Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


SONIC COLOURS
 Vorschau von David Oliver Spanner (21.09.2010) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Jump 'n' Run Publisher:Sega
Termin:12. Oktober 2010 Entwickler:Sonic Team

Dr. Eggman breitet mal wieder seine gierigen Finger aus: Sein neuester teuflischer Plan ist es, Planeten zu einem riesigen Vergnügungspark zusammen zu ketten und diese Anlage mit der Energie von Aliens zu betreiben. Auch wenn die Story merkwürdig klingt, verspricht der neueste Sonic-Ableger ohne nervigen Werigel, Fans zufrieden zu stellen. Lest bei uns, wieso!


Alles so schön bunt hier

Die freundlichen Außerirdischen, Wisps genannt, die der Widersacher des blauen Blitzes für seine Zwecke gefangen hält, warten darauf, von Sonic befreit zu werden, um ihm dann ihre Fähigkeiten zur Verfügung zu stellen. Unser Held kehrt also zur Befreiung kleiner, unschuldiger Lebewesen zurück, auch wenn es sich diesmal nicht um putzige Tiere handelt. Die besonderen Kräfte der Aliens geben Sonic Colours den Titel: Je nach befreitem extraterrestrischen Wesen erhält der Igel eine Farbe, die eine dieser zugeordneten Fertigkeiten freisetzt. Die Wii-Version wird acht Farben beinhalten, die an Sonic Rush angelehnte DS-Variante sechs, die sich teilweise von der großen Konsolenvariante unterscheiden sollen. Sega enthüllte bisher sechs Farb-/Fähigkeiten-Kombinationen der Wii-Version:

Der Weiße Boost macht den Überschall-Igel kurzzeitig noch schneller; der cyanfarbene Laser verwandelt Sonic in einen Laserstrahl, der von Oberflächen abprallt und durch Powerlinien flitzt; der gelbe Drill lässt Sonic wie einen Bohrer in weichen Boden eindringen, um versteckte Objekte und Pfade zu erreichen; die orangene Rakete schießt Sonic in luftige Höhen; in der Form des pinken Stachelballs kann sich Sonic an Wände und Decken hängen und mit dem grünen Gleiter kann Sonic gleiten und Dashs an Linien entlang ausführen.

Die beiden letztgenannten sind Wii-exklusiv, DS-exklusiv hingegen ist der rote Flair: Er verwandelt Sonic in einen Feuerball und ermöglicht es ihm, wie die Feuerblase in früheren 2D-Titeln, in alle Richtungen zu preschen.


Sega hört auf Kritiker und Fans

»Sonic Unleashed war das bisher schnellste Sonic-Spiel und wäre damit nahezu perfekt gewesen, hätte es da nicht die nervigen, langsamen Abschnitte gegeben, in denen sich Sonic in einen Werwolf bzw. Werigel, zu englisch Werehog, verwandelte. Dass dies den Spielfluss bremste, ist der Firma mit dem blauen Maskottchen nun bewusst geworden und so ist laut Aussagen der Entwickler „Sonic Colours ein Sonic Unleashed ohne Werigel“. Darüber hinaus stellte Sega fest, dass der immer wieder auftauchende Schwenk in die 2D-Ansicht von Unleashed inmitten eines Levels gut ankam, weshalb wir davon in Colours noch mehr zu sehen bekommen.

Verloren gegangene Ringe kann der blaue Held nun im Gegensatz zu Unleashed wieder kurzzeitig einsammeln. Ob wie in dem entfesselten Vorgänger nur Sonic spielbar sein wird oder auch seine Freunde mit von der Partie sind, ist noch nicht bekannt. Tails ist zwar in Videos mit seinem Kumpel unterwegs, jedoch kann man höchstwahrscheinlich davon ausgehen, dass aufgrund der Unleashed-nahen Thematik nur der blaue Blitz steuerbar sein wird und seine Freunde lediglich die Cutscenes verschönern.


Ein Wii-Augenschmaus!

Schaut man sich Bilder oder Videos von Sonic Colours an, mag man nicht glauben, dass es sich um einen Wii-Titel handelt. Das Spiel ist (beinahe) genauso hübsch wie der Vorgänger auf den leistungsstärkeren Konsolen und das Spielgeschehen bleibt dabei genauso schnell. Hier wurde echte Detailarbeit geleistet. Während das tropische Ressourt aus den bislang gezeigten Demolevels an die guten alten Zeiten erinnert, fragt man sich jedoch, was sich die Entwickler bei der Süßigkeitenwelt dachten – Sonic war bisher normalerweise in halbwegs glaubwürdigen Szenarien unterwegs (von all den Loopings und dergleichen mal abgesehen), weshalb man irgendwie an die süßlicheren Mario-Welten denken muss, wenn man mit Sonic durch einen Riesendonut-Looping rennt. Bleibt nur zu hoffen, dass wir noch genug interessante andere Zonen zu sehen bekommen, dann steht einem Hit und hoher Langzeitmotivation nichts mehr im Wege, ganz besonders im weltweiten Wettkampf auf den Online-Leaderboards, die es in der Wii- und in DS-Version geben wird.





Als Sonic-Fan der ersten Stunde muss ich ehrlich sagen: Ich freue mich mehr auf Sonic Colours als auf Sonic 4. Auch wenn ich die alten 2D-Teile immernoch gerne spiele, wirkt das bisher gesehene von Teil 4 wie ein Aufguss von genau diesen. Colours hingegen, wie eine Umsetzung alter Tugenden in moderne Zeiten. Das Gameplay wurde entschlackt und die Spieler bekommen das, was sie sich von Sonic wünschen: Highspeed-Action in knallbunten Levels. Einziger Wermutstropfen: Colours hat erneut ein Softpop-Titellied. Nichtsdestotrotz scheint Sonic endlich wieder den Sprung aus der Nische auf den Massenmarkt geschafft zu haben. Wir freuen uns drauf!
 
So testen wir >>


Mehr zur "Sonic"-Reihe
Review - Sonic Generations (3DS)
Review - Sonic Generations (PC)
Review - Sonic Generations (Multi)
Preview - Sonic Generations (Multi)
Review - Sonic Colours (Wii)
Review - Sonic 4 Episode I (Multi)
Artikel - Sonic History - Ein Igel schreibt Geschichte (Multi)
Review - Sonic Unleashed (Xbox 360)
Review - Sonic Chronicles: Die dunkle Bruderschaft (DS)


#1 | adojica [22.09. | 17:13] 



582
Sonic Colours
hoffentlich wird die DS Version die gleiche Qualität wie die Wii Version haben.das bezweifle ich aber

#2 | PhanZero [22.09. | 17:30] 



13.900
Sonic Colours
Och, ich hab die DS-Fassung auf der Gamescom angespielt und fand es schon ganz gut. Womit ich mich halt immer noch nicht anfreunden kann ist das Flitzen über zwei Bildschirme, find ich etwas unübersichtlich, auch bei den bisherigen Sonic-Spielen auf dem DS. Aber ansonsten hat es schon typisches Sonic-Gameplay gehabt...

#3 | Bl4cK_Win9 [23.10. | 02:36] 



621
Sonic Colours
Ich muss das einfach nur haben das sind Titel die die Wii mit voller Gewalt am Leben halten wollen. Nur leider hat meiner vor nem halben jahr aufgehört spiele zu erkennen:(


 
























tolle Optik
kein Werigel
unglaublich schnell
Alien-Fähigkeiten
Online-Leaderboards


Offizielle Website:
 @Sega



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW