Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


FIFA 07
 Vorschau von Benjamin Jakobs (08.11.2006) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Sport Publisher:Electronic Arts
Termin:28. September 2006 Entwickler:EA Sports

zum Pro Evo 6 Testzum FIFA 07 Test


Alle Jahre wieder feiern wir Weihnachten und Ostern ... und warten natürlich auf das jährliche Sportspieleupdate von Electronic Arts. Wie sieht es diesmal mit „FIFA 07“ aus? Gibt es sichtbare Fortschritte im Vergleich zur Vorjahesversion bzw. der WM-Fassung aus diesem Jahr? Wir haben uns aufs Spielfeld begeben und dem gegnerischen Torwart die Bälle um die Ohren gehauen. Das Ergebnis erfahrt ihr in unserem Review.


Umfangreiches Lizenzpacket

Wie gewohnt kommt auch „FIFA 07“ wieder mit einem umfangreichen Lizenzpaket daher, wodurch euch mehr als 20 Ligen und weitere Mannschaften zur Verfügung stehen, selbstverständlich mit den echten Daten, Namen und möglichst realistischen Spielergesichtern.

Beim Spielstart erwarten euch viele unterschiedliche Spielmodi, allerdings könnt ihr auch einfach sofort zwei Mannschaften auswählen und ein Match absolvieren. In diesem Jahr hat EA auch die Ballphysik überarbeitet, doch dazu später mehr. Wer sich daran gewöhnen möchte, kann ein Trainingsspiel, Elfmeter, Freistösse und auch Eckbälle üben. Ansonsten darf man wie gewohnt seine eigenen Turniere erstellen und gegen andere Mitspieler online antreten. Neu hinzukommen ist dabei die "Interaktive Liga". Diese basiert auf den Spielplänen der realen Ligen und lässt die Spieler mit ihren Lieblingsvereinen gegeneinander antreten. Dabei werden an einem Spieltag zum Beispiel immer wieder Partien zwischen Bremen und Bayern München ausgetragen. Das Team, bei dem die Spieler am Ende die meisten Siege herausgeholt haben, bekommt in der Tabelle auch drei Punkte gutgeschrieben. Pro Liga könnt ihr einen eurer Lieblingsvereine auswählen und diesen Spieltag für Spieltag unterstützen, die entscheidenden Partien werden jeweils in zwei Tagen vor der echten Begegnung ausgetragen. Eure Wahl sollte aber auch gut überlegt sein, denn pro Saison und Liga ist lediglich ein Wechsel erlaubt.

Abgesehen davon könnt ihr im Spiel auch diverse Herausforderungen erreichen, dazu zählen etwa eine bestimmte Anzahl an Toren oder Siegesserien, aber auch der Gewinn der Bundesliga oder des DFB-Pokals. Wisst ihr mit den vorgegebenen Vereinen nichts anfangen? Dann gründet doch einfach euren eigenen Klub! Auch das ist in „FIFA 07“ möglich, wobei ihr unter anderem das Wappen aus verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten zusammensetzt und einen Namen aussucht. Eigene Spieler lassen sich selbstverständlich auch kreieren. Mit dem eigenen Verein dürft ihr dann in allen Offline-Spielmodi antreten.


Fußball Manager lite

Sicher eines der Herzstücke von „FIFA 2007“ ist der Managermodus. Hier erstellt man zu Beginn einen Trainer und übernimmt die Kontrolle über einen Verein. Dort kümmert ihr euch um die Mannschaft, Transfers, einen Sponsor oder sucht Talente aus. An die Komplexität des „Fussball Manager“ aus dem Hause EA kommt das Ganze aber natürlich nicht heran. Sind alle Entscheidungen getroffen, geht’s auf dem grünen Rasen zur Sache. Wer nicht selbst spielen möchte, wählt entweder die visuelle oder die schnelle Simulation. Bei letzterer wird euch nur das Ergebnis präsentiert, die visuelle Simulation funktioniert hingegen wie der Textmodus im „Fussball Manager“, wenn auch weit weniger umfangreich.

Wer will, kann dabei sogar an beliebiger Stelle ins Spiel einspringen, um etwa einen Rückstand noch selbst aufzuholen. Dabei kommt auch eines der Mankos des Managermodus zum Vorschein: Vor einem Spiel könnt ihr nämlich nicht selbst die Trikots wählen, was das Spiel selbst aber leider auch nicht immer zufriedenstellend löst. Wenn euer Team komplett in rot antritt und der Gegner in roten Trikots mit schwarzen Hosen, dann ist das ja noch halbwegs akzeptabel. Völlig unverständlich aber, wenn beide Mannschaften komplett in rot oder weiß antreten. Dabei fällt es erwartungsgemäß sehr schwer die Übersicht zu behalten, lediglich das Radar hilft hier etwas weiter.


Der neue Ball

Den größten spielerischen Fortschritt hat in „FIFA 07“ definitiv die Ballphysik gemacht. Der Ball wird jetzt eigenständig berechnet und klebt nicht mehr am Fuß der Spieler, wodurch sich das Gameplay auch anders und vor allem realistischer anfühlt, wenn auch noch nicht ganz so realistisch wie in „Pro Evolution Soccer“. Da ist dann doch noch etwas mehr Arbeit erforderlich. Durch das überarbeitete System entstehen auch viele neue Situation. Das Erzielen von Toren ist bei weitem nicht mehr so einfach wie in den Vorgängern. Hier kommt es nun auf die richtige Position und Ballkontrolle an, sonst gehen die Bälle recht weit am Tor vorbei. Ebenso laufen eure Spieler nicht immer noch automatisch Richtung Ball. Sobald dieser in der Luft ist, zeigt ein gelber Punkt auf dem Rasen an, wo er landen wird. Mit eurem in der Nähe befindlichen Spieler müsst ihr nun versuchen, das Spielgerät unter eure Kontrolle zu bringen bzw. diesen auf das Tor oder zu den Mitspielern zu befördern. Was nun häufiger vorkommt sind außerdem Abpraller von Spielern, Torhütern oder dem Aluminiumgestänge des Tores, woraus wiederum das eine oder andere Abstaubertor resultiert. Unrealistisch ist das keineswegs, schließlich passiert dies auch recht häufig in der Realität.


Wo ist die NextGen Grafik?

Bereits in unserem Test zu „FIFA WM 2006“ haben wir die Grafik kritisiert, bei „FIFA 2007“ hat sich diese nur unwesentlich verbessert. Noch immer wird auf dem PC die veraltete Grafikengine verwendet, während das Spiel auf der Xbox 360 wirklich fantastisch aussieht. Da verwundert es doch sehr, dass es bei hohen Einstellungen auf einem definitiv ausreichenden Rechner gerade in den „Zwischensequenzen“ vor Anpfiff der Partie, nach Torchancen, bei Eckbällen oder Fouls zu Rucklern kommt, die Framerate bricht hier deutlich in den Keller. Auf mittleren Details bessert sich dies zwar, komischerweise laufen dann aber einige der Szenen ohne Probleme, andere ruckeln jedoch weiter brav vor sich hin. Gewohnt sehr gut ist die Atmosphäre in den Stadien gelungen, zumindest wenn man den Sound betrachtet. Die Zuschauer selbst bestehen weiterhin aus verpixelten und flachen Bitmaps, ebenso die Fotografen am Spielfeldrand. In den Menüs hört ihr wieder jede Menge von EA lizensierte Musikstücke von mehr oder weniger bekannten Künstlern.

Die KI der Spieler funktioniert größtenteils recht gut und hält sich an die Vorgaben, die ihr während der Spiele per Tastendruck bestimmen könnt. Allerdings kommt es immer wieder zu kleinen Aussetzern bei den Gegenspielern. Wenn diese von einem Spieler verfolgt werden, laufen sie gerne mal nach hinten anstatt einfach den Ball zu einem der freien Mitspieler zu passen.





„FIFA 07“ hat wieder seine Licht- und Schattenseiten - vor allem die Grafik ist nicht mehr zeitgemäß. Auf jeden Fall sehr gelungen ist die neue Ballphysik, die zwar noch etwas Optimierung braucht, aber schon ganz gut funktioniert und einige neue Spielsituationen mit sich bringt. EA ist damit zwar wieder ein Stück näher an „Pro Evolution Soccer“ herangerückt, belegt aber weiterhin nur den zweiten Platz. Für das nächste Jahr sollte aber mal zwingend eine neue Grafikengine auf der Featureliste stehen, zwischen der PC- und Xbox 360-Version liegen Welten. Trotz der kleineren spielerischen Mängel macht aber auch „FIFA 07“ wieder eine Menge Spaß.
 
So testen wir >>


Mehr zur "FIFA"-Reihe
Review - FIFA 15 (Multi)
Review - FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014 (Multi)
Review - FIFA 14 (Xbox One) ()
Review - FIFA 14 (Multi)
Review - UEFA EURO 2012 (Multi)
Review - FIFA Street (PS3)
Review - FIFA 12 (Xbox 360)
Review - FIFA 11 (Xbox 360)
Preview - FIFA 11 (Multi)
Review - FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 (PS3)
Review - Fifa 10 (Xbox 360)
Review - FIFA 09 (PC)
Review - FIFA Street 3 (Xbox 360)
Review - FIFA 08 (PC)
Review - FIFA 07 (DS)
Review - FIFA WM 2006 (PC)


Noch keine Kommentare abgegeben.


 
























originale Daten
neue Ballphysik
tolle Atmosphäre
schwache Grafik
immer wieder Ruckler
KI hat Aussetzer
Trikotwahl im Managermodus nicht perfekt


Offizielle Website:
 @EA

Fansites:
 gfo2007.de
 fifa4fans.de

Weitere Links:
 Trailer
 Demo



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW