Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


C64 - DIE SPIELE: 1982 - 1983
 Special von Sebastian Hamers (29.04.2010) Artikel-Feed (RSS) abonnieren

Es dürfte sich um eine Lebensaufgabe handeln, wenn man sich zum Ziel setzt, eine enzyklopädische Übersicht über die Vielzahl der C64-Spiele zu erstellen. Dennoch wagen wir uns an das komplexe Thema und haben eine kunterbunte Ansammlung von echten Klassikern und vergessenen Perlen für den Kultcomputer zusammengestellt. Da es sich bei dieser Aufzählung um eine rein subjektive Retrospektive handelt, hat diese natürlich in keinster Weise den Anspruch auf Vollständigkeit. Taucht mit uns gemeinsam ab in eine Zeit, in der Videospiele noch von einem Zweierteam gemeinsam in der Garage erstellt wurden. 16 Farben, 3-Kanal-Ton und 64KB RAM... Diese mickrig erscheinenden Daten waren für manch kreativen Spieleentwickler gut genug, um der Maschine fantastische Welten und innovative Spielkonzepte zu entlocken.


Über 2000 Spiele, eine Lebensspanne von mehr als 10 Jahren... an welcher Stelle soll ein einzelner Videospielredakteur nur anfangen, wenn es darum geht, die besten Spiele des erfolgreichsten Heimcomputers aller Zeiten zu umreißen? Sortiert nach Genre, Entwicklungsstudio oder gar alphabetisch? Welche Spiele sollte dieses Special unbedingt umfassen? Die kommerziell erfolgreichsten? Die Spiele mit den besten Wertungen? Es ist beinahe unmöglich, eine sinnvolle Zusammenstellung dieser Art in einem halbwegs überschaubaren Artikel unterzubringen. Um dieser Auflistung dennoch eine einigermaßen sinnvolle Einteilung zu verpassen, beschäftigen wir uns zunächst mit den Anfangsjahren des C64 - mit den besten Spielen der Jahre 1982 bis 1984. Dr. Fred, schalten Sie die Zeitmaschine an!


1982

Lode Runner (Broderbund, Plattformspiel)

Ursprünglich wurde das Spiel für den Atari 800 entwickelt. Aufgrund des großen Erfolgs folgten jedoch schnell Portierungen für andere Systeme wie den PC, Apple II und eben auch den C64. Wie Anfang der 80er Jahre so häufig, stellt sich das Spiel in einer Seitenansicht dar. Mit eurem Weltraumcommander düst ihr durch insgesamt 150 Spielfelder. Ein Scrolling gab es in Lode Runner noch nicht. Ziel des Spiels ist es, im Spielfeld alle Goldklumpen aufzusammeln. Der Spieler wird allerdings durch einige Gegner behindert, denen es auszuweichen gilt. Als Hilfsmittel steht dem Commander eine Laserpistole zur Verfügung, mit der er Löcher in den Boden schießen kann.


Space Invaders (Atari, Shoot'em Up)

Vermutlich ist jedem Spieler in seiner Karriere mindestens ein Space Invaders-Clone über den Weg gelaufen. Auf neuen Handhelds wie dem Nintendo DS, der PSP oder auch dem iPhone erlebte der Shooter-Pionier sein Comeback. Sein Debüt feierte das Spiel schon im Jahre 1978 als Spielautomat des Entwicklers Taito. Space Invaders war in Japan so populär, dass für einige Zeit sogar die benötigten 100 Yen Münzen für den Einwurf überall knapp wurden. Erst vier Jahre später wurde das Spiel dann auch für Commodores beliebten Heimcomputer umgesetzt. In Space Invaders steuert ihr eine Kanone, die sich am unteren Bildschirmrand lediglich nach links und rechts bewegen kann. Von oben rücken die angreifenden Aliens immer weiter auf euch zu. Diese gilt es mit eurer mächtigen Bordkanone zu eliminieren. Als Deckung stehen euch einige Blöcke zur Verfügung, hinter denen sich die Kanone verschanzen kann. Im Verlauf des Levels wird euer Schutz jedoch von den angreifenden Aliens oder euch selbst immer weiter zerlöchert.


Ultima II: Revenge Of The Enchantress (Origin, Rollenspiel)

Auch wenn die Ulitma-Spiele nicht auf dem C64 entwickelt wurden, so war es für Origin doch eine Selbstverständlichkeit, dem beliebten Heimcomputer eine tadellose Portierung zu spendieren. Sämtliche Ableger wurden jedoch im Original auf dem Apple II entwickelt. Die fünfte Episode beschließt jedoch die Serie – zumindest auf dem C64. Ultima VI erschien exklusiv für den PC. Konnte man die ersten Teile noch unter „Hack & Slay“ verbuchen, gewannen die späteren Ableger immer mehr an Tiefe. Die große und äußerst lebhafte Welt lockte immer mehr Anhänger nach Britannia, um Lord British einen Besuch abzustatten.


1983

Galaxian (Atari, Shoot'em Up)

Bei diesem Titel handelt es sich abermals um eine Umsetzung eines Spielhallenautomaten. Namco brachte das Gerät erstmalig 1979 in die japanischen Arcades. Das Gameplay ähnelt dem von Space Invaders. Auch hier steuert ihr eine Einheit am unteren Bildschirmrand auf einer Achse hin und her. Die angreifenden Gegner gestalten sich bei Galaxian allerdings etwas vielseitiger, da diese immer wieder mal aus dem – ansonsten sehr geradlinigen – Angriffsmuster ausbrechen. Zahlreiche Nachfolger unterstreichen den Stellenwert des Titels. Die neueste Variante Galaga Legions auf Xbox Live Arcade weiß auch heute noch zu gefallen.


M.U.L.E. (Ozark Softscape, Strategie)

Mit M.U.L.E. gelang Entwickler Dani Bunten quasi im Alleingang die Begründung eines eigenen Genres. Bis zu vier Siedler kämpfen in 12 Runden um die wirtschaftliche Vorherrschaft eines Gebietes. Nach Ablauf der 12 Runden hat der reichste Mitspieler die Partie gewonnen. M.U.L.E. zeichnete sich insbesondere durch seinen Abwechslungsreichtum aus. Die Karte wurde für jedes Spiel neu generiert und die einzelnen Spielfelder wiesen immer wieder eine unterschiedliche Produktivität auf. Die so gewonnenen Ressourcen Lebensmittel, Erz, Edelsteine und Energie benötigt der Spieler wiederum für die Ernährung seiner Population, die Aufrechterhaltung seiner Anlagen, Produktion neuer Einheiten oder sie dienen einfach als Wertobjekt. Bei C64-Fans wurde der Titel besonders wegen seines tollen Multiplayermodus geschätzt. M.U.L.E. gilt als Vorreiter des Strategiespielgenres und war Vorbild zeitloser Klassiker wie Civilization oder Sim City. Entwickelt wurde das Spiel auf dem Atari 800, der sogar ein Spielen mit vier menschlichen Teilnehmern unterstützte.


Pac Man (Namco, Geschicklichkeit)

Sicherlich, die Heimat der Videospiel-Kultfigur Pac Man ist nicht Commodores Brotkasten. Dennoch durfte ein Ableger für den C64 nicht fehlen. Pac Man verdeutlicht erneut, dass der Heimcomputer gerade in seiner Anfangszeit stark von den Umsetzungen beliebter Spielautomaten profitierte. Das Spielprinzip des Pillenfressers ist altbewährt: Als kleines gelbes Mampfgesicht bewegt ihr euch durch ein Labyrinth, welches ihr von den überall verteilten Pillen räumen müsst. Behindert wird Pac Man dabei von den vier Geistern Blinky, Pinky, Inky und Clyde, die versuchen, den Pillenmampfer zu fangen. An den vier Ecken des Bildschirms befindet sich jeweils eine Superpille. Hat Pac Man diese geschluckt, dreht sich das Blatt für eine kurze Zeit und ihr dürft auf Geisterjagd gehen. Obwohl das Spielprinzip etwas in die Jahre gekommen ist, hat sich Pac Man gut gehalten und erlebte auf nahezu jeder Videospielplattform sein Comeback. Als Anspieltipp sei Pac Man: Championship Edition für Xbox Live Arcade empfohlen.


Q*bert (Mylstar Electronics, Geschicklichkeit)

Wie so viele Spiele in den Anfangsjahren des C64, zeichnet sich auch Q*bert durch sein einfaches, aber süchtig machendes Spielprinzip aus. Als kleine Kugel flitzt ihr durch ein Spielfeld von verschiedenfarbigen Feldern. Berührt Q*bert ein Feld, bekommt es eine andere Farbe. Ziel des Spielers ist es nun, sämtliche Felder mit einem vorgegebenen Farbton einzufärben. Erschwert wird ihm das Leben jedoch zusätzlich durch verschiedene Gegner. Berührt Q*bert einen dieser Gegner oder fällt er vom Spielfeld herunter, habt ihr ein Leben verloren. Das Spiel wurde auf zahlreiche Plattformen portiert, das Original vertrieb jedoch der bekannte Flipperautomatenhersteller Gottlieb als Spielhallenautomat.


Moon Patrol (Irem, Shoot'em Up)

Irems Klassiker gilt als eines der ersten Videospiele, welches auf seitliches Scrolling setzte. Bis dahin waren die meisten Videospiele auf einen Bildschirm eingeschränkt. Moon Patrol durchbrach diese Beschränkung und vermittelte dem Spieler das Gefühl, sich in einer freien Welt zu bewegen. Als Moont Patrol schließlich für den C64 umgesetzt wurde, war das Scrollingverfahren natürlich schon deutlich weiter verbreitet. Mit einem Mondfahrzeug muss der Spieler auf dem Boden Hindernissen wie Minen oder Kratern ausweichen. Zusätzlich wird der kleine Buggy aus der Luft heraus von Ufos angegriffen oder von feindlichen Bodenfahrzeugen attackiert. Das Original erschien 1982 erstmals auf dem Apple II.






Über "C64 - Die Spiele: 1982 - 1983" im Forum diskutieren
Mehr zur C64-Special-Reihe
Artikel - Volkscomputer - Interview mit Winnie Forster (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1990 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1989 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1988 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1987 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1986 (Special)
Artikel - C64 - Die Spiele: 1984 - 1985 (Special)
Artikel - C64 - Teil 1: Geschichte und Technik (Special)


#1 | TaPuLaToR [29.04. | 19:55] 



1.710
C64 - Die Spiele: 1982 - 1983
Moon Patrol war echt super. Habe das damals auf dem Atari 2600 häufig gespielt. ^^


 
























Fansites:
 Frodo: C64 Emulation
 VICE: C64 Emulation



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW