Meine Vorteile Anmelden Registrieren
zur Startseite zu unseren Downloads zu unserem Forum
zur PC-Section Trenner zur XBox360-Section Trenner zur PS3-Section Trenner zur PS2-Section Trenner zur Wii-Section Trenner zur 3DS-Section Trenner zur DS-Section Trenner zur PSP-Section Trenner zur iPhone-Section

News
Previews
Reviews
Specials
Hardware
Die besten...
Retrogaming

Wallpapers
Babe-Galerien

GameRadio.de bei Facebook GameRadio.de bei Twitter GameRadio.de bei Youtube RSS-Feed von GameRadio.de


Eure Vorteile
Punkte-Übersicht
Zum Forum
Arcade-Games
Unsere Mitglieder

Redaktion
Newsletter
So testen wir
GR Webcomic
Jobs
Impressum

 


CRYSIS 2
 Vorschau von Tobias Hamers (12.03.2010) Artikel-Feed (RSS) abonnieren
Genre:Ego-Shooter Publisher:EA
Termin:4. Quartal 2010 Entwickler:Crytek

Seit drei Jahren in der Entwicklung und nun, Ende des Jahres, soll es endlich erscheinen: Crysis 2. Mit Hammergrafik und herausragendem Gameplay verzückte der Vorgänger im Jahre 2007 die PC-Spielergemeinde. Nun soll der Action-Titel auch für Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen. Was euch dabei erwartet, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen:


Wir schreiben das Jahr 2007. Entwickler Crytek versetzt Spieler und Presse gleichermaßen in Verzückung. Solch eine Grafikpracht hatte man bis dato noch nicht gesehen. Selbst heute, knappe drei Jahre später wird »Crysis noch immer als Grafikreferenz gefeiert. Doch das Spiel bot nicht nur etwas fürs Auge. Auch das Gameplay wurde allerorts hoch gelobt. Dank eines fortschrittlichen Kampfanzugs konnte der Spieler kurzzeitig besondere Fähigkeiten annehmen. Dieses Element wurde hervorragend integriert und ermöglichte so ein noch nie da gewesenes Spielgefühl. Kein Wunder also, dass ein guter Teil der Awards und Auszeichnungen des Jahres 2007 an die deutsche Spieleschmiede Crytek ging.


Alte Schwächen

Trotz des großen Erfolgs und der guten Kritiken bleibt viel Platz für Verbesserungen. Als eine der größten Schwächen wird die recht lieblose Präsentation der Story angesehen. Klischeehafte Protagonisten, mangelnde Nähe zum Spielcharakter und der geringe Tiefgang der Geschichte ließen den Spieler nicht vollends in die Inselwelt eintauchen. Ein weiteres Manko: Der wenig durchdachte Multiplayer-Modus. Auf dem Papier macht der sich sehr gut und erinnert an C&C Renegade. Mit Hilfe von Teamkollegen müsst ihr die feindliche Basis zerstören. Verschiedenartige Gebäude können eingenommen werden und bieten wichtige strategische Vorteile. In der Praxis allerdings erwies sich das System als sehr schwerfällig und konnte nur wenige Spieler langfristig motivieren.


Was geschah im ersten Teil?

Crysis spielt in Jahr 2020 im Ostchinesischem Meer. Genauer gesagt auf den (fiktiven) Ling-Shan Inseln. Der Kontakt zu einer Archäologen-Gruppe ist abgerissen. In einem der letzten Funksprüche kündigt das Team einen sensationellen Fund an, der die Welt für immer verändern könne. Grund genug für die US-amerikanische Regierung eine Spezialtruppe, die so genannten Raptor, zu entsenden, um nach dem Rechten zu sehen. Das Besondere an dieser Einheit: Alle Soldaten wurden mit hochentwickelten Kampfanzügen, den Nanosuits, ausgestattet, die dem Träger übermenschliche Fähigkeiten verleihen. Ihr spielt Nomad, einen der entsandten Elitesoldaten. Bei der Ankunft werdet ihr darüber informiert, dass sich die Nordkoreanische Volksarmee auf der Insel breit gemacht hat und mit großer Wahrscheinlichkeit für das Verschwinden der Archäologen verantwortlich ist. Also macht ihr euch auf die Suche nach den vermissten Personen. Im Laufe des Spiels erfahrt ihr, dass es sich bei dem mysteriösen Fund um ein Alienraumschiff handelt. Kurz nachdem ihr das gute Stück entdeckt habt, bricht auf der Insel das Chaos aus. Die Außerirdischen erwachen zum Leben und frieren auf einen Schlag die ganze Insel ein. Der Kampf ums Überleben beginnt…


Worum geht's im zweiten Teil?

Crysis soll, so haben es die Entwickler angekündigt, eine Trilogie werden. Der zweite Teil setzt drei Jahre nach dem Zwischenfall auf der Insel an. Die Aliens haben inzwischen einen Großteil der Weltmetropolen ausradiert und die Menschheit steht kurz vor dem Fall. In Straßenschlachten werfen sich die letzten Überlenden verzweifelt in den Kampf. Mit Panzern und ähnlich schwerem Gerät versuchen sie im Häuserkampf der außerirdischen Übermacht Herr zu werden. Schauplatz wird unter anderem New York sein, zumindest das, was davon noch übrig ist. Die Hochhäuser, wenn sie denn noch stehen, sind stark beschädigt, die breiten Straßen aufgerissen, Autowracks und brennende Trümmer versperren den Weg. Fraglich ist, ob wir uns wie im ersten Teil hauptsächlich alleine durch die zerstörte Stadt bewegen, oder Kameraden ähnlich wie bei Call of Duty zur Seite gestellt bekommen. Zudem soll sich noch eine dritte Fraktion, deren Name, Struktur und Beweggründe noch geheim sind in die Kämpfe einmischen.

In Crysis 2 setzt Crytek also verstärkt auf eine spannend inszenierte Story und versucht so eine der größten Schwächen des Vorgängers auszumerzen. Das wäre sehr wünschenswert, zumal das Szenario einer Alieninvasion ein breites Spektrum an möglichen Handlungssträngen anbietet. Aufmerksame Spieler sollen im Verlauf immer wieder auf Zeitungsauschnitte, Ton- und Bildaufnahmen von Personen stoßen, die von ihren Schicksalen erzählen – »Bioshock lässt grüßen.


Der neue Nanosuit

Die beste Methode mit den verfeindeten Gruppen fertig zu werden ist, wie könnte es anders sein, der Nanosuit. Dieser wurde noch weiter verbessert. Verschiedene Fähigkeiten können nun kombiniert werden. So werden übermenschliche Stärke und Geschwindigkeit mit einem Mausklick ausgewählt. Neu ist auch der Taktik-Modus. Habt ihr diesen aktiviert, nehmt ihr eure Umgebung weit besser und genauer wahr. Waffen und Leichen werden automatisch gescannt. Marode Gebäude oder Einsturzstellen werden markiert. Sogar das Abhören weit entfernter Gespräche soll damit möglich sein. Zudem soll es nun, so Gerüchten zufolge, verschiedene Stufen innerhalb der Fertigkeiten geben. Denkbar wäre eine Verstärkung der Körperpanzerung, so dass anfliegende Kugeln abprallen und gegen umstehende Feinde geschleudert werden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Bewegungsgeschwindigkeit innerhalb der Tarnung zu variieren. Schon im ersten Crysis hieß es: Je schneller die Bewegung, desto schneller wird die Energie im Tarnmodus verbraucht. Sicher angekündigt hingegen sind die Updates für den fortschrittlichen Kampfanzug. Die sollen im Verlauf des Spiels zu finden sein. Wie diese jedoch aussehen und wie viele es geben wird, ist bisher nicht bekannt.


Bewegungsfreiheit und offene Fragen

Ob die Stadt New York die einzige Location von Crysis 2 sein wird, ist fraglich. Die Entwickler hüllen sich diesbezüglich in Schweigen. Ebenso unklar ist, ob ihr die Stadt auf eigene Faust erkunden könnt. Die versteckten Verbesserungen für den Nanaosuit könnten ein Indiz dafür sein. Mit Sicherheit hingegen wird es wieder verschiedene Fahrzeuge geben. Panzer und Jeeps sind auf Screenshots bereits zu sehen. Wir gehen stark davon aus, dass diese wie auch im ersten Teil gesteuert werden können. Bis dato unbekannt ist, ob es einen Multiplayer-Modus geben wird. Crytek hatte in dieser Disziplin bisher wenig Erfolg. Der Mehrspielermodus von Teil eins fand kaum Beachtung in der Spielergemeinde. Auch das Multiplayer Spiel Crysis: Wars konnte nur mäßigen Erfolg einfahren.





Zugegeben, vieles zum Thema Crysis 2 liegt noch im Dunklen. Worum geht es in der Story? Werden wir außer New York noch andere Schauplätze bereisen? Was hat es mit dieser mysteriösen Organisation auf sich? Fragen über Fragen. Sicher hingegen ist: Die Grafik wird abermals wegweisend sein. Das Gameplay wird sich, dank sinnvollen Verbesserungen des Nanosuits, mit großer Wahrscheinlichkeit von der breiten Masse abgrenzen. Wenn die Entwickler nun noch ihre Versprechen bezüglich einer tiefer gehenden und spannend inszenierten Geschichte einhalten, sehen wir Ende des Jahres einem weiteren Action-Hit entgegen. Hoffen wir das Beste!
 
So testen wir >>



#1 | Gast [27.03. | 01:49] 
blöd
ich finde crysis einfach nur schei*e

#2 | Gast [29.03. | 01:07] 
@ Blöd
Alter Crysis ist ja mal der beste Shooter ever. Nur weil dein PC zu schei*e ist kann crysis doch nichts für aber zurück zum Thema hoffentlich der Teil wird im Multiplayer lang fesselnd und nicht wie BFBC2 oder Cod 6 man die spiele sind scheiße

#3 | Gast [09.04. | 16:39] 
Crysis 2
bfbc2 kann man doch nicht als scheiße abstempeln!? das is das erste wirkliche Kriegsspiel.... wenn du ein gutes team hast

#4 | Gast [08.05. | 10:32] 
@blöd
ihr könnt doc nicht alles als schei*e abstempeln!

vieleicht hat crysis sehr, ich wiederhole, sehr hohe anforderungen trotzdem ist es eines der geilsen spiele die es gibt und ich persönlich freu mich schon au den 2ten teil.

ps: die pc-anforderungen wurden übrigens etwas
runtergeschraubt

so kann sogar ich mit meinem arche-noah pc
das spiel einigermaßen flüssig zocken


 










mehr Wallpaper


















New York als Schauplatz
neue Fraktion
Fahrzeuge
Nanosuit-Verbesserungen
Next-Gen-Ableger
Bombast-Grafik


Offizielle Website:
 @EA

Fansites:
 Crysis-HQ.de

Weitere Links:
 Nanosuit-Trailer
 Engine Trailer



Partner: Neofokus Fotografie

PC | PS3 | Xbox 360 | PSP | Nintendo 3DS | Nintendo DS | PS2 | Wii | iPhone / iPod | Anime Wallpapers | Anime/Manga | Partner | Link Us | Datenschutz

Content & Design © 2009 GameRadio-Team
Please feel free to send comments and suggestions to webmaster(at)gameradio.de
All rights reserved.

IVW Logo
GameRadio.de ist Partner von Fantastic Zero und unterliegt
als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW