Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


DIE BESTEN SPIELE ALLER ZEITEN
 Special von Michael Söldner (24.07.2009) Artikel-Feed (RSS) abonnieren

Während landläufig die Weihnachtszeit als Phase der Besinnung gilt, ist die Videospielbranche zu dieser Zeit in Aufruhr. Nahezu täglich kommt ein Blockbuster in die Regale der Händler und auch in der GameRadio-Redaktion ist Hektik an der Tagesordnung. Daher ist das Sommerloch für unsere Branche eine gute Zeit, um einen Rückblick zu wagen und alte Titel noch einmal aus der Versenkung zu holen. GameRadio hat noch einmal tief in den Archiven gewühlt und sich dabei durch vier Jahrzehnte Videospielgeschichte gedaddelt. Herausgekommen ist dabei dieses Special, das sich mit den wahren Größen unseres Hobbys beschäftigt. Welche Videospielserie hat die Branche wirklich nachhaltig beeinflusst? Wir haben die Top 10 der wichtigsten Videospiele für euch recherchiert. Viel Spaß bei einer Reise durch die Zeit!





Gemeinsam mit seinem Videospielkollegen Donkey Kong sorgte Mario – damals noch schlicht unter dem Namen Jumpman bekannt – dafür, dass Nintendo seine Bemühungen um Videospiele fortsetzte. Nachdem der erste Arcadeautomat "Radar Scope" der Firma floppte, kam mit Donkey Kong der große Durchbruch, der gleichzeitig den Karrierestart für den großartigen Shigeru Miyamoto bedeutete. Auch beim Launch von Nintendos erster Heimkonsole, dem NES, war Mario ein Garant für den Erfolg des Systems. Als 1985 die Super Mario Bros. auf die Spielewelt losgelassen wurde, war die Resonanz unglaublich. Die sympathischen Klempner legten einen Raketenstart hin und brachten mit Super Mario Bros. gleich drei Spiele auf dem NES heraus. Bis heute gilt Super Mario als der Prototyp des Jump´n´Runs. Für Nintendo ist das Franchise noch immer das beste Pferd im Stall und nutzt seine Popularität auch für diverse Ableger der Serie. Es gibt wohl kaum eine Sportart in der Mario & Friends noch keinen Auftritt hatten. Egal ob Fußball, Kartfahren, Golf oder Tennis: Mario entpuppte sich als Allzweckwaffe für Nintendo. Egal ob eingefleischter Zocker oder Casual-Gamer, stellt man die Frage nach dem bekanntesten Videospielcharakter, wird Mario fast immer als erstes genannt. Dies macht Super Mario zur Nummer 1 unserer Hitliste!




Das Spielprinzip von Tetris zu erklären ist ebenso überflüssig wie den riesigen Erfolg des Spiels zu beschreiben. Als Alexei Paschitnow 1984 das Spiel entworfen hatte, glaubte wohl selbst er nicht an den gigantischen Einfluss, den das Spiel auf die Videospielbranche haben würde. Nachdem Tetris in Russland gute Verkaufszahlen erzielte, brachte Mirrorsoft den Titel auch nach Europa und die USA. Der große Durchbruch gelang Tetris aber erst als sich Nintendo die Rechte an dem Spiel sicherte. Bereits für das Nintendo Entertainment System konnte das Spiel als Kassenschlager überzeugen und verkaufte etwa 8 Millionen Einheiten. Die Idee Tetris mit der ersten Version des Gameboys zu bundlen, erwies sich später als kluger Schachzug. Nicht zuletzt dank einer grandiosen Version von Tetris konnte Nintendo 70 Millionen Gameboys unter das Volk bringen. Zahlreiche Publisher sprangen auf den Zug auf und versuchten ihrerseits ein Denkspiel á la Tetris zu vermarkten. Plötzlich wurden die Spieler mit Knobelspielen geradezu überflutet. Auch Alexei Paschitnow versuchte den Erfolg von Tetris zu wiederholen. Die Nachfolger wie Hatris oder Welltris konnten jedoch nicht in die übergroßen Fußstapfen des Originals treten. Heute ist Tetris für jede nur erdenkliche Plattform erschienen. Egal ob Handy oder Xbox360… eine Tetris-Version ist immer dabei. Das Konzept des Spiels weiß auch heute – nach 25 Jahren – noch zu überzeugen. Tetris ist und bleibt ein zeitloses Spielerlebnis.




Um etwas über ein Urvieh der Videospielgeschichte zu erfahren, bedarf es einer längeren Zeitreise… weit zurück bis ins Jahr 1972. Videospiele galten als absolute Exoten und an eine Industrie wie sie heute existiert, war noch lange nicht zu denken. Auch wenn Pong nicht das allererste Videospiel in der Geschichte ist, so hat es für den Markt dennoch eine enorme Bedeutung. Denn erst Pong brachte das Videospiel in die Öffentlichkeit und erreichte eine breitere Masse. Als Vater des Spiels gilt heute Atari-Schöpfer Nolan Bushnell, der das Spiel jedoch nicht selbst schuf. Bushnell selbst war ein großer Fan des Spiels, das 1972 auf dem Magnavox Odyssey erschien. Kurzerhand wurde das Spielprinzip adaptiert und Pong war geboren. Später musste Atari für die Rechte am Spiel 700.000$ bezahlen, was sich jedoch mehr als auszahlte. Als Bushnell den ersten Pong-Automaten in einer Kneipe aufstellte, klebte die Bedienungsanleitung am Gerät. „Avoid Missing The Ball“… mehr Worte wären vollkommen überflüssig gewesen. Gerade die einfache Bedienbarkeit des Automaten war ein Garant für den großen Erfolg des Spiels. Schon am nächsten Tag musste der Wirt bei Bushnell anrufen um mitzuteilen, dass der Automat seinen Geist aufgegeben hatte. Es stellte sich jedoch heraus, dass der Münzbehälter einfach bis zum Zerplatzen gefüllt war. Pong war das erste wirtschaftlich erfolgreiche Videospiel und damit Wegbereiter für eine riesige Industrie.




1987 erschien ein Adventure von LucasArts, das das Genre verändern sollte - Maniac Mansion. Sandy, die Freundin von Dave, wird entführt, er und zwei Freunde (aus seiner Clique wählbar, dadurch mehrere Lösungswege möglich) schleichen sich in das Haus des verrückten Dr. Fred und seiner Familie, um sie zu retten. Neben dem abgedrehten Humor (was macht eine Kettensäge in der Küche?), ist es vor allem die Bedienung, die Maniac Mansion von anderen Titeln unterschied: Am unteren Bildschirmrand standen Verben, aus denen sich Befehle zusammenklicken liessen. In Kombination mit den Objekten der Spielwelt ergaben sich dann verständliche Befehle wie "Öffne Tür". Dieses Konzept wurde später von unzähligen Spielen übernommen, eine ganze Reihe ähnlich zu bedienbarer Point and Click-Adventures folgten dem Abenteuer. Auch der zweite Teil, »Day Of The Tentacle, bediente sich dieses Konzeptes - natürlich waren Optik und Sound der damaligen Zeit entsprechend aufgemotzt.




Nach dem unbestreitbar revolutionären Wolfen***n überraschte Entwickler id Software seine Jünger 1993 mit einem nicht minder wegweisenden Ego-Shooter für den PC. D**m setzte im Vergleich zur Nazi-Ballerei nicht mehr nur auf flache Korridore, sondern erlaubte die Umsetzung großer Hallen. Die Grafikengine war seinerzeit zweifelsohne ein absoluter Meilenstein, auch wenn weiterhin an platten Bitmap-Gegnern festgehalten wurde. Der Kampf gegen Aliens, Zombies und dicke Endgegner verlangte dem Spieler allerdings einiges an Übung ab. Die Bewegung im dreidimensionalen Raum war damals noch Neuland, "Strafing" (zur Seite bewegen) erwies sich als die ultimative Taktik im Kampf gegen die immer größer werdenden Gegnerhorden. Munitionsknappheit und die für damalige Verhältnisse extrem stimmungsvolle Soundkulisse sorgten für Adrenalin pur! Nur die Nachbarn dürften sich über das Gegrunze, Geschreie, das ständige Rattern der Gatling-Gun oder den fiesen Sound der Kettensäge eher weniger gefreut haben. D**m hat das Genre extrem vorangebracht, Teil 2 sorgte für neue Level und zusätzliche Waffen. »Doom 3 hingegen beindruckte über 10 Jahre später leider nur in grafischer Hinsicht. Die dichte Atmosphäre der Vorgänger wollte sich jedoch nicht wieder einstellen.




Lara Croft - das weibliche Aushängeschild einer (zumindest anfangs) innovativen Spiele-Reihe - hatte mehr zu bieten als einen üppigen Vorbau. Mit »Tomb Raider brachte Eidos 1996 ein Abenteuer auf den PC, die PlayStation und SEGAs Saturn, welches die aus den Indiana Jones-Adventures bekannte "Action-Archäologie" endlich in ein neues Gewand packte. Lara kletterte und hüpfte darin durch eine 3D-Spielwelt, die zum Erkunden einlud. Ab und an wurden zwar auch einige Gegner eingestreut, die größte Faszination zog Tomb Raider allerdings aus dem Zusammenspiel aus Heldin und gefährlicher, fallengespickter Umgebung. Auch grafisch setzte das Action-Adventure neue Standards. Besitzer der ersten 3D-Grafikkarten konnten das Spiel mit schicken Texturen und netten Beleuchtungseffekten genießen. Leider hielt Eidos bei den Fortsetzungn all zu sehr an den Tugenden des Erstlings fest, die wenigen Innovationen ließen die Serie leicht anstauben. Erst das gelungene »Tomb Raider Legend konnte Lara nach dem grottigen The Angel of Darkness vor dem Abrutsch in die Bedeutungslosigkeit retten. Einen Überblick über die Höhen und Tiefen der Tomb Raider-Serie findet ihr in unserer »History.




Was haben Street Fighter II und der Terminator gemeinsam? Ja, genau. Beide kamen erst mit dem zweiten Teil richtig groß raus. Denn obwohl Ryu & Co. seine Premiere unter dem Namen "Fighting Street" feierte, wurde erst Street Fighter II zum Knüller. Seitdem hat die Serie zahlreiche Ableger, Real- und Anime-Verfilmungen und auch Comic-Adaptionen auf dem Buckel. Sogar ein paar Crossover-Duelle mit den populären Marvel-Recken und der SNK-Riege haben über die Jahre hinweg stattgefunden. Doch woran liegt diese ungebrochene Faszination rund um die Serie? Erstens maßgeblich am gelungenen Gameplay, das besonders in Multiplayer-Partien immer für spannende Momente sorgt. Zweitens tragen die traditionsreichen Charaktere wie Guile, Ken oder Chun-Li zur Atmosphäre maßgeblich bei. Kaum ein Spieler weltweit, der nicht die bekannte Dreiviertel-Kreis-Bewegung für Ryus Feuerball oder die zwei Sekunden andauernde Eingabe für den Sonic Boom von Guile kennt. Und so wie es aussieht, hat die breite Fan-Gemeinde noch lange nicht genug von den Straßenkämpfern, die in Form von Capcom einen gewillten Publisher gefunden haben in immer währenden Fortsetzungen die Kauflust der Gemeinde zu befriedigen.




Final Fantasy war der letzte Versuch der Firma Squaresoft, den bevorstehenden Konkurs zu vermeiden. Als der erste Teil 1987 in Japan erschien, war die Firma gerettet und eine lange Erfolgsgeschichte nahm ihren Anfang. Final Fantasy auf dem Nintendo Entertainment System legte den Grundstein. Das rundenbasierte Kampfsystem und eine lineare Handlung waren die Eckpunkte des Erfolgsrezepts. Obwohl man Final Fantasy als Serie bezeichnet, bietet im Grunde jeder Teil eine eigene Handlung, mit anderen Charakteren und Welten. Eine Ausnahme wäre FF X-2, der auf die Geschichte aus dem zehnten Teil aufbaut, allerdings dennoch eine eigene Handlung besitzt.

Der wohl erfolgreichste Teil der Serie war Final Fantasy VII mit über 10 Millionen verkauften Exemplaren weltweit. Der Titel verabschiedete sich von den Nintendo Systemen und wanderte in Teil sieben auf die Sony Playstation, wo auch noch drei Jahre später, im Jahr 2000, Teil neun seine Heimat fand. Auf der Sony Playstation 2 erschien nur ein Jahr später der offiziell als beliebtester Teil bezeichnete Part Final Fantasy X. Hier bedienten sich die Entwickler erstmals der Sprachausgabe und gelangten erneut zum rundenbasierten Kampfsystem zurück. Da sich die Geschichte aus FF X großer Beliebtheit erfreute, wurde diese in Final Fantasy X-2 fortgesetzt. Dies ist das erste Mal, dass eine Geschichte erneut aufgegriffen wird, allerdings zählt FF X-2 nur als Ergänzung und nicht als selbstständiger Teil der Serie.
Auf der E3 2009 stellten die Entwickler den neuesten Teil vor: Final Fantasy XIV. Wie auch schon der elfte Teil wird es sich hierbei um ein MMORPG handeln, welches für die Play Station 3 und den PC im Jahr 2010 erscheinen soll. Auch eine Version für die Xbox 360 ist geplant.

Nicht zu vergessen ist, dass die einzelnen Teile auch für Handhelds neu aufgelegt wurden. So beispielsweise Teil 1 und 2 für den GameBoy Advance und die PSP. Auch an einer Verfilmung hat man sich zwei mal versucht, mit mäßigem Erfolg. Die Erfolgsgeschichte von Final Fantasy erstreckt sich von 1987 bis heute, und es ist bisher noch kein Ende in Sicht. Es ist schwierig, ein Erfolgsrezept herauszulesen, doch was auch immer es ist - die unterschiedlichen Storys, das Kampfsystem, die lineare Handlung, der Einfallsreichtum - es funktioniert und wird weiterhin Gamerherzen höher schlagen lassen.




Action-Adventure haben für viele Zocker nur einen Namen: The Legend of Zelda. Nintendo konnte 1986 mit dem ersten Zelda auf dem NES schon vollends begeistern - der zweite Teil allerdings stieß aufgrund diverser Designänderungen auf eher geteilte Kritik. Dafür machte der dritte Teil auf dem SNES alles wieder gut... und besser. Die Elemente der Reihe sind bis heute gleich geblieben, stets geht es um den Kampf Gut gegen Böse, stets zieht ein Jüngling gegen das Böse zu Felde. Und doch, die Faszination ist geblieben. Viele andere Reihen haben sich an den Konzepten der Zelda-Serie mal mehr, mal weniger erfolgreich versucht. Mit Ocarina of Time brachte Nintendo 1998 die Reihe auf dem N64 in die dritte Dimension, und das äusserst erfolgreich. Mindestens 7,6 Millionen Mal verkaufte sich der Titel - und hielt als Spiel mit den meisten Vorbestellungen in seinem Erscheinungsjahr sogar Einzug in das Guinness-Buch der Rekorde. Gerade an diesem Teil orientieren sich noch heute viele Spiele, wie beispielsweise Kameo: Elements of Power. Die Reihe brachte es auf unzählige Versoftungen für diverse Plattformen und sogar eine Zeichentrick-Serie, die in den frühen 90ziger Jahren auch hierzulande ausgestrahlt wurde. Auch bringt es Link, der Held in Zelda, auf unzählige Gastauftritte, beispielsweise in Soul Calibur II für den Gamecube oder in der Smash Bros-Reihe.




Während auf den Konsolen japanische Rollenspiele wie Final Fantasy die Szene dominierten, setzten die Entwickler für Homecomputer eher auf westliche Settings. Neben den ebenfalls populären Rollenspielenspielserien The Bard’s Tale oder den Spielen aus dem AD&D-Universum, brachte es insbesondere ein Franchise zu Ruhm und Ehre: die Ultima-Reihe. Satte neun Episoden der Serie sowie etliche Seitenableger wurden unter dem Ultima-Banner veröffentlicht. Ihren Ursprung fand die Serie bereits im Jahr 1980 und zeichnete sich schon früh durch ihre frei begehbare Welt aus. Aus einer Vogelperspektive darf sich der Held der Geschichte – der Avatar – durch eine riesige Welt begeben. Dabei kann er mit der sehr lebendigen Welt von Ultima in Kontakt treten. Jeder Einwohner hatte seine eigene Geschichte, die es zu entdecken galt, was in den 80er Jahren ein echtes Alleinstellungsmerkmal war. Auch der Wechsel in die 3D-Welt gelang der Serie recht gut. Mit Ultima Underworld gelang es denn Mannen um Chefdesigner Richard Garriot, das Geschehen in einen riesigen Dungeon zu verlagern. Dieser zeichnete sich insbesondere durch ein Detail aus, das damals als echte Innovation galt: runde Räume. Im Gegensatz zu anderen Rollenspielen, war es dem Spieler erlaubt, seine Figur nicht nur schrittweise, sondern vollkommen frei zu bewegen. Der Anfang vom Ende kam, als Branchenriese Electronic Arts das Origin-Studio aufkaufte. Schon bald verließ Garriot das Team und die Serie geriet in Vergessenheit. Überlebt hat neben der Erinnerung an schöne Zeiten, nur das Online-Projekt Garriots. Ultima Online ist bis heute ein beliebtes MMORPG. Den Trend zum Onlinespiel hatte Garriot schon früh erkannt. Auch hier war er seiner Zeit weit vorraus.


Welche Games der letzten Jahre sollten unbedingt noch mit dem Titel "Bestes Spiel aller Zeiten" geadelt werden? Postet eure Dauerbrenner mit kurzer Begründung doch einfach im Forum oder hier in den Comments.




Die besten Spieler aller Zeiten - Postet eure Dauerbrenner im Forum!

#1 | C64Veteran [25.07. | 00:22] 
Starflight !
Ich vermisse hier Starflight (C64, Amiga, MegaDrive, PC) welches meiner Meinung nach und nach wie vor das Beste Sci-Fi Rollenspiel mit dem klassischen Entdeckerdrang ist - kein anderes Spiel habe ich so lange gezockt (vielleicht noch KOTOR und MassEffect) !! Grüße C64Veteran

#2 | ZOCKO [25.07. | 00:26] 
HALO
HALO auf der ersten XBOX war einfach nur KULT !!!!

#3 | riccen [25.07. | 10:47] 



15
Tales of Symphonia
Spiel was Tales of in Europa pupolär gemaht hat, außerdem noch Halo

#4 | Gast [25.07. | 17:45] 
GTA
Alle bisher erschienen GTA's waren genial, gehören alle dazu.

#5 | Ulaala [25.07. | 23:04] 
SEGAAAA
Für mich ganz klar GOLDEN AXE Serie aufm Mega Drive !!!

#6 | Gast [26.07. | 10:29] 
mgs
Metal gear solid???

#7 | Toragan [29.07. | 19:25] 
End of time
Star Ocean - Till the End of Time !!

#8 | God Armour [31.07. | 14:27] 
Pop
Popolous auf dem Amiga - those where the days my friend ;-))

#9 | jateba [16.08. | 10:46] 



1
Ratchet & Clank
Ich finde das sind auch sehr gute spiele und gehören dazu

#10 | chraaaaa [25.11. | 14:11] 
Die besten Spiele aller Zeiten
PRO EVOLUTION SOCCER FEHLT!!!!!!!!!!

#11 | PhanZero [25.11. | 14:59] 



13.900
Die besten Spiele aller Zeiten
Naja, es wurden 10 Spiele ausgewählt - da kann natürlich nicht alles abgedeckt sein.

#12 | Gast [30.11. | 19:25] 
gta
was ist mit gta

#13 | das.m [26.01. | 21:54] 



1.087
Die besten Spiele aller Zeiten
gta is natürlich eine top serie... aber ich würd es trotzdem über keines der spiele, die hier aufgeführt sind, stellen.
da fehlt einfach der kultfaktor (gta 2 abgesehen)

#14 | :-/ [06.04. | 11:57] 
Secret of Mana!
...ohne Worte^^

#15 | PhanZero [06.04. | 12:48] 



13.900
Die besten Spiele aller Zeiten
Psst: Such mal nach dem Rollenspiel-Special - da findest du dann auch Secret of Mana. ;)

#16 | The Comedian [09.09. | 03:27] 



7.336
Die besten Spiele aller Zeiten
gute liste! bei mir wäre noch baldurs gate, kirby, mafia 1, kotor, mega man und ein paar andere dabei gewesen.


 

























Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW