Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


HANDS ON: NINTENDO 3DS
 Special von Sven Reisbach (20.08.2010) Artikel-Feed (RSS) abonnieren

Im Rahmen der gamescom 2010 zeigte Nintendo auch den neuen Handheld 3DS - leider nur hinter verschlossenen Türen. Wir haben uns für euch das Gerät einmal näher angesehen und verraten euch, was die Hosentaschen-Konsole zu bieten hat. Achtung: Der folgende Artikel kann Spuren von Sabber enthalten.


Handhelds an der Leine


Da liegen sie vor uns, angekettet an einer kleinen weißen Box inmitten des ebenfalls recht kleinen Raumes: Vier schwarze Nintendo 3DS. Äusserlich dem DS, von dem mehrere auf der weißen Ledercouch verteilt liegen, sehr ähnlich. Die Geräte werden aufgeklappt und an uns durchgereicht. Zunächst fällt der flache Analog-Stick auf der linken Seite auf. Der obere Bildschirm ist ein wenig breiter als der untere, unter dem sich noch drei Tasten verbergen (Select, Home und Start). Wir drücken lieber den rechts daneben angebrachten Power-Knopf und der 3DS erwacht zum Leben.

Zunächst bekommen wir eine Techdemo gezeigt, die aus mehreren kleinen Objekten, wie etwa Statuen, besteht. Hier können wir dann mit dem Analogstick um das Objekt kreisen und experimentieren ein wenig mit dem Schieberegler für den 3D-Effekt. Ausgeschaltet sieht das Bild aus, wie auf einem herkömmlichen DS (mit verbesserter Auflösung). Je weiter der Schieberegler aber nach oben geschoben wird, desto räumlicher wird die Darstellung auf dem Display. Es ist, als würde der Hintergrund des 3DS nach hinten gezogen und das Objekt wie ein Akkordeon entfaltet. Und das alles ohne 3D-Brille oder ähnliche Hilfsmittel. Wir kippen den Bildschirm etwas, um zu überprüfen, wie sich das auf die Ansicht auswirkt. Und tatsächlich: Irgendwann ist ein Winkel erreicht, in dem wir das Bild doppelt sehen und nicht mehr in 3D.


Wir wollen mehr sehen!

Die Objekte mögen ja schon beeindruckend gewesen sein, aber jetzt wollen wir mehr sehen. Ein paar Handgriffe (da die gezeigten Handhelds noch nicht über die finale Software-Oberfläche verfügten), schon ist eine Techdemo zu Metal Gear Solid: Snake Eater 3D geladen. Und die hat es in sich: Schon bei den Logo-Einblendungen kommt die Tiefe des Raumes voll zur Geltung. Wenn dann noch die Kamera zwischen Farnen, Büschen und Bäumen durchfährt, wird es schlichtweg atemberaubend. Steuern können wir Snake zwar nicht, aber mit dem Analogstick die Kamera um ihn herum bewegen. Glücklicherweise lässt Kojima Productions in dieser Demo nicht ständig Objekte auf den Betrachter zukommen (wie es etwa in 3D-Kinos zu Beginn immer gerne getan wurde, um auch ja den 3D-Effekt eingesetzt zu haben), sondern nutzt diese Möglichkeit nur, um die Umgebung und den Charakter plastisch wirken zu lassen. Und das gelingt! Dennoch kommt ab und an mal ein Objekt weiter nach vorne - etwa eine Wespe, ein fallender Stein oder der Arm eines nach seiner Zigaretten-Packung suchenden Soldaten. Auch das aus dem Finale von »Metal Gear Solid: Snake Eater bekannte Blumenfeld wird gezeigt und beeindruckt.

Als nächstes interessierte uns die Demo zu Resident Evil: Revelations. Diese zeigt Jill Valentine, Chris Redfield und Albert Wesker. Die Untertitel scheinen sich hierbei vollständig von der dahinter ablaufenden Sequenz abzuheben - grandios! Aber auch die Szenerie selber glänzt mit einigem Einsatz der Effekte und zeigt auch einige Sequenzen, die man aus »Resident Evil 5 beziehungsweise dem Addon In Alpträumen verloren kennt. Ob das gezeigte Gespräch Rückschlüsse auf die Story des eigentlichen Spiels zulässt? Warum ist Wesker an einen Stuhl gefesselt und wird von Jill bedroht, welche widerum von Chris bedroht wird? Wir wissen es nicht - und man konnte (oder wollte) uns dazu auch nichts verraten. Gehören die gezeigten Szenen tatsächlich zum Spiel, dann dürfte Resident Evil: Revelations wohl zeitlich noch vor den Ereignissen von In Alpträumen verloren angesiedelt sein.


3D dezent eingesetzt

Auch in den weiteren gezeigten Demos wird der 3D-Effekt dezent und glaubwürdig eingesetzt. Es steht allerdings natürlich zu befürchten, dass sich einige Spiele-Hersteller erstmal mit dem recht plakativen Einsatz der neuen Möglichkeiten negativ hervortun werden. Gezeigt wurden uns unter anderem Szenen aus Kid Icarus: Uprising, Nintendogs & Cats (man konnte sogar mit einem von drei Hunden ein wenig spielen), Mario Kart und Pilotwings (hier konnte man mit einem von zwei Geräten selbst in die Lüfte gehen). Auch sehr beeindruckend waren Szenen aus Zack Snyders neuestem 3D-Film Legend of the Guardians.

Das letzte antestbare Feature ist die integrierte 3D-Kamera. Leider mangelte es in dem kleinen Raum an Motivmöglichkeiten, um die Wirkung des Effektes testen zu können. Unsere Versuche, im Vordergrund den Tisch und im Hintergrund einen Monitor aufzunehmen, waren wenig überzeugend. Bislang ist es zudem nur möglich, 3D-Fotos aufzunehmen - ob die finale Software die Möglichkeit bieten wird, kleine Filme in 3D zu drehen, ist fraglich.

Alle Details zur Technik, den Features und dem Spiele-Lineup für die Hosentaschen-Konsole erfahrt ihr in unserem ausführlichen »Special zum Nintendo 3DS auf GameRadio.de.



Ich muss zugeben: Das hatte ich nicht erwartet! Der 3D-Effekt hat eine ungeheure Tiefenwirkung und ist alles andere als der von mir erwartete 3D-Bluff mit verschiedenen Ebenen. Ein wenig braucht es, bis sich die Augen an das ungewöhnlich tiefe Bild gewöhnt haben. Die gezeigten Tech-Demos konnten fast alle überzeugen - einzig bei Mario Kart kam der 3D-Effekt bei mir nicht so recht rüber. Nach dem Antesten stand sofort fest, dass ich so ein Gerät haben muss. Leider weiss ich immer noch nicht, wann ich wieviel dafür zahlen muss. Meine Seele? Das wäre eine Überlegung wert.
 
So testen wir >>


Über "Hands On: Nintendo 3DS" im Forum diskutieren

#1 | TaPuLaToR [21.08. | 14:52] 



1.710
Schieberegler
Man kann den 3D-Effekt also über einen Schieberegler justieren. Ich gehe davon aus, dass der 3D-Effekt merklich an der Leistung zerrt. Hoffentlich bieten die Hersteller vernünftige Standard-Einstellungen, damit ich nicht jedes Spiel feintunen muss.

#2 | PhanZero [21.08. | 14:57] 



13.900
Hands On: Nintendo 3DS
Kommt drauf an, was du mit Leistung meinst. Akkupower? Das wird es wohl - eine optimale Einstellung gibt es allerdings wohl nicht. Da wirst du ohnehin nur wenig feintunen können, kannst ja schlecht sehen, wieviel Power nun gerade gezogen wird.

Oder geht es dir um die technische Leistung, also dass der 3D-Effekt mehr Ressourcen frisst? Da habe ich bei allen Demos keine Probleme mit gehabt - ich konnte zwischen höchster 3D-Einstellung und 2D hin- und herwechseln, ohne merkliche Einbrüche zu erleben. Wie das in einem vollständigen Spiel ist, kann man natürlich nur schwer abschätzen, aber ich denke, das dürfte nicht sonderlich spürbar ausfallen...

#3 | The Comedian [01.09. | 17:39] 



7.336
Hands On: Nintendo 3DS
nicht erst seit lesen deines artikels steht für mich fest: das teil MUSS ich haben!

#4 | The Comedian [09.09. | 03:20] 



7.336
Hands On: Nintendo 3DS
wann kommt das prachtstück nochmal nach europa?

#5 | PhanZero [09.09. | 10:34] 



13.900
Hands On: Nintendo 3DS
Laut Nintendo noch dieses Geschäftsjahr - das geht bis Ende April 2011. Details wird es wohl im Laufe der TGS geben. Mein Tipp: Um Ostern 2011 rum, im Weihnachtsgeschäft 2010 rechne ich nicht mehr damit.


 





















3D-Option per Schieberegler
16:9 Bildschirm
dritte Kamera für 3D-Fotos
verbesserte Hardware
gigantisches Spiele-Lineup


Offizielle Website:
 @Nintendo



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW