuständig. Ironischerweise erschien nun das Remake auf dem Nintendo DS, ein Gerät des Herstellers, der die Verbreitung des Spiels einst einstellen ließ.


Maniac Mansion (Lucasfilm Games, Adventure)

Mit Maniac Mansion legte Ron Gilbert den Grundstein für eine ganze Reihe von Tophits wie Monkey Island, Indiana Jones oder Zak McKracken. Ohne Maniac Mansion wären all diese Spiele nicht möglich gewesen. Das innovative User-Iinterface ermöglichte den Spieler in einer besonders komfortablen Art und Weise mit dem Spiel zu interagieren. Die SCUMM (Script Utility For Maniac Mansion) Engine fand sich in nahezu allen Lucasfilm Games-Klassikern wieder. Am unteren Bildschirmrand befanden sich einige Begriffe wie "Nimm" oder "Benutze". Diese konnten mit Objekten auf dem Bildschirm kombiniert werden. Die Eingabe von Text war damit vollkommen unnötig. Doch auch die urkomische Story und die abgedrehten Charaktere ließen Maniac Mansion aus der Masse der Adventures herausstechen. Zu Beginn muss sich der Spieler für drei Charaktere entscheiden, die alle über verschiedene Fertigkeiten verfügen. Je nach Auswahl ergaben sich somit auch verschiedene Lösungsansätze, was die Langzeitmotivation erheblich förderte.


Pirates! (Microprose, Strategie)

Stardesigner Sid Meier veröffentlichte 1987 sein Meisterwerk Pirates! auf dem C64. Dieses Spiel ließ mich nächtelang vor dem Computer verweilen, immer auf der Suche nach dem nächsten Schatz, einem weiteren verschollenem Familienmitglied oder dem kopfgeldbringenden Piratenkapitän. In Pirates! gibt es so viel zu erledigen, dass sich Langeweile gar nicht erst einstellt. Man könnte Sid Meiers Klassiker auch als erstes Open-World-Game bezeichnen, da dem Spieler hier sämtliche Freiheiten überlassen werden. Es steht uns völlig frei, wohin wir segeln und welche Stadt wir als nächstes überfallen. Garniert mit einigen Minispielen wie Fechtkämpfe, Seekämpfe oder strategische Stadteroberung machte Sid Meier sein Pirates! zu einem absoluten Must-Have Titel im Jahre 1987!


R-Type (Irem, Shoot'em Up)

Bis zum heutigen Tage hat R-Type immer wieder ein neues Comeback erfolgreich gestartet. Nahezu jede Plattform erhielt ihre eigene Version des erfolgreichstem Shoot'em Ups aller Zeiten. Die vielfältigen Power-Ups, die der Raumflieger im Laufe des Spiels einsammeln konnte, machten sicherlich einen Großteil des Reizes aus. Auch der kleine Satellit, der entweder an der Front- oder Rückseite des Raumgleiters platziert werden konnte – oder aber sich freischwebend durch die Lüfte begab – sorgten für ein eindrucksvolles Spielerlebnis. Der Schwierigkeitsgrad war genretypisch ebenfalls recht knackig, dennoch blieb das Spiel dabei immer fair. Mit ausreichend Übung war schließlich auch das härteste Level zu meistern.


Test Drive (Accolade, Rennspiel)

Die zerbrochene Windschutzscheibe ist mir auch heute noch gut im Gedächtnis geblieben. Test Drive war eines der wenigen Rennspiele mit einem gewissen Simulationsanspruch. Ziel des Spiels war es, das Auto schnellstmöglich ans Ziel zu bringen. Wer dabei allerdings zu stark auf das Gaspedal latschte, wurde häufig von der örtlichen Polizei gestellt. Die Folge war ein Strafzettel, sollte man den Gesetzeshütern nicht entkommen sein. Das Franchise hat sich bis heute auf dem Markt behauptet. Auch wenn aktuelle Titel wie »Test Drive Unlimited nur noch wenig mit dem Original aus der 8 Bit-Zeit gemeinsam haben.





Das Jahr 1987 stellt einen Höhepunkt für Fans von Commodores Brotkasten dar. Betrachtet man die Grafik sind keine Quantensprünge mehr festzustellen, aber die meisten Spiele bewegen sich auf einem hohen Niveau. Gerade "The Last Ninja" kitzelte letzte Ressourcen aus der 8-Bit-Maschine heraus. Mit "Pirates!" zeigte Sid Meier, dass auch offenere Settings auf dem C64 möglich sind. Die enorme Freiheit, die der Spieler als Freibeuter in der Karibik genoss, war 1987 einzigartig und wegweisend für viele Videospiele, wie wir sie heute kennen und lieben.
 
So testen wir >>


Über "C64 - Die Spiele: 1987" im Forum diskutieren
Mehr zur C64-Special-Reihe
Artikel - Volkscomputer - Interview mit Winnie Forster (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1990 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1989 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1988 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1986 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1984 - 1985 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1982 - 1983 (Special)
Artikel - C64 - Teil 1: Geschichte und Technik (Special)


Noch keine Kommentare abgegeben.


 
























Weitere Links:
 VICE: C64 Emulation
 Frodo: C64 Emulation



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW