Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


GTA IV: THE BALLAD OF GAY TONY
 Vorschau von Sven Reisbach (16.09.2009) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Action Publisher:Take 2
Termin:29. Oktober 2009 Entwickler:Rockstar North

Nach »The Lost And Damned kommt mit The Ballad Of Gay Tony nun das zweite Addon für das Gangster-Epos »GTA IV exklusiv für die Xbox 360. Dieses verschlägt euch in die Glitzerwelt von Liberty City und verspricht einige Neuerungen. Im Rahmen der Gamescom konnten wir erste Details erfahren und auch in zwei Missionen reinsehen. Hier sind unsere Eindrücke...


Es glitzert so schön


Mit den Addons möchte Rockstar die Stadt Liberty City aus immer verschiedenen Blickwinkeln betrachten, kleine Geschichten innerhalb dieser erzählen. Das klingt ein wenig nach Sin City, ist es wohl auch irgendwie. Wer hier in der Unterwelt verkehrt, ist meist nur ein kleiner Fisch im großen Teich Liberty City, ein Verbrecher unter vielen. Nach Nico Bellic und Johnny Klebitz erhält auch das neueste Addon einen frischen Hauptcharakter: Luis Lopez. Als dieser erfüllt ihr für den Nachtclubbesitzer Tony Prince, genannt "Gay Tony", allerlei Aufträge. Rockstar verspricht für die neueste Episode vor allem ein actionreicheres Gameplay, dass wieder ein wenig weg von dem Realismus des Hauptspieles geht, ohne sich jedoch gänzlich von diesem zu verabschieden.

Was euch direkt ins Auge springen wird, ist das HUD, welches komplett an das neue Milieu angepasst wurde, in dem ihr verkehren werdet: Der Glitzerwelt des Nachtlebens von Liberty City. Optisch entsprechen die neuen Anzeigen in ihrem Look stark dem von »GTA: Vice City, welches ja bereits in die schillernde Welt der Nachtclubs einlud.


Kurze, knackige Missionen

Die erste Mission, die uns gezeigt wurde, zeigt die Richtung sehr schön auf, in die Ballad of Gay Tony gehen wird. Ihr sollt in ein Gebäude eindringen und eine Zielperson liquidieren. Statt nun aber direkt durch die Empfangshalle zu stampfen und euch von Wachleuten durchsieben zu lassen, entscheidet sich Lopez für den Luftweg per Helikopter. Diese können jetzt um einiges höher fliegen, was auch bitter nötig ist, denn statt auf dem Dach zu landen, springen wir aus unserem Vehikel und landen per Fallschirm (»GTA: San Andreas lässt grüßen) auf dem Dach des Hochhauses. Ganz so geglückt ist die ganze Aktion nicht, und Lopez wird von den Überwachungskameras entdeckt, was die Wachleute dann doch noch auf den Plan ruft. Ihr ballert euch also durch das Gebäude bis zu eurer Zielperson, die ihr dann auch umgehend ausschaltet. Um nun das Gebäude zu verlassen, könntet ihr euch durch das gesamte Gebäude kämpfen (ob das möglich ist, verriet man uns freilich nicht) oder einfach aus dem Fenster springen und mit dem Fallschirm auf einem LKW landen, der von eurem Kumpan gefahren wird. Mission abgeschlossen, in gerade mal fünf Minuten.

Und auch die zweite Mission ist nicht viel länger aufgebaut. Eure Aufgabe ist es, einen Waggon von einem Zug zu entführen. Dazu werdet ihr auf einer Brücke abgesetzt und müsst auf den nächsten Zug aufspringen. Das verschafft euch allerdings augenblicklich ein Fahndungslevel. So müsst ihr euch immer wieder der angreifenden Helikopter erwehren, während ihr euch euren Weg nach vorne bahnt. Hierbei kommt euch eine direkt in der Missions-Einleitung erhaltene, neue Waffe zu Gute: Eine Schrotflinte, die explosive Projektile enthält. Damit sind die Hubschrauber dann auch schnell vom Himmel geholt. Actionreicher geht es kaum: Brennende Überreste der Helikopter ziehen immer mal wieder knapp an euch vorbei! Am Ziel angekommen, koppelt ihr den Waggon ab und könnt euch für die folgende Cutscene zurücklehnen – Mission geschafft.

Trotz der Kürze der gezeigten Missionen wird eines sehr klar deutlich: The Ballad Of Gay Tony wird einiges mehr Over-The-Top-Action bieten als das Hauptspiel. Und das tut dem ersten Eindruck nach dem Spielgefühl sehr gut.


Episoden auf DVD

Doch nicht nur ein neuer Hauptcharakter mit eigener Geschichte wartet auf euch. Auch wird es einige neue Fahrzeuge geben, von denen wir in der Präsentation allerdings nur eines zu sehen bekamen: Einen regelrechten Zuhälterschlitten, der allerdings grandios in das Szenario gepasst hat. Auch hier ist die Nähe zu GTA: Vice City nicht zu leugnen. Zudem wird es ein Feature geben, mit dem ihr in das Nachtclub-Geschäft einsteigen könnt - wir vermuten hier ein System ähnlich wie die Geschäfte bei »GTA: Vice City Stories auf der PSP. Zu Details hüllt man sich bei Rockstar allerdings noch in Schweigen.

Das Addon erscheint am 29. Oktober auf Xbox Live für 1.600 Microsoft Points. Gleichzeitig soll auch eine Disk-Version in die Läden kommen, unter dem Titel Episodes From Liberty City. Dieses soll dann nicht nur The Ballad Of Gay Tony enthalten, sondern zudem noch den Vorgänger The Lost And Damned. Zudem ist diese Fassung auch ohne das Hauptspiel spielbar. Zum Preis für Deutschland ist bislang nichts bekannt, in den USA wird das Paket für 40 US-Dollar verkauft werden, also zu einem fairen Preis. Das dürfte wohl letztlich auch bei uns der Fall sein...





Ein wenig wirkte die Ballade um Gay Tony auf mich wie eine Mischung aus Vice City und San Andreas. Nicht unbedingt die schlechteste Mischung. Die gezeigten Missionen versprechen jedenfalls mehr augenzwinkernde Action als das Hauptspiel – bleibt zu hoffen, dass nicht alle Missionen so kurz angelegt sind. Auch zur Gesamtspielzeit der neuen Episode hüllt man sich derzeit noch in Schweigen. Daran sollte man bei Rockstar allerdings gewöhnt sein und nicht vom Schlimmsten ausgehen. Das Gezeigte gefiel mir jedenfalls sehr gut und hat bereits einen Platz auf meiner Wunschliste gefunden.
 
So testen wir >>


Mehr zur "Grand Theft Auto"-Reihe
Review - Grand Theft Auto: Chinatown Wars (PSP)
Review - GTA IV: The Ballad of Gay Tony (Xbox 360)
Preview - GTA: Chinatown Wars (PSP)
Review - Grand Theft Auto: Chinatown Wars (DS)
Review - GTA IV: The Lost and Damned (Xbox 360)
Review - Grand Theft Auto 4 (Xbox 360)
Review - Grand Theft Auto: Vice City Stories (PSP)
Review - GTA San Andreas (PC)
Review - GTA San Andreas (PS2)
Preview - GTA San Andreas (Multi)
Review - GTA: Vice City (PC)
Artikel - Grand Theft Auto (Special)


Noch keine Kommentare abgegeben.


 










mehr Wallpaper
























erneut komplett eigene Storyline
weniger Realismus als im Hauptspiel
glitzernde Nachtclubs als neues Setting
"Episodes from Liberty City" auch ohne GTA IV lauffähig
Nachtclub-Feature


Offizielle Website:
 @Rockstar

Fansites:
 GTA-Xtreme.de
 GTA Foren



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW